unkontrollierter basteldrang

Der Römer

Vice Admiral Special
Mitglied seit
08.01.2005
Beiträge
652
Renomée
88
Standort
Magdeburg
hallo erstmal. habe in den letzen wochen mal wieder nen paar kleinigkeiten gebastelt. in sachen dichtung wird bald änderungen geben. ich bin dran das ich einen radius fräsen will. klappt zum teil schon recht gut, allerdings noch nicht so gut das ich hier pix zeigen will^^.
das feinste was ich an strukturen herstellen kann sind 0,3mm

1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg

6.jpg

8.jpg

9.jpg

10.jpg

11.jpg

12.jpg

13.jpg

14.jpg

15.jpg

16.jpg

17.jpg

18.jpg

19.jpg

20.jpg

21.jpg

22.jpg

23.jpg

24.jpg

25.jpg

26.jpg

27.jpg

28.jpg

29.jpg

cpu2.jpg

cpu1.jpg

cpuboden.jpg

cpuduese.jpg

cpuduese2.jpg

und mal eben noch nen nb kühler in der standart aus führung.
nb.jpg
 
super Arbeit. Meine Hochachtung;).
 
Handwerklich sehr gut, aber ob das Design so optimal ist, wage ich zu bezweifeln. Wasser hat eine deutlich höhere Viskosität als Luft, und durch die engen, feinen Fins hast Du einen sehr hohen Strömungswiderstand. D.h. wenn das Wasser da vorbeiströmen kann, wird es nicht durch die Fins laufen, die große Oberfläche dort wäre sinnlos - und wenn Du es da durchzwingst, hast Du einen so großen Strömungswiderstand, daß der gesamte Durchfluß gebremst wird. Zudem könnte es schneller passieren, daß es zu einem Infarkt kommt, wenn kleine Schwebeteilchen die engen Spalten zusetzen.

Versuch mal etwas breitere gröbere Kühlrippen und verteil diese auf dem gesamten durchströmten Kühlerboden. Also so eine Mischung zwischen dem mit den ganz feinen und dem mit den pyramidenförmigen Rippen.
 
zum teil stimme ich dir da zu. zum teil kann man einiges was du geschrieben hast vernachlässigen.

0,3mm strukturen gehen "noch" i ordnung. siehe zern pqplus -> noch feiner struktur
 
Handwerklich sehr gut, aber ob das Design so optimal ist, wage ich zu bezweifeln. Wasser hat eine deutlich höhere Viskosität als Luft, und durch die engen, feinen Fins hast Du einen sehr hohen Strömungswiderstand. D.h. wenn das Wasser da vorbeiströmen kann, wird es nicht durch die Fins laufen, die große Oberfläche dort wäre sinnlos - und wenn Du es da durchzwingst, hast Du einen so großen Strömungswiderstand, daß der gesamte Durchfluß gebremst wird. Zudem könnte es schneller passieren, daß es zu einem Infarkt kommt, wenn kleine Schwebeteilchen die engen Spalten zusetzen.

Versuch mal etwas breitere gröbere Kühlrippen und verteil diese auf dem gesamten durchströmten Kühlerboden. Also so eine Mischung zwischen dem mit den ganz feinen und dem mit den pyramidenförmigen Rippen.

Alternativ einfach einige Reihen noch wegfräsen oder was auch immer...
 
Einfach klasse deine Teile, du hast nicht zufällig nen HDD Wasserkühler übrig, oder ;D ?

Mfg DerrickDeluXe
 
Schaut nicht schlecht aus. Ist ja afaik alles gefräst?! Ist das alles mit Hand gefräst, oder hast du einen "Computer", der dir die Daten wie Abstand etc. sagt und du viel einstellen kannst (So ham wir das in der Arbeit, ich mein aber nicht CNC)?


MfG Chris


BTW: Nette Tischdecke *buck* ;)
 
Ich klapp weg, Römer. *greater* *greater* *greater*

Verrat mir mal, was das blaue Zeugs zum Abdichten ist.*noahnung*
 
Sieht aus wie Loctite Silicon.
 
so, mal wieder nen bissle gebastelt
das sind erstmal nur die bodenplatten, die deckel dazu kommen womöglich am we.

3mm bodenplatte
0,4mm fins
0,6mm schnittbreite
1mm restbodenstärke

1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg

5.jpg

6.jpg
 
hallo nochmal.
da ich mir noch nich einig bin wie das final layout des kühlers aussehen soll, habe ich vor euch mal zu fragen wie ihr euch einen optisch schicken kühler vorstellt.
die materialwahl: Makrolon, Kupfer und Messing
es können radien gefräßt werden, fasen kanten ect. pp. eigentlich alles was mit einer 3achs machine möglich ist.
ich würde mich über eure vorschläge freuen. wie die nun geschaffen sind (3d, 2d, cad, paint, scetch up oder mit papier und bleistift) ist egal man sollte es nur erkennen können

ich danke euch im voraus
 
sorry 4 doppelpost
aber ich wollte euch das hier nicht vorenthalten.
0,12mm x 0,22mm pins
restbodenstärke 0,8mm
1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg

5.jpg

6.jpg
 
Sehr beeindruckend! :o
 
Handwerklich sehr gut, aber ob das Design so optimal ist, wage ich zu bezweifeln.
Da liegst du falsch!
Wasser hat eine deutlich höhere Viskosität als Luft, und durch die engen, feinen Fins hast Du einen sehr hohen Strömungswiderstand. D.h. wenn das Wasser da vorbeiströmen kann, wird es nicht durch die Fins laufen, die große Oberfläche dort wäre sinnlos - und wenn Du es da durchzwingst, hast Du einen so großen Strömungswiderstand, daß der gesamte Durchfluß gebremst wird.
Das Wasser muss da durch wo soll es denn sonst lang? Oben drüber? Das ist zu
vernachlässigen. Denn der Abstand ist mindestens genau so klein wie der zwischen den
Lamellen.
Zudem könnte es schneller passieren, daß es zu einem Infarkt kommt, wenn kleine Schwebeteilchen die engen Spalten zusetzen.
Stimmt aber das sieht man, und wenn der Dreckt erst mal aus dem System ist was
wirklich sehr schnell geht ist das nicht mehr tragisch.

Oder auch kurz Kühler so total ok. nur OBrian hat wenig Ahnung von einem guten Kühler
layout.
 
Zurück
Oben Unten