poiu quält Netzteile an der SunMoon SM5500ATE Teststation

poiu

Commodore Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
484
Renomée
51
Standort
an der Ruhr
Das zeug was man in Raucher PCs findet kann man mit einer Spachtel abschaben xD

PS ich hatte mal einen PC von Firma, da musste man auch erstmal Viertelstunde draußen mit Druckluft bearbeiten
 

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.447
Renomée
30
Da kommt selbst Druckluft an seine Grenzen ;)

Blockiert ihr eigentlich den Lüfter bei der Druckluftbearbeitung? Ich hatte den Fall noch nie, aber manche behaupten wenn man den Lüfter durch Druckluft hochdrehen läßt könnte man eine Rückspannung erzeugen die nicht gesund ist für den PC
 

poiu

Commodore Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
484
Renomée
51
Standort
an der Ruhr
Ich würde es machen, man kann durch Druckluft das Lager des Lüfters schädigen, besonderes bei Lüftern in Laptops passiert das schnell, da kann das auch teuer werden Ersatz zu finden.

Das was du schreibst hab ich auch shcon gehört aber nie schaltungstechnisch damit beschäftigt ob da überhaupt was schädigen kann
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Das zeug was man in Raucher PCs findet kann man mit einer Spachtel abschaben xD

PS ich hatte mal einen PC von Firma, da musste man auch erstmal Viertelstunde draußen mit Druckluft bearbeiten
Umweltverschmutzer! :D

Blockiert ihr eigentlich den Lüfter bei der Druckluftbearbeitung? Ich hatte den Fall noch nie, aber manche behaupten wenn man den Lüfter durch Druckluft hochdrehen läßt könnte man eine Rückspannung erzeugen die nicht gesund ist für den PC
Wenn du einen Elektromotor extern drehst, dann wird der eine Spannung erzeugen. (Viel) anders funktioniert ein Generator auch nicht.
(Kann ich z.B. auch bei meinem Direct Drive FFB Lenkrad beobachten, welches ebenfalls per PWM angesteuert wird.)
Ob das dann den PC schädigen kann ist aber eine andere Frage. Im Zweifelsfall halt vorher den Stecker ziehen, dann machst höchstens den Lüfter kaputt.

Edit: die Spannung die erzeugt wird ist natürlich eine Wechselspannung. Lüfter werden in PCs aber mit DC Spannung bzw. PWM betrieben.
Je nachdem wie das umgesetzt ist kann es auch sein, dass von der erzeugten Spannung beim Mainboard nichts ankommt.
Es tut aber ja wirklich nicht weh da auf Nummer sicher zu gehen, d.h. Lüfter festhalten (dürfte eh für den besseren Reinigungseffekt sorgen) und Stecker abziehen.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Danke dafür! Das sieht tatsächlich deutlich besser aus als ich es erwartet hätte. :)
Das mit dem Lüfter ist mir in der Tat nicht aufgefallen, wahrscheinlich, weil das Netzteil in der klassischen Position verbaut war (d.h. oberhalb der CPU) und daher der Lüfter sowieso nie hörbar war, selbst wenn man nah ran geht, da der CPU Lüfter eigentlich immer lauter war.
Aber es wundert mich jetzt nicht so sehr.

btw. auch beim neuen PC ist es wieder ein Seasonic Netzteil geworden. Da habe ich mir das Prime Titanium Fanless gegönnt. Hauptsächlich weil passiv, auch wenn es jetzt nicht unbedingt nötig gewesen wäre (das neue Gehäuse ist auch ganz gut gedämmt).
Aber es hat ja auch bei dir im Test recht gut abgeschnitten. ;)
Ob das dann auch wieder soooo lange im regulären Einsatz bleibt wage ich nicht vorherzusagen, aber so 5-6 Jahre sollte es schon durchhalten, finde ich.

Generell hab ich bei Seasonic ein ganz gutes Gefühl was Netzteile betrifft. Ich hab in den letzten ca. 10 Jahren glaube ich 8 Stück verbaut und kein einziges ist bisher ausgefallen.
(Wobei ich 2 glaube ich mal ersetzt hatte bei einem Upgrade.)
Die Seasonic Teile scheinen evtl. nicht immer die besten Netzteile, aber meistens recht solide zu sein.

Noch was: evtl. wäre es mal eine ganz nette Idee ein Video zur Netzteilhistorie zu machen.
Das getestete Netzteil kam ja aus einer sehr spannenden Zeit für Netzteile, wo viele Innovationen auf den Markt kamen die heute als Standard angesehen werden.
Wie z.B. das Kabelmanagement. Ich erinner mich noch ganz gut wie damals darüber diskutiert wurde und was für ein Drama manche Leute daraus machten, dass es signifikanten Einfluss auf die Anschlussqualität hätte, die Effizienz oder was auch immer.
Und generell war ja der Zeitraum um 2005-2010 so der Bereich in dem mal damit begonnen wurde dem Thema Effizienz, Lautstärke und Qualität bei Netzteilen mehr Bedeutung beizumessen.
 

poiu

Commodore Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
484
Renomée
51
Standort
an der Ruhr
Das sah aber auch besser aus erwartet und ehrlich gesagt denke ich auch das es so gut läuft das du deinen PC gepflegt hast, das war wirklich wenig staub drin.
Wie gesagt das mit dem Lüfter war wirklich im offenem Aufbau hörbar und ich denke ich mach mal etwas fett rein und höre nochmal riein.

Das Prime Fanless hat 10 Jahre Garantie, das kannst du locker 8 Jahre laufen lassen wenn nicht länger der Vorteil ist du kannst sehr gut sehen in welchen Zustand die Elkos sind.

Mit den mittel und highend segmet Seasonic machst man nicht viel falsch hatte ja selbst das Fanless platinum, und jetzt Prime Titanium.
Hmm das Fanless ist auch schon fast 10 Jahre alt hmmm mal suchen.

Bei den billigen Seasonic, i ndem Preissegment kochen alle mit Wasser

Ich mach da noch einiges, zu Geschichte, Technik, usw hab schon vieles in Vorbereitung
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.914
Renomée
127
Schon möglich, dass es auch 15 Jahre halten würde, aber ich denke es macht einfach keinen Sinn für mehr als 5 Jahre zu planen, daher die Angabe. ;)
 

poiu

Commodore Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
484
Renomée
51
Standort
an der Ruhr
Ja klar, hast alles richtig gemacht, wie ich im Video gesagt hab im alten System hätte man das belassen können bis der komplett Retro wird XD aber sowas würde ich einfach nicht mehr übernehmen und Sicherheitstechnisch hat sich da was getan, dem S12II fehlen einige Schutzschaltungen bzw besser IC gibts heute selbst System Power 9 haben. Alleine aus dem Grund Sinnvoll

PS Satz mal umgestellt, das war unverständlich xD brauche mehr Kaffee
 
Zuletzt bearbeitet:

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.447
Renomée
30
Die Seasonic Teile scheinen evtl. nicht immer die besten Netzteile, aber meistens recht solide zu sein.

Ich tue mir schwer beim Definieren des "besten Netzteils".

Ich habe so einige Marken bisher gehabt bzw. verbaut, damit meine ich nicht nur die Marke die auf dem NT-Aufkleber steht sondern was die Technik darin betrifft.

High-End habe ich noch nie gehabt, teilweise aber die NTs lange benutzt und bisher fast keine Ausfälle. Ausnahme sind Billig-NTs die in Billig-Gehäusen waren, diese FSP-Dinger die man massenweise in Komplett-PCs findet und eines der berüchtigten bq E5

Seasonic hat bei mir einen hohen "Verbaut-Anteil", ebenso sind ein parr meiner ältesten NTs made by Seasonic und bisher ohne Ausfall. Klar, die aus der 80plus-Zeit sind weder bei der Lautstärke noch Eff zeitgemäß, aber die Zuverlässigkt ist beeindruckend.
 

poiu

Commodore Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
484
Renomée
51
Standort
an der Ruhr
@Scour Es gibt nicht das beste Netzteil sondern nur das beste bzw passendste für deine subjektiven Anforderungen.

Auf Marken und Hersteller sollte man nie vertrauen, auch wenn ich subjektiv mit einigen Marken immer gut gefahren bin objektiv bin ich immer vorsichtig.
 

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.447
Renomée
30
Jep, für mich ist das klar, wäre auch blöd wenn ich das beste Netzteil für andere Zwecke kaufen würde ;D

Ich lege mich nie auf eine Marke fest, aber wenn ich mit einer Marke in über 10 Jahren nur/überwiegend positive Erfahrungen gemachht habe hat di bessere Chancen wieder gekauft zu werden als eine Marke mit der ich schlechte Erfahrungen habe.

Meine Experimentierfreude verhindert eh dass ich immer wieder die gleiche Marke kaufe, das gilt bei mir eigentlich für alle technischen Geräte von Fernseher über PC-Komponenten bis Auto
 
Oben Unten