GEZ-Gebühr für PCs beschlossen

Campari

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
Also ich verstehe das so, Der Staat hat dafür zu sorgen, daß jeder "grundversorgt" wird.
Dazu gehören für mich in 1. Linie Nachrichten und Warnungen.
Ich sehe ein, dass der "Finanzminister" mit seinem Rotstift natürlich "gestalterisch" wirken könnte, sehe darin aber solange kein Problem, solange man die Nachrichten als unstreichbar ansieht und der Inhalt uneingeschränkt unter dem Schutz der Pressefreiheit und unter der Hoheit der Sendeanstalten produziert wird.

Die Grundversorgung ist, auch durch das BVerfG bestätigt, deutlich umfangreicher als nur als reine Information definiert. So zählen auch Unterhaltungsangebote dazu. Hast du die WM Übertragung bei RTL gesehen? Sowas will ich nie wieder *schauder*.

Ich weiß aber nicht ob diese Meinung des BVerfG noch aus der Zeit vor dem dualen Rundfunk stammt.*noahnung*
 
G

Gast03032015

Guest
Hallo mmoses, herzlich Wilkommen erst mal, hier im Forum.

Nicht das das falsch rüberkommt.
Auch ich finde es gut, dass es die ÖR´s gibt.
Ich bin keineswegs der Meinung, dass diese abgeschafft werden sollten.
Ich bin nur der Meinung, dass der Grundgedanke jeden mit einer "Grundversorgung" auszustatten etwas aus dem Ruder gelaufen ist.
Ich glaube es gibt genug (mich eingeschlossen) , die auch bereit sind, für die Programminhalte, die die ÖR´s über ihre Grundversorgungspflicht hinaus produzieren, zu zahlen.
(Wenn man es freiwillig dazukaufen könnte und vor Allem wählen könnte was man kauft)
Meine Vermutung geht eher dahin, dass ich glaube, daß sie einfach zu feige sind, sich dem freien Markt zu stellen.

Das was bitter aufstößt ist halt die Zwangseintreibung von Geldern, womit dann etwas produziert wird, was sich eigentlich nicht mehr Grundversorgung nennen dürfte.
Und da sind wir wieder beim Thema: PC und GEZ

@campari
ja ich weiß, die Grundversorgung ist nicht so definiert, wie ich sie gerne sehen würde. Ich finde aber, so wie sie jetzt definiert ist (Unterhaltung und so) ist falsch.

Hast du die WM Übertragung bei RTL gesehen? Sowas will ich nie wieder *schauder*.
Wir reden hier über Grundversorgung. Ein 20minütiger Sportteil in den Nachrichten würde den Auftrag erfüllen. Wer mehr will konnte sich die WM bei Premiere in HD ansehen.
Und wenn die ÖR´s sich ihren Einnahmen nicht so sicher wären, hätten sie es Premiere vielleicht auch schon nachgemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightstalker

Captain Special
Mitglied seit
14.10.2005
Beiträge
221
Renomée
3
Standort
Koblenz
ich spreche mal für die knapp 6.000 studenten, die in wohnheimen hier in leipzig wohnen: jedes bude hat net netz-anschluss, ein student kommt heute ohne PC net mehr aus (ohne radio und TV natürlich sehr gut). die GEZ weiß, dass jede bude nen anschluss hat. die GEZ weiß, wie wichtig n PC für den studenten is (onlineinschreibung und verwaltung sei dank) ... und so wird pünklich anfang januar ne brief-flut die wohnheime überschwemmen, wo dann 6.000 studenten für zeug bezahlen sollen, den sie net nutzen. wozu tagesschau.de, wo es spiegelonline und co gibt? wozu musikantenstadt, wo es mtv.de gibt? usw. usf.
die gebühr ist und bleibt ein finanzierungsaufschlag für kram, den keine sau braucht.


Stundenten müssen doch gar keine GEZ gebühr Zahlen oder hab ich da was falsch mitbekommen?

Ich als Schüler bin davon befreit,wobei ich das auch scheisse das jetzt alles Gebührenpflichtig wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peilo

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.11.2004
Beiträge
574
Renomée
1
Standort
Kleve
@ Micha,
stimmt, wenn ich es mir noch mal so durch den Kopf gehen lasse, hast Du Recht.
Das hab ich auch schon mal so gehört!
Das würde im Extremfall ja sogar bedeuten, dass jeder ALDI-PC, und zwar auch, wenn man nichtmal einen Internetanschluss besitzt, GEZ-pflichtig wäre.

BAD NEWS :(

ob man auch latzen muss wenn der noch eingepackt ist, man im haus nich mal nen telefon anschluss oder schüssel und kein handy hat?

wenn wohl zieh ich in nen pappkarton und lass mich nach übersee schicken, wehe ich bekomm dann nochmal post von denen:P
 

tam tam

Vice Admiral Special
Mitglied seit
02.07.2002
Beiträge
632
Renomée
0
Standort
rosenheim
war doch klar *abgelehnt

natürlich werde ich nichts entrichten, zumindest nicht für eine leistung, die ich nicht beanspruche! ansonsten wär das ein "sich auf andere kosten zu bereichern"-ding oder einfach gesagt "schmarotzergebaren", und das dann auch per gesetz legetimiert?! :o

werde, da ich mich kenne, schon für ein gerichtsverfahren sparen müssen, unabhängig davon, ob ich überhaupt eine chance habe, hoffe, daß dann wenigstens die medien darauf reagieren, denn, es ist in einziger widerspruch, und diesen aufzudecken bzw. darzustellen sollte nicht so schwer sein, ansonsten ist es diktatorisch, d.h., wir leben unter einem totalitärem system :-X

und wer kontrolliert eigentlich die gez bzw. deren umsätze oder einnahmen? genauso auch die der gema? sind doch staatliche institutionen? :]
 

PuckPoltergeist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
16.734
Renomée
145
Standort
Ilmenau
So schlimm ists wirklich nicht. Wenn man schon GEZ bezahlt, kostet der PC nichts extra. Und Betriebe/Firmen/UNternehmen müssen nur für einen PC zahlen, der Rest ist frei.

Selbstständige haben in der Regel Fernseher oder Radio privat angemeldet. Der Rechner hingegen wird für die Arbeit genutzt, zählt also extra. Ende vom Lied ist, dass zweimal Gebühren zu entrichten sind. Außerdem müssen Unternehmen pro Standort zahlen, nicht pro PC. Tellerrand lässt grüßen, sage ich da nur. Nur weil deine Vorstellungskraft hinreichend beschränkt ist, heißt das noch lange nicht, dass die Realität auch so aussieht.
 
G

gast0972

Guest
Irgendwie ergibt die GEZ immer weniger Sinn für mich.

Beispiel:
Du, Privatmensch, hast ein TV. Brav wie Du bist, hast Du diesen angemeldet. Du erhältst nun Besuch von Deinen Freunden, Bekannten, Verwandten.
Nun... auch sie sind ja nun, zumindest theoretisch, in der Lage bei Dir Rundfunksendungen zu empfangen. Eigentlich müßten sie ja auch für Dein Gerät zahlen. ^_^ Aber nein, natürlich müssen sie es nicht. Sie können den ÖR zwar nutzen, aber sie müssen dafür nicht zahlen, weil Du ja den Fernseher besitzt *chatt*

Ergo wird nicht der Rundfunk an sich in Rechnung gestellt, sondern einzig und allein das Empfangsgerät dazu. Und wieso bekomme ich das dann nicht gratis von der GEZ gestellt? *kopfkratz
 

denjo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
3.737
Renomée
107
Standort
Kellinghusen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
ich arbeite hier mal mit einer statistik vom jahre 2004

http://www.www-kurs.de/int_stat.htm

82000000/100*(52)=42640000 52 % der deutschen sind online

wenn wir hetzt mal annehmen das jeder sein eigneen internet fähigen pc hat ....


5,52*42640000 =235.372.800 Mio € pro monat :]

235372800*12 =2.824.473.600 Mrd € pro jahr :o

man man man ..... :-/ menge asche
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.518
Renomée
1.139
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2021
Das ist aber ne Milchmädchenrechnung, da Du nicht berücksichtigst, dass der Großteil schon ein Gerät angemeldet haben dürfte und man für den PC ja nur zahlt, wenn sonst nix angemeldet ist.
 

PuckPoltergeist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
16.734
Renomée
145
Standort
Ilmenau
Ergo wird nicht der Rundfunk an sich in Rechnung gestellt, sondern einzig und allein das Empfangsgerät dazu. Und wieso bekomme ich das dann nicht gratis von der GEZ gestellt? *kopfkratz

Naja, das haut nicht hin, weil dein Besuch ja nur mit deinem Gerät Rundfunk empfangen kann, wenn er bei dir ist. Da hier aber unterstellt wird, dass das die Ausnahme ist, wird dafür auch nicht bezahlt. Du in deinen eigenen vier Wänden mit einem empfangsbereiten Gerät ist aber die Regel. Ergo wird dafür auch die Kohle verlangt. Dass das System dennoch hinten und vorne nicht hinhaut, müssen wir aber wohl nicht diskutieren. ;)
 

agt

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2006
Beiträge
198
Renomée
0
Standort
Frankfurt
es heisst ja das internet fährige pcs für die gebühren aufkommen sollten..
nun gut aber wie einige von euch schon gesagt haben internet.. world wide web...
überall in der welt wird das genuzt
warum zahlen andere länder nicht diese gebühren?

Arbeitsplätze fallen weg...viele in der lezten zeit
mwst wird erhöht, die allgemeinen steuerbeiträge sollen auch erhöht werden..
in den nachrichten berichten se überall über die unterschicht in usnerem volk..

irgendwie fragt man sich dann schon... was soll denn die ganze scheiße auf gut deutsch
-.-
 

lawrence

Redshirt
Mitglied seit
12.03.2005
Beiträge
3
Renomée
0
Standort
Maastricht
Ich bin eben durch Zufall auf Folgendes gestoßen:

direktzurkanzlerin.de/beitrag-409.html

Seit dem letzten Oktoberwochenende 2006 antwortet die Bundeskanzlerin auf Fragen und Nöte ihrer Bundesbürger, die auf der unabhängigen Plattform direktzurkanzlerin.de gepostet werden. Frau Merkel soll - wenn auch nur durch andere vertreten - fortan wöchentlich Stellung zu drei Fragen beziehen, die in einem zweistufigen Verfahren über einen Zufallsgenerator und ein Kontrollgremium ausgewählt werden.

(Quelle: golem.de)

Im Beitrag 409 erfragt jemand, ob es denn nicht Zeit ist, die GEZ endlich abzuschaffen.
Falls jemand noch aktiv dieses Thema ließt, möge er bitte für diese Frage voten.
Vielleicht kommen wir ja so zu einer Antwort, auch wenn ich nicht wirklich daran glaube.

So long and thanks for all the fish,

lawrence
 

BLJ

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.309
Renomée
14
Standort
Rotkreuz, Schweiz
HiHo...

ist zwar etwas offtopic....

habe mal eben für den Beitrag gestimmt (5*****), nur zu was anderem

http://www.direktzurkanzlerin.de/beitrag-183.html

in diesem Beitrag finde ich die Antwort ziemlich überheblich / arrogant.

Antwort:
[...]Übrigens: Wenn Sie mit den britischen Babybonds argumentieren, rechnen Sie mal, was aus 500 Pfund nach 18 Jahren wird, bestimmt nicht 60.000 Euro.[...]

dabei steht schon in der 'Frage':

[...] “Ebenso wie in den Vereinigten Staaten, woher die Idee ja ursprünglich stammt, wären auch in Deutschland die notwendigen Mittel für diese Investition vorhanden. In Großbritannien wurde die politische Schwelle mit der Einführung der sogenannten Babybonds bereits überschritten: Dort bekommt jedes Kind zur Geburt 250 Euro. Ein Kind aus ärmeren Familien 500 Euro. Das Geld wird angelegt und, wenn das Kind 18 ist, mit Zinsen ausbezahlt. Die Idee ist die gleiche, auch wenn es in Deutschland um viel mehr Geld geht.” Um sehr viel mehr Geld. [...]

Für mich ist die Antwort auf die Frage nur ein Gelafere.
Weil: Ich denke, dass sich die personen vorurteilsmässig damit (nicht) befasst haben. Das ist doch eine typische pauschale Antwort ohne sich überhaupt das ganze mal genau überlegt zu haben...

nun, es muss nicht sein, aber ich denke schon^^

so fertig offtopic ;-)

cya
 
Oben Unten