News Vorstellung P3D300 "Planet 3DNow! Edition" Netzteil von HEC

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
641
Renomée
16
Ach ja, stimmt.
Ich überlege mir nur gerade, ob ich bei einem anderen Netzteil nicht lieber auch noch so ein extra P4-12V Kabel auf der Netzteil-Platine zur 12V1-Schiene anlöten soll. So ein Kabel habe ich noch von einem alten, durchgebrannten Netzteil.

http://www.thermaltake.de/product_info.aspx?PARENT_CID=C_00001265&id=C_00001266

Dürfte sicherer sein, wenn man damit einen PhenomII X6 betreiben will.
 

Allfred

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
7.872
Renomée
97
Standort
Tyskland

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
641
Renomée
16
bitte nicht falsch verstehen, das Thermaltake wäre das neue Netzteil, das noch ein zus. Kabel verpasst bekommt. Durchgebrannt ist mir mal ein gut 3 Jahre altes, ganz anderes Netzteil.
 

Eye-Q

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.10.2003
Beiträge
7.183
Renomée
319
Standort
Hamburch
Wieso nicht das P3D300 mit 80Plus Bronze-Zertifizierung und gleich einem 8-Pin ATX12V-Stecker oder das Cougar 350W, was ebenfalls einen 8-Pin ATX12V-Stecker hat? Wozu löten, wenn es Netzteile, die die Anforderung erfüllen, wie Sand am Meer gibt?
 

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
641
Renomée
16
ich werde auch eine Mittelklasse-Grafikkarte damit betreiben.
Das Cougar 350W schaut ansonsten interessant aus, ist aber auf 12V combined doch rel. schwach.
Hat nur 276W. Das Thermaltake schafft 336W.

Wie auch immer, mir ist nur aufgefallen, dass es eigentlich für alle Netzteile sinnvoll sein könnte,
eine 4+4 Pin CPU-12V Versorgung bereitzustellen. Auch weil es ja CPUs mit 125W und 140W TDP gibt, die dann inkl. Wandler schon mal mehr als 150W verbrauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.833
Renomée
1.292
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ach ja, stimmt.
Ich überlege mir nur gerade, ob ich bei einem anderen Netzteil nicht lieber auch noch so ein extra P4-12V Kabel auf der Netzteil-Platine zur 12V1-Schiene anlöten soll. So ein Kabel habe ich noch von einem alten, durchgebrannten Netzteil.

Dürfte sicherer sein, wenn man damit einen PhenomII X6 betreiben will.
Was soll an der Löterei sicher sein?? Das klingt eher nach Gefährdung der Garantie.

125W sind doch nicht viel. Wozu soll man sich da nen Kopp machen, ob Netzteil- und Mainboardhersteller ihre Arbeit gemacht haben (wovon ich mal ausgehen würde).
 

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
641
Renomée
16
es geht einerseits um den Spannungsabfall im Kabel, als auch im Stecker, wo ein Übergangswiderstand entstehen kann.
Immerhin geht hier bei 12V mehr als 50W über einen Kontakt, und das wollte man bei PCIe Stromsteckern für Grafikkarten verhindern.
 

soulpain

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.02.2008
Beiträge
2.549
Renomée
1.762
Standort
Disneyland
es geht einerseits um den Spannungsabfall im Kabel, als auch im Stecker, wo ein Übergangswiderstand entstehen kann.
Immerhin geht hier bei 12V mehr als 50W über einen Kontakt, und das wollte man bei PCIe Stromsteckern für Grafikkarten verhindern.

TDP ungleich Verbrauch. Selbst wenn wären 140W Bedarf nur ca. 12A verteilt auf vier Anschlüsse. Oder auch 36W Leistung über eine Leitung. Die Schiene ist auf 14A spezifiziert, lässt sich aber noch weit überlasten, wie TweakPC in seinem Test gezeigt hat.

Bei einer bestimmten Gesamtstrombelastung wird ein CPU-Stecker mit eigener Schiene verlangt. Dementsprechend ist der zugehörige 8-polige EPS-Stecker auf die damals festgelegten 20 A pro Schiene freigegeben. Der ATX12V 4+4-pin wie beim P3D300 hat zwar eine andere Grundlage, kann aber auch diese Ströme aushalten.
 

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
641
Renomée
16
der Verbrauch ist manchmal sogar höher als die TDP der CPU, wie angegeben.
Immerhin haben die Spannungswandler, die den Strom für die CPU von 12V auf 1,25V umsetzen,
auch nur eine gewisse Effizienz. (15% Abwärme).

Das P3D300 Netzteil ist hier sicher als Vorbild zu sehen, mit seinem 4+4Pin CPU 12V Anschluss.
 
Zuletzt bearbeitet:

soulpain

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.02.2008
Beiträge
2.549
Renomée
1.762
Standort
Disneyland
Verluste sind bei solchen Kalkulationen eingeplant. In der Elektrontechnik wird außerdem generell überdimensioniert. Jedenfalls habe ich noch keine Consumer-CPU gesehen, die mehr als 20A benötigt.

Wenn Netzteile nur einen 4-pin Stecker haben (+24-pin), werden die meisten auch eine andere Verteilung haben. Das NT kommt dann sowieso nur an Boards, die CPUs mit moderatem Verbauch aufnehmen.

das ist so nicht ganz richtig

beim 4pin hast du 2x 12V + 2x masse
also 6A pro kontakt

gruß g.
Ich habe vom 4+4-pin geschrieben.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Bei Atelco sind die Netzteile immernoch nicht weg, scheinbar ist die Anfrage zurückgegangen. Wenn sie jetzt die letzte Lieferung bereits erhalten haben, also mal schauen ob ich 99% der restlichen NTs kaufen kann, haben ja keinen Onlinezähler um zu sehen was noch da ist. ;D

Oder eines ein paar Jahre einlagern und als P3D Rarität verkaufen, zum einbauen zu schade, sowas dürfte ja nicht an Wert verlieren *g*

Ich denke ich werde mir noch 2 Stück kaufen, eines für die Teststation von Kundenrechnern. So das ich nicht mein eigenes ausbauen muß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dario

Fleet Captain Special
Mitglied seit
30.09.2003
Beiträge
274
Renomée
0
Standort
Berlin
Hallo !

Das Thema ist ja inzwischen schon durch für die meisten, Ich selbst bin aber noch auf etwas gestoßen, was mich interessieren würde.

Wie siehts denn eigentlich mit der ErP Konfirmität aus. Damit, und der entsprechenden Funktion des Mainboards soll wohl der Standby Verlust bei unter 1 Watt liegen. Unterstützt das P3D Netzteil dies ?
 

Dario

Fleet Captain Special
Mitglied seit
30.09.2003
Beiträge
274
Renomée
0
Standort
Berlin
Okay, danke für die Antwort ! Bin trotzdem sehr zufrieden, vor allem die geringe Lautstärke treibt mir Freundenpipi in die Augen. ;)
Kannst ruhig noch so eins machen !
 

Knuddelbearli

Lt. Commander
Mitglied seit
28.01.2009
Beiträge
104
Renomée
0
wie sieht es aus wird es nochmal sowas geben? Bräuchte mitte Sommer 4-6 solche Netzteile und würde schon gerne ein 3dnow teil nehmen wenn es wieder verfügbar wäre oder es ein neues gibt
 

soulpain

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.02.2008
Beiträge
2.549
Renomée
1.762
Standort
Disneyland
Um das mal transparent zu machen: Es wurden intern Verhandlungen mit zwei Herstellern geführt, auch über leistungsstärkere Netzteile ist dabei geredet worden (der Wunsch danach wurde mehrheitlich in einer Umfrage geäußert). Leider ist es momentan schwer, einen passenden Partner für Deutschland zu finden, da der Channel für den PC-Markt gerade am ausbluten ist. Dementsprechend wurde bisher jede Verhandlung mangels Liquidität für solche Projekte abgebrochen. Aber man soll niemals nie sagen.
 

Knuddelbearli

Lt. Commander
Mitglied seit
28.01.2009
Beiträge
104
Renomée
0
hmm wirklich schade

dann wird es wohl das BeQuit L7 :-/
außer mir will jemand privat 7 stück davon verkaufen ^^
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.677
Renomée
244
Standort
Ilmenau
Hatten sich nicht privat welche massenhaft damit eingedeckt? Vielleicht meldet sich ja noch einer..
 
Oben Unten