AM5 Beratung Board + CPU + RAM

vinacis_vivids

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
835
Renomée
79
Hallo ihr Lieben,

ich gedenke seit ewiger Zeit von AM4 auf AM5 umzusteigen.

Aktuell:

Ryzen 9 3900X 12C/24T
32GB DDR4 3200Mhz CL16
Gigabyte AM4 X470 Mainboard

Ich merke bei einigen Spielen / Anwendungen schon die Limits der CPU / RAM / MB.

Anwendung: Gaming, Videos, KI-Anwendungen, Benchmarks usw.

Ich achte auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und habe daher folgendes zusammengestellt:

Ryzen 9 7900X3D 12C/24T
64GB DDR5 6000Mhz CL30
Gigabyte AM5 X670 Mainboard

Das Paket kostet dann 459€ CPU + 239€ RAM + 296€ Mainboard ~ 994€ +Versand ~ 1000€

Ca. 1000€ mittlerweile für ein Upgrade ? Gut ok, für die 7900XTX habe ich auch zum ersten Mal >1000€ gezahlt.
Finde alles mittlerweile auch recht teuer muss ich sagen. Egal, System soll wieder 3-4 Jahre halten.
Der R9 3900X ist aus dem Jahr 2020 und wird dann zum Multimedia/Stream und für alte GPU-Tests verwendet.

Als Schüler konnte ich mir den AMD Athlon 1700+ / 2500+ (Barton FSB-333) leisten und gut übertakten.
Heute könnten sich überhaupt keine Schüler/Studenten mehr solch teure CPU`s leisten, oder?

Als Alternativen gibt es noch den 7900er, 7900X, 7950X, 7950X3D, die alle im Preis-Leistung schlechter sind derzeit.

Vorschläge und Verbesserungen?

LG v_v
 
Da der 7900X3D 2 Kerne mit gestackten Cache weniger hat als der 7800 und der 7950X3D würde ich ihn fürs Gamig eher vermeiden wollen da er bei Spielen die von dem zusätzlichen Cache profitieren oftmals das Nachsehen gegenüber seinen beiden Geschwistern hat.
Die Frage ist also wo für dich die Prioritäten liegen. Ist das Gaming wichtiger, wofür aktuell der 7800X3D die bessere Wahl wäre oder legst du mehr Wert auf Programme die von der höheren Multithreading Leistung des 7900X3D profitieren? Der große Bruder wäre zwar leistungstechnisch die beste Lösung, ist aber auch am teuersten.
 
Moin mein lieber @vinacis_vivids

die Frage beim Board wäre bei ~300€ könnte dein fav. das X670 Aorus Elite sein oder?
Das hat allerdings auch nur PCIe5 für den ersten M2 Slot u der Rest arg begrenzt..da würde ich eher gucken das es auch PCIe5 für die Grafik gibt.. wenn’s wirklich 2-3 Jahre als Main Rechner her halten soll..
Und wieviele M2 SSDs würdest mit nehmen oder sollen evtl SATA SSDs ausgemustert werden ?

Grüße 🖖🏼
 
@sompe
Ich spiele ab und zu und erstelle auch Content. Und abrüsten von 12C auf 8C will ich nicht, rein psychologisch gesehen. Daher fällt der 7800X3D raus.

Also mind. 12C für Rendering. KI-Upscaling. Auch Schach-Endgames.

@Cappuandy
Das Gigabyte X670 Aorus Elite finde ich ganz gut. Würde evtl. auch einen Switch zu MSI oder Asrock machen, wenn dort die Ausstattung besser ist.
2TB M2 SSD wirds wahrscheinlich.

mit PCIe 5.0:
MSI Tomahawk WIFI X670E oder Asrock X670E Pro RS oder Asrock PG Lightning.
 
Bitte korrigiert mich wenn ich bei was falsch liege und @vinacis_vivids bitte ließ noch mal nach in Anleitungen und Co oder frage nach weil ich nicht immer 100 % sicher bin ob ich alles richtig im Kopf habe. Das Meiste sollte aber wohl eher stimmen.

Ich bin da wohl eher bei sompe.
Ich habe mich, siehe Mein System, für einen non X3D entschieden. Grund war auch das es die noch nicht gab und ich nicht dachtet die kommen nicht so schnell und ich bin im Nachhinein nicht unglücklich das ich nun keinen 3D Cache habe. Mache auch nicht oder noch nicht das was du vor hast ab von Spielen und etwas Surfen und so einfacher Sachen.
Nach dem was ich mal gesehen und oder gelesen hatte weiß ich nicht ist ob die X3D CPUs mit mehr als einer CCD = Core Complex Dies = Rechen Kerne und dann kommt noch wie immer die I/O Die dazu wirklich das sind was man immer die Bessern sind weil leider bei den X3D CPUs nur einer der beiden CCDs den Cache drauf hat bis jetzt. Das kann Probleme machen weil das mit dem welche der CCDs genutzt werden nicht immer gut ist und dann manche Anwendungen und Spiele Nachteile haben können. Such mal danach wie sich das verhält auch bei den weiter unten genannten Kanälen bitte immer komplett mitdenken und gerne noch mal nachfragen wenn was nicht klar ist.
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_AMD_Ryzen_processors#Raphael_(7000_series,_Zen_4_based) Da kann man sich die CPUs ansehen und wird direkt zu AMD weiter geleitet wenn man auf die Namen der CPUs drückt. Ob das alle CPUs sind keine Ahnung also gerne noch mal bei AMD nachsehen.

Ich glaube gamers nexus und auch PCGH und Andere hatten einen Test dazu wie sich das nun mit X3D und ohne X3D ist und wie wenn 2 CCDS + I/O Die wo immer nur einer CCD mit Cache bedacht ist alles sich verhält.
Ich würde vielleicht eher ein Modell der AM5 Ryzen 9 Klasse ohne 3DCache kaufen und gar nicht so viel darüber nachdenken. Vorteil wäre, dass die Non X3Ds etwas höher takten und das kann auch Vorteile haben aber wie schon auch von sompe geschrieben hängt es auch etwas vom OS und der Software ab was nun besser ist.
Ob die 32 GB RAM wirklich die Bremse waren ist halt die Frage. Da du aber mehr als nur Spielen vorhast würde ich mir das mit dem Speicher sehr gut überlegen. Zuerst würde ich Board und CPU aussuchen und dann genau schauen welche Speichergeschwindigkeiten überhaupt mit dem Board gehen und ob 2 oder 4 Riegel sein sollten oder müssen und dann welche. Wenn ich wirklich viel Speicher brauch würde ich genau überlegen oder berechnen wie viel es sein soll.

@Cappuandy
Meinst du PCIe 5.0 bringt viel? Ich bin mir da nicht so sicher ob wir bald GPUs haben wo 5.0 was bringt oder so viel bringt das der Mehrpreis jetzt fürs Board gerechtfertigt ist. Sollte man aber das Board 5 Jahr nutzen wollen und können und in der zwischen Zeit eine neu GPU/Grafikkarte kaufen dann wäre das von Vorteil und ich wäre bei dir.
Heißt dann wohl eher ein Board mit B650 E Chipsatz https://en.wikipedia.org/wiki/Socket_AM5#Features wenn ich mich nicht irre

Daher das hier auch noch mal an @vinacis_vivids
Schau genau hin was wann welche PCIe Geschwindigkeit mit wie vielen LANS das unterstützt und woher die LANs komme ob von der CPU oder GPU. Hier noch mal was zu PCIe an sich https://en.wikipedia.org/wiki/PCI_Express#PCI_Express_4.0

Ob wir für den Sockel AM5 PCIe 6.0 und 7.0 noch sehen werden glaube ich eher nicht. Dann eher beim Nachfolger und ob da da nicht später eine andere Art der Datenübertragung her muss mal sehen. Ich meine an Stelle von Kupfer, eher Lichtleiter weil man dann verniger übersprechungen hat und das am Ende einfacher zu realisiern ist und vielleicht nicht viel teuer als die die Leitungen für PCIe 5.0 mit X16 Anbindung.
 
@The_crow
Für das CCD Management bei den X3D Modellen liefern die aktuellen Chipsatztreiber ein Programm mit das letztendlich nur die Programme/Spiele die von dem gestackten CCD profitieren sie darauf festnageln soll. Beim kleinsten Modell ist es natürlich witzlos weil es nur den gestackten CCD besitzt. Entsprechend wichtig ist dann aber auch dass das Programm vernünftig gepflegt wird. Für alles andere sollte es keine Rolle spielen da sich der Boost wegen des höheren Taktpotentials normalerweise die ungestackten Kerne schnappen dürfte.
 
@sompe
Ach so war das.
Hatte das anders im Kopf aber macht schon Sinn aber wenn ich da ein Programm mit Tabelle brauche ist das nicht so gut es sei denn der User könnte das selber pflegen im Fall AMD macht nichts mehr.
Gilt das nur für Windows oder auch für Linux und ja davon war nicht die Rede aber interessieren würde es mich schon etwas. Weißt du da was zu?

Wie ist das aber wenn die Programm an sich von mehr als den in einem CCD an Cores drin ist profitieren könnte? Wenn der Cache kaum eine Rolle Spielt sondern nur reine Geschwindigkeit wie sieht es dann aus?

Habe gerade noch mal geschaut und es war das Video:
Hatte das Video von gamers nexus vom 27.02.2023 glaube ich gesehen aber nicht mehr alles im Kopf.
 
7900xtx7900x3de3c9y.png


Der 7900X3D hat schon seine Vorteile im Gaming ggü. dem 7900X und ist nur dem 7950X3D leicht unterlegen.

Bei Anwendungen ist der 7900X3D genauso schnell wie der 7900(X):

leistungsratingmulticxciq9.png


Das ist zumindest mal mein aktueller Stand der Erkenntnis.
 
@vinacis_vivids
Gut aber was wird da gezeigt?
Allgemein ein Mittel bei X Spielen mit was für einer Einstellung?
Hast du bitte mal einen Link zum Artikel dann kann ich mir das mal selber durchlesen und dann vielleicht was dazu schreiben oder ich habe auch dann Fragen weil mir was nicht klar ist.

Ich denke immer noch das es auf auf die Software ankommt was nun wann besser ist aber da muss ich wohl nochmal etwas lesen und sehen. Habe mich damals nicht so super duper damit beschäftigt und einfach das was da war und im Preis für mich OK war und eine Steigung gegen über meinem alten war auch was Cores angeht gekauft und noch mal wie gesagt gab es zu dem Zeitpunk die AM5 Ryzen mit X3D nicht und oder nicht die Ryzen 9 mit X3D nicht. Weiß das gerade aus dem Kopf nicht mehr 100 %.

Schau dich doch auch mal beim gamers nexus Kanal auf YouTube um. Vielleicht hilft das auch noch etwas weiter um dir bei deiner was kaufen Entscheidung zu unterstützen.

Mal ganz davon ab noch eine Idee oder Meinung und ich habe auch lange überlegt was ich kaufen will und da alles zu teuer war hat das noch mal etwas gedauert:
Wenn du das System ohne Umbau lange nutzen willst dann kauf etwas mehr als du gerade brauchst damit du nicht in 2 oder 3 Jahren aufrüsten muss. Wenn du nach 3 Jahren spätestens aufrüsten willst aber nicht das Mainboard aber gerne CPU und GPU dann kauf genau das was du jetzt brauchst und du denkst es ist für 3 Jahre gut. Nur beim Board schau das es etwas hochwertiger ist damit das dann lange hält und noch genug Support was das BIOS/UEFI angeht hat damit die neue CPU dann auch drauf läuft.
Später nur GPU/Grafikkarte aufrüsten könnte dazu führen das unter Umständen die CPU bremst besonders bei einigen Spielen in bestimmten Auflösungen wenn die es bis dahin immer noch nicht schaffen wirklich mehr Multi threading bei der CPU zu machen also mehr als 4 oder 8 Kerne wirklich gut aus zulasten.
Davon höre ich neben gamers nexus auch immer mal wieder bei Digital Foundry /DF und auch hier und da bei anderen Kanälen auf YouTube.
Ich glaube es gibt auf DF auch ein paar Videos die erklären wie mit dem Falschenhals so ist und wann was eher bremmst. Kann aber auch sein das ich eine anderes Video von einem anderen Kanal im Kopf habe. Einfach mal suchen bitte.
 
@vinacis_vivids
Da das Thema mit dem gestackten Cache und den Spielen sehr speziell ist und nicht jedes Spiel gleich stark darauf anspricht muss man da leider sehr genau hinschauen um das Problem des 7900X3D auf dem Gebiet abzubilden.

Beispielsweise ist der 7800X3D beim Spiele Test meist recht kurz hinter dem 7950X3D und teils recht deutlich vor dem 7900X3D. Bei den Fällen wo da nicht war könnte man spekulieren woran es lag denn so genau wird da idR. nicht hingeschaut. Lag es daran das vom Spiel mehr als die 8 gestackte Kerne genutzt werden oder daran das es nichtso deutlich auf den erweiterten Cache anspricht und der Taktvorteil des ungestakten CCD das Ergebnis dominiert?


Das Thema ist halt relativ schwierig weil sehr speziell, sollte bei dir aber die Priorität auf der Multicore Anwendungsperformance liegen dann wäre der 7900X3D definitiv ein recht guter Kompromiss, zumal dieser Nachteil mit der voranschreitenden Multithreading bei den Spielen mehr und mehr egalisiert wird. Er betrifft eben primär die Lücke zwischen den 6 bis 8 genutzten Kernen.
Ein eher spezieller Fall scheint dort Fortnite zu sein da dort der 7900X3D kaum von deinem erweiterten Cache profitiert, die anderen Modelle hingegen schon. Hatte hier vielleicht das Umschalttool im Chipsatztreiber versagt wodurch das Spiel primär auf den Standard Kernen lief?

Ich hoffe ich hatte dich mit meiner Ausführung nicht zu sehr verwirrt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
@The_crow
Hier ist der Test:

@sompe
Bei deinem Link wurde mit der RTX4090 getestet und das tangiert mich leider nicht so, ebenfalls gilt das für gamersnexus.
Habe eine 7900XTX und schaue hauptsächlich auf AMD CPU + AMD GPU.

Bisher auch keine Auffälligkeiten gefunden beim 7900X3D.
 
@vinacis_vivids
Beim CPU Test ist das eh egal da die Grafikkarten sich langweilen sollen damit der Wert für das CPU Limit des Spiels nicht durch das GPU Limit verfälscht wird.

Zum Thema Auffälligkeiten, unbedingt die Einzeltests genauer anschauen.

Ein paar Beispiele aus dem Test des 7800X3D.
Bei CoD Warzone 2 waren gegenüber dem 7900X3D die beiden Geschwister ca. 14% schneller, bei Dota 2 der 7800X3D 11%, der 7950 X3D 26% schneller.
Beim besagten Fortnite Test setzt sich der 7900X3D nur 2% vom normalen 7900X ab, der 7950X3D kann sich vom normalen X hingegen um 19% absetzen, der 7800X3D vom 7700X (beides 8 Kerner) um 24%. Irgendwas bleibt beim 7900X3D also auf der Strecke. Eines der wenigen Beispiele wo die Reihenfolge der 3 Modelle pass ist bei Dead Space.

Diese verdrehte Reihenfolge spiegelt sich am Ende auch bei den Durchschnittswerten wieder.
Ausgehend vom 7800X3D war der 7950X3D praktisch gleich schnell der 7900X3D hingegen ca. 9% langsamer. Der Großteil der Spiele aus dem Test scheint also lediglich 7-8 Kerne genutzt zu haben.
 
Auch da sieht man den Effekt sehr deutlich dass der 12 Kerner hinter dem 8 Kerner liegt.
Das Spiel TROY ist dabei eher eine Ausnahme bei der man aber auch im Vergleich zum 7770X recht deutlich sieht das es offensichtlich mit dem größeren Cache kaum etwas anfangen kann (7800X3D fällt teils hinter den 7770X zurück, 7900X3D rennt dank höheren Turbo Takt und den zusätzlichen Standard Kernen davon) und entsprechend weit liegen dann auch die Intel Chips in Führung.
Wie gesagt, jedes Spiel reagiert auf den erweiterten Cache anders.
 
Danke für die Links und die vielen Infos allgemein.

Ich bin mir nicht sicher was ich dir empfehlen sollte. Schau dir mal an ob du Test findest für die Programme welche du neben den Spielen nutzen willst. Vielleicht gibt es ja welche wo gezeigt wird ob X3D voretil hat oder nicht bei der Software die du noch nutzen willst oder musst.
AMD oder NV als GPU ist erstmal wie, sompe schon schreibt ,egal bei den Tests weil es da rein ein CPU Test sein soll.
Erst dann kommt es darauf an was du für Programme nutzt und ob die vielleicht besser mit den GPUS oder Schnittstellen von NV aka CUD umgehen können und man daher noch mehr Zeit beim Berechnen spart, wie viel und ob das wichtig ist. Wenn man viele Sachen im Punkt Grafik, 3D berechnen will könnte es nicht nur auf die CPU sondern auch GPU ankommen.
Ich bin auch eher bei AMD daheim und freue mich wenn bald die APUs für AM5 erhältlich sind weil dann überlege ich ob ich die für einen Office PC für jemanden Anders nehme und dann geht da auch genug 3D weil da kaum wirklich was Hardwarehungriges gespielt wird.

Für mich selber ist das dann nicht so interessant. Da denke ich eher an was komplett Anderes. Vielleicht doch ein Apfel TV oder so weil ein paar Sachen nicht über den LG TV gehen oder ich kauf noch was ganz Anderes aber keine China Boxen ohne Android oder Android TV oder wie das nun heißt Lizenz denn ich will da auch Streaming machen und brauch da dann leider das Ganze DRM Kram.
Diese Box könnte auch was für den Anderen TV sein wo ich gar keine Streaming machen kann bis jetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nun ja, ich meine herausgelesen zu haben dass der Fokus auf Multicore Anwendungen liegt und das Thema Gaming dem untergeordnet ist, in dem Fall würde nicht allso viel gegen den 7900X3D sprechen.
 
Moin zusammen..

@The_crow ja, ob man pcie 5 haben muss bleibt ja jedem selbst überlassen. ;)

@vinacis_vivids das Asrock B650E Steel Legend wäre ein Mittelweg zu den 670E wo man alles hat.
Man bedenke die Zen5/Ryzen 8000er sind auch nicht mehr arg weit weg. Würde also der 7900X3D schon passen, wenn der dann doch zu schwach sein sollte oder der basteldrang hoch kommt gleich den dicken 8950 oder wie die dann heißen werden.. :)
Was noch ne frage wäre, ob 64GB RAM wirklich benötigt werden und der Unterschied CL30 zu 32/34 ist nicht nennenswert. mEn.

die Qual der Wahl hat der TE .. :)
Grüße 🖖🏼

oT: anhand eurer Links konnte ich auch wieder gut sehn das mein 7600X die XTX bremst.. 😏 naja, bis zu den 8000ern reichts wohl grad so. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
@Cappuandy
Das mit PCIe 5.0 war so gemeint: Wenn man das Board länger als 3 Jahre haben will und auch nochmal eine neue CPU da drauf laufen sollte oder das so angedacht ist könnte PCIe 5.0 später auch bei der GPU Sinn machen. Stand jetzt vielleicht nicht aber was ist in 3 Jahren? Ob man das bei einer SSD braucht ist auch fraglich. Hier kommt es vielleicht nicht darauf an ob ich 5 GB/S übertragen kann oder 5,5 - 6,5 GB/S sondern auch ob die Daten dann auch verarbeitet werden können und 5 G/S reichen wohl auch noch für 4K mit 60 FPS. Habe das nicht nachgerechnet. Das kann wer Anders gerne machen.

Was den Speicher angeht spielt das im Moment besonders bei Spielen wohl keine Rolle ob man 32 oder 64 GB hat aber was ist wenn man mit Video-Dateien und großen Bildern arbeitet will und auch KI/AI damit füttert und so?

Da gab es mal ein Video von DF wo die etwas darüber gesprochen haben wie viel mehr sie brauchen weil sie mit sehr vielen Videodateien in bis zu 4K arbeiten und das auch mal mit 60 FPS. Das war schon nicht wenig und wenn mehr RAM und schneller CPU und Teile per GPU berechnet werden können und das nicht 15 Minuten dauert sondern 3 - 5 ist das schon eine Zeitersparnis und Zeit kann Geld sein oder auch man kann dann schneller wieder was Anderes machen oder hat schneller Zeit Frei für Familie, Freunde und das Hobby wie Spielen, Basteln und Co und kann auch schneller wieder ein Buch lessen wenn man das dann will.
 
@Cappuandy
Ja, der 7900X3D für AM5 ist ein Zwischenschritt für die nächsten 3-4 Jahre bis zum 8000er Ryzen evtl. Mein 3900X bremst die 7900XTX doch recht stark aus.

Zurzeit steht dieser Build:

Ryzen 9 7900X3D 12C/24T
Asrock X670E PG Lightning AM5 PCIe 5.0
Viper Patriot 32GB 6600Mhz DDR5 CL-34
4TB Lexar NM790 SSD M2 PCIe 4X

Was ich mache?
Spielesammlung: Horizon Zero Dawn, Star Atlas UE5, Battlefield 1, 3, 4, 5, 2042 , Age of Empires 2, Starfield, Assasins Creed usw. , Autorennen usw.

Software: Epic UE5 Engine mal ausprobieren, KI-Upscaler mit REALESRGAN-NCNN, Chess-Simulation, Gaming-Videoaufnahmen für YT, Benchmark-Ranking-Listen.
 
Alles Programme von deren Anforderungen ich keine Ahnung haben.
Da halte ich mich mit weiteren Ratschlägen besser raus. :)
 
Viper Patriot 32GB 6600Mhz DDR5 CL-34

Haben die wirklich nur XMP und kein EXPO? Wenn ja würde ich nach einer Alternative kucken. Bei GH steht auch nicht vom welchen Hersteller die Speicherbausteine sind.

4TB Lexar NM790 SSD M2 PCIe 4X

Läuft in meinem Server als Datenhalde ohne Problem - Langzeiterfahrung steht natürlich aus. Werde eine 2. wohl als SSD für Spieleinstallation nutzen da die 1 TB da langsam knapp werden und ich das nicht aufsplitten will. Sie hat aber keinen DRAM Cache so das ich sie als System oder Anwendungs-SSD lieber nicht einsetzen würde.
 
@vinacis_vivids
Bei den Spielen die von der PS4/5 kommen würde ich mal allgemein in die Community schauen. Da gibt es verdammt viele Infos und auch DF hat da zu vielen Spielen von der PS4/5 und deren Ports echt gute Videos. Battlefield allgemein keine Ahnung. Spiele ich wie AoE nicht. Starfield auch keine Ahnung. Assassin´s Creed schau mal bei DF. Da wirst du sicher mal allgemein Fündig und eine schnelle CPU die auch Singel-Core schneller ist als das Konsolensystem sollte da da schon etwas den Trubo zünden auch wenn du dann nur 60 FPS hast wegen vielleicht Cap.
Genau kann ich dir das aber nicht sagen weil ich die Spiele nicht am PC gespielt habe und werde denke ich. Autorennen kommt darauf an. Da kannst du wohl sogar mit einer Gurke noch gut spielen je nach Spiel oder selbst einen high End PC in die Knie zwingen. Schau auch da mal bei DF vorbei auch wenn da oft nur Intel wirklich mit großen CPUs bedacht wird beim Test. Hin und wieder wird aber auch AMD angesprochen und im CPU Bereich werden die auch nicht immer wie in der Vergamgenheit benachteiligt weil viele Spieler AMD CPU oft mit NV GPU zusammen packen. Nicht immer aber das kommst schon öfter vor als wohl Intel zusammen mit AMD GPU so mein Empfinden und wenn ich das nicht komplett falsch gesehen habe oder im Kopf habe.
Spiest du diese Auto Renne-Simulationen dann musst du mal dort in der Community vorbei schauen. Ich meine da so Spiele die sehr nahe an Realistischen Rennen dran sind und auch mehr als einen Bildschirm ausnutzen und so. Gab da mal beim eFernsehen von P7 Maxx ein paar Infos dazu. Nichts wirklich ausführliches aber das hat schon mal was ausgesagt und einer der vorher nur solche Simulationen gefahren ist hat sich dann mal ans Steuer eines echten Autos gesetzt und der meinte da in dem Video das es zwar etwas Anderes ist aber dank der PC Simulation nicht mehr so viel neu lernen musste und so. Er kam sehr schnell mit allem zu recht und fährt wohl heute noch und nicht nur einmal echte Rennen.

Zur UE5 Engine: Hier kommt es drauf an was du wirklich machen willst. Ich glaube aber das hier unter Umständen die Singel-Core Leistung auch wichtig ist aber schau dich mal in der Entwickler-Community um am Besten der bei Indies und einzelnen Nutzern weil die oft etwas mehr Auskunft geben. Wo keine Ahnung musst mal schauen ob es da bei Epic einen Punkt gibt wo man sich auf Englisch unterhalten kann.

Videos können viel RAM schlucken je nach Auflösung und ob 24p, 60p oder oder. Da muss man sehen was für ein Programm zum bearbeiten du nimmst nehmen willst und mal Gedanke über die Auflösung und Codec der genutzt werden soll Gedanken machen..

Zum RAM und der SSD bin ich vielleicht eher bei der Aussage von eratte. Ob EXPO ein Muss ist oder eher ein kann oder sollte bin ich mir nicht sicher aber ich würde, wenn ich die Wahl hätte, immer was mit EXPO nehmen. Bisschen was zu EXPO kannst du hier lesen: https://www.amd.com/de/technologies/expo dabei bitte nicht vergessen das die RAMs dort nicht alle sein müssen die EXPO können und oder dabei haben und nur die gehen. Schau was der Hersteller das Mainboards schreibt und was allgemein so von sehr vielen empfohlen wird.

Ich wäre da eher auf der Seite ich pfeife auf 1 - 3 FPS wenn dafür alles super stabil läuft.

Entschuldige den etwa lange Text von mir. Hoffe das hilft etwas weiter.


Edit:
Zu Assassin´s Creed hatte DF einige Video gemacht. Das sind zum Teil schon etwas älter aber ich denke man kann das oft noch 1:1 auf aktuelle System übernehmen auch wenn man vielleicht das Spiel etwas einbremsen muss oder auf weniger Cores festlegen muss. Manche Spiele, besonders ältere, können bei zu viel FPS und Cores anfangen zu spinnen und es kann passieren das man z.B. nicht durch eine Tür gehen kann oder diese sich nicht öffnet oder allgemein die Physik im Spiel falsch reagiert. Sollte wohl öfter bei sehr alten Spielen vorkommen kann aber auch bei Spielen passieren die aus de PS360 Ära kommen oder auch noch alte Programmiertechnik nutzen. Pyhsik an FPS gekopllet und so lustige späße.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Cappuandy
Ja, der 7900X3D für AM5 ist ein Zwischenschritt für die nächsten 3-4 Jahre bis zum 8000er Ryzen evtl. Mein 3900X bremst die 7900XTX doch recht stark aus.

Zurzeit steht dieser Build:

Ryzen 9 7900X3D 12C/24T
Asrock X670E PG Lightning AM5 PCIe 5.0
Viper Patriot 32GB 6600Mhz DDR5 CL-34
4TB Lexar NM790 SSD M2 PCIe 4X
🙋🏻‍♂️,

nice, persönlich find ich das Asrock Pro RS besser. Mit 6600Er RAM ist natürlich immer Glücksache, meine 6400 XMP liefen auch erst mit neuerem BIOS stabil zuvor immer manuelle Taktung eingestellt. Memory Liste vom Board ???

Patriot ist jetzt auch nicht so meins aber, Geschmacksache.
Ich find zb ( wenn ich nochmal neue holen sollte) dann die ROG Zertifizierten ADATA
auf meinem ROG Board einfach Mega..

Die P/L der Lexar SSD ist natürlich krass.. wenn die Lifetime stimmt. :)

Grüße 🖖🏼

Ps: welche Autorennen Spiele denn ?
Ich spiel aktuell das neue Forza Motorsport und es ist Mega.. v. iRacing und co halt ich nicht viel, alles muss man extra bezahlen. Boring
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim RAM dann doch lieber die Gskill Trident Z5 RGB 32GB 6800Mhz CL34 nehmen für 155€?
Für 20€ mehr gibt's schon 64GB 5600Mhz RAM, also 175€.
Schwierige Entscheidung ...
 
Zurück
Oben Unten