News AMD stellt Ryzen 5000 G-Serie mit integrierter Grafik für den Desktop für OEM-Systeme vor

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.362
Renomée
9.689
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Ohne Pressemitteilung und nur mit der Veröffentlichung der Leistungsdaten auf der eigenen Webseite hat AMD heute die Desktopprozessoren der Ryzen 5000 G-Serie vorgestellt, die allerdings erst einmal nur für OEM-Systeme verfügbar sein sollen.

(…)

» Artikel lesen
 
Die muss AMD mit Hochdruck produzieren, denn wenn man keine diskreten Grafikkarten kaufen kann, kann man auch keine iGP-losen CPUs verbauen.
MfG
 
Kannst ja auch nicht richtig kaufen, gehen ja erst mal nur an OEM und tauchen wenn dann nur bei wenigen Händlern auf.

HardwareLUXX hat bei AMD nachgefragt:

Update:​

Wir haben bezüglich der freien Verfügbarkeit der Ryzen-5000G-Prozessoren bei AMD nachgefragt und folgendes Zitat erhalten:


"With “Zen 3” architecture, 7nm process, and on-chip graphics, AMD is bringing the best processor for gaming to new exciting OEM desktop systems in the coming weeks, and will make it available for DIYers to purchase in the channel later this year."


AMD hält die Möglichkeit der Verfügbarkeit außerhalb des OEM-Marktes also für möglich. Allerdings sagte man dies auch schon bei den Ryzen-4000G-Prozessoren und offiziell waren diesen nie frei verfügbar. Allerdings konnte, wer wolltet, einen solchen Prozessor kaufen und das BIOS der Mainboards erkannte diesen auch problemlos.
 
Echt traurig. Die drei GE-Modelle hätten mich sehr interessiert! Der 5700GE wäre ein schöner Ersatz für den 200GE geworden *joy*

Gruß
Ritschie
 
Zuletzt bearbeitet:
Wirklich traurig da gibt es seit einem Jahr Mainboards mit Grafikausgängen und keine passenden APU´s dazu?!
Gerade jetzt in Zeiten von Homeoffice und wo es derzeit keine Grafikkarten gibt.
 
Mich interessiert vor allem die GPU.
 
Man kann die APU zwar nicht kaufen, aber die OEMs liefern auch schon Desktops mit CPUs aber ohne Grafikkarte aus, weil sie keine mehr bekommen.
MfG
 
Also die gleichen Nachteile wie bisher, nur halt mit Ryzen5000-Kernchen.
Mir fehlt nach wie vor ein 8-Kerner mit einer kleinen GPU und ein 4Kerner mit einer fetten GPU. Dabei wäre das doch mit Hinblick auf die TDP das Naheliegendste.
Selbst eine alte 12nm-APU mit neuem 5000er Label hätte mich gefreut.
 
Wie soll das gehen, Zen + mit 5000er Label?

Zen + und eine RDNA?
 
In einer anderen Dimension, wo AMD deinem Rat gefolgt ist.

Leute bleibt drin, draußen tobt ein großer Shitstorm.
 
Ja gut, von mir aus kann AMD auch einfach das alte Label drauf lassen.
 
:P Wieder nix Retail 8-( ... da könnt ich im breiten Strahl k0t2en....
vom Ryzen 3 5300GE könnt ich aus dem Stand acht oder neun verklöppeln *zweifel*
Aber dazu müsste man die zu vernünfigem Kurs kaufen können
 
Man kann die APU zwar nicht kaufen, aber die OEMs liefern auch schon Desktops mit CPUs aber ohne Grafikkarte aus, weil sie keine mehr bekommen.
MfG


Der 1. April ist vorbei.

Wer eine funktionierende Grafikkarte aus seinem alten Rechner übernehmen will, sucht derzeit nach Rechnern ohne Grafikkarte. Und der Markt hat schon Angebote. Übrigens kam der Artikel VOR dem 1. April raus:
You can now buy pre-built PCs without a GPU since nobody can find them
MfG
 
AMD hat im gleichen Zug auch noch zwei CPUs vorgestellt, Ryzen 9 5900 und Ryzen 7 5800, auch nur für OEMs, beide mit 65W TDP.
 
Zurück
Oben Unten