AMD-Aktien!

AMD Aktien jetzt kaufen?

  • Ja, auf jeden Fall! Tiefer gehts kaum noch..

    Stimmen: 40 42,6%
  • Ich kenn mich mit Aktien nicht aus. kA

    Stimmen: 42 44,7%
  • Nein, Intel macht AMD mit Nehalem platt und sie m√ľssen zusperrn/werden gekauft

    Stimmen: 12 12,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    94
  • Umfrage geschlossen .
Wow, ok :D Du bist wohl schon länger dabei
 
Ja, danke, ich kann mir bei solchen vierstelligen Prozentzahlen das nicht mehr vorstellen ;-)
 
So Verkaufsorder ist drin. Allerdings erst nach dem ersten Kaffee.
Heute dann vielleicht seit längerem wieder AMD-los. *buck*
 
So Verkaufsorder ist drin. Allerdings erst nach dem ersten Kaffee.
Heute dann vielleicht seit längerem wieder AMD-los. *buck*
Wieso? Meinst du, es kommt bald ein Abwärtstrend?

Die nVidia Entwicklung ist auch total abartig. Ich hatte die mit √ľber 100% Gewinn verkauft bei 366‚ā¨ oder so, und jetzt sind sie bei 735‚ā¨. Das kann doch nicht mehr gesund sein, diese Entwicklung (wobei ich mir das schon bei 366‚ā¨ dachte). In einem Jahr um 230% gestiegen. Da muss doch irgendwann ein gro√üer Knall kommen, denke ich mir *noahnung*
Edit: Wobei, wenn ich das hier lese.... es wird wohl erstmal noch so weiter bergauf gehen mit nVidia https://www.golem.de/news/enorme-na...gpu-knappheit-schon-vorab-an-2402-182543.html
 
Ich rechne eher damit dass die Aktie von nvidia so aufgeblasen ist das sie nochmal in sich zusammenklatscht, vor allem im Vergleich zu den Zahlen von Intel.
Letztes Jahr waren sie bei einem Umsatz von 27 Mrd. bei einem Gewinn von 4,2 Mrd.
Intel lag in dem Zeitraum bei 54,2 Mrd Umsatz bei 762 Mio Gewinn, gleichzeitig hat nvidia aber inzwischen mehr als den 10 fachen Börsenwert und ich bin mir nicht sicher ob der mit den Zahlen gerechtfertigt ist.
 
So lange der KI-Hype andauert, kann sich Nvidia weiter dumm und dämlich verdienen.
 
Wieso? Meinst du, es kommt bald ein Abwärtstrend?

Nee, ich muss einfach mal meine Positionen alle glattstellen, da ich eh den Broker wechsele. Weil beim alten die Hausbank gewechselt hat und der irgendwie auch nicht richtig komfortabel war. Keine Benachrichtigung √ľber Orderausf√ľhrungen, sehr sp√§te zur Verf√ľgungstellung des Ordererl√∂ses bzw. keine M√∂glichkeit dies als Deckung f√ľr K√§ufe zu nehmen. (Als Beispiel meine Order von gestern: Valuta ist erst am 27.02.)

Hinzu kommt, f√ľr mich war der AMD Ausblick bei den Zahlen auch eher entt√§uschend. Der ganze AI Hype t√§uscht aktuell auch etwas dar√ľber hinweg, dass AMD seine Zuw√§chse im Serverbereich nicht deutlich in Marge umsetzen kann.
Ich muss mir die Zahlen aber noch mal genau anschauen.

Zusätzlich will meine Anlagestrategie eh etwas umstellen.

Ich rechne eher damit dass die Aktie von nvidia so aufgeblasen ist das sie nochmal in sich zusammenklatscht, vor allem im Vergleich zu den Zahlen von Intel.
Letztes Jahr waren sie bei einem Umsatz von 27 Mrd. bei einem Gewinn von 4,2 Mrd.
Intel lag in dem Zeitraum bei 54,2 Mrd Umsatz bei 762 Mio Gewinn, gleichzeitig hat nvidia aber inzwischen mehr als den 10 fachen Börsenwert und ich bin mir nicht sicher ob der mit den Zahlen gerechtfertigt ist.

Dazu muss man dann aber sehen, dass Nvidia jetzt in einem Quartal mehr Gewinn gemacht hat, als Intel in den beiden kompletten Jahren 2022 und 2023 zusammen! Im letzten Quartal hat Nvidia denn Faktor 6 im Vergleich zu Intel beim Gewinn.
Ich gehe mit dir, dass die Bewertung mit √ľber 2 Billionen mittlerweile extremst hoch ist. Aber wer macht denn noch solche Margen?

Stellt euch dann zus√§tzlich noch mal vor die h√§tten wirklich ARM √ľbernommen!
Das ist eh ein spannendes Thema. Was wird Nvidia mit der ganzen Kohle anfangen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Es ging aber nicht darum das sie einen höheren Marktwert haben sondern darum ob dieser in der Höhe (fast das 11 Fache) berechtigt ist oder nur auf einem Hype beruht dessen Korrektur nach unten absehbar ist.
Da deren Kurs zum Ende des letzten Jahres noch bei ca. 450‚ā¨ Stand und sich im laufe des letzten Jahres ca. verdreifacht hatte gehe ich eher von letzteren aus.
 
Eine erste Einordnung zum wegfallenden Chinagesch√§ft f√ľr Intel und AMD:
Der j√ľngste Schritt k√∂nnte die Gewinne der Chipfirmen stark beeintr√§chtigen, da China im Jahr 2023 mit 27% des Umsatzes der gr√∂√üte Markt f√ľr Intel war, w√§hrend AMD etwa 15% seines Umsatzes in dem Land erzielte.

Microsoft, dessen Aktien im vorbörslichen Handel etwa ein halbes Prozent nachgaben, weist seine Einnahmen aus China nicht aus.

"Ein v√∂lliger Stopp der K√§ufe von Intel- und AMD-CPUs durch die chinesische Regierung k√∂nnte sich auf den Umsatz im niedrigen einstelligen Bereich auswirken", sagte Stacy Rasgon, Analystin bei Bernstein, und prognostizierte eine Einbu√üe von bis zu 1,5 Milliarden Dollar f√ľr Intel und ein paar hundert Millionen Dollar f√ľr AMD.

Aber er sagte, dass Intel einen höheren Schaden beim Gewinn erleiden könnte - im mittleren einstelligen bis niedrigen zweistelligen Bereich, "angesichts des höheren Risikos und der Unwägbarkeiten einer schlechteren Kostenstruktur".
Das kann f√ľr Intel schnell zum Problem werden, aufgrund deren aktuellen Lage. AMD sollte das leichter kompensieren, da sie keine Fab auslasten m√ľssen, und damit geringere Fixkostenanteile auf dem verbliebenen Umsatz haben.
AMD könnte auf Gewinnebene sogar fast unbeschadet bleiben, sollten sie die steigende Nachfrage in anderen Märkten mit den frei werdenden Kapazitäten bedienen können und damit weiter am Anschlag bei 3D-Packaging und Fertigung operieren können.
Die verf√ľgbar werdenden EPYCs jedenfalls werden Abnehmer finden und Intel noch mehr unter Druck setzen

Auch der Akteinkurs scheint sich bei 160,- ‚ā¨ f√ľr AMD zu etablieren mit einem soliden Widerstand. Intels Kurs dagegen rutscht signifikant unter die Linie bei 39,- ‚ā¨ und wenn die 36,- ‚ā¨ nachhaltig gebrochen wird, kann es schnell d√ľster werden und kein echter Punkt zum Wiedereinstieg vor den 30.- ‚ā¨ vorhanden sein.
Sollte AMD die 160 nach unten durchbrechen, k√∂nnte bei 146-147 ‚ā¨ ein guter Einstiegspunkt sein f√ľr langfristige K√§ufer.

.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm, da geht es um Regierungscomputer. Wie groß ist denn der Anteil an Regierungscomputern im Gesamtmarkt?
Gibt es irgendwo eine seriöse Abschätzung?
MfG
 
Die habe ich eben verlinkt. ???
"Ein v√∂lliger Stopp der K√§ufe von Intel- und AMD-CPUs durch die chinesische Regierung k√∂nnte sich auf den Umsatz im niedrigen einstelligen Bereich auswirken", sagte Stacy Rasgon, Analystin bei Bernstein, und prognostizierte eine Einbu√üe von bis zu 1,5 Milliarden Dollar f√ľr Intel und ein paar hundert Millionen Dollar f√ľr AMD.
 
Intel plant gerade neue FABs zu bauen. Das bedeutet, dass sie eigentlich mehr verkaufen könnten, wenn sie wollten oder das zumindest in der Zukunft planen.

Aber vielleicht wäre das jetzt ein Grund, doch noch die Reißleine zu ziehen und die geplanten Milliardengeschenke unserer Regierung an intel zu streichen?
Denn im Gegensatz zu GlobalFoundries, Infineon, Bosch und TSCM bewirkt eine intel-FAB eigentlich nicht viel hinsichtlich Unabhängigkeit. Dazu hat intel zu wenige und zu spezielle Produkte.
 
Zu Intel kann ich nichts beitragen.

Aber bei nVidia bin ich neulich tats√§chlich bei >800‚ā¨ nochmal eingestiegen. Als letztens die Mitteilung kam, dass nVidia ein Aktien-Splitting bei 1000$ √ľberlegt, dachte ich mir, dass die Aktie weiter hoch gehen muss.
Weil wahrscheinlich viele so denken, geht die Aktie weiter hoch. Und wenn sie dann bei 1000$+ gesplittet wird und dann eine Aktie nur noch 500$ wert ist, steigt sie vertmutlich auch noch weiter, weil 500$ ja augenscheinlich so viel weniger ist als die 1000$. Also einfach so ein psychologisches Ding, auf das ich da spekuliere. Kann nat√ľrlich auch Quatsch sein *buck*
 
Zuletzt bearbeitet:
Intel plant gerade neue FABs zu bauen. Das bedeutet, dass sie eigentlich mehr verkaufen könnten, wenn sie wollten oder das zumindest in der Zukunft planen.
Ich gehe davon aus das sie es f√ľr die Zukunft planen.
Die Grafikkartensparte soll sicherlich weiter ausgebaut werden und die FAB Ambitionen scheinen es auch noch weiterhin zu geben.
 
Du meinst vermutlich Foundry-Ambitionen?
Das w√ľrde ich sogar zwingend an die F√∂rdergelder kn√ľpfen.
 
Ja genau, da hatte ich mich falsch ausgedr√ľckt.
Bei der Gelegenheit k√∂nnten sie auch noch beides verbinden und mit den GPUs Prozesse f√ľr die Foundry Ambitionen demonstrieren.
 
Zu Intel kann ich nichts beitragen.

Aber bei nVidia bin ich neulich tats√§chlich bei >800‚ā¨ nochmal eingestiegen. Als letztens die Mitteilung kam, dass nVidia ein Aktien-Splitting bei 1000$ √ľberlegt, dachte ich mir, dass die Aktie weiter hoch gehen muss.
Weil wahrscheinlich viele so denken, geht die Aktie weiter hoch. Und wenn sie dann bei 1000$+ gesplittet wird und dann eine Aktie nur noch 500$ wert ist, steigt sie vertmutlich auch noch weiter, weil 500$ ja augenscheinlich so viel weniger ist als die 1000$. Also einfach so ein psychologisches Ding, auf das ich da spekuliere. Kann nat√ľrlich auch Quatsch sein *buck*
Echt mutig bei der MASSIVEN √úberbewertung von nVidia...
 
Auch der Akteinkurs scheint sich bei 160,- ‚ā¨ f√ľr AMD zu etablieren mit einem soliden Widerstand. Intels Kurs dagegen rutscht signifikant unter die Linie bei 39,- ‚ā¨ und wenn die 36,- ‚ā¨ nachhaltig gebrochen wird, kann es schnell d√ľster werden und kein echter Punkt zum Wiedereinstieg vor den 30.- ‚ā¨ vorhanden sein.
Sollte AMD die 160 nach unten durchbrechen, k√∂nnte bei 146-147 ‚ā¨ ein guter Einstiegspunkt sein f√ľr langfristige K√§ufer.
Intel ist bei den 30 $ angekommen - Sorry f√ľr die Euros im zitierten Beitrag.
AMD geht seit den 142 $ am 02. Mai wieder aufw√§rts und ist wieder √ľber den 160 $
Tja Nvidia steigert die Gewinne derzeit schnell, so dass sie die nächsten 1-2 Jahre noch weiter auf Wachstum sein werden. Vor allem nach dem Aktiensplit im Juni (1:10). Dividende wurde um 150% erhöht (aber nur von 0,04 $ auf 0,10 $ damit nach dem Split 0,01 $ stehen bleibt und keine Null dazu kommt)
 
Nvidia hat jetzt ja Geld wie Heu, um Kapazit√§ten bei TSMC zu buchen. Da w√§re es nat√ľrlich interessant, die Vertr√§ge zu kennen. Wie langfristig kann man denn √ľberhaupt buchen? Ich w√§re mir nicht sicher, ob Apple noch lange die Nummer 1 bei den neuesten Nodes bleibt. Und wie wirkt sich das aus auf AMD und Intel?
MfG
 
Zur√ľck
Oben Unten