News Firefox 48 endlich mit Multi-Prozess-Architektur

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.950
Renomée
4.032
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
  • BOINC Pentathlon 2023
Die Mozilla-Foundation hat Firefox in Version 48 vorgestellt und damit erstmals ein Feature eingebracht, das längst überfällig war: Mehrprozessnutzung. Ähnlich wie bei Googles Chrome schon länger üblich wird jeder Tab als einzelner Prozess ausgeführt. Somit kann eine einzelne Webseite nicht mehr den ganzen Browser ausbremsen.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:
Und was macht man dann, wenn das Multithreading nicht aktiv ist?
 
Und was macht man dann, wenn das Multithreading nicht aktiv ist?

Bei mir waren die installierten Erweiterungen schuld. War auch nur eine installiert, schaltete Firefox die Multithread-Unterstützung ab. Vermutlich muss man hier ein paar Tage warten bis die Anbieter der Erweiterungen kompatible Updates bereitstellen. *noahnung*
 
Das ist nicht Multithreading.

Das sind tatsächlich komplett eigenständige Prozesse (wie bei Chrome). Multithreaded dürfte FF schon immer sein und ist heutzutage Standard; mit dem "ausbremsen" hat das weniger zu tun, als mit Speicherschutz durch die MMU (den man nur über Prozesse bekommt).
 
Bei mir auch deaktiviert...
Gruß,
skell.
 
Das Feature befindet sich noch im Testbetrieb und ist nur bei wenigen Nutzern (im Moment 1%) aktiviert. Diese dürfen KEINE Erweiterungen installiert haben.

Nach und nach werden weitere Nutzer freigeschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Möglichkeit der Abschaltung der mit Firefox 43.0 eingeführten Unified-Leiste per browser.urlbar.unifiedcomplete = false wurde entfernt, die dämliche Leiste ist somit zum Standard geworden. 8-( :[

http://www.ghacks.net/2016/08/01/firefox-48-release/
(siehe Kommentare)

Und die Entscheidung hierzu ist wohl schon im Frühjahr gefallen. :o
http://techdows.com/2016/05/firefox-unified-complete-aboutconfig-preference-removed.html

Dieser ehemals so schicke Browser ist (für mich persönlich) fast nicht mehr brauchbar. Immer wieder gibt es dämliche Änderungen, dazu viele neue Funktionen, die den eigentlichen Nutzen - die Darstellung von Webseiten - beinahe in den Hintergrund drängen.
 
verstehe ich das richtig ... es geht um die anzeige von google-suchergebnissen in der url-leiste? das kann ich doch auch beim ff48 immer noch abschalten.
 
Nein, es geht nicht um die Suchergebnisse. Die habe ich seit jeher deaktiviert.

Die erste Zeile fungiert nun ebenfalls als Suchfeld, wenn ich irgendetwas in die Adresszeile tippe. Das macht aber keinen Sinn, weil doch seit Ewigkeiten die Adresszeile selbst zugleich als Suchfeld fungiert. Und dann gibt es noch dieses andere Ding zum Suchen, das variabel platziert (vor oder hinter der Adressleiste sowie neben den Tabs) und alternativ ausgeblendet werden kann.
Wer braucht im obersten Zehntel des Browsers 3 Möglichkeiten zur Eingabe eines Suchbegriffes?

Außerdem werden die Übereinstimmungen mit den Lesezeichen optisch anders dargestellt. Bis zur Version 47 waren die Sternchen blau, nun sind sie grau. Warum nimmt man sich bei Mozilla die Zeit, um solche eigenartigen Veränderungen zu implementieren?

 
naja, bisher hat Classic Theme Restorer ja alles wieder repariert, was seit längerer Zeit an der GUI kaputtdesignt wurde. Oder man muß sich Palemoon zuwenden.

Ich hab jedenfalls gerade auf 48 upgegradet, mit installiertem CTR, und die Adresszeile scheint sich noch genauso zu verhalten wie vorher (also vollkommen unaufdringlich).
 
Das habe ich bisher immer vermieden und den Browser ausschließlich über about:config an meine Vorlieben angepasst. Was früher ganz normal war, muss man seit der Einführung des miesen Australis-Designs (zum Teil auch schon zuvor) erst wieder korrigieren, bspw. browser.urlbar.trimURLs - false und browser.showQuitWarning - true.

Die Einstellung browser.tabs.onTop wurde hingegen vor geraumer Zeit einfach entfernt; seither sind die Tabs immer oberhalb der Adresszeile angeordnet. Ich hatte hier stets false gewählt, um stattdessen die Adresszeile oben zu haben. Das war von Firefox 3.0 (bestimmt auch davor) bis mindestens Firefox 3.6 nämlich der Standard.
 
Die Einstellung browser.tabs.onTop wurde hingegen vor geraumer Zeit einfach entfernt; seither sind die Tabs immer oberhalb der Adresszeile angeordnet. Ich hatte hier stets false gewählt, um stattdessen die Adresszeile oben zu haben. Das war von Firefox 3.0 (bestimmt auch davor) bis mindestens Firefox 3.6 nämlich der Standard.

Das nervt mich auch gewaltig!

Gruß
skell.
 
Das macht aber keinen Sinn, weil doch seit Ewigkeiten die Adresszeile selbst zugleich als Suchfeld fungiert.
Es hat insofern Sinn, dass das UI dem Nutzer diese Funktionalität jetzt visualisiert. Ob man das jetzt unbedingt heutzutage noch einfügen braucht, ist eine andere Frage...
 
Mal ne blöde Frage Multithreading ist nur dann aktiv wenn vorgesehen? Sprich ich kann diesbezüglich nichts einstellen bzw. ein/ausschalten!? Nur fürs Verständnis weil klingt ja zumindest danach, dass man zwar die Möglichkeit hätte aber wenn nicht aktiv dann eben nich aktiv und wie in meinem Fall dann eben witzlos als Feature (wenigstens mal zum rumspielen). ;D
 
Der hat auch E-Mail und was-nicht-alles integriert, wird zudem selten mit Updates beliefert. (Mich stört das nicht so sehr, aber es sind Argumente dagegen.)


psychocyberdisc schrieb:
Die Möglichkeit der Abschaltung der mit Firefox 43.0 eingeführten Unified-Leiste per browser.urlbar.unifiedcomplete = false wurde entfernt, die dämliche Leiste ist somit zum Standard geworden. 8-(
angry.gif

[...]
Dieser ehemals so schicke Browser ist (für mich persönlich) fast nicht mehr brauchbar. Immer wieder gibt es dämliche Änderungen, dazu viele neue Funktionen, die den eigentlichen Nutzen - die Darstellung von Webseiten - beinahe in den Hintergrund drängen.
Das mit der Suchleiste fiel mir beim normalen Firefox auch kürzlich auf. Was du beschreibst, war & ist der Grund für die Entwicklung des bereits oben erwähnten Pale Moon:
https://www.palemoon.org/
https://forum.palemoon.org/viewtopic.php?f=4&t=7818
Den kann ich wärmstens empfehlen. Ich habe seit jeher die Tabs unten. Es gab einen Abschnitt der Pale-Moon-Homepage, der illustrierte, wieso Tabs unten besser für den Arbeitsfluss sind, doch ich finde ihn gerade nicht.
Im Forum ist man nett, kompetent und hilfreich. Ich fühlte mich dort oft ein bisschen wie bei P3D.

Auch unter der Haube gibt es Optimierungen. Vor einigen Versionen wurde der Mutlicore-Support über Firefox-Verhältnisse hinaus verbessert, wenn auch nur konservativ, wie der Hauptentwickler es ausdrückte.
 
Zurück
Oben Unten