News AMD Quartalszahlen Q4/2021: Fast 5 Milliarden Umsatz

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.703
Renomée
9.289
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Im vierten Quartal 2021 hat AMD einen Umsatz von 4,826 Milliarden US-Dollar erzielt und dabei einen Nettogewinn von 974 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Der Gewinn pro Aktie lag bei 0,80 US-Dollar (Alle Zahlen nach GAAP). Erwartet hatte AMD einen Umsatz von 4,5 Milliarden US-Dollar (+/-  100 Millionen).

1643783149855.png


Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz um 49 Prozent, im Vergleich zum vorhergehenden Quartal betrug der Anstieg 12 Prozent. Die Bruttomarge lag bei 50 Prozent. Im gesamten Jahr 2021 hat AMD einen Umsatzzuwachs von 68 Prozent erzielt, nachdem man Anfang 2021 noch von einem Zuwachs von "lediglich" 50 Prozent ausging.

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.016
Renomée
1.339
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Müsste die letzte Jahreszahl im Diagramm nicht 2021 sein statt 2020?
 

Hammerhead Shark

Commander
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
180
Renomée
154
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Der Link auf am Ende verweist wieder auf den Newseintrag anstelle der Pressemitteilung.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.703
Renomée
9.289
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Müsste die letzte Jahreszahl im Diagramm nicht 2021 sein statt 2020?

Der Link auf am Ende verweist wieder auf den Newseintrag anstelle der Pressemitteilung.

Danke, ist beides korrigiert.

Erstaunlich finde ich noch die Umsatzprognose für 2022 die über 30% liegt.

Nach dem starken Wachstum im letzten Jahr hätte ich eher mit etwas um 25% gerechnet.

Wenn die Xilinx-Übernahme durch ist, reden wir dann eh schon über einen Umsatz von über 25 Milliarden in 2022.
Die Gewinnmarge wird dann auch noch mal deutlich steigen.
 

Salutos

Commander
Mitglied seit
27.09.2017
Beiträge
153
Renomée
14
Erstaunlich finde ich noch die Umsatzprognose für 2022 die über 30% liegt.
Warum?
AMD hat doch alle Kennzahlen die es für diese Aussage benötigt. Und TSMC hat sich bisher als zuverlässiger Partner erwiesen.
a. Ordervolumen (zugesichert)
b. Yieldrate
c. gute Produkte die vom Markt aus der Hand gerissen werden.

Aktuell braucht AMD keine Angst zu haben auf Produkten sitzen zu bleiben. Auch in Bezug auf Energieeffizienz, was in großen Rechenzentren ein nicht unerheblicher Faktor ist, stehen sie besser da als Intel.

Bin der Meinung AMD könnte mit dem aktuellen Portfolio 40-50% des Gesamtmarktes abdecken, wenn, ja wenn die Fertigungskapazitäten da wären.

Grüße
Salutos
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.703
Renomée
9.289
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Warum?
AMD hat doch alle Kennzahlen die es für diese Aussage benötigt. Und TSMC hat sich bisher als zuverlässiger Partner erwiesen.

Ja klar, aber es gibt ja so etwas wie organisches Wachstum.

Gerade um die Neukunden im Bereich der Cloudkunden zu betreuen, braucht es auf Seiten von AMD ja auch das nötige Personal.
Deswegen finde ich 31 Prozent auch schon extrem gut und wenn man weiß wie konservativ AMD guided, dann kann man ja wirklich fast von 40% ausgehen
 

Nosyboy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.11.2001
Beiträge
2.379
Renomée
34
Standort
Switzerland
Ist bei Gewinn nicht auch ein Fehler, der ist doch bei über 2 Milliarden und nicht 974 Millionen?
<edit>ah nein, stimmt schon - habe ich was verwechselt - aber warum ist der soviel tiefer als im letzten Jahr?
 
Zuletzt bearbeitet:

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.175
Renomée
1.538
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
aber warum ist der soviel tiefer als im letzten Jahr?

Net income was $974 million compared to $1.8 billion a year ago, which included a $1.3 billion income tax benefit associated with a valuation allowance release, and $923 million in the prior quarter. Non-GAAP net income was $1.1 billion compared to $636 million a year ago and $893 million in the prior quarter.
 

Summerbreeze

Cadet
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
22
Renomée
5
Bin der Meinung AMD könnte mit dem aktuellen Portfolio 40-50% des Gesamtmarktes abdecken, wenn, ja wenn die Fertigungskapazitäten da wären.
Du brauchst auch die Manpower um das zu Händeln. Neue Mitarbeiter kannst leider nicht vom nächsten Baum pflücken. ;)
Von daher ist 30% schon sehr gut.
 

Cleric

Admiral Special
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
1.070
Renomée
102
AMD hat doch alle Kennzahlen die es für diese Aussage benötigt. Und TSMC hat sich bisher als zuverlässiger Partner erwiesen.
a. Ordervolumen (zugesichert)
Gab es nicht hier bei P3D mal die Meldung, dass AMD zu TSMCs Lieblingskunden avancieren könnte? Aber im Prinzip wird AMD aktuell durch TSMC gebremst.

TSMC verhält sich genauso wie jedes gewinnorientierte Unternehmen. Bester Kunde ist und bleibt Apple, die anscheinend anteilig sogar immer mehr an Kapazitäten reservieren. Und so lange gut bezahlt wird, bedient TSMC natürlich auch Intel und zukünftig wohl auch wieder mehr NVIDIA.

Wäre wirklich interessant zu wissen, wie beim Ausbau der Produktionskapazitäten die jeweiligen Kunden anteilig bedient werden. Ich kann mir jedenfalls nicht ganz vorstellen, dass AMD als angeblicher Lieblingskunde relativ gesehen plötzlich mehr Produktionskapazitäten bekommt.

Und gab es letzten Jahr nicht auch Gerüchte, dass AMD zum Teil auf Samsung ausweichen könnte?
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.793
Renomée
1.468
Wenn sie eine solche Steigerung der Zahlen erreichen wollen dann müssen sie auch die Produktion entsprechend steigern und dafür dürften sie so oder so einen weiteren großen Auftragsfertiger mit ins Boot holen müssen.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.703
Renomée
9.289
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Wäre wirklich interessant zu wissen, wie beim Ausbau der Produktionskapazitäten die jeweiligen Kunden anteilig bedient werden. Ich kann mir jedenfalls nicht ganz vorstellen, dass AMD als angeblicher Lieblingskunde relativ gesehen plötzlich mehr Produktionskapazitäten bekommt.

Und gab es letzten Jahr nicht auch Gerüchte, dass AMD zum Teil auf Samsung ausweichen könnte?

Es kommt ja auch darauf an, wie groß die Kapazitäten bei welchem Node sind bzw. wann zum Beispiel Apple als größter Kunde auf den nächsten Node wechselt und damit Kapazitäten frei werden.
 

Cleric

Admiral Special
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
1.070
Renomée
102
Es kommt ja auch darauf an, wie groß die Kapazitäten bei welchem Node sind bzw. wann zum Beispiel Apple als größter Kunde auf den nächsten Node wechselt und damit Kapazitäten frei werden.
Ok, d.h. im Umkehrschluss, dass es für AMD nicht mehr so wichtig zu sein scheint, stets auf dem aktuellsten Prozess zu produzieren? Hab ich zumindest einem Anandtech-Artikel so entnommen.

 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.793
Renomée
1.468
Es kommt ja auch darauf an, wie groß die Kapazitäten bei welchem Node sind bzw. wann zum Beispiel Apple als größter Kunde auf den nächsten Node wechselt und damit Kapazitäten frei werden.
Das kann man so pauschal nicht sagen denn wenn die Nodes in der gleichen FAB laufen ist die Warscheinlichkeit hoch das sie sich einen Großteil des Maschinenparks teilen und entsprechend gering könnte der Kapazitätszuwachs ausfallen. Reinraumfläche und Maschinen sind halt teuer.
 

Summerbreeze

Cadet
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
22
Renomée
5
Gab es nicht hier bei P3D mal die Meldung, dass AMD zu TSMCs Lieblingskunden avancieren könnte? Aber im Prinzip wird AMD aktuell durch TSMC gebremst.

TSMC verhält sich genauso wie jedes gewinnorientierte Unternehmen. Bester Kunde ist und bleibt Apple, die anscheinend anteilig sogar immer mehr an Kapazitäten reservieren. Und so lange gut bezahlt wird, bedient TSMC natürlich auch Intel und zukünftig wohl auch wieder mehr NVIDIA.
Das können Sie bestimmt. Allerdings nicht in den nächsten 2 - 3 Jahren.
Wir können uns aber ziemlich sicher sein, das AMD sich genügend Kapazitäten für weiteres Wachstum gesichert hat und sichern wird. Die wissen selbst am besten, wieviele Wafer sie brauchen.
Wenn es Corona nicht gegeben hätte, wären sie vorletztes Jahr auch nicht so knapp mit Wafern gewesen.
AMD ist ein Chipentwickler mit unheimlichem Potential. In den nächsten 4 -5 Jahren können die nur wachsen. So einem Kunden wirfst keine Knüppel zwischen die Beine. Egal wieviel Intel zahlt. Und Intel ist potenziell auch schnell wieder weg wenns zuhause wieder läuft. Nvidia musste sich erstmal wieder reinkaufen. Sie wollten die Preise nicht zahlen und sind nach Samsung gegangen. Da musste Jensen erstmal wieder gut Wetter machen.

AMD hat zu TSMC gehalten, die Preise bezahlt und ist denen Treu geblieben. AMD hat im letzten Jahr ja dann auch lt- Gerüchten jedes Quartal ~ 10.000 weitere Wafer dazubekommen. Da kann man sich schon vorstellen das die dabei etwas bevorzugt wurden.
Sie sind "natürlich" noch nicht mit Apple vergleichbar, auch vom Standing her nicht. Sie waren aber Stand Dezember lt. Digitimes die No.3.
Ist doch auch schon was.
Wenn sie eine solche Steigerung der Zahlen erreichen wollen dann müssen sie auch die Produktion entsprechend steigern und dafür dürften sie so oder so einen weiteren großen Auftragsfertiger mit ins Boot holen müssen.
Muss nicht unbedingt sein. sie planen für die nächsten Generationen schon Jahre voraus. Da kann die benötigte Kapazität auch noch gebaut werden.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.793
Renomée
1.468
@Summerbreeze
Es dauert auch Jahre die Kapazitäten aufzubauen, kostet dabei Unsummen und wollen danach auch ausgelastet werden damit sie die Investitions- und Betriebskosten am Ende nicht auffressen. ;)
Zudem hat die Nutzung unterschiedlicher Auftragsfertiger einen entscheidenen Nutzen, man bekommt so eine gewisse Redundanz in die Produktpalette da mögliche Ausfälle eines Fertigers nicht die komplette Produktpalette gefährden. Der nächste Vorteil wäre dass dann beide Auftragsfertiger in Konkurrenz zu einander stehen und man so eine bessere Verhandlungsposition bei der Festlegung der Preise hat.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.175
Renomée
1.538
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
AMD hat zu TSMC gehalten, die Preise bezahlt und ist denen Treu geblieben.
sorry, aber in dem zusammenhang von treue zu sprechen, halte ich für unfug.

oder sprechen wir bei apple, qualcomm, broadcomm etc. auch von treue? ne, das nennt man marktwirtschaft.

Nvidia musste sich erstmal wieder reinkaufen.
nvidia lässt schon seit jahren ohne unterbrechung bei tsmc fertigen. und gehören immer noch zu den größten kunden. afaik kommt fast nvidias gesamte profi-schiene aus der tsmc-produktion.

bei der meldung ging es darum, dass nvidia kapazitäten in einer krisenzeit neu buchen musste, die amd schon länger vorher reserviert hatte und damit natürlich deutlich weniger bezahlt hat. da geht es afaik um zusätzliche kapazitäten im 5nm-node und nicht um die bestehenden verträge.

und nvidia zahlts. und tsmc beliefert nvidia. so what?

und tsmc dürfte in der vergangenheit sehr gut an nvidia verdient haben, als amd weg vom fenster war. von wegen treue, da hält tsmc natürlich gerne ein türchen für nvidia offen. die wollen ja keine guten kunden vergraulen. ;)
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.609
Renomée
384
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Wie viel Fabriken (Fertigungsstätten) hat TSMC nochmal ?

Die sind bestimmt nicht alle mit 5nm Top, da der Markt auch andere Fertigungsgrößen verlangt. ;)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.793
Renomée
1.468
Ich bin mir aber auch fast sichr das die nicht für jedes Node eine neue FAB bauen und komplett mit neuen Maschinen einrichten.
Wenn man dann noch beachtet das N6 lt. dem Wikipedia Eintrag zur 7 nm Generation gehört die stärker auf EUV setzt vermute ich eher dass das in der gleichen Fab laufen wird. ;)
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.016
Renomée
1.339
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Du brauchst auch die Manpower um das zu Händeln. Neue Mitarbeiter kannst leider nicht vom nächsten Baum pflücken.
Wenn mit den vorhandenen Produkten einfach nur mehr output generiert werden würde, dann brauchts dafür doch kaum mehr Personal. Wenn überhaupt, dann irgendwo anders in der Lieferkette, aber nicht gerade bei AMD.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.175
Renomée
1.538
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Die sind bestimmt nicht alle mit 5nm Top, da der Markt auch andere Fertigungsgrößen verlangt. ;)
das schlüsselt tsmc afaik doch selbst auf, siehe z.b.


RevenueSplit_575px.png


finds leider nicht mehr. gab auch ne grafik über die produktionskapazitäten pro node. da kann man dann tsmcs prognosen sehen, wie schnell ein rampup neuer prozesse stattfindet. da wird N5P und kleiner in den nächsten jahren recht schnell dominierend sein, wenn alles planmäßig verläuft.
 

Treverer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.07.2001
Beiträge
3.211
Renomée
107
Standort
Trier
  • SIMAP Race
  • QMC Race
das die gewinne auch aus den hohen grafikkartenpreisen gespeist werden, scheint hier niemand kritisch zu sehen. ist ja bei nvidia das gleiche...
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.609
Renomée
384
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
das die gewinne auch aus den hohen grafikkartenpreisen gespeist werden, scheint hier niemand kritisch zu sehen. ist ja bei nvidia das gleiche...
Naja, so ganz stimmt das nicht.
Die hohen Grafikkarten Preise kommen von den "Scalper" Das sind Leute die mit un-fairen Mittel Bestellungen aufnehmen nur um sie Danach teuer weiter zu verkaufen.
Du hast als Normaler Kunde keine Chance so viele und so schnell zu kaufen, da die Scalper (black Hacker) dafür Tools nehmen die das ganze Automatisiert im Internet Bestellen.

Da Verdient TSMC z.B. nichts daran, den der Gewinn verbleibt beim Scalper.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.016
Renomée
1.339
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Angebot und Nachfrage. Kritisch sehe ich vor allem das Mining.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.609
Renomée
384
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Angebot und Nachfrage. Kritisch sehe ich vor allem das Mining.
Angebot nur Einseitig gestalten, dann wird die Nachfrage im Keim erstickt.
Also der Markt fragt Nach, der Händler sagt Nein, ist nicht auf Lager.
Völlig legitim heutzutage...
 
Oben Unten