Mit was fährt man akuell unter Linux besser. Mit einer Nvidia KArte oder mit einer ATI

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.707
Renomée
78
Standort
Somewhere in Oberfranken
Hintergrund ist folgender.
Aktuell habe ich eine 7900 GT in meiner Kiste. Die läuft unter Windows und aktuell Opensuse 11 problemlos und alles geht.
Jetzt habe ich die Möglichkeit eine neue HD4850 für 100€ zu bekommen.
Nein. Die ist nicht vom Laster gefallen. Die war ein Fehlkauf und die 14 Tage Frist fürs zurückschicken ist rum :)

Ich weis es von meiner alten 9700 das die Treiber unter Linux die Krätze waren wenn man 3D wollte.
Da ich mich viel mit rumggeärgert.
Unter anderem deswegen bin ich dann wieder auf Nvidia zurück und hatte seitdem keine Treiber Probleme mehr unter Linux.
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
2.543
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia
Derzeit sind wohl immernoch die Nvidia Treiber besser.

Ich hab leider keine praktische Erfahrung, da ich keine ATI-Karte habe. Aber ich denke mal, dass sich die Situation bei ATI-Karten mittlerweile etwas verbessert hat im gegensatz zur 9700.
Auch sind bereits Dokumentationen für praktisch alle ATI-Grafikkarten bis zur R600 Reihe verfügbar. (es wird behauptet die R700 würden nach einem kleinen patch auch gehen, architektur sollte ja grundsätzlich recht ähnlich sein)
Also sind auch Open Source Treiber in der Entwicklung.
 

[P3D] Crazy_Chris

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
8.498
Renomée
116
Das ist wie die Wahl zwischen Cholera und der Pest. ;D

Bleib erstmal bei Nvidia. Deren Treiber sind immernoch das kleinere Übel. :-[
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.707
Renomée
78
Standort
Somewhere in Oberfranken
[P3D] Crazy_Chris;3654563 schrieb:
Das ist wie die Wahl zwischen Cholera und der Pest. ;D

Bleib erstmal bei Nvidia. Deren Treiber sind immernoch das kleinere Übel. :-[


Hmm. Shit.
Also wird es vorerst nix mit Ghotic 3 im Vollbild auf 1680 x 1050.
Schön spielt sich das nämlich nicht mit der 7900GT :)

Aber egal. Spieln tu ich eh fast gar nichts mehr. Das wäre nur ein Goodie für mich gewesen.
 

mj

Technische Administration, Dinosaurier, ,
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
14.464
Renomée
271
Standort
Austin, TX
Kann mich dem nur anschließen, Finger weg von der Ati. Ich hatte damals beim Kauf auch meine Bedenken aber dann doch die Hoffnung, dass die Jungs es mittlerweile hingekriegt haben. Pustekuchen, die ATI-Treiber sind keinen Deut besser geworden und noch immer totaler Schrott.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
21.630
Renomée
2.240
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Naja ... er könnte es doch mal probieren ... für 100 Euros bekommt er die Karte auch hier im Forum Marktplatz wieder los.

Kommt halt drauf an, wieviel Zeit / Lust man zum Umbauen & Experimentieren hat.

ciao

Alex
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.516
Renomée
91
Hintergrund ist folgender.
Aktuell habe ich eine 7900 GT in meiner Kiste. Die läuft unter Windows und aktuell Opensuse 11 problemlos und alles geht.
Jetzt habe ich die Möglichkeit eine neue HD4850 für 100€ zu bekommen.
Nein. Die ist nicht vom Laster gefallen. Die war ein Fehlkauf und die 14 Tage Frist fürs zurückschicken ist rum :)

Ich weis es von meiner alten 9700 das die Treiber unter Linux die Krätze waren wenn man 3D wollte.
Da ich mich viel mit rumggeärgert.
Unter anderem deswegen bin ich dann wieder auf Nvidia zurück und hatte seitdem keine Treiber Probleme mehr unter Linux.
Derzeit definifiv Nvidia, aber gegen Jahresende evtl. Ati.
Grund ist, dass im Moment an der 3D Beschleunigung in den offenen Treibern gearbeitet wird.
Sobald diese verfügbare ist (und funktioniert), sehe ich eigentlich kaum einen Grund mehr, noch Nvidia zu empfehlen, bzw. geschlossene statt offener Treiber zu empfehlen.
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
2.543
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia
Derzeit definifiv Nvidia, aber gegen Jahresende evtl. Ati.
Grund ist, dass im Moment an der 3D Beschleunigung in den offenen Treibern gearbeitet wird.
Sobald diese verfügbare ist (und funktioniert), sehe ich eigentlich kaum einen Grund mehr, noch Nvidia zu empfehlen, bzw. geschlossene statt offener Treiber zu empfehlen.

jop :)

Und ich denke mal, dass die Spezifikationen für den R700 nicht mehr lange auf sich warten lassen.
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.707
Renomée
78
Standort
Somewhere in Oberfranken
Naja ... er könnte es doch mal probieren ... für 100 Euros bekommt er die Karte auch hier im Forum Marktplatz wieder los.

Kommt halt drauf an, wieviel Zeit / Lust man zum Umbauen & Experimentieren hat.

ciao

Alex

Problem ist dann nur das ich dann keine Karte mehr habe die ich nutzen könnte wenn es mit der ATI nix wird. Mein Bekannter hätte nämlich meine 7900GT mit als Zahlung genommen weil er mit der GT mehr anfangen könnte :)

Das Karte umstecken und Suse neu installieren zur Not wäre das wenigste. Aber die Zeit die evtl drauf geht bis sicher ist das es doch nicht so rund läuft wie mit den Nvidia Treibern ist mir zu schade.
Wichtig wäre mir unter Linux der 2 Schirmbetrieb.
Und das klappt schon mit den Nvidia Treibern nur halbwegs.
Unter Windows ist es kein Problem 1680 x 1050 und 1280 x 1024 zu fahren. Linux dagegen schneidet mir dann am 19er immer ein paar Pixel am unteren Rand ab :)

Geht das denn mit einer ATI richtig? Wahrscheinlich nicht, oder?
 

PuckPoltergeist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
11.540
Renomée
145
Standort
Ilmenau
Derzeit definifiv Nvidia, aber gegen Jahresende evtl. Ati.
Grund ist, dass im Moment an der 3D Beschleunigung in den offenen Treibern gearbeitet wird.

Nicht nur das, die Qualität der Nvidia-Treiber lässt neuerdings auch reichlich zu wünschen übrig. Irgendwie liefen die früher auch besser. Aber seit Nvidia die 8000er Serie auf den Markt geschmissen hat, gibts mit den Treibern immer mehr Probleme. Davon abgesehen wird Nvidia nicht von den neuen Features der kommenden X.Org-Versionen profitieren können. Das könnte sich längerfristig auch als ein Manko herausstellen.
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.707
Renomée
78
Standort
Somewhere in Oberfranken
Nicht nur das, die Qualität der Nvidia-Treiber lässt neuerdings auch reichlich zu wünschen übrig. Irgendwie liefen die früher auch besser. Aber seit Nvidia die 8000er Serie auf den Markt geschmissen hat, gibts mit den Treibern immer mehr Probleme. Davon abgesehen wird Nvidia nicht von den neuen Features der kommenden X.Org-Versionen profitieren können. Das könnte sich längerfristig auch als ein Manko herausstellen.

Man Puck.
Mach mir keine Angst :)
Da die ATI Treiber noch nicht so prickelnd sind wie ich hoffte habe ich jetzt ne andere Möglichkeit.
Wenn mit meiner 7900GT HDCP über DVI-D funktioniert - was ja EVGA selber sagt - würde mein Arbeitskollege die 4850 - die mich extrem reizen würde - selber behalten und ich nehme sein neue 9600GT Sonic für 60€ :)
 

[P3D] Crazy_Chris

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
8.498
Renomée
116
Noch schlechtere Variante. :-[

Die Nvidia Treiber für Linux haben seit den G80 das Problem das Sachen wie Compiz Fusion schlechter laufen als mit der Geforce7 Reihe. Das ganze wirkt zäher als früher und eine Lösung für das Problem ist seit Monaten nicht in Sicht. *noahnung*

Bin davon auch betroffen so das mein System mit Geforce 8800GTS unter KDE und Compiz Fusion schlechter läuft, als mein 5 Jahre alten Notebook mit Geforce FX 5600go. :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.707
Renomée
78
Standort
Somewhere in Oberfranken
[P3D] Crazy_Chris;3655576 schrieb:
Noch schlechte Variante. :-[

Die Nvidia Treiber für Linux haben seit den G80 das Problem das Sachen wie Compiz Fusion schlechter laufen als mit der Geforce7 Reihe. Das ganze wirkt zäher als früher und eine Lösung für das Problem ist seit Monaten nicht in Sicht. *noahnung*

Bin davon auch betroffen so das mein System mit Geforce 8800GTS unter KDE und Compiz Fusion schlechter läuft als mein 5 Jahre alten Notebook mit Geforce FX 5600go. :P


Ja Toll.
Es wird einen aber wirklich nicht leicht gemacht wenn man Alternativen einsetzen möchte.
Auf meiner normalen Büchse habe ich grad OpenSuse 11 am laufen das da im Gegensatz zu meinen beiden Notebooks problemlos läuft.
Und jetzt kann ich aussuchen ob ich AIDS oder EBOLA haben will wenn ich ne neue Grafikkarte will?

Das ist nicht schön.
 

PuckPoltergeist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
11.540
Renomée
145
Standort
Ilmenau
Man Puck.
Mach mir keine Angst :)
Da die ATI Treiber noch nicht so prickelnd sind wie ich hoffte habe ich jetzt ne andere Möglichkeit.
Wenn mit meiner 7900GT HDCP über DVI-D funktioniert - was ja EVGA selber sagt - würde mein Arbeitskollege die 4850 - die mich extrem reizen würde - selber behalten und ich nehme sein neue 9600GT Sonic für 60€ :)

Ich glaube, die Variante ist noch bescheidener. Wie der Verrückte Chris schon gesagt hat, die neuen Chips funktionieren eher räudig unter Linux. Keine Ahnung, was Nvidia da macht, aber ich würde davon Abstand nehmen. Dann greif lieber zur Ati. Die Chance, dass die in absehbarer Zeit zufriedenstellend funktioniert, ist doch größer. Nebenbei, die neuen Chips laufen zumindest 2D schon, wenn man einen kleinen Hack am Treiber vornimmt. Funktionieren mit dem xf86-video-ati Treiber, welcher auch auf das Atom-Bios aufsetzt. Und mittelfristig dürfte der radeonhd die Chips auch gut unterstützen. Wenn ich mich heute für eine neue Grafikkarte entscheiden müsste, würde ich wahrscheinlich wieder Ati bevorzugen.
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.707
Renomée
78
Standort
Somewhere in Oberfranken
Och Mensch. Kann nicht einmal was einfach nur vernünftig funktionieren unter Linux mit ATI oder Nvidia? :)

Anders gefragt.
Wenn ich auf die Desktopeffekte verzichten würde. Die ja nicht zwingend sein müßen.
Was funktioniert dann problemloser unter Linux.
Eine 8x00/9x00/2x0 oder eine HD4850?
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.516
Renomée
91
Och Mensch. Kann nicht einmal was einfach nur vernünftig funktionieren unter Linux mit ATI oder Nvidia? :)

Anders gefragt.
Wenn ich auf die Desktopeffekte verzichten würde. Die ja nicht zwingend sein müßen.
Was funktioniert dann problemloser unter Linux.
Eine 8x00/9x00/2x0 oder eine HD4850?
Wenn du (temporär) auf 3D verzichten kannst, dann dürften die freien ATI Treiber evtl. ein bisschen besser funktionieren.

Ich jedenfalls bin mit dem radeon Treiber sehr zufrieden, der in der nächsten X.org Version auch 3D Beschl. für meinen Chip mitbringen wird. ;)
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
2.543
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia
Die freien treiber sollten bis auf den 3D support immer sehr gut funktionieren.
 

PuckPoltergeist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
11.540
Renomée
145
Standort
Ilmenau
Och Mensch. Kann nicht einmal was einfach nur vernünftig funktionieren unter Linux mit ATI oder Nvidia? :)

Anders gefragt.
Wenn ich auf die Desktopeffekte verzichten würde. Die ja nicht zwingend sein müßen.
Was funktioniert dann problemloser unter Linux.
Eine 8x00/9x00/2x0 oder eine HD4850?

Ich würde momentan echt auf Ati setzen, auch im Blick auf die Zukunftssicherheit. Ich hab selber im Moment eine 5900er und eine 7400mobile (beides Nvidia) in Betrieb. Die funktionieren hinreichend problemlos. Hinreichend bedeutet, dass ich weder S2R noch S2D wirklich nutze (funktioniert beides nicht wirklich). Aber was ich ich Nvidia-Forum so lese, ist alles ab der 8000er Serie ein Krampf. Selbst die 2D-Performance muss wohl unter aller Sau sein. Und Nvidia bekommt das seit Monaten nicht in den Griff. Deshalb kann ich jetzt erstmal nur zu Ati raten, wenn auch nur vom Hören-Sagen. Aber bei dem aktuellen Support von AMD würd ich auf jeden Fall zu Ati greifen. Erst recht beim letzten Kommentar von Nvidia dazu.
 

[P3D] Crazy_Chris

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
8.498
Renomée
116
Am besten funktionieren übrigens die ganzen Intel Onboardgrafikkarten wie X3100 oder X4500. *suspect* Dort sind die Linuxtreiber bald besser als die Windowstreiber.
 

PuckPoltergeist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
11.540
Renomée
145
Standort
Ilmenau
[P3D] Crazy_Chris;3656172 schrieb:
Am besten funktionieren übrigens die ganzen Intel Onboardgrafikkarten wie X3100 oder X4500. *suspect* Dort sind die Linuxtreiber bald besser als die Windowstreiber.

Würd ich auch nicht unterschreiben. Was glaubst du, was wir an Arbeit mit den integrierten Intel-Dingern schon für Probleme hatten. Da ist dann häufig auch einfach eine Nvidia-Karte eingesetzt worden, weil die Intel-Teile pardout kein Bild unter X liefern wollten oder einfach mal abgeschmiert sind (segfault). Unter Windows hingegen liefen sie anstandslos. Das war mitunter sogar ein Fehler im Bios, nur dreimal darfst du raten, wieviel Support wir da bekommen haben, so lange das Problem unter Windows nicht nachvollziehbar war.
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
2.543
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia
mmhhh nur, bei den alten Treibern, an die fehlerhaften Bios Informationen zu denken, die Verwendung der richtigen Auflösung verhinderten.

Dann gibts noch das Compiz - Video - Inteltreiber Problem.
XV ist mit compiz und einer Intelgrafikkarte nicht möglich.
Naja ab Version 7.4. (oder auch früher) beschleunigt Compiz einfach die normale X11 Videoausgabe. *buck**buck**lol*
 

[P3D] Crazy_Chris

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
8.498
Renomée
116
Ok ich nehm alles zurück. *lol*
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
8.707
Renomée
78
Standort
Somewhere in Oberfranken
Also sollte ich wohl wieder meine alte Hercules 4500 mit Kyro II einbauen wenn die neuen Grafikchips alle Probleme mir Linux haben :)

Die 9600GT liegt schon im Auto.
Ich habts echt geschafft mich an grübeln zu bringen ob ich nicht nach der Arbeit schnell bei meinem Arbeitskollegen vorbeifahren und die 4850 holen soll :)
 

fatrat

Vice Admiral Special
Mitglied seit
21.04.2003
Beiträge
528
Renomée
1
  • SIMAP Race
also bei mir läuft alles auf meiner 3870 und aufm notebook mit der 3650 zufriedenstellend auf Ubuntu. Bei der 4xxxer Serie wird vermutlich erstmal das Problem sein das Ati lahm ist mit der unterstützung der neueren Chips unter Linux
 

Rones

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
820
Renomée
4
Standort
Augsburg
Der Thread ist ja schon recht spannend geworden! Da möchte ich gleich auch mal eine Frage stellen: hat jemand von Euch schon Erfahrungen, ob sich ein Rechner mit halbwegs aktuellen ATI-Karten mit Dual-Head im Xen-Betrieb fahren lässt? Die 3D-Funktionalität und -Leistung ist mir bei der Frage erst mal zweitrangig, wichtig wäre nur, dass man auf der Dom0 mit zwei Bildschirmen arbeiten kann (TwinView, Xinerama, o.ä.) und per Xen weitere OS als DomU fahren lassen kann. Hat das schon jemand von Euch gemacht?

Mit NVidia-Karten klappt das nämlich leider hinten und vorne nicht, so dass wir in der Arbeit nun auf den Workstations KVM anstelle von Xen wie auf den Servern einsetzen müssen, was etwas blöd ist (erhöhter Wartungsaufwand)... :[
 
Oben Unten