Neuer Monitor bzw. neue Monitore

Itchy2

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.04.2002
Beiträge
4.520
Renomée
4
Hallo Zusammen,

ich möchte mir neue Monitore oder einen neuen Monitor zulegen.

Anwendungen:
Office,Internet,Videos
Spielen (Strategie/Simulationen, X-Plane, Rennspiel).
Gelegentlich Photoshop

Aktuell habe ich einen 24" Full-HD und einen uralten 19" (1280*1024 Auflösung).

Was mich stört: Ich hätte gerne auf dem "Hauptbildschirm" mehr "Breite in der Auflösung". Die Höhe mit 1080 ist ausreichend.

Ich hätte gerne einen "Hauptbildschirm" und noch die Möglichkeit eines "Ablagemonitors" (für Sachen die ich gelegentlich beim Arbeiten brauche). Wichtig ist, dass die Auflösungen und Höhen der Geräte Ansatzweise gleich sind.

Zunächst hatte ich mich in den 49" Samsung Ultra Wide verguckt. Den Ablagemonitor hätte ich über das Picture in Picture bauen können. Technische Daten sahen gut aus - doch dann stand ich im Laden vor dem Gerät: Viel zu groß - leider. und Das Konzept mit Hauptmonitor und Ablagemonitor schien auch nicht so ganz mit dem Picture in Picture möglich zu sein. Wenn ich mittig vor dem Monitor sitze (was bei curved ja die Idee ist), hätte ich mein Arbeitsfeld viel zu weit links/rechts und den Ablagemonitor zu zentral.

Also geht jetzt die Suche los und ich fühle mich total verloren bei der Auswahl.

Ich habe bisher gute Erfahrungen mit Samsung und Asus Geräten gesammelt, also hatte ich erst einmal dort angefangen (der Samsung ist inzwischen 15 Jahre alt und immer noch recht gut/ausreichend für meinen Ablagemonitor). Aber dann ging es weiter mit den ganzen neuen Sync Möglichkeiten, HDR Optionen etc.

Auch der Punkt Curved "verunsichert" mich etwas (habe seit über 20 Jahren nur flache Monitore).

Könnt ihr mir mal einen Schups in die richtige Richtung geben?

Falls relevant: Grafikkarte ist eine ASUS NVIDIA RTX 2070.

Danke und viele Grüße
Itchy2
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.742
Renomée
83
Standort
Somewhere in Oberfranken
Wenn Dir 49" zu groß wird es "problematisch. Selbst mit 2x 24" kommst Du schon auf 48" diagonale.

Ich selber fahre zu Hause folgendes Setup:
2x 24" LG mit 1920x1200 + 19" 1280x1024

Im Home Office fahre ich
2x 27" Lenovo 4k (eingestellt auf 2,5K) + 15" Laptop 1920 x 1080

In der Firma fahre ich aktuell
3x 27" HP + LG 2,5K + Laptop 1920 x 1080

Ich persönlich finde für privat die Variante 2x 27" 2,5K + ? für mich mehr als ausreichend. 4k bringt mir persönliche keinen Vorteil sondern nur Nachteile. Meine beiden 24er werde ich bei Gelegenheit ablösen. Ob ich dann über kurz oder lang 3 27er hinstelle wird sich zeigen. Platz ist vorhanden. Und von der Arbeit her habe ich mich an den immensen Platz gewöhnt

Mit Curved kann ich persönlich, nachdem was ich so bei MM und co. gesehen habe, nichts anfangen. Zumindest nicht bei kleinen Monitore unter 40". Bei größeren kann es evtl. angenehm sein. Weil 3 Monitore stellt man ja zwangsläufig auch angewinckelt, also curved, auf.

Zum Arbeiten finde ich so ein Setup optimal.
Bei spielen mußt Du halt schauen das es dein Grafikkarte packt wenn 2 Monitore zum spielen genutzt werden sollen. Meine RX480 hat da mit meinen beiden 24ern kein Problem.
Bei den 27ern würde es wohl schon eng werden :) Sind zwar meine Arbeitsmonitore, aber die im Home Office werde ich evtl doch mal zum testen an meinen PC hängen :)
 

Itchy2

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.04.2002
Beiträge
4.520
Renomée
4
Hallo Woodstock,

2x24 Full HD + Laptop Habe ich auch zum Arbeiten (die Anfrage bezieht sich auf den PrivatPC). 49" sind mir "in einem Monitor" zu "groß". Ich muss zu oft den Kopf drehen (oder zu lange schief halten) weil ich keinen "Hauptmonitor" mit einem Blick erfassen kann.

was mir aktuell vorschwebt (nach einer Nacht drüber schlafen): 1x 27" / 34" als Hauptbildschirm. und daneben einen separaten kleinen Monitor mit gleicher Auflösung in der Höhe.

Auf Curved kann ich bei dem Hauptmonitor eigentlich verzichten. Aber als Flat wird die Auswahl dann echt überschaubar.

Ich habe hier versucht mal eine "Vorauswahl" zu treffen:


Filter:
ab 25"
Auflösung horizontal: ab 2560 Pixel
Blaulichtfilter
Helligkeit: ab 300
Reaktionszeit: bis 5ms
gerade:Flat
matt
ab 120Hz
höhenverstellbar
bis 700 Euro

Das Panel (IPS oder TN) habe ich bewusst offen gelassen.

als 34" Monitor bleibt nur dieser hier übrig:
iiyama G-Master GB3461WQSU-B1 Red Eagle, 34"

bei den 27ern ist die Auswahl deutlich größer. Persönlich sieht mir dieser hier: ASUS TUF Gaming VG27BQ, 27" (90LM04Z0-B01370) nach einem schönen Kompromiss aus.

Es gibt haufenweise Features an den Monitoren: Sync Optionen, Unschärfereduktion, HDR, HDR400, HDR10, HDR 600 etc.

Was ist davon sinnvoll und was ist einfach nur Marketing?

Zu Firmen wie ASUS, iiyama, Samsung habe ich "vertrauen" und würde mir einen solchen Monitor (nach dem Lesen eines Testberichtes) kaufen.

Aber was ist mit:
Acer (sehr negativ vorbelegt), AOC (unbekannt), Dell, HP, Lenovo, LG, ViewSonic
Können diese Firmen etwas im Bereich des Monitor Baus?

Danke und viele Grüße
Itchy2
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.380
Renomée
228
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Was ist der Sinn eines extra "Ablagemonitors" ?

Bei 4K/UHD Auflösung kann man doch eigentlich wunderbar alles auf einem Schirm lassen.
Im HomeOffice #1 habe ich 32" UHD, leider flach.
Ab der Größe würde sich meiner Meinung schon ein leicht gewölbter Monitor bemerkbar machen. Denn die Ecken verzerren schon leicht die Perspektive, wenn ich in Armlänge davor sitze.
Ich habe meine Hauptanwendung in der Mitte - aktuell ist das gerade der Browser. Und links/rechts daneben kann Thunderbird, Calc, Writer, Dateimanager jeweils noch halb sichtbar herumoxidieren.
Beim Arbeiten habe ich so viele Fenster offen, dass ich zwar immer mal wieder was hin und her schieben muss - aber ich finde das noch 10x besser als die beiden FullHD-Monitore, die ich sowohl am richtigen Arbeitsplatz als auch im HomeOffice #2 habe. Gerade in der Höhe fehlt mir oft der Platz auf dem Bildschirm.

Würde ich jetzt noch mal neu kaufen, dann 34" curved UHD. Wenn es das gäbe, auch lieber 16:10 statt 16:9.
40" wäre die absolute Obergrenze, 50" wäre mir auch viel zu groß als Monitor.
 

Damocles

Lt. Commander
Mitglied seit
01.07.2002
Beiträge
105
Renomée
2
Was ist davon sinnvoll und was ist einfach nur Marketing?

Zu Firmen wie ASUS, iiyama, Samsung habe ich "vertrauen" und würde mir einen solchen Monitor (nach dem Lesen eines Testberichtes) kaufen.

Aber was ist mit:
Acer (sehr negativ vorbelegt), AOC (unbekannt), Dell, HP, Lenovo, LG, ViewSonic
Können diese Firmen etwas im Bereich des Monitor Baus?

Schonmal bei Eizo geschaut?
 

Itchy2

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.04.2002
Beiträge
4.520
Renomée
4
Hallo Zusammen,

ich habe mir die Worte von MagicEye04 mal durch den Kopf passen lassen und überlegt warum ich mich teilweise so schwer tue. Meine Arbeitsweise passt vielleicht nicht so ganz zu den aktuellen Monitoren bzw. dem geschriebenen Verhalten. Fensteranordnungen machen ich oft mit der Tastatur (Win + Pfeiltasten). Dadurch haben die Fenster ein relativ starres "Korsett".

Aus diesem Grund werde ich vermutlich (ohne Anpassung meines Arbeitsverhaltens) mit den Ultra-Wide Monitoren nicht ganz glücklich werden (Vermutung!).

Nach viel lesen, habe ich für mich folgende Optionen identifiziert:

2x 27 Flat ASUS TUF VG27AQL1A --> ca. 1100 €. Preislich etwas mehr als ich eigentlich ausgeben wollte.
27 Flat ASUS TUF VG27AQL1A + 27 Flat Asus TUF VG279Q oder 24 Flat Asus TUF VG249Q --> ca. 770-830 € Preislich interessant.
1x 34 Curved Samsung C34H890 oder Samsung C34H892 (ich finde keine Unterschied der beiden Monitore) --> 500-550 € Preislich die beste Option. Samsung aufgrund der Picture in Picture Funktionalität (ich kann auch 2 Monitore "draus machen"). Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich damit glücklich werde. Man schaut entweder nach links oder nach rechts, aber nie in die mitte....

@Damocles: Bei EIZO war leider nichts dabei.

Was sagt ihr zu den Optionen?

Danke und viele Grüße
Itchy2
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.380
Renomée
228
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ja, die Fensterarbeitsweise ist grundverschieden. Das merke ich, wenn ich zwischen meinen Arbeitsplätzen wechsele. Einfach entweder links oder rechts als Vollbild - das geht auf einem 4K-Monitor anders. Aber ich bin mit dem einen großen Monitor viel flexibler - er ersetzt eben 4xFullHD.
Die Entscheidung für die eine oder andere Arbeitsweise will gut überlegt sein.
 

Itchy2

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.04.2002
Beiträge
4.520
Renomée
4
Hallo MagicEye04,

vielen Dank für die Rückmeldung. Hast Du oder kennst Du irgendwelche Skripte / Programme mit denen ich Fenster "verschieben" / Anpassen kann? Wenn ich mir ein kleines Script baue oder ein Programm finde, dass meine Fenster auf die definierten Pixelzahlen "resized" dann habe ich mein Problem gelöst. Wie machst Du das bei dir?

Was sagst Du zu meiner Auswahl an Monitoren?

Danke und viele Grüße
Itchy2
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.380
Renomée
228
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ich nutze entweder Linux oder vom Arbeitgeber bereitgestellte Rechner, wo ich nichts installieren darf. Also ordne ich die Fenster einfach von Hand an. Ob die Größe dabei immer gleich variiert, ist mir egal - es ist genug Platz auf dem 4K-Monitor. Aber ich hatte mal gelesen, dass es Tools gibt, um die Anordnung etwas einfacher zu gestalten.

Die Monitore kenne ich nicht, daher kann ich nicht viel dazu sagen - aber laut Geizhals ist der Unterschied zw. C34H890 und C34H892 wohl 2 bzw. 3 Jahre Garantie.
 

Itchy2

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.04.2002
Beiträge
4.520
Renomée
4
Hi MagicEye,

ich hab mir die Anordnung der Fenster mal näher angeschaut. Ein einfaches AutoHotkey Script löst das Problem wunderbar.

Dann mache ich mich jetzt mal auf die Suche nach einem schönen großen Curved :)

Danke und VG
Itchy2
 

morpheus1969

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
3.120
Renomée
28
Standort
Naturpark Eifel
  • BOINC Pentathlon 2020
Was ist mit einem 27" als Hauptbildschirm mit 3840x2160 und einen kleinen 22" Pivot daneben mit dann 1080x1920
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.742
Renomée
83
Standort
Somewhere in Oberfranken
Unterschiedliche Auflösungen bei Monitoren sind nicht wirklich spaßig. Sehe ich bei mir mit 2x27" 4k und 17" FullHD.
Beim verschieben der Fenster ist das immer eine hin und her skaiererei und wo man den FullHD an der Seite positioniert ist dann auch so ein Ding. Oben oder unten. Das macht das verschieben auch unkomfortabel wenn man versehentlich ne Stelle erwischt die gegenüber dem Rand des 27er leer ist
 

Itchy2

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.04.2002
Beiträge
4.520
Renomée
4
Hallo Zusammen,

ich muss mich noch mal mit einer Rückfrage melden.

Meine bisherigen Monitore haben so ca. 90-95 dpi. Das Textbild ist recht angenehm, von der größere würde ich sagen, es könnte auch ein "ticken" kleiner sein.

Bei dem Monitor den ich jetzt im Auge habe, sprechen wir von 110 dpi. Blöd gefragt: Merkt man das stark? Ich habe leider in den umliegenden Läden nichts vergleichbares zum "Probegucken" gefunden.

Danke und viele Grüße
Itchy2
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.380
Renomée
228
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Jedes Mal, wenn ich von meinem 140 dpi Monitor (32", 4k) in der einen Wohnung auf den 24" FHD mit nur 92dpi zurückwechsele, ist das ein grandioser Rückschritt hinsichtlich scharfer Schrift. Selbst der alte 20" mit 99dpi ist da schon besser.
Also ich würde 110dpi definitiv 90-95dpi vorziehen.
 

Itchy2

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.04.2002
Beiträge
4.520
Renomée
4
Danke für die Rückmeldung.

Die 145 DPI auf meinem Laptop finde ich zu klein / unangenehm. Daher die Verunsicherung. Nach mehrmaligen Besichtigungen und Messen (v.a. mein Arbeitsplatz mit 15,4 + 24 + 24 Zoll) wird es vermutlich jetzt doch ein 49".

Der Samsung C49RG90 ist im Moment mein Wunschkandidat.
 
Oben Unten