News AMD Quartalszahlen Q4/2021: Fast 5 Milliarden Umsatz

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Naja, so ganz stimmt das nicht.
Die hohen Grafikkarten Preise kommen von den "Scalper" Das sind Leute die mit un-fairen Mittel Bestellungen aufnehmen nur um sie Danach teuer weiter zu verkaufen.
Du hast als Normaler Kunde keine Chance so viele und so schnell zu kaufen, da die Scalper (black Hacker) dafür Tools nehmen die das ganze Automatisiert im Internet Bestellen.

Da Verdient TSMC z.B. nichts daran, den der Gewinn verbleibt beim Scalper.
ist und bleibt quatsch. ich zitiere mich mal selbst ...

Besser die Hersteller kriegen das Geld als die Scalper. Immerhin haben die Hersteller eine Wertschöpfung, die Scalper sind nur Parasiten.
du glaubst tatsächlich, dass scalper über einen längeren zeitraum in der lage sind, den markt mit millionen von grafikarten leerzukaufen? einen markt, der in der krise mehr grafikkarten-lieferungen erlebt hat wie seit ewigkeiten nicht mehr?

schau dir einfach mal die umsatz- und gewinnexplosion nicht nur bei amd oder nvidia an. schau dir mal die bekanntesten board-partner an. asus, gigabyte, msi. umsatz und gewinnsprung in 2020. und nochmal deutlich einen oben drauf in 2021. und der handel hat auch ganz gut an der "krise" verdient.

klar sind scalper ein problem, das on-top oben drauf kommt. aber das ist nicht die ursache. die ursache ist nach meiner einschätzung, dass schlicht und ergreifend im distributionschannel die grafikkarten richtung crypto abbiegen, noch bevor sie beim endkunden ankommen. dort, also bei crypto, ist die zahlungsbereitschaft besser.

da solche geschäfte mit spekulationsblasen aber nicht so toll bei den investoren ankommen, druckst die ganze branche - allen voran nvidia - natürlich gerne drum herum, wie groß der impact der crypto-blase tatsächlich ist. weil man sich ja noch an 2018 erinnert ...

nehmen wir mal pc partner (zotac, inno3d, manli etc). die weisen separate zahlen fürs das aib-geschäft aus.

2019 krise, nachwehen der geplatzen cryptoblase

VGA Cards business has recorded a decline of HK$1,349.2 million, or 18.5%, from HK$7,273.6 million in 2018 to HK$5,924.4 million in 2019. Both the ODM/OEM orders and the sales of own brand products have recorded a decline as compared to last year. Orders on ODM/OEM based VGA Cards decreased by HK$74.5 million, or 3.1%, from HK$2,388.0 million in 2018 to HK$2,313.5 million in 2019. Own brand VGA Cards business decreased by HK$1,274.7 million, or 26.1%, from HK$4,885.6 million in 2018 to HK$3,610.9 million in 2019. The market was still digesting the excessive channel inventory of VGA Cards after the prices of digital coins crashed in 2018 which has slowed down orders intake from ODM/OEM customers and also hurt the sales performance of own brand VGA Cards.

2020 turnaround, trotz des schwachen q1 und des heftigen lockdowns in chinas herstellungszentren

VGA Cards business has recorded an increase of HK$253.0 million, or 4.3%, from HK$5,924.4 million in 2019 to HK$6,177.4 million in 2020. Sales increase in own brand VGA Cards has fully offset the decline in the ODM/OEM VGA Cards. Sales of own brand VGA Cards increased by HK$584.3 million, or 16.2%, from HK$3,610.9 million in 2019 to HK$4,195.2 million in 2020, it was mainly due to a strong demand of 2nd generation RTX VGA Cards being launched in the second half of the year together with a rising demand of computer and gaming hardware includes VGA Cards during the COVID-19 pandemic outbreak. ODM/OEM orders on VGA Cards decreased by HK$331.3 million, or 14.3%, from HK$2,313.5 million in 2019 to HK$1,982.2 million in 2020. Work from home, on-line study and home entertainment during the COVID-19 pandemic outbreak resulted in a rising demand of computer and gaming hardware. Shortage of supply on both CPU and GPU affected PC production schedules of ODM/OEM customers, and such schedule delay caused a drop in revenue of the ODM/OEM VGA Cards segment.

2021 krise? *rofl*

VGA Cards business has recorded an increase of HK$3,484.6 million, or 140.8%, from HK$2,474.3 million in the first half of 2020 to HK$5,958.9 million in the first half of 2021. Sales of own brand VGA Cards increased by HK$2,813.8 million, or 175.9%, from HK$1,600.1 million in the first half of 2020 to HK$4,413.9 million in the first half of 2021. Demand of own brand VGA Cards remained very strong throughout the first half of 2021, especially the demand of the RTX 3000 Series VGA Cards consistently far exceeded supply since the products were first launched in September 2020. RTX 3000 Series VGA Cards remained out of stock at major retailers, e-commerce stores and distributors for most of the time in the first half of 2021. Due to the imbalance between demand and supply of VGA Cards, customers were willing to accept price increases throughout the first half of 2021 and the average selling price (“ASP”) increased by approximately 103.5% from the first half of 2020 to the first half of 2021. In addition, the product mix of VGA Cards which included own brand and ODM/OEM VGA Cards was shifted towards more expensive product lines which resulted in a higher ASP in the firsthalf of 2021.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
das die gewinne auch aus den hohen grafikkartenpreisen gespeist werden, scheint hier niemand kritisch zu sehen. ist ja bei nvidia das gleiche...
doch, ist sehr kritisch. amd schweigt ja weitestgehend zu dem thema. nvidia stellt sich blöd ... wir wissen nicht, wohin die grafikkarten im einzelhandel verkauft werden.

2018 lässt grüßen ...

aber amd wächst ja glücklicherweise auch in anderen bereichen.

aber wenn die cryptoblase mal platzen sollte, dann wird die reaktion noch deutlich heftiger ausfallen als 2018.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.463
Renomée
354
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Naja, so ganz stimmt das nicht.
Die hohen Grafikkarten Preise kommen von den "Scalper" Das sind Leute die mit un-fairen Mittel Bestellungen aufnehmen nur um sie Danach teuer weiter zu verkaufen.
Du hast als Normaler Kunde keine Chance so viele und so schnell zu kaufen, da die Scalper (black Hacker) dafür Tools nehmen die das ganze Automatisiert im Internet Bestellen.

Da Verdient TSMC z.B. nichts daran, den der Gewinn verbleibt beim Scalper.
ist und bleibt quatsch. ich zitiere mich mal selbst ...

Ach komm, hab doch nur den Begriff "Scalper" kurz anschneiden wollen.

Quatsch würde ich eher auf so Allgemeine Begriffe wie Miner, oder Schürfer anwenden.
Aber nicht wenn jemand Versucht Begrifflichkeiten zu beschreiben.

@Topic
Tolles Ergebnis AMD, darauf kann man aufbauen. :)
 

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.145
Renomée
374
@Topic
Tolles Ergebnis AMD, darauf kann man aufbauen. :)
Aufbauen würde ich nicht sagen, eher weitermachen. Die letzten 4 Jahre sind was das angeht schon sehr kontinuierlich, immer bergauf.

Umso rätselhafter der kürzliche Absturz an der Börse bis knapp über 90 Euro. Man kann das vor Weihnachten noch als Korrektur abtun, aber der freie Fall waren Panikverkäufe. Ausser dem kritischen Semiaccurate Artikel zu Pluton und das Fanboi Geschreibsel rund um diesjährige GPU Vorstellungen konnte ich keinen Grund finden.
Xilinx war doch wirklich nur aufgeschoben. Andere Tech Werte zeigten nicht diese extreme Schwankung.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.427
Renomée
1.183
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Wenn ich mir Amazon ansehe, gestern 10% runter, heute 15% rauf. Die Börse ist extrem nervös bis irrational.
 

Treverer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.07.2001
Beiträge
3.211
Renomée
107
Standort
Trier
  • SIMAP Race
  • QMC Race
das die gewinne auch aus den hohen grafikkartenpreisen gespeist werden, scheint hier niemand kritisch zu sehen. ist ja bei nvidia das gleiche...
Naja, so ganz stimmt das nicht.
Die hohen Grafikkarten Preise kommen von den "Scalper" Das sind Leute die mit un-fairen Mittel Bestellungen aufnehmen nur um sie Danach teuer weiter zu verkaufen.
Du hast als Normaler Kunde keine Chance so viele und so schnell zu kaufen, da die Scalper (black Hacker) dafür Tools nehmen die das ganze Automatisiert im Internet Bestellen.

Da Verdient TSMC z.B. nichts daran, den der Gewinn verbleibt beim Scalper.
inwiefern stimmt etwas so ganz nicht, wenn ich schreibe "auch"?

ist doch die gleiche aussage.
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
16.073
Renomée
618
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
das die gewinne auch aus den hohen grafikkartenpreisen gespeist werden, scheint hier niemand kritisch zu sehen. ist ja bei nvidia das gleiche...
doch, ist sehr kritisch. amd schweigt ja weitestgehend zu dem thema. nvidia stellt sich blöd ... wir wissen nicht, wohin die grafikkarten im einzelhandel verkauft werden.

2018 lässt grüßen ...

aber amd wächst ja glücklicherweise auch in anderen bereichen.

aber wenn die cryptoblase mal platzen sollte, dann wird die reaktion noch deutlich heftiger ausfallen als 2018.


Je nachdem wie die neuen Karten Ende 2022 performen könnte die Blase vielleicht schon dann platzen.

Dann werden nämlich eine Menge "alter" Karten auf den Markt geschwemmt.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.463
Renomée
354
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
@Topic
Tolles Ergebnis AMD, darauf kann man aufbauen. :)
Aufbauen würde ich nicht sagen, eher weitermachen. Die letzten 4 Jahre sind was das angeht schon sehr kontinuierlich, immer bergauf.

Umso rätselhafter der kürzliche Absturz an der Börse bis knapp über 90 Euro. Man kann das vor Weihnachten noch als Korrektur abtun, aber der freie Fall waren Panikverkäufe. Ausser dem kritischen Semiaccurate Artikel zu Pluton und das Fanboi Geschreibsel rund um diesjährige GPU Vorstellungen konnte ich keinen Grund finden.
Xilinx war doch wirklich nur aufgeschoben. Andere Tech Werte zeigten nicht diese extreme Schwankung.
Hm, das war in Bezug auf ein Vermögen aufbauen angelehnt.
Weiter machen bringt noch kein Geld, da muss man auch Verkaufen. ;)

das die gewinne auch aus den hohen grafikkartenpreisen gespeist werden, scheint hier niemand kritisch zu sehen. ist ja bei nvidia das gleiche...
Naja, so ganz stimmt das nicht.
Die hohen Grafikkarten Preise kommen von den "Scalper" Das sind Leute die mit un-fairen Mittel Bestellungen aufnehmen nur um sie Danach teuer weiter zu verkaufen.
Du hast als Normaler Kunde keine Chance so viele und so schnell zu kaufen, da die Scalper (black Hacker) dafür Tools nehmen die das ganze Automatisiert im Internet Bestellen.

Da Verdient TSMC z.B. nichts daran, den der Gewinn verbleibt beim Scalper.
inwiefern stimmt etwas so ganz nicht, wenn ich schreibe "auch"?

ist doch die gleiche aussage.
Die Gewinne machen eben nicht die Hersteller, sondern die "Händler".
Wenn du die Grafikkarte über AMD direkt Bestellst wird es nicht ganz so teuer, aber nur in geringeren Stückzahlen.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Die Gewinne machen eben nicht die Hersteller, sondern die "Händler".
Wenn du die Grafikkarte über AMD direkt Bestellst wird es nicht ganz so teuer, aber nur in geringeren Stückzahlen.
da die stückzahlen derzeit durch die produktionskapazitäten gedeckelt wird, musst du mir mal erklären, wie dann die rekorde, der umsatz- und gewinnwachstum bei nvidia, amd und den aib's zustande kommen. inkl. immer höherer margen.

und geringe stückzahlen gilt doch für den handel genauso. der meisten kram geht direkt zum mining. der landet doch erst gar nicht im handel.

und ja, bei den resten schlägt der handel ordentlich zu. nur schaue ich mir dann die stückzahlen im mindstar an, wo sich bei den aktuellen preisen selten etwas bewegt. sprich zu den preisen verkaufen die gar nicht so viel.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.463
Renomée
354
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Die Gewinne machen eben nicht die Hersteller, sondern die "Händler".
Wenn du die Grafikkarte über AMD direkt Bestellst wird es nicht ganz so teuer, aber nur in geringeren Stückzahlen.
da die stückzahlen derzeit durch die produktionskapazitäten gedeckelt wird, musst du mir mal erklären, wie dann die rekorde bei nvidia, amd und den aib's zustanden kommen.

und geringe stückzahlen gilt doch für den handel genauso. der meisten kram geht direkt zum mining. der landet doch erst gar nicht im handel.

und ja, bei den resten schlägt der handel ordentlich zu. nur schaue ich mir dann die stückzahlen im mindstar an, wo sich bei den aktuellen preisen selten etwas bewegt. sprich zu den preisen verkaufen die gar nicht so viel.
Ich nehme mal an bei den Groß Projekten ?
Die nutzen doch auch Server um z.B. Proteine zu Falten, gerade zu Corona Zeiten und mRNA. ;)

Mining muss nicht immer Zwangsläufig "böse" sein, die Wissenschaftlichen Berechnungen Basieren eben auf dem selben Programm Code. ;)
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Ich nehme mal an bei den Groß Projekten ?
Die nutzen doch auch Server um z.B. Proteine zu Falten, gerade zu Corona Zeiten und mRNA. ;)

Mining muss nicht immer Zwangsläufig "böse" sein, die Wissenschaftlichen Berechnungen Basieren eben auf dem selben Programm Code. ;)
hab ich irgendwas von böse geschrieben?

klar schöpft der handel ab. das geht aber auch nur, weil im endkunden-markt trotz rekord-auslieferungen in 2021 so wenig stückzahlen in den handel gelangt sind.

deshalb reagiere ich mittlerweile etwas allergisch, wenn ich etwas über den bösen handel oder scalper lese. das problem, oder nenn es phänomen, lässt sich ganz einfach zusammenfassen -> crypto-mining.

oder aktuell

Ich nehme mal an bei den Groß Projekten ?
ich weiß nicht, wie genau du "großprojekte" definierst. aber bei dem, was ich unter großprojekten verstehe, ist es eher unwahrscheinlich, dass die millionen von gaming-grafikkarten von asus, gigabyte, msi kaufen, um sie dann in einem professionellen environment zu benutzen.

nächster aspekt ist die preisexplosion ... meinst du das man mit "wissenschaftlichen berechnungen" die preisexplosion erklären kann? das lässt sich wohl eher nur mit der crypto-kursentwicklung erklären und der immer weiter steigenden zahlungsbereichtschaft.

oder sagen sich protein-falter nach all den jahren ... mein gott, wir schwimmen im geld? scheiß was auf die grafikkarten-preise. wir kaufen jetzt den markt leer?
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.463
Renomée
354
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
@cruger
OK, jetzt haben wir einen Gemeinsamen Nenner: Crypto Währungen
Das wird ein Problem sein, da es ja auch die Händler/alle betreiben können.

Oder Internals, also Insider Wissen ausnutzen. ;)

Hier ein etwas Umfangreicherer Artikel:
(in deinem Fall besser nicht lesen)

;)
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
@cruger
OK, jetzt haben wir einen Gemeinsamen Nenner: Crypto Währungen
Das wird ein Problem sein, da es ja auch die Händler/alle betreiben können.

Oder Internals, also Insider Wissen ausnutzen. ;)

Hier ein etwas Umfangreicherer Artikel:
(in deinem Fall besser nicht lesen)

;)
sorry, der artikel ist einfach nur schlecht. zumindest wenn es um den impact des scalping auf die marktsituation geht.

dieses scalper-beispiel muss man einfach mal in relation zum volumen des gesamtmarktes setzen. das waren 2020 ungefähr 25 milliarden us-dollar. 2021 gehen schätzungen von etwa 40 milliarden us-dollar aus.

dann sieht man, dass scalper ne kleine nummer sind. und scalpen kann nur dann funktionieren, wenn der markt ohnehin schon eng ist. sprich wenn fast nix im endkunden-markt ankommt.

scalper sind ein problem on-top. aber nicht die ursache.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.463
Renomée
354
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
@cruger
OK, jetzt haben wir einen Gemeinsamen Nenner: Crypto Währungen
Das wird ein Problem sein, da es ja auch die Händler/alle betreiben können.

Oder Internals, also Insider Wissen ausnutzen. ;)

Hier ein etwas Umfangreicherer Artikel:
(in deinem Fall besser nicht lesen)

;)
sorry, der artikel ist einfach nur schlecht.

dieses scalper-beispiel muss man einfach mal in relation zum volumen des gesamtmarktes setzen. das waren 2020 ungefähr 25 milliarden us-dollar. 2021 gehen schätzungen von etwa 40 milliarden us-dollar aus.

dann sieht man, dass scalper ne kleine nummer sind. und scalpen kann nur dann funktionieren, wenn der markt ohnehin schon eng ist. sprich wenn fast nix im endkunden-markt ankommt.

scalper sind ein problem on-top. aber nicht die ursache.
"Scalper" ist nur ein Oberbegriff für das Ausnutzen gewisser Umstände, egal wer hinter dem System sitzt.

Warum ignorierst du meine Empfehlung es nicht zu Lesen ?

P.S. zeig mir mal Belege für deine Zahlen / Buchhaltung / Konto Bewegungen ?

Vertiefe dich nicht zu sehr in Zahlen, ohne einen Beleg dafür zu haben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.158
Renomée
1.326
da die stückzahlen derzeit durch die produktionskapazitäten gedeckelt wird, musst du mir mal erklären, wie dann die rekorde, der umsatz- und gewinnwachstum bei nvidia, amd und den aib's zustande kommen. inkl. immer höherer margen.
Steigende Stückzahlen durch besser werdene Ausbeute bei der Chip Produktion, Optimierung der Produktionsabläufe, ev. bessere Verträge mit Zuliefereren aufgrund höherer Stückzahlen und wie die Boardpartner ihre eigenen Produkte bepreisen ist deren Bier.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

und ja, bei den resten schlägt der handel ordentlich zu. nur schaue ich mir dann die stückzahlen im mindstar an, wo sich bei den aktuellen preisen selten etwas bewegt. sprich zu den preisen verkaufen die gar nicht so viel.
Sofern sie die Karten nicht bereits von den Großhändlern zu den Mondpreisen beziehen....
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.463
Renomée
354
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Trump Anhänger ask Bion-Tech:
Can we buy the Lizenz ?

No, because it happens arround the world.
You are just one Person, of Millions...
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Sofern sie die Karten nicht bereits von den Großhändlern zu den Mondpreisen beziehen....
schwer zu beurteilen.

aber die margen sind im kompletten channel gestiegen. allen voran bei amd, nvidia oder tsmc. da kann man nur mutmaßen, wie stark der handel dann noch abschöpfen kann.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.158
Renomée
1.326
@cruger
Das ist es in der Tat aber das sich die Ausbeute im laufe der Produktionszeit verbessert ist eher normal weil sich die Fertigungsprozesse im Zuge der Ausbeuteferbesserungsarbeiten einarbeiten. Kommt pro Wafer also weniger Schrott raus verdient man bei einem festgelegten Waferpreis zwangsläufig mehr aber dazu müßte man erstmal die Vertragsbedingungen kennen da es auch andere Berechnungsvarianten gibt.
Ich hatte auch nur mal am Rande einer solchen Diskussionen gelesen das Händler die vom Großhandel ihre Karten beziehen müssen ähnliche Preise bezahlen dürfen aber belegbare Fakten habe ich natürlich auch nicht.
Bei TSMC hat man natürlich eine Mix Kalkulation und nimmt der Anteil an gewinnträchtigen Prozessen zu steigen auch die Einnahmen entsprechend. Gerade bei den feinen Fertigungsprozessen dürften die Gewinnspannen ohnehin nicht kleine sein da Samsung und TSMC hier nahezu konkurrenzlos (sind ja in der Strukturgröße nur noch die 2 übrig) unterwegs sind und die Nachfrage so hoch ist das sie die Preise fast schon diktieren können. Da der Anteil der 7nm Produkte im Laufe der Zeit zugenommen hat steigen auch entsprechend der Umsatz und der Gewinn.

Alles komplexe Themen. :)
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
bei nvidia kann anhand der operativen marge wunderbar die korrelation zu den jeweiligen crypto-blasen + anschließendes hangover sehen.

Clipboard 1.jpg


und ohne pandemiebedingte sondereffekte würde das wohl noch deutlicher ausfallen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.158
Renomée
1.326
Nvidia ist in der Hinsicht auch ein Thema für sich.
Die melken ihre Kundschaft schon länger und haben sie daran gewöhnt. Schon bei der ersten Blase dementiert das die Karten im Mining Markt verschwinden würden, vermutlich um deren Bedeutung für die PC Gaming Welt und damit deren dortige Marktmacht nicht zu gefährden.
Hatte AMD damals nicht ganz einfach gesagt das sie nicht genau sagen könnten wo die Karten letztendlich landen?
Da sich der Großteil der Gaming Welt zuvor einen feuchten Dreck um ihre Karten gekümmert hatte und die erste Mining Blase die Verkäufe aufgrund der Stärken ihrer Karten auf diesem Gebiet entsprechend ankurbelten war es unverkennbar wo ein Großteil der Karten landen würden aber durch deren limitierten Fertigungskapazitäten war der Einfluss wohl deutlich kleiner als möglich gewesen wäre. Wer bucht schon langfristig Fertigungskapazitäten (zu entsprechenden Preisen) für einen absehbaren Nachfrage Peak der vorhersehbar einbricht wenn sich die Nachfrage nach dem Strohfeuer wieder normalisiert und das Desinteresse der regulären Kundschaft in den Zahlen wieder durchschlägt?
Die aktuelle Blase hält zwar deutlich länger an aber es ist auch absehbar das die Nachfrage wohl nur deshalb so hoch ist weil die Verfügbarkeit und/oder die Preise der Geforce Karten aufgrund deren aktueller Mining Stärke entsprechend schlecht sind. Was mit der Nachfrage passiert wenn sich die Lage wieder normalisiert ist unter diesen Rahmenbedingungen letztendlich auch absehbar, es sei denn das man dadurch eine erhebliche Anzahl neuer Kunden gewinnen konnte weil der Geforce Tunnelblich notgedrungen gebrochen wurde aber die Warscheinlichkeit halte ich für gering.
Ich für meinen Teil gehe eher davon aus das die Verkaufszahlen nach einem Ende der Blase deutlich stärk einbrechen werden als bei der ersten Blase da ganz einfach mehr Zeit da war um MIning Hardware anzusammel die dann genau wie bei der ersten Blase verhökert werden.
Genau deshalb dürften Desktop Karten auch für Miner deutlich interessanter sein als entsprechende Mining Modelle, sofern deren Einsatz rentabel ist. Man bekommt beim Verkauf nochmal was raus wärend Mining Hardware entsprechend schlecht zu verkaufen sein dürfte. Wer soll die Karten schon kaufen wenn alle potentiellen Kunden in dem entsprechenden Einsatzgebiet wegen fehlender Rentabilität verkaufen wollen? Für die Spieler dürften sie dann wegen der Einschränkungen und dem Überangebot an normalen Desktop Karten uninteressant sein.
 
Oben Unten