News AMD Radeon-600er-Serie - "Polaris" lebt

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.364
Renomée
9.689
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
Bereits im Mai zeigten sich durch Treibereinträge Radeon RX 640 und Radeon 630, die Anhand von Geräte-IDs klar der Polaris-Architektur zugeordnet werden konnten. Diese erneuten Rebrands, die für OEMs gedacht sind, wurden von AMD nun mit Spezifikationen auf der eigenen Webseite veröffentlicht.
(…)

» Artikel lesen
 
Solchen Mist sollte AMD einfach mal stecken lassen. Ja, die OEMs wollen immer irgendwie "was neues" und man muss sie irgendwie füttern. Aber der Rebrand vom Rebrand vom Rebrand ist doch wirklich Kundenverarsche. Erst recht, wenn man die Dinger dann auch noch beim Speicherinterface so derb abspeckt, dass sie quasi unbrauchbar werden.

AMD sollte sich vielmehr auf die rasche Veröffentlichung eines richtigen Polaris Nachfolgers für den Desktop in Form von RX 5600(XT) konzentrieren, damit in diesen attraktiven und absatzstarken Bereich endlich mal wieder effiziente Karten Einzug halten (also auf Seiten AMDs, NVidia hat diese Karten ja bereits) und ebenfalls auf noch schnellere Karten im High End Bereich aka 5800(XT) um auch dort endlich mal wieder mit NVidia konkurrieren zu können.

DAS ist es, was die Kundschaft sehen will und nicht irgendwelchen Rebranding Schrott aus der Mottenkiste.
 
Eine Radeon 630 mit passiver Kühlung hätte ihren Charme und würde gewiss auch von Endkunden gekauft werden.
Das Umlabeln würde mich nicht stören, Hauptsache mal eine passiv gekühlte Karte mit modernen Features, die nicht von Nvidia kommt.
Nach der HD7750 (GCN1) kam da von AMD rein gar nichts mehr mit passiver Kühlung und da ist auch ein Polars Refresh willkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber Polaris ist eben nicht gerade ein Effizienzwunder und kann nur schwerlich passiv gekühlt werden. Ok, irgendeine Low End Karte mit kaum Leistung geht da sicherlich, aber das ist dann auch wieder nur ein Nischenprodukt das wirklich nur die kaufen, die eigentlich keine Grafikkarte benötigen, aber die entsprechenden modernen Anschlüsse und Codecs.

Dennoch braucht AMD viel eher mal wieder eine gescheite Reputation bei den "richtigen" Grafikkarten. Die RX5700er sind ein guter Anfang, aber jetzt muss es eben auch schleunigst weitergehen, damit man NVidia nicht noch länger das Feld im 200-300€ Bereich kampflos überlässt (die RX500er sind zwar dank Kampfpreisen noch halbwegs attraktiv, aber längst nicht mehr so sehr wie noch vor Turing).
Und das absolute High End muss auch endlich mal wieder in Angriff genommen werden, damit man auch mal was fürs Prestige hat.
 
Dennoch braucht AMD viel eher mal wieder eine gescheite Reputation bei den "richtigen" Grafikkarten. Die RX5700er sind ein guter Anfang, aber jetzt muss es eben auch schleunigst weitergehen, damit man NVidia nicht noch länger das Feld im 200-300€ Bereich kampflos überlässt (die RX500er sind zwar dank Kampfpreisen noch halbwegs attraktiv, aber längst nicht mehr so sehr wie noch vor Turing).
Und das absolute High End muss auch endlich mal wieder in Angriff genommen werden, damit man auch mal was fürs Prestige hat.
Siehe hier:
https://www.3dcenter.org/news/hardware-und-nachrichten-links-des-89-august-2019

Von Red Gaming Tech kommt ein Gerücht aus angeblich zuverlässiger Quelle, wonach AMD nächstes Jahr gleich mit zwei Navi-2X-Grafikchips antreten solle – der bereits bekannte "Navi 21" sowie zusätzlich ein "Navi 23". Letzterer soll zudem AMD-intern als "nVidia Killer" laufen – was eine hohe und eher denn vermessene Maßgabe ist, denn nächstes Jahr dürfte nVidia mittels der Ampere-Generation in der 7nm-EUV-Fertigung dann auch schon wieder wesentlich besseres liefern können. Andererseits ist auch nicht sicher, ob dies AMD-intern wirklich so gesagt wurde, die Gerüchteküche hat gewisse Übertreibungen & Inkorrektheiten an sich, insbesondere wenn Informationen im Stille-Post-Verfahren weitergegeben werden. Zur Architektur dieser beiden Navi-2X-Grafikchips gab es nur eher ungenaue Angaben: Ob man es als RDNA-Refresh oder zweite RDNA-Generation bezeichnen kann, ist noch nicht heraus. Ein RayTracing-Support im Gaming-Bereich wurde dagegen seitens AMD als "wichtig" bezeichnet, ohne das es allerdings ein definitives Bekenntnis gab, das die Navi-2X-Grafikchips selbiges Feature beherrschen. Allerdings darf man zumindest in dieser Frage hoffnungsvoll sein, denn AMD hat Hardware-RayTracing in jedem Fall zur Verfügung, wenn selbiges augenscheinlich bei den SoCs für die nächste Spielekonsolen-Generation (Xbox Scarlett & Playstation 5) vorhanden sein wird.

Die Gerüchte scheinen sich aber laufend zu verändern, ist also noch schwierig zu beurteilen was wirklich stimmt.

Ehrlich gesagt glaube ich aber nicht an eine 5800er Serie noch in diesem Jahr.
 
Nach der HD7750 (GCN1) kam da von AMD rein gar nichts mehr mit passiver Kühlung und da ist auch ein Polars Refresh willkommen.
Das hat ja erstmal nix mit AMD zu tun - die stellen keine Karten her.
Die Kartenhersteller sind da in der Pflicht.
Mal abgesehen davon habe ich hier noch passive GCN4-Karte von XFX, die RX460. Die ist natürlich leistungsmäßig overkill, wenn man einfach nur ein 4K-Bild haben will und die Rechenleistung nicht braucht - aber dann kann man auch zu einem System mit APU greifen.
Kunden mit 10 Jahre alten Rechnern, die für 30€ mal die Bildausgabe erneuern wollen, sind halt keine lukrative Zielgruppe.
 
Die Gerüchte scheinen sich aber laufend zu verändern, ist also noch schwierig zu beurteilen was wirklich stimmt.

Ehrlich gesagt glaube ich aber nicht an eine 5800er Serie noch in diesem Jahr.

Und genau das ist das Problem. AMD braucht keinen "NVidia Killer" Mitte 2020, sondern sie brauchen ein ordentliches Konkurrenzprodukt JETZT.

Die RX5700er sind ja schonmal gute Karten und offenbar wird es auch eine Menge ordentlicher Custom Designs geben. Aber zwei Modelle reichen einfach nicht. Es müssen schleunigst zumindest noch kleinere Karten her, die man für 200-300€ haben kann.
Das ist ein Bereich in dem sehr viele Kunden kaufen.
Eine High End Serie, die es mit RTX 2080 und Co. aufnimmt, muss es ja nicht mal sofort sein. Aber Polaris ist mittlerweile einfach kaum noch haltbar, wenn man die Effizienz von Turing sieht. Da bringen auch die 2GB mehr Speicher kaum noch nen Kaufanreiz. Zumal eine GTX1660 nicht mehr viel mehr kostet als eine RX590/580.

Ich persönlich hätte mir ja eine RX5600(XT) im Bereich 200-300€ gekauft, wenn es denn endlich mal sowas geben würde. Gibts aber nicht und somit ist es eine gebrauchte GTX 1070 geworden.
Tut mir leid für AMD, aber mit ihrer elenden Schläfrigkeit haben sie zumindest in mir auf gewisse Zeit einen zahlenden Kunden verloren.
 
Zwei Typos: „bis zur Raden 625“

„GNC-Architektur zuordnen (Graphics Core Next).“
 
Die RX 540 ist gemäss Passmark (https://www.videocardbenchmark.net) etwas gleich schnell wie eine GT 1030 und massiv moderner und schneller als die R5 230 bzw HD 6450.
Ich hätte gerne eine RX 540 gekauft als ich das letzte mal eine kleine Karte brauchte, aber das einzige kaufbare war eine RX 550. Gerne auch passiv gekühlt, allerdings ist für mich nicht klar ob die RX 540 sparsamer ist als die RX 550 (Theoretisch müsste sie, da sie weniger leistet, eine Quelle im Netz schreibt aber dass die RX 540 auch 50W verheizt).
 
Vermutlich sind beide in der gleichen TBP-Klasse (50W), aber in der Praxis wird die RX540 sicherlich ein paar Watt weniger brauchen bei Last. Es ist der gleiche Chip mit ein paar deaktivierten Einheiten.
Die wichtigere Frage ist eher, wo man sie kaufen kann.
 
Und das absolute High End muss auch endlich mal wieder in Angriff genommen werden

Du bist ja immer schnell dabei mit deinen "Forderungen". Aber Grafikchips wachsen nunmal nicht auf Bäumen, und die News-Meldung hat mit sowas nichts zu tun.

sollte AMD einfach mal stecken lassen
Und nVidia macht dann das Geschäft. Suuuuper Idee.

Die RX 540 ist gemäss Passmark (https://www.videocardbenchmark.net) etwas gleich schnell wie eine GT 1030 und massiv moderner und schneller als die R5 230 bzw HD 6450.
Das ist mal 'ne verwertbare Aussage.
 
Also auf dem AMD Foto ist die Radeon 625 der absolute Oberhammer.
4MB Grafikspeicher. Satte 4 MEGABYTE!!111
Die will ich unbedingt!!11
Problem: keine Display Ausgänge...

--- Update ---

Solchen Mist sollte AMD einfach mal stecken lassen.
Blame OEMs, die das verlangen und ggF sogar "exklusive" Namen wollen...

Ja, die OEMs wollen immer irgendwie "was neues" und man muss sie irgendwie füttern. Aber der Rebrand vom Rebrand vom Rebrand ist doch wirklich Kundenverarsche. Erst recht, wenn man die Dinger dann auch noch beim Speicherinterface so derb abspeckt, dass sie quasi unbrauchbar werden.
Nein, warum?
Außerdem wissen wir nicht, was hier "rebranded" wurde.
Und sofern sich die SPecs von aktuellen Produkten unterscheiden, ists nicht wirklich ein "Rebrand" ;)

Aber da das eh keine DESKTOP GPUs sind...

--- Update ---

Eine Radeon 630 mit passiver Kühlung hätte ihren Charme und würde gewiss auch von Endkunden gekauft werden.
Geht nur leider nicht, da wohl keine "Display Engine" implementiert ist...
 
Also auf dem AMD Foto ist die Radeon 625 der absolute Oberhammer.
4MB Grafikspeicher. Satte 4 MEGABYTE!!111
Die will ich unbedingt!!11
Problem: keine Display Ausgänge...

Moooment mal.. Besser als die olle S3 Virge DX wird sie ja wohl sein :P
 
Zurück
Oben Unten