Warum nicht wieder Sockel 7 - Zeiten?

NeuerBenutzer

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
324
Renomée
6
Standort
Saarland
Nachdem ja nun Intel bald auch einen CPU-integrierten-Speichercontroller haben wird stelle ich mal obige Frage in den Raum:

Warum nicht wieder ein Sockel für AMD und Intel wie damals zu Sockel 7 Zeiten?

AMD und Intel haben doch sowieso schon etliche Patent-Austausch-Aktionen laufen und da wäre es doch nur ein kleiner Schritt hin zu einem gemeinsamen Sockel.....
 

Piloboy

Admiral Special
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
1.996
Renomée
36
Standort
/home/piloboy
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Damit Intel seinen Chipsatz nicht verkaufen kann....
 
G

gast0972

Guest
Damit Intel seinen Chipsatz nicht verkaufen kann....
LOL? Auch wenn ich seit Ende der P3 Ära NUR AMD Systeme nutzte, würde ich einen soliden Intelchipsatz (wie jetzt meine beiden G965er) IMMER einem Konkurrenzprodukt aus dem Hause SiS, VIA, NVIDIA und AMD/ATI vorziehen.
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.517
Renomée
848
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
...
Warum nicht wieder ein Sockel für AMD und Intel wie damals zu Sockel 7 Zeiten?....

Und AMD/ATI dürften dann Intel und nvidia nachbauen, oder ???
redcard.gif
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
4.470
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia

Piloboy

Admiral Special
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
1.996
Renomée
36
Standort
/home/piloboy
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
LOL? Auch wenn ich seit Ende der P3 Ära NUR AMD Systeme nutzte, würde ich einen soliden Intelchipsatz (wie jetzt meine beiden G965er)

Es war halt mein 1. Gedanke den ich auch gleich in Zeilen verfasste ;D

Ich weis nicht viel wie die anderen Chipsätze so sind, ist mir auch egal, das ganze System muss stabil laufen und da hatte ich noch mit keinem Board Probleme, egal ob Intel, VIA, SIS oder Nvidia, die liefen alle super und laufen grössenteils heute noch.
 

Eye-Q

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.10.2003
Beiträge
7.154
Renomée
238
Standort
Hamburch
Der Hauptgrund ist im Moment das Konzept von AMD dass der Speichercontroller im Prozessor und nicht mehr im Chipsatz steckt. ;) Intel wird wohl irgendwann auch den Speichercontroller in die CPU verlagern, aber im Moment ist es halt noch nicht so.

Außerdem werden die neuesten Technologien, die von einer Firma entwickelt werden, dem Konkurrenten nicht gleich zur Verfügung gestellt sondern erst nach einer gewissen Zeit, so war es mit den Befehlssatzerweiterungen (SSE, SSE2 etc.) und auch bei der x86-64-Bit-Technologie. Das werden die beiden Konkurrenten nichtso ohne weiteres aufgeben, indem sie auf den selben Sockel setzen.
 

dekaisi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
3.930
Renomée
25
Standort
B
Denke auch das sich beide nix verraten.
Warum auch. AMD macht doch schon viel mit IBM und die sind in vielen sachen richtig gut.
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
4.470
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia
Denke auch das sich beide nix verraten.
Warum auch. AMD macht doch schon viel mit IBM und die sind in vielen sachen richtig gut.

Glaubst du. Die haben beide nen Vertrag, dass sie nach 2 Jahren die Patente des anderen ebenfalls nutzen dürfen.
 

Ole

Grand Admiral Special
Mitglied seit
25.01.2003
Beiträge
10.328
Renomée
218
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Weil Intel sagt, dass sie den besseren Unterbau haben und AMDs Schrott ist. Ausserdem wollen sie Lizenzen nicht rausrücken.

Weil AMD sagt, dass sie den besseren Unterbau haben und Intels Schrott ist. Ausserdem wollen sie Lizenzen nicht rausrücken.
 

FHen1979

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
3.009
Renomée
92
Standort
Bonn
  • RCN Russia
  • BOINC Pentathlon 2012
Naja, wird in meinen Augen auch schwer, bei dem derzeiten "Sockelhopping", was die beiden Hersteller derzeit betreiben.

AMD nutze den Sockel 7 noch bis zum K6-3. Intel hingegen wchselte mit dem Pentium 2 auf den Slot 1. Das von mit eben genannte "Sockelhopping" hat AMD mit der Einführung des Athlon 64 im negativen Sinne "perfektioniert". 4 Sockel für eine Produktreihe (754, 940, 939 und AM2)...puhh...ist schon irgendwie derbe.

Ich denke einfach mal, daß ein gemeinsamer Sockel erst dann wieder Realität werden kann, wenn entweder die Hersteller von Mainboards sagen, daß sie den "Spökes" nicht mehr mitmachen, oder beide, also AMD und Intel, aus irgendwelchen unergründlichen Gründen die Notwendigkeit dazu sehen.

Auf Kundenwunsch hin wird das eher nicht passieren.

>Edit< Eye-Q erwähnte den Speichercontroller. Ich meine gelesen zu haben, daß Intel den Speichercontroller spätestens in 3 Jahren auch in die CPU verlegen will / es versucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gast_003

Guest
Für den Desktop Rechner sind aber nur 3 Sockel relevant, nämlich der 754, der 939 (beide DDR Speicher) und der AM2 (DDR2 Speicher), welcher wiederum auch noch für die nächste Generation benutzbar sein dürfte.....solange die MoBo Hersteller da mitspielen.

Ich weiss ja nicht wie es anderen geht aber mir persönlich ist diese Politik lieber (da eindeutig) als die die Intel treibt, bei der zwar ein und der selbe Sockel über mehrere Produktgenerationen bleibt aber neuere Prozessoren aufgrund div. Modifikationen nicht in alten MoBos laufen.....und das fing bereits beim Sockel 370 so richtig schön an.
Hat irgendwie was vonner Bastlerbude. *buck*
 
G

Gast29012019_2

Guest
Vielleicht erleben wir das ja noch das es einen gemeinsamen Sockel gibt, wo man dann einen Intel oder AMD reinstecken kann, und in der Chipsatzwahl freie Hand hat. So kann der Kunde entscheiden, ob er AMD CPU mit Intel Chipsatz koppelt oder Intel CPU mit einem AMD/ATI Chipsatz. Oder eben mit VIA/SIS/Nvidia.

Dann käme es lediglich drauf an, was der Kunde sich vom Chipsatz erwartet und deren Features die er bietet. Ich denke mal das es in Zukunft mal passieren könnte, das man nach sehr langen Jahren wieder zusammen kommt. Diese hätte sicher auch wieder gewisse Vorteile.

Im Idealfall hätten beide Hersteller was davon, möglich das SIS/Nvidia/VIA weniger davon haben, aber sie könnten das wenn sie es wollten auch ändern.

Man könnte sich auf 2 Sockel einigen, einen für den gesamten Desktopmarkt und einen gemeinsamen für den Servermarkt. Alles andere würde wegfallen.
 

Laserstrahl

Admiral Special
Mitglied seit
06.10.2003
Beiträge
1.610
Renomée
11
Ich hab ne Gegenfrage...
Wie ist es dazu gekommen dass Intel und AMD einen gemeinsamen Sockeltyp seit 486(?) bis Pentium (MMX) hatten?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gast_003

Guest
Intel war es nicht recht das ihr Hauptkonkurrent auf dem selben Sockel Konkurrenz macht und hat den Slot 1 rausgeworfen wärend AMD am Sockel 7 festhielt (Lizensgebüren?) und ihn zum Super Sockel 7 weiterentwickelte.
 

migmicha

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
5.721
Renomée
60
nicht nur AMD
IBM und Cyrix haben zu der Zeit auch noch mitgemischt

erst würde der Pentium erfunden, damit man den besser Lizensieren und sich vor Plagiaten abgrenzen kann
dann wird der Sockel möglichst schnell gewechselt (der So7 war nicht der erste für den Pentium)

zum Thema:
die Firmen bekommen es intern nichtmal hin einen Sockel zu kreieren und selbst dann bringt es nicht viel
welchen Sinn hat es ein 600MHz Athlon auf einem Board mit DDR400-Speicher zu betreiben?
oder auch schon bei So7... nicht jedes Board machte freiwillig ohne Probleme 100FSB mit
es gab etliche, die waren AT, einige ATX, einige hybrid (da läuft der Übergang ATX 1.3 zu 2.2 besser)
zig Speicherversionen, mal EDO, mal SD 5V(ziemliche Totgeburt), mal SD 3,3V
(auch das wird jetzt besser geregelt, Speicher passt einfach nicht)
hinzu kamen noch der Übergang von PCI zu AGP und AGP 2x
-> alles So7
-> besser war das zu der Zeit auch nicht, nur vergißt man das leicht

MfG Micha
 
G

gast_003

Guest
Wobei cyrix (die IBMs waren ja im grunde genommen auch nur Cyrix Prozessoren..) glaube ich später von VIA übernommen wurde und die Infrastruktur dieser Prozessoren dann auf der Intel Basis aufgebaut wurde.
Wirklich interessant wurde es bei AMD aber erst ab dem Athlon, wobei mich interessiert hätte wozu ein K6 mit aufgebohrter FPU in der lage gewesen wäre.

Was mich bei Intel aber am meisten stört sind die ganzen Scheininnovationen die ach so hochgejubelt werden. So stammt meines wissens nach die Core architektur von einer Verbindung eines modifizierten P3 Kerns mit dem P4 Busprotokoll ab, der P4 wurde ohne Rücksicht auf verlusste auf Taktfrequenz getrimmt (vielleicht das 1GHz Trauma?) und der Chipsatz der Core CPU mit integrierten Speichercontroller wird scheinbar per PCIe angebunden (wir erinnern uns....beim Sockel 7 wurden ursprünglich North- und Southbridge per PCI Bus verbunden).
 
Zuletzt bearbeitet:

NeuerBenutzer

Fleet Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
324
Renomée
6
Standort
Saarland
AMD nutze den Sockel 7 noch bis zum K6-3. Intel hingegen wchselte mit dem Pentium 2 auf den Slot 1. Das von mit eben genannte "Sockelhopping" hat AMD mit der Einführung des Athlon 64 im negativen Sinne "perfektioniert". 4 Sockel für eine Produktreihe (754, 940, 939 und AM2)...puhh...ist schon irgendwie derbe.

AMD:

- Sockel 7
- Slot A
- Sockel 754
- Sockel 939
- Sockel AM2
- Sockel 940 (Server)
- Sockel F (Server)

Intel:

- Sockel 7
- Slot 1
- Sockel 370
- Sockel 423
- Sockel 478
- Sockel 775
- Slot 2 (Server)
- Sockel 603 (Server)
- Sockel 604 (Server)
- Sockel 771 (Server)
 

mtb][sledgehammer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.375
Renomée
30
Standort
Alphaquadrant der Milchstraße, Erde (kleiner blaue
Du hast in deiner Aufzählung auf der Seite von AMD den Sockel A und bei Intel den Sockel 8 (für Pentium Pro) vergessen. Außerdem wäre es ohl erwähnenswert, dass es den Sockel 370 in den Versionen PPGA, FCPGA und FCPGA2 gab.
 

bbott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.370
Renomée
60
Naja, wird in meinen Augen auch schwer, bei dem derzeiten "Sockelhopping", was die beiden Hersteller derzeit betreiben.

AMD nutze den Sockel 7 noch bis zum K6-3. Intel hingegen wchselte mit dem Pentium 2 auf den Slot 1. Das von mit eben genannte "Sockelhopping" hat AMD mit der Einführung des Athlon 64 im negativen Sinne "perfektioniert". 4 Sockel für eine Produktreihe (754, 940, 939 und AM2)...puhh...ist schon irgendwie derbe.

Ich denke einfach mal, daß ein gemeinsamer Sockel erst dann wieder Realität werden kann, wenn entweder die Hersteller von Mainboards sagen, daß sie den "Spökes" nicht mehr mitmachen, oder beide, also AMD und Intel, aus irgendwelchen unergründlichen Gründen die Notwendigkeit dazu sehen.

Auf Kundenwunsch hin wird das eher nicht passieren.

>Edit< Eye-Q erwähnte den Speichercontroller. Ich meine gelesen zu haben, daß Intel den Speichercontroller spätestens in 3 Jahren auch in die CPU verlegen will / es versucht.

Schön was bringt es mir wenn der Sockel gleich bleibt und ich mir Trotzdem ein neues Board kaufen muss (siehe Intel) weil die Stromversorgung geändert wurde ;) Lieber immer einen neuen Sockel, dann muss ich mir nicht noch die Datenblätter studieren oder mache mir am Ende noch was kaputt. Entweder ganz oder gar nicht. Das der 939 frühzeitig stirbt war voraus zu sehen da der K9 (AM2) nun mal "nur" einen DDRII Controller hatte. Das ist nun mal der Preis des Integrierten Controllers, den der Kunde zahlen muss. Das einzige was man AMD vorwerfen kann ist die Sockel 754/939 Geschichte, das war wirklich dumm gelaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

maxxx80

Lt. Commander
Mitglied seit
07.02.2006
Beiträge
132
Renomée
0
Standort
Österreich/Salzburg
Also, will ja keinen Sockel Streit auslösen.

Aber wenn ich mir 775 ansehe *birthday*

P4 -> Dual p4 -> WECHSEL
Dual P4 -> Core2Duo -> WECHSEL
Core2DUO -> die neuen -> "na was wol" WECHSELLL

Jaja die Spannungsversorgung ist schon schwer vorherzuplanen *noahnung*

Lg Maxxx
 
Zuletzt bearbeitet:

Vahdi

Fleet Captain Special
Mitglied seit
06.04.2007
Beiträge
261
Renomée
1
Standort
Dortmund
Das der 939 frühzeitig stirbt war voraus zu sehen da der K9 (AM2) nun mal "nur" einen DDRII Controller hatte. Das ist nun mal der Preis des Integrierten Controllers, den der Kunde zahlen muss. Das einzige was man AMD vorwerfen kann ist die Sockel 754/939 Geschichte, das war wirklich dumm gelaufen.

Hoffentlich hat der K10 keinen DDR3 Controller dann schauen viele AM2 Leute in die Röhre.
 
Oben Unten