Fritzbox 7360 Internetabbrüche

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Hallo zusammen. Erstamal frohes neues Jahr ! ;D

Nach langer Zeit wende ich mich mal wieder an euch mit folgendem Problem: Unser Internet zuhause spinnt total !

Vorab: Wir sind Kunde bei der Telekom mit einer 50.000 Leiteung mit VOIP. Als Router dient eine Fritzbox 7360 v2 mit der aktuellen Software.

Nun geschehen hier merkwürdige Dinge mit dem Internet die ich mir nicht erklären kann, hinzu kommt noch meine unwissenheit in diesem Thema und daher erhoffe ich mir hier Hilfe.

Es ist so: Während größerer Downloads bricht irgendwann das Internet weg und zwar komplett, sämtliche Geräte im Wlan haben kein Netz mehr, downloads werden abgebochen und falls etwas gestreamt wird ( Netflix, Youtube ) bleibt auch dies stehen. Allerdings gibt es kein absturz und neueinählen der Fritzbox ( sieht man ja normalerweise wenn die Power LED anfängt zu blinken ). Binnen einigen Sekunden ist das Internet wieder da und alles läuft wie gehwohnt weiter. Sitzt man zb. gerade am Laptop und ein absturz erfolgt fliegt der Lappi aus dem Wlan ( Das Wlan Symbol unten rechts geht weg ), danach kann man die Fritzbox in der Wlan Liste auswählen und verbinden-> Internet wieder da und alles tutti.
Ab und an hat man auch das Gefühl das Internet wird "langsam", mache ich dan einen Speedtest ( Übers Handy, via Wlan ) kommen stolze Geschwindigkeiten von 3-5k zustande, wenn das Internet "normal" ist, messe ich via Handy etwa 25-30k.
Schaut man zb. Youtube oder Netflix gibt es keine Probleme, auch wenn 2. oder 3, Geräte gleichzeitig streamen. Es passiert wirklich nur wenn mehrere GB runtergeladen werden, ob über Wlan oder LAN geladen wird spielt keine Rolle.

Was ich bis jetzt versucht habe:

Fritzbox für 10 min. vom Strom getrennt.
Werkseinstellungen der Box
Funkkanal von auto. auf manuell umgestellt und verschiedene Kanäle getestet.
Im Menü der Box " Störsicherheit" mehr nach Stabilität geschoben.

Nun bin ich mit meinen Ideen am Ende, Telekom sagt: von unserer Seite ist alles super, es liegt an Ihrer Box.

Nun Frage ich mich, liegt es wirklich an der Box ? Lt. AVM ist die Box bis 100k, da sollte diese doch nicht mit 50k schon an ihre Grenzen kommen, oder ? Eine anderen Router zum testen habe ich leider nicht.

Anbei habe ich ein paar screens, leider kann ich da nichts informationsreiches erkennen, aber vielleicht ist hier ja der eine oder andere der mir genaueres zu sagen kann.


Für Tipps und Ideen wäre ich euch sehr dankbar !

Schönen Sonntag, Jurij :)

Screenshot_2021-01-03 FRITZ Box Fon WLAN 7360(1).png

Screenshot_2021-01-03 FRITZ Box Fon WLAN 7360.png

Screenshot_2021-01-03 FRITZ Box Fon WLAN 7360(2).png
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
4.415
Renomée
96
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Bist Du sicher, dass Du die 7360V2 noch weiter einsetzen möchtest? Die ist jetzt ein Jahr aus dem Support raus.
Zum eigentlichen Problem:
Wie steht die Box? Frei, oder eingeengt im Schrank. Eventuell wird sie bei Dauerbelastung zu heiß, so dass der interne Prozessor drosselt.
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Moin Krümel, danke erstmal für deine Antwort.

Was heißt es fuer mich wenn die aus dem Support raus ist ? Wird es ein Sicherheits Problem geben ? Oder wird mir bei Problemen nicht mehr geholfen werden.

Die Fritzbox stand frei auf einem Schrank, die vermutung dass da evtl was zu warm wird hatte ich auch, deswegen habe ich diese auf Kopf gedreht dass die Lüftungsschlitze nach oben zeigen und die Hitze schneller wegkann. Brachte leider nur kein Erfolg, außer dumme Kommentare der Frau des Hauses. Wirklich warm wird diese auch nicht, etwas wärmer als Handwarm, zumindest das Gehäuse. Wie es am Prozessor ist weiß ich allerdings nicht.

Aber über eine Fritzbox hatte ich auch schon nachgedacht, dabei ist eine 7490 oder eine 7530 in die engere Auswahl gekommen. Welche ist wohl die bessere Wahl ? Wirkliche Anfroderungen habe ich nicht an die Box, diese soll vernünftiges Wlan haben und es soll ein Dect Telefon gekoppelt werden können- mehr nicht. Und solle natürlich stabil ohne faxen laufen, das ist derzeit wohl das wichtigste ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
4.415
Renomée
96
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Aus dem Support raus heißt, dass es keine Updates mehr für das Gerät gibt, sprich neu entdeckte Sicherheitslücken werden nicht mehr gefixt.
Wenn Du in Sachen WLAN für die Zukunft gerüstet sein willst, würde ich die 7530AX empfehlen. Wenn Dir WLAN AC auch zukünftig reicht, tut es auch die normale 7530.
 

enigmation

Commander
Mitglied seit
15.12.2016
Beiträge
179
Renomée
78
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Klingt wirklich nach einem Problem auf deiner Seite.
Vielleicht wurde es der Fritzbox bereits zu warm, bevor du sie befreit hast.

Welches OS hast du? Kannst du unter dem Punkt System-->Energiemonitor etwas zum Verbrauch und den Temperaturen ablesen? Gibt es das bei dir?

Ich empfehle dir auch eine neue 7530.
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
OS ist die aktuellste die AVM zur Zeit für die 7360 bereitstellt.

Zum Thema Energiemonitor mal zwei Bilder siehe unten.

Ich werde mir eine 7530 besorgen, wird früher oder später eh Zeit...

Eine Sache noch: derzeit werkelt ein Fritz Repeater 310 im EG bei uns ( der Router steht im OG ), diesen ich weiterhin nutzen möchte. Wird es da wohl Probleme geben ? Da die 7530 ja mesh kann und der 310er sowas noch nicht kann. Das 5 Ghz Netz werd ich wohl deaktiviert lassen, da hier die wenigsten Geräte das 5 Ghz Netz beherschen. Oder wäre im selben zuge ein neuer Repeater ( mit mesh Funktion ) hier zu empfehlen ?

Wie gesagt, das wichtigste ist hier dass an jeder Ecke des Hauses das Wlan vernünftig funktioniert und auch unter belastung nicht zusammembricht. Dies ist zum beispiel derzeit gegeben ( mit der 7360 und dem 310er ), alle drei Stockwerke sind sehr gut mit Wlan versorgt ( bis auf die oben genannten abbrüche natürlich ).

6B305F5F-3A07-46B6-8D08-B7E964B0A620.pngF8E50C52-E75B-4E8B-AEDD-ED1E0768FED7.jpeg
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
4.415
Renomée
96
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Mesh ist schon nett, alle WLAN-Einstellungen nur einmal am Router machen müssen. :)
Ich habe hier einen 2400er und einen 3000er Repeater im Einsatz, um meine beiden oberen Geschosse abzudecken (kaskadierend), funktioniert gut.
Mit dem 310er kenne ich mich leider nicht aus.
 

enigmation

Commander
Mitglied seit
15.12.2016
Beiträge
179
Renomée
78
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Hallo Jurij,
Energiemonitor und Temperaturen sehen zumindest jetzt in deinen Screenshots unspektakulär aus.
WLAN kann ja sein, dass da auch noch etwas anderes stören kann, aber du schriebst ja, dass es auch bei der LAN-Verbindung auftritt. Wenn gleichzeitig die Internetverbindung bestehen bleibt, aber auch das WLAN dann aussetzt, bleibt eigentlich nur noch die Fritzbox übrig.

Ich hab einen 2400er Repeater und nutze die Meshfunktion, mit dem 310 kenne ich mich auch nicht aus. Probiers einfach aus.
 

BoothHero

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.03.2004
Beiträge
693
Renomée
21
Hallo,
dass die Internetverbindung zu/ab DSLAM tatsächlich bestehen bleibt, ist für mich aus den bisherigen Screenshots nicht eindeutig nachvollziehbar. Daher: Gibt es bei der 7360 unter "System > Ereignisse > Internetverbindung" irgendwelche Einträge außer der täglichen Zwangstrennung?
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Moin.
So wie ich das beurteilen kann gibt es keine außergewöhnlichen Einträge, siehe Bild.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

WLAN kann ja sein, dass da auch noch etwas anderes stören kann, aber du schriebst ja, dass es auch bei der LAN-Verbindung auftritt. Wenn gleichzeitig die Internetverbindung bestehen bleibt, aber auch das WLAN dann aussetzt, bleibt eigentlich nur noch die Fritzbox übrig.

Den letzten Versuch den ich hatte um den Fehler bewusst zu produzieren war das runterladen einer win 10 ISO. Geladen wurde über LAN, irgendwann war es dann soweit dass der Download stehen blieb und das gesamte Internet abschmierte. Am Handy zum beispiel konnte ich zwar die Box anwählen, jedoch drehte sich nur der Ladebalken und das Handy blieb im LTE Netz, irgendwann hat er es dennoch geschafft eine Verbindung zum Wlan herzustellen, in den Einstellungen gabs dan die Info: keine Internetverbindung und das war auch so, sogar der Zugriff auf die Fritzbox war nicht möglich ( Power LED der Fritzbox leuchtete aber konstant, heißt es fand kein neueinwählen statt). Irgendwann zog ich das LAN Kabel von Lappi und stöpselte diesen direkt wieder an, von jetzt auf gleich war eine Verbindung mit dem Internet da und der Download wurde fortgesetzt, auch das Handy hatte sich mit dem Wlan verbunden und alles war wie vorher....
 

Anhänge

  • E5373ADB-8BF8-48A6-88A1-6143404B1B62.jpeg
    E5373ADB-8BF8-48A6-88A1-6143404B1B62.jpeg
    886,3 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.437
Renomée
263
Standort
Aachen
Könnte eine sterbende Fritzbox sein. Hatte ich schon mit zwei verschiedenen Fritten mit solchen merkwürdigen Phänomenen, die auch z.B. durch eine schlechte Leitung erklärbar wären, welche dann aber mit einer neuen Fritte (dank Garantie bzw. Gewährleistung) jeweils weg waren.
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Soo, ich bin jetzt stolzer Besitzer einer 7530 Fritzbox ;D

auch mit dem Repeater 310 gab es keine Probleme, dieser unterstützt sogar mesh *clap*

Mein erster Eindruck: das internet ist wesentlich schneller als mit der alten Fritzbox, ein Speedtest beweist es auch, vorher erreichte ich mit meinem Iphone etwa 25-30k im download und 6-8k im Upload. Mit der neuen Box komme ich etwa bei 50-55k raus und der Upload etwa bei 10k.
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Diesen hatte ich zu testzwecken 3x durchgeführt, es kam zu keinem Abbruch. Mal sehen, die Zeit wird es zeigen...

Danke nochmal an alle für die Tipps und Meinungen !
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Moin zusammen.
Ich muss mich doch nochmal zu Wort melden denn ein Problem besteht weiterhin, dies ist mir schon früher ab und an aufgefallen und nun will ich auch das in den Griff bekommen.
Und zwar ist es so dass es oft so um 16:30 rum zu massiven Internet/ Wlan einbußen kommt. Mach ich dan einen Speedtest komme ich auf stolze 1-2 mbtis Geschwindigkeit, nach etwa 5-10 min ist das ganze auch schon vorbei und alles läuft wie gewohnt. Meine vermutung liegt darin dass es in der Zeit Störsignale gibt die unser Wlan massiv stören.

Die Bilder habe ich während der Störung gemacht, man sieht deutlich dass die Störsignale ( blau ) um vielfaches stärker sind als die Signale die meine Fritzbox ( grün ). Nur komischerweise verschwinden diese auch zügig wieder und ich kann mir absolut nicht erklären woher diese kommen
. Zu dieser Zeit hat sich gefühlt zuhause nichts geändert, also es wurde kein E Gerät eingeschaltet oder ausgeschaltet.
Habt ihr eine Idee was ich probieren kann ? Funkkanal steht auf Automatisch.
 

Anhänge

  • 8CF2AD4B-6978-438A-9390-21F805B992CC.png
    8CF2AD4B-6978-438A-9390-21F805B992CC.png
    766,6 KB · Aufrufe: 7
  • C0D82819-4019-44F7-920A-D27FE9079D57.png
    C0D82819-4019-44F7-920A-D27FE9079D57.png
    748,9 KB · Aufrufe: 7

RedBaron

Admiral Special
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
1.400
Renomée
30
@jurij

Sind die Störungen auch im 5 GHz Band?
Welches Betriebssystem verwendest du, Android, Windows ,IOS, macOS?
Für Windows und macOS gigt es die Software InSSIDer um die WLAN Netze
in der Umgebung auszuwerten.
Wird um diese Uhrzeit ein Elektrogerät wie z.B. eine Mikrowelle
oder eine Smart-WLAN-LED-Leuchte eingeschaltet?
Ist in der Wohnung oder Gebäude eine Netzwerkverbindung mit Powerline in Verwendung?

Gerade mit "Günstig-Import-WLAN-Geräten" können Störungen auftreten.
Eine Möglichkeit wäre für den Router oder Accces-Point einen anderen Standort zu testen.

Test: So massiv sind die Funk-Störungen durch Powerline-Adapter in der Praxis

Wen alles nichts hilft:
Der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur (PMD)
 
Zuletzt bearbeitet:

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Moin.
Das 5 Ghz Netz ist sonst bei uns deaktiviert, ob die Störungen auch im 5 Ghz Netz sind hab ich bis jetzt nicht getestet, werde ich aufjedenfall mal versuchen wenn es wieder soweit ist.
Betriebssysteme wären IOS, Android und Windows. Elektrogeräte wurden/ werden nicht zu dieser Zeit geschaltet, Smart Wlan Leuchten sind in unserem Haus nicht vorhanden.


InSSIDer werd ich auch mal testen, vielen Dank für den Tipp !

während die Störung anstand merkte man auch dass Zugriffe via Wlan auf die Fritzbox sehr lahm erfolgten ( ansich sollte soein Zugriff ja zügig geschehen da man mit der Fritzbox im internen Netzwerk ist )
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.556
Renomée
123
Standort
Dahoam Studios
Wie sind denn die Kanäle verteilt? Oftmals funken andere AP auf dem falschen Kanal z.B. 3 oder 7.
Eine Möglichkeit wäre auch das sich jemand als Hacker versucht und deauth verschickt dagegen hilft 802.11w bzw. PMF.
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Hoffe das Bild beantwortet deine Frage.
Hatte jetzt in der zwischenzeit versuchsweise einen Kanal fest zugewiesen ( Kanal 4 ), bis jetzt gabs keine Probleme.. mal abwarten.
 

Anhänge

  • 4AAB1F15-AFCF-46F5-AF86-191FC0183AA2.png
    4AAB1F15-AFCF-46F5-AF86-191FC0183AA2.png
    665,5 KB · Aufrufe: 7

RedBaron

Admiral Special
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
1.400
Renomée
30
@jurij
Und die 5 GHz Netze? Oder haben die nicht genügend Reichweite?
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Also nur mit der Box bekomme ich unser Haus nicht mit 5 Ghz abgedeckt, werde mir am Wochenende einen 5Ghz repeater besorgen und dan, denke ich, sollten wir hier brauchbares 5 Ghz Netz haben.

Fällt jemanden denn etwas „negatives“ auf bei den Kanälen oder alles noch im rahmen ?
Gruß
 

enigmation

Commander
Mitglied seit
15.12.2016
Beiträge
179
Renomée
78
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Hallo @jurij
Fällt jemanden denn etwas „negatives“ auf bei den Kanälen oder alles noch im rahmen ?
Naja, voll ist es, typisch für das 2,4GHz-Band in städtischer Bebauung. Sonst sieht es aber ok aus.
Das Problem hattest du mit deiner alten Fritz!box und nun auch mit der neuen?
Ist es denn immer die selbe Uhrzeit, kannst du das vorher wissen oder mit einer hohen Wahrscheinlichkeit erahnen?
Ist es immer die gleiche Dauer?
Dein Bild in Post 15 zeigt den Kanal 11, nun ist es Kanal 4. Sind die Störungen auf allen Kanälen gleich stark?
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Hallo @jurij
Fällt jemanden denn etwas „negatives“ auf bei den Kanälen oder alles noch im rahmen ?
Naja, voll ist es, typisch für das 2,4GHz-Band in städtischer Bebauung. Sonst sieht es aber ok aus.
Das Problem hattest du mit deiner alten Fritz!box und nun auch mit der neuen?
Ist es denn immer die selbe Uhrzeit, kannst du das vorher wissen oder mit einer hohen Wahrscheinlichkeit erahnen?
Ist es immer die gleiche Dauer?
Dein Bild in Post 15 zeigt den Kanal 11, nun ist es Kanal 4. Sind die Störungen auf allen Kanälen gleich stark?
Moin. Das Problem hatte ich Anfangs nach unserem Umzug in unser Haus ( 1,5 Jahre ), danach ists verschwunden. Vor einigen Wochen ging es ja mit den unerklärlichen abbrüchen los worauf ich die 7530 Box besorgte. Nun sind die abbrüche Geschichte und es geht wieder los dass wie zu Anfang das Internet um 16:30 lahm wird für etwa 5-10 min, da sieht man ja in meinem Posting den Screenshot das massive Störungen für eine gewisse Zeit angezeigt werden.
Ob die Dauer immer gleich ich kann ich leider nicht so genau sagen, vom Gefühl würde ich behaupten JA.
Kanal 11 hatte die Fritzbox gewählt ( zu der Zeit stand die Kanalwahl auf automatisch ), ab da hatte ich selbt auf Kanal 4 umgestellt, seitdem läuft das ganze auch im 4. Kanal- keine Störungen bis jetzt.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Man nimmt generell nur 1,6,11 als Kanal
Warum ? Was hat Kanal 6 was Kanal 4 zum beispiel nicht hat ? Mein wissensstand bis jetzt war: alle Kanäle sind gleich ?!
 

jurij

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
1.891
Renomée
34
Standort
NRW
Hatte heute nochmal mit der Telekom telefoniert und diesmal hatte ich einen richtigen Techniker an der Strippe der, so wie ich beurteilen kann, etwas mehr Ahnung hatte als die vorherigen Service Mitarbeiter. Dieser sagte mir das Verbindungen der Drähte eine besondere Verbindung benötigt ( extra Klemmen die irgendwie ein Silikon beinhalten ? Scotchlok heißen die Teile ), ich hatte die Kabel nur mit „normalen“ Lüsterklemmen und Click Wago klemmen verbunden. Macht das wirklich soviel aus ?
Desweiteren vermutet er ein älteres Gerät dass im Wlan ist, welches die Sache Störanfällig macht. Ist Wlan nicht wie bluetooth abwärtskompatibel ?
 
Oben Unten