News AMD Ryzen 3000 in 7 nm - was wissen wir nach der CES?

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.364
Renomée
9.689
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Auf der CES wurden während der Keynote von AMDs CEO Dr. Lisa Su mehrere Live-Demos gezeigt. Unter anderem laufende Systeme mit in 7 nm gefertigten Vorserienprozessoren Ryzen (“Matisse”) und Epyc (“Rome”). Neben diesen Vorführungen mit selektierten Benchmarks gegen Intelsysteme und dem Chiplet-Design des 7‑nm-Ryzen wurden allerdings kaum weitergehende Details verkündet. Nachfolgend eine Zusammenfassung der bekannten Fakten und was rund um die CES und danach an Gerüchten dazu unterwegs war.
(…)

» Artikel lesen
 
16 cores 32 threads für bezahlbares geld!
das ist das einzige was man wissen muss ^^
 
Warum habt ihr nicht die Adored/Reddit Leaks mit verwurschtelt??

Anyway: gerüchtet wird, dass die CPU mit nur 4,3-4,5GHz gelaufen ist, vs. 4,7GHz bei Intel.
 
Auf die 7nm-APUs ;D
Mit denen dürfte für Intel ein dickes Problem aufziehen.
...... und es dürfte in 7nm auch eine ornliche Verfügbarkeit der GE-Versionen gelingen 8)
 
Warum habt ihr nicht die Adored/Reddit Leaks mit verwurschtelt??

Anyway: gerüchtet wird, dass die CPU mit nur 4,3-4,5GHz gelaufen ist, vs. 4,7GHz bei Intel.

Weil für mich die Infos mittlerweile obsolet sind, es werden weder die finalen Taktfrequenzen noch die Preise feststehen und wenn man sich die vorigen Launches ansieht scheint es auch unwahrscheinlich, dass soviele SKUs auf einmal kommen.

Es wird auch von 4,6 GHz geredet (Turbo - All Cores)
 
Picasso in 12nm wird für die allermeisten 08/15 User wohl das interessanteste und ausgereifteste AMD Produkt sein.
Sollte etwas Mehrleistung gegenüber RavenRidge bringen, und dabei kühler bleiben, zum selben Preis.
Die Mehrheit der Mittelklasse Büro-Computer Käufer wird wohl auch 2019 immer noch nicht auf 8 Kerne umsteigen wollen, mit extra Grafikkarte.
 
Picasso in 12nm wird für die allermeisten 08/15 User wohl das interessanteste und ausgereifteste AMD Produkt sein.
Sollte etwas Mehrleistung gegenüber RavenRidge bringen, und dabei kühler bleiben, zum selben Preis.
Die Mehrheit der Mittelklasse Büro-Computer Käufer wird wohl auch 2019 immer noch nicht auf 8 Kerne umsteigen wollen, mit extra Grafikkarte.

Genau darauf warte ich gerade.
Ryzen 3700GE mit Asrock Deskmini A300.
Macht alles was ich brauche mit einem guten Plus und ist dabei noch sehr klein.
Löst meinen Standtower mit AMD Phenom II X4 965 ab. Der mir, zugegebenermaßen, auch heute noch ausreicht. :]
 
@pinpin

In wie fern könnten die BIOSe der X370 zu klein sein. Bei meinem sind beispielsweise angegeben:

BIOS
- 128Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support
- Supports "Plug and Play"
- ACPI 5.1 compliance wake up events
- Supports jumperfree
- SMBIOS 2.3 support
- CPU, DRAM, PCH 1.05V, PROM 2.5V, Voltage Multi-adjustment

Ich hatte gedacht die Zeiten der zu kleinen BIOS Flash ROMs sind vorbei...
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf die 7nm-APUs ;D
Mit denen dürfte für Intel ein dickes Problem aufziehen.
...... und es dürfte in 7nm auch eine ornliche Verfügbarkeit der GE-Versionen gelingen 8)

Bin ich bei dir.

Aber damit rechne mal nicht zu bald.
Ich vermute die Ankündigung kommt zum Ende des Jahres, Verfügbarkeit Anfang 2020.
 
@pinpin

In wie fern könnten die BIOSe der X370 zu klein sein. Bei meinem sind beispielsweise angegeben:

BIOS
- 128Mb AMI UEFI Legal BIOS with GUI support
- Supports "Plug and Play"
- ACPI 5.1 compliance wake up events
- Supports jumperfree
- SMBIOS 2.3 support
- CPU, DRAM, PCH 1.05V, PROM 2.5V, Voltage Multi-adjustment

Ich hatte gedacht die Zeiten der zu kleinen BIOS Flash ROMs sind vorbei...

Hört sich nach ASRock an? Mein B450 Gaming K4 hat auch nen 128 Mb Chip.

Bei allen anderen Firmen hätte ich Sorgen was Ryzen 3000 angeht, bei ASRock mache ich mir aber keine Gedanken <3
 
Wann wird man denn überhaupt mit ersten Notebooks auf Basis von "Picasso" rechnen dürfen? Nicht, dass ich eines bräuchte, denn nun hab ich ja eben das Thinkpad E585 gekauft.
Aber es würde mich dennoch brennend interessieren, ob AMD tatsächlich mit den 3000er Notebook APUs jetzt wirklich mehr "design Wins" einfahren kann und ob da auch mal mehr wirklich gescheite und nicht nur wieder halbgare Modelle dabei sind.
 
Also ich gehe eher davon aus das irgendwann mal auf hypride HBM/DDR4 umgestellt wird. Momentane Modulgröße 4 GB für den Altagsbetrieb total ausrauchend. Den Geschwindigkeitsvorteil wird man gerade experimentell aushausfinden, oder was für Bandbreiten realisierbar sind.

16 Kerne kann ich mir nicht vorstellen, schlechtere Spiele Leistung durch weniger Takt. Die Leistung für den normalen Desk nie nutzbar. Auch was die Kühlung angeht so ab 120 Watt wird es aufwändiger was für viele dann ein no go ist. Wer die Rechenleistung braucht/will kann sich mit TR ja schon 32 Kerne anschaffen. Wenn ich so die Boinc Rechner ansehe findet man eher TR als Intel 8/9 Gen. CPUs verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die größe vom Chip findet man doch auf der HP des Herstellers oder nicht*noahnung*
 
Die größe vom Chip findet man doch auf der HP des Herstellers oder nicht*noahnung*

Bei AsRock wo ich in der Tat meine Daten her hatte schon. MSI beispielsweise nicht. Bin da ein gebranntes Kind, weil mein K9A Platinum aus genau diesem Grund keinen Phenom Support bekommen hat. War der Meinung bei den heutigen Preisen für Flash liegt das lange hinter uns.
 

8auer hält die 5 Ghz Boost bei Ryzen 3xxx für sehr sehr wahrscheinlich ;)
 
Und wo geht es los? Ich wollte mir jetzt keine 77 Minuten von der Karotte ansehen :>

Edit: Ab Minute 11:48 :)

Edit2: Ab Minute 39:38 was schönes zu ASRock was man sich mal anhören sollte.

Edit3: Bei 47:10 noch was kleines zu AMD Ryzen.

Edit4: Bei 1:04:50 kommt dann der 5 Ghz boost.

Edit5: 77 Minuten Werbevideo hinter mir, nichts neues, 4 Tassen Kaffee waren auch zu viel ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Klickt es doch mal lange warten musst du nicht, man muss ja nicht alles vorkauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unter Linux zeigt die Größe ggF. der Befehl dmidecode, bei mir ist das BIOS gleich oben:
BIOS Information
Vendor: American Megatrends Inc.
Version: 4024
Release Date: 09/07/2018
Address: 0xF0000
Runtime Size: 64 kB
ROM Size: 16 MB

ASUS Prime X370 PRO :]
 
oder mit HWinfo:
HWinfo_bios.PNG

Biostar X470 GT8 :]
 
Edit2: Ab Minute 39:38 was schönes zu ASRock was man sich mal anhören sollte.

Da fragt man sich schon, wie alt der junge Mann ist und ob er die Anfänge der 2000er Jahre verpennt hat.
ASRock was (zu recht) lange Zeit als Billigklitsche verschrien, die nur die Abfallprodukte von ASUS vertrieben hat. Lange Zeit waren die ASRock Boards einfach nur billiger Krempel.

Mittlerweile hat sich das gänzlich geändert und ASRock baut sehr gute Boards. Aber wenn man erstmal solch einen Rug weg hat, dann kommt man da schwerlich wieder von los.
 
oder mit HWinfo:
Anhang anzeigen 38051

Biostar X470 GT8 :]

Meine beiden Boards sind auch mit 16MiB gekommen (MSI B450I + ASUS X370-F)
Das heißt aber nicht, dass man auf 32MiB gehen könnte. Hab gerad keine Lust nachzuschauen, beim MSI...

Beim ASUS hab ich direkt neben dem fetten ASMedia USB Chip 'nen MX 25L512E gefunden...´
Noch einen neben dem ASUS V/TPU Chip...

Also würd ich mal vermuten, dass da ein 64MBit Chip drauf sitzt - oder 2x32MiB...

--- Update ---

Da fragt man sich schon, wie alt der junge Mann ist und ob er die Anfänge der 2000er Jahre verpennt hat.
Naja, das ist schon 20 Jahre her. Da musst shcon an die 40 gehen, um das mitbekommen zu haben.
Der Roman schaut nach so 20 aus...
Also kann man davon ausgehen, dass er die größten Innovationen nicht wirklich mitbekommen hat...

ASRock was (zu recht) lange Zeit als Billigklitsche verschrien, die nur die Abfallprodukte von ASUS vertrieben hat. Lange Zeit waren die ASRock Boards einfach nur billiger Krempel.
Korrekt.
Wurde als Billigbude oder von ASUS gegründet, die zu der Zeit einfachste AMD und Intel Boads gebacken haben.

Und irgendwann haben die dann ASROCK ausgegliedert und sie wurden eigenständig...

Mittlerweile hat sich das gänzlich geändert und ASRock baut sehr gute Boards. Aber wenn man erstmal solch einen Rug weg hat, dann kommt man da schwerlich wieder von los.
Richtig.
Wobei ASROCK 2 "Rufe" hatte:
a) billigklitsche
b) Innovative Bude, die die Verrücktesten Dinge gebacken hat - wie z.B. die AM2 Upgrade Karte fürs 939DUAL-SATA2
Oder eben die ganzen PCIe Boards mit AGP und son Kram...
 
Zurück
Oben Unten