News AMD Ryzen 2. Generation: Infos, Eckdaten und Reviews auf einen Blick

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.625
Renomée
9.731
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Heute lässt AMD seinen neuen Ryzen-Prozessor auf die Kunden los. Obwohl die Serie als Ryzen 2, Ryzen 2000 oder Ryzen der zweiten Generation bezeichnet wird, darf man sich in Sachen Architektur nicht vertun. Wir haben es hier nicht mit Zen 2 zu tun, sondern mit Zen+, also einer kleinen Überarbeitung der letztes Jahr eingeführten Zen-Architektur. Die Unterschiede liegen im Detail.
(…)

» Artikel lesen
 

ThePowerOfDream

Fleet Captain Special
Mitglied seit
28.10.2016
Beiträge
304
Renomée
6
Standort
Düsseldorf
Ich freue mich schon auf die neuen TR´s ! *suspect*
 

Sightus

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge
2.909
Renomée
201
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ich warte ja noch auf die anderen Chipsätze. Gibt es bzgl. der neuen Ryzen 2000er irgendwo eine Tabelle über die jeweiligen Allcore-Turbo-Stufen?
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.490
Renomée
1.304
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
mich wundern wieder mal die abweichenden messungen zur leistungsaufnahme. da neige ich aber dazu, primär thg oder ht4u glauben zu schenken. bei ht4u gibts noch keinen test. und bei thg ist diesbezüglich alles im grünen bereich. mehr leistung, geringfügig niedrigerer verbrauch.

allerdings ist thg eine der wenigen seiten, die zum test ein x470-board von msi hatten. die meisten scheinen hingegen das asus crosshair 7 verwendet zu haben.
 

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
586
Renomée
11
Bin etwas einttäuscht, dass der neue Chipsatz noch keine PCIe v3 x1 Erweiterungs-Steckplätze anbietet, sondern weiterhin nur v2.
Auch wo bleiben die versprochenen Energieeinsparungen durch den neuen Chipsatz in idle? Der Idle Verbrauch ist weiterhin ziemlich hoch.

Immerhin gibt es aber deutliche Geschwindigkeitszuwächse, ist auch etwas.
 
Zuletzt bearbeitet:

poiu

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
536
Renomée
69
Standort
an der Ruhr
Zuletzt bearbeitet:

PlayerOne

Vice Admiral Special
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
704
Renomée
5
Wow, das nenne ich mal ein gelungenes Refresh! Der 2600er wird im Herbst wohl meinen FX8300 ablösen.
 

backwood

Cadet
Mitglied seit
02.03.2018
Beiträge
38
Renomée
0
Standort
Zonenmitte
Unerwarteterweise laufen alle Turbo-Modi auch auf den alten Chipsätzen:o
Und 12nm sind natürlich nur Marketing kein Quadratmillimeter kleiner das Ding ;D
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
15.456
Renomée
2.367
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Und 12nm sind natürlich nur Marketing kein Quadratmillimeter kleiner das Ding ;D

Dazu schreibt Computerbase:

Computerbase schrieb:
Wie Joe Macri, AMD Vice President & Chief Technology Officer, gegenüber ComputerBase erklärte, nutzt der Hersteller nicht alle Vorteile der neuen Fertigung. AMD nutzt einzig die schnelleren Transistoren sowie die bessere Energieeffizienz von 12LP. Allerdings nicht die kleineren Strukturen und damit die neuen Libraries. Deshalb ist der Pinnacle-Ridge-Die genau gleich groß (213 mm²) und verfügt über dieselbe Anzahl an Transistoren (4,8 Milliarden) wie Summit Ridge. Vorteil: Die Entwicklungskosten will AMD so deutlich reduziert haben.

Die Nanometer-Angaben haben in den letzten Jahren ja immer weniger mit den realen Größen der Bestandteile zu tun. Wenn man jetzt auch noch eine Art "Baukastenprinzip", dann kann man ja bald überhaupt nichts mehr miteinander vergleichen.

Andererseits wird imho die Leistungssteigerung von AMD dadurch immer beeindruckender.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.199
Renomée
1.625
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
Andererseits wird imho die Leistungssteigerung von AMD dadurch immer beeindruckender.
Die IPC-Steigerungen von den AMD-Designern waren eigentlich nie so schlecht. Was bei AMD oft nicht funktioniert hat und neuerdings super klappt, ist einerseits die Fertigung, GF hat genug Kohle langfristig investiert und erntet jetzt die Früchte, sie sind bei der Strukturgröße mit Intel mindestens gleichauf wenn nicht bereits weiter (gut, ist alles zu unterschiedlich inzwischen, um es genau vergleichen zu können). Und AMD hält endlich auch mal Termine ein. Sowas wie Bulldozer wäre auch nicht so übel gewesen, wenn er gekommen wäre wie geplant, und nicht so stark verspätet. Und wenn Zen nicht letztes Jahr rausgekommen wäre, sondern wir erst Ende dieses Jahres einen ersten Zen gesehen hätten und auch nur mit 2-300 MHz weniger, dann wäre der tolle Effekt der neuen Architektur auch wieder verpufft.

Ich glaube, mit den neuerdings kürzeren Lebensdauern eines Chips, ein Jahr später gibt es gleich ein überarbeitetes Design statt nur einer taktgesteigerten Revision, sind auch die Chipdesigner ruhiger, sie müssen nicht unbedingt noch ein bestimmtes Feature in den Chip kriegen, was den dann immer weiter verzögert. Was bis zum "Redaktionsschluss" eben nicht fertig ist, das kommt ein Jahr später in den nächsten (oder ein halbes Jahr später in die APU). Sie schaffen mehr, seit sie nicht mehr zuviel wollen.

Kurz gesagt denke ich, dass AMD jetzt endlich sein Potential auch rechtzeitig auf die Straße bekommt, was früher einfach so lange gedauert hat, dass Intel eben schon wieder 2-3 Schritte weiter war.
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.199
Renomée
1.625
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021

psychocyberdisc

Grand Admiral Special
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
2.477
Renomée
144
Standort
Mystery Lake, Hinterland
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL

Darkearth21

Fleet Captain Special
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
289
Renomée
23
Standort
Hannover
Einen sehr guten Test, mMn gibt es bei Guru3d.

Dort wurden sowohl der 2700x , als auch der 2600x auch gegen ältere CPU's getestet.

Besonders gut gefällt mir immer, das dort auch CPU's wie der 8370 oder der i7 2600k in den Listen auftauchen, so kann man mal schauen ob sich ein Up- Sidegrade lohnt.

(Alles natürlich in Auslieferungszustand, OC und Tuning kommen aber auch drin vor)
 

Highway61

Fleet Captain Special
Mitglied seit
02.03.2006
Beiträge
296
Renomée
9
Standort
Schweiz
Precision Boost 2. Welche Tester haben das aktiviert und welche nicht? Zuerst haben alle gesagt, die Ergebnisse von Anandtech stimmen nicht, Ryzen stehe dort zu gut da. Nun scheint es, dass sie die einzigen gewesen sind, die PB2 aktiviert hatten (im BIOS dummerweise als Core Performance Boos bezeichnet?):

"A side note – despite the marketing name being called ‘Precision Boost 2’, the internal BIOS name is called ‘Core Performance Boost’. It sounds similar to Multi-Core Enhancement, which is a feature on some Intel motherboards designed to go above and beyond the turbo mechanism. However, this is just AMD’s standard PB2: disabling it will disable PB2. Initially we turned it off, thinking it was a motherboard manufacturer tool, only to throw away some testing because there is this odd disconnect between AMD’s engineers and AMD’s marketing."
https://www.anandtech.com/show/12625/amd-second-generation-ryzen-7-2700x-2700-ryzen-5-2600x-2600/5

https://mobile.twitter.com/IanCutress/status/987030931910287360

Liegt Anandtech da jetzt richtig, weiss das jemand? Andererseits haben sie den RAM gemäss den offiziellen Spezifikationen von AMD und Intel verwendet, 2933 gegen 2666. Müsste man mal den Unterschied herausfinden. Streng genommen ist ja aber auch alles über den Herstellerspezifikationen ja auch Übertaktung.

Und entgegen den Vorhersagen laufen doch alle Features auf den alten Boards, entsprechendes BIOS vorausgesetzt?

Edit: Ich habe ja bei meinen Asus Prime X370 Pro + 1600X den Core Performance Boost deaktiviert, da dann eine CPU Core Voltage von 1,4 bis 1,43 anliegt, was mir ein bisschen zu viel ist. Ist das jetzt bei den neuen Ryzen der 2000er Serie anders? Oder hat man dann auch so eine relative hohe CPU Core Voltage?

Irgendwie würde es mich schon reizen, so einen 2700X zu kaufen, vor allem da ich nur die CPU tauschen müsste, aber andererseits ist der 1600X ja ein feiner Prozessor, mal schauen was in einem Jahr ist ;)

Abschliessend: Schade, hat man hier wieder keine Samples erhalten, vor allem, da die Tests jeweils wirklich zu den besten gehören und richtig ins Detail gehen. Ist halt leider der Zeitgeist, dass irgendwelche oft dubiose nach Aufmerksam heischende Plattformen mehr Beachtung finden als seriöse Arbeit. Ich freue mich trotzdem auf einen allfälligen Test hier ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.785
Renomée
21
Was bei den Tests irgendwie nicht gemacht wird ist das OC über den Basistakt. Wenn ich da lese das 4,5 GHz auf allen Cores möglich ist.

Wenn man nur so 5% höher geht mit geringer Spannungserhöhung würden die Benchnes in Spielen doch sehr nah an Intel rankommen. Und so zimperlich ist die CPU auch nicht. Wenn man die Spannung um 0.1 Volt anhebt lieben zwar an der CPU bis 1,6 Volt an ist aber die normale zulässige Spannung. Unter Vollast liegt noch 1,25 Volt an und wird auch je nach Auslastung auf bis zu 1.0 Volt automatisch abgesenkt. Beim Turbo sind es dann bis zu kurzzeitigen 1,45 Volt, also alles im grünen Bereich.

Ich denke mal das das OC mit multi Core CPUs auf @Core nicht mehr Zeitgemäß ist. Die Turbocore Steuerungen sind mitlerweile so gut, zumindest bei mir.
 

Natulo

Cadet
Mitglied seit
05.09.2016
Beiträge
8
Renomée
0
Es ist echt schade, dass ihr keine Testmuster von AMD mehr erhaltet.
Habt ihr mal bei AMD nachgefragt oder antworten die euch nicht?


Hat von euch jemand vernünftige Tests mit RAM Overclocking gefunden?
Also was mit Single- und Dual Rank RAM an Maximaltakt drin ist, wie das Ganze dann von schärferen Primärtimings profitiert und zum Abschluss dann zuzüglich noch mit optimierten Sekundärtimings?
Irgendwie scheint das kaum jemand zu testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.199
Renomée
1.625
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Oben Unten