AMD - Zen 4 /4c - 5 nm/4 nm - Genoa, Bergamo, Siena, Raphael, Phoenix Point

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.063
Renomée
1.298
Ich sehe da jetzt keine allso großen Probleme.
Da auf die IPC (Instructions per Cycle) noch eine mögliche Taktsteigerung drauf kommt sagt das für sich erstmal herzlich wenig aus. Siehe Wikipediaeintrag
Der IPC-Wert (der durch ein arithmetische Mittel gebildet wurde) mal der Taktfrequenz gerechnet ergibt die Anzahl der ausgeführten Befehle pro Sekunde.
Das IO Die ist dafür relativ egalund eher wegen dem Generationswechsel von PCIe und RAM erforderlich und Intel ist bisher primär wegen dem Takt im Vorteil der ohne Rücksicht auf Verlußte aus der Architektur geprügelt wurde.
 

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.342
Renomée
180
Standort
Pott
IPC gain plus hoeherer Takt = >15% Singlethread Performance
Viel mehr soll es laut AMD heute insgesamt nicht geben.

Das zusammen mit dem Generationswechsel und neuen Sockel und neuen Process ist mager in der Abteilung Leistung IMHO.
So wird sich Raphael im DIY Markt* anfangs schwer tun im Hinblick auf die Konkurrenz durch Intel und auch noch AM4.

Besserer I/O ist gut und hier zeigte AM4 so langsam Limitationen gegenueber der Konkurrenz.
IGPU finde ich persoenlich sehr gut.

JustMy2cents,
TNT

* zieht wirtschaftlich nicht die Butter von AMDs Brot
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.307
Renomée
69
Die Präsentation war so nüchtern, weil Lisa meines Erachtens einfach jetzt noch nicht viel verraten wollte, da ja auch Intel mit RaptorLake kommt. Es gab an sich keine wirklich handfesten Daten, nur ">" oder "mindestens". Nachdem Lisa auch bisher immer gutes Sandbagging gemacht hat (siehe den seinerzeitigen Teaser auf RDNA2, wo sie nur eine 6800X "demonstrierte"), nehme ich an, dass das diesmal auch so ist: sie hat immer nur von einer "Zen4-CPU" gesprochen, d.h. es muss weder das Topmodell noch die maximale Performance gewesen sein, die man zeigte.

ABER:
Nachdem ich bezweifle, dass Lisa irgendwo übertrieben hat, gehe ich davon aus, dass alle Daten, die genannt worden sind, mindestens erreicht werden. Also mindestens 5,5Ghz Boost-Takt (womöglich dann sogar 5,6Ghz?). Und mehr gab es an sich schon nicht mehr; die ">15% ST Performance-Steigerung" halte ich für ziemliches Sandbagging, nachdem der Takt ja schon >10% ansteigen dürfte. Mit 5,6Ghz/4,9Ghz=14,3% wären die angekündigten +15% ja bereits fast verbraucht, wohingegen schon alleine die Verdoppung des L2 sowie der neue I/O mit DDR5 schon einiges an IPC liefern dürften, ohne dass sich irgendwas im Core geändert hätte. Ergo meine Erwartung ist, dass die ST-Performance am Ende doch weit mehr ansteigt als die angekündigten +15%.

Ich bezweifle, dass MLID mit seinen Leaks so extrem falsch liegt, wo er noch vor 10 Tagen von "+15-+24% IPC increase over Zen3" und von "+28-37% ST-Performance increase" sprach.

Ebenso gefällt mir Mendocino: diese kleine APU ist eines der zwei Produkte, die ich schon lange erwarte, damit AMD Diesize spart. Mendocino dürfte nur um die 100mm² groß sein, sodass hiermit endlich wieder Lowend-Lösungen möglich sind, die sich auch auszahlen. Das Ding dürfte jeden aktuellen 5300U weit überflügeln: effizienter, bessere Codes und I/O und vermutlich auch mit Zen2 gleiche Performance. Jetzt fehlt nur noch Rembrandt-H, also Rembrandt ganz ohne iGPU für die Gaming-Notebooks mit dGPU.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.063
Renomée
1.298
Das klingt für mich erstmal nur nach eienr nichts sagenden Marketing Floskel denn ausgehend von einem 5950x mit seinen angegebenen 4,9 GHz Boost Takt und der Angabe von "irgendetwas über 5GHz" für Zen 4 kann das absolut alles bedeuten.
Sollten das die ca. 5,5 GHz aus dem dollen Gaming Video sein dann würde das fast nur der Taktsteigerung entsprechen, war das allerdings nur ein Maximaltakt abseits der specs würde alles wieder Richtung IPC rutschen und wurde ein Programm wie Cinebench genutzt das ausgehend von den 5800X3D Tests prakisch 0 vom größeren Cache profitiert ist ohnehin alles offen.
Noch schaberwitziger wird es dann bei der Multicore performance denn ein größeres TDP Fenster könnte dort auch deutlich mehr Takt als beim 5950X zulassen.
Als Hinweis darauf würde ich eher den Blender Test ansehen wo der neue Prozessor 31% schneller als der Intel Core i9-12900K sein soll, was sich aber recht schnell relativiert wenn man sich die bisherigen Ergebnisse mit dem 5950X anschaut der dort bereits gute 16% schneller als das besagte Modell war.
Das würde aber wieder ca. 15% Mehrleistung gegenüber dem 5950X entsprechen.

Die Angaben sind also vor allem eines, ohne Angaben wie der Takfrequenz nichts sagend für das Endprodukt denn wenn beide AMD Modelle wegen dem Prototypen Status für die Benchmark Ergebnisse die gleiche Taktfrequenz hatten, diese beim Endprodukt aber höher ausfällt kann an die Werte in der Pfeiffe rauchen.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
22.946
Renomée
8.993
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
1653308571165.png

DDR4 3600 zu DDR5 6000
und vs 5950 mit einem 16 Core Pre-Production Sample.

Ich glaube auch, dass AMD ein wenig tief stapelt. Die Frage ist nur wie viel.
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.307
Renomée
69
@ AMD stapelt tief:

Bezüglich der Blender-Demo heißt es in der Präsentation, dass das AMD-System "31% faster" gewesen sei, wobei laut den Footnotes zum Test das AMD-System nur 204 Sekunden brauchte, wohingegen das 12900K-System 297 Sekunden brauchte, was ein Geschwindigkeitsvorteil von fast 46% wäre (denn: 297s/204s=145,6% !)...eigentlich eine peinliche Panne, oder?
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
22.946
Renomée
8.993
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

Captn-Future

Moderation DC, P3DN Vize-Kommandant
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
8.326
Renomée
243
Standort
VIP Lounge
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Der Intel braucht 45,6% länger, aber der Zen4 ist 31,31% schneller.

297-204=93/297*100=31,31%
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
22.946
Renomée
8.993
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.027
Renomée
635
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
( ... )

ABER:
Nachdem ich bezweifle, dass Lisa irgendwo übertrieben hat, gehe ich davon aus, dass alle Daten, die genannt worden sind, mindestens erreicht werden. Also mindestens 5,5Ghz Boost-Takt (womöglich dann sogar 5,6Ghz?). Und mehr gab es an sich schon nicht mehr; die ">15% ST Performance-Steigerung" halte ich für ziemliches Sandbagging, nachdem der Takt ja schon >10% ansteigen dürfte. Mit 5,6Ghz/4,9Ghz=14,3% wären die angekündigten +15% ja bereits fast verbraucht, wohingegen schon alleine die Verdoppung des L2 sowie der neue I/O mit DDR5 schon einiges an IPC liefern dürften, ohne dass sich irgendwas im Core geändert hätte. Ergo meine Erwartung ist, dass die ST-Performance am Ende doch weit mehr ansteigt als die angekündigten +15%.

( ... )
also es sieht mir ganz danach aus, als ob sich wiederholt was ich schon erlebt habe mit dem Upgrade von 3900x auf 5900x - hier war nahezu überall "Versprochen" die Rede von (bis zu) 25% - wohlgemerkt bei dem 01 Stepping, also dem ursprünglichen. (also demgegenüber sollte der 5900x um +25% ...blabla...)
So jedenfalls habe ich blauäugig mit B02 nochmals mit ein paar % gerechnet, klar und der läuft auch um gut 200 MHz schneller als B01 ok -
Gedanklich habe ich also mit um knapp 30% Zuwachs gerechnet, was er aber nicht liefert. - sondern allein im nicht unaussagekräftigen CineBench23 etwa nur um 10% + /vielleicht 11% (also nix mit + 28%~~ herum!!)
Er liefert deutlich mehr Takt, das ist wahr, ist kühler und brummt schon doll, auch alles richtig. Aber rund 10% kommen fast komplett schon von der Takterhöhung zum 3900x - wenn man das mal etwas genauer ansieht.
Mögen es 1-2 % sein, die durch minimale Verbesserungen hier und da drauf kommen... keine Ahnung *noahnung*
Also ich sehe es ähnlich, wie es sich zumindest derzeit darstellt - könnte aber auch "Taktik" sein von AMD...

Es könnte bei Raphael genauso oder sehr ähnlich sein wie von Zen2+ auf Zen3
Minimale Prozessverbesserungen, hier und da ne Kante abgeschliffen aber Takt um 10% erhöht und Boost um 11% herum -

Wäre auch nicht verwunderlich das in einem guten Jahr ja eher nicht sooo exorbitant Neues entwickelt werden kann.
Und den höheren Boost erkauft sich Zen4 wohl bei den "oberen" CPUs mit den 170 TDP - bei 5nm vermute ich mal.
Also insgesamt auch für ambitionierte User, die damit nicht ihre Brötchen verdienen müssen, nicht zwingend nötig von zen2+ auf Zen3 und/oder von Zen3 auf Zen4 umzusteigen wegen jeweils knapp über 10% tatsächlicher Mehrleistung.

Wobei man ggü. den Werkseinstellungen mit "oc" hier ja noch recht nahe an die jeweils nächste CPU heranrücken kann wie man im Ryzen oc-Thread sieht.
- und das mit noch recht moderaten Settings, wie lediglich die TDP etwas anzuheben um genau das zu tun was Raphael nun tut - ---> also das ganze Potenzial auszunützen (und dabei sogar noch im von AMD vorgesehenen Boost-Rahmen zu bleiben.)

Aber vielleicht überrascht uns AMD ja wieder mit dann doch deutlich Zuwachs - zu bis hier hin nur moderaten Ankündigungen...
Es wäre nicht das erste mal! (siehe allein schon das b02 Stepping!)
Und ehrlich.... ich würde als AMD auch nicht im Vorab alles verraten oder zeigen was ich so habe ggü. Intel - ein knapp halbes Jahr im Voraus, oder? *elchgrins*

my 1,5 cent to this ...
 

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.134
Renomée
370
Von der Produktstrategie müsste Zen4 bemerkbar besser im Gaming abschneiden als AlderLake und auch im Multithreading. Letzteres wurde gezeigt und ersteres sollte bei gezeigtem Takt allein der verdoppelte L2 möglich machen, sofern der nicht langsamer anspricht.
Mit einer V- Cache Variante könnte dann auf Intel wieder reagiert werden. So würde man bis Zen5 durchgängig die Spitze belegen.

Wie bei Zen3 werden vermutlich V-Cache Chiplets so lange wie möglich den Servern vorbehalten.
 

eiernacken1983

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2020
Beiträge
1.511
Renomée
947
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
AMD hat wohl nachgeschoben, dass mit 170 W die PPT und nicht TDP gemeint ist. Das wäre dann ja noch ein erträglicher Anstieg, wenn der Leistungszuwachs stimmt. Habe die Infom CB-Artikel unten im Update entdeckt.


Es stand ja zu befürchten, dass sich AMD dem 12900KS anschliesst und mit 170 W TDP = 230 W PPT ins Rennen geht.
 

BavarianRealist

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
3.307
Renomée
69
Noch ein Gedanke in Richtung "Untertreibung":

AMD hat Gaming mit 5,5Ghz Boost-Takt gezeigt, schreibt aber dann auf seiner Zen4-Folie "5Ghz+ Max Boost", was eine gewaltige Untertreibung wäre, wenn es dann doch 5,5Ghz würden.

Ähnlich könnte somit die ">15% Single Thread Uplift" untertrieben sein...
 

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.342
Renomée
180
Standort
Pott
Die laute Untertreibung seitens AMDs wird aber hier sehr uebertrieben wahrgenommen wie ich finde.

Ich denke, dass hier viele eine starke Untertreibung AMDs sehen - aber was mehr aus einem gewissen Wunschdenken heraus geboren wurde als durch wirklich belastbare Aussagen.

Es koennte anders kommen ...sicher. Aber warum?

5,5Ghz Boost hat vermutlich die Top SKU gezeigt - warum sollte dann eine Folie, die fuer die ganz Reihe steht und 5+Ghz Boost proklamiert dann 'gewaltig' untertreiben? Ich denke, dass nicht davon ausgegangen werden kann, dass alle Varianten 5,5Ghz erreichen werden (oder muessen). usw.

Es ist ja nicht schlecht was AMD gesagt hat aber dennoch fuer den CPU Part fuer mich enttaeuschend.
Es ging vermutlich mehr um den I/O Part/Die (mit IGP und DDR5 Controller) diesmal und die neue Plattform sowie den neuen Process als um den CPU Part IMHO.

Aber das wird noch lange nicht eine schlechte CPU - bloss wird sich der CPU mehr hinten anstellen muessen als neue Bestwerte zu setzen (und bleibt damit erschwinglicher?).

Intel wird deswegen nicht schwitzen. Bin gespannt wie sich die Leakerszene verhalten wird - die fast allesamt beim CPU Part daneben lagen.
Es war nicht mehr viel mehr als ein offizieller 'Leak' der zwar einiges aufgeklaert aber vieles vage laesst.

Ich denke am Ende des Tages - wird die CPU etwas besser sein als man nun vermuten koennte - aber den Umstieg (und Invest) auf eine Plattform wird sich fuer viele AM4 Systeme nicht immer lohnen.

JustMy2cents,
TNT
 
Zuletzt bearbeitet:

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
22.946
Renomée
8.993
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Die Frage, die ich mir stelle ist ja eher:

Brauch es denn für alle Modelle eine integrierte GPU?

Wieviel Watt verbraucht die und wird es Modelle geben, wo die IGP deaktiviert wird?
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.604
Renomée
118
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi
ich würde auch der Konkurrenz noch nicht alles zeigen, da hat AMD hoffentlich gelernt aus dem Grafiksektor.
Was mich am meisten Interessiert hätte wäre die Chipsatz Diskussion gibt es 2 verschiedene X670 Chipsätze und nur
einer ist für PCIe 5 frei gegeben?
lg
 

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.342
Renomée
180
Standort
Pott
Brauch es denn für alle Modelle eine integrierte GPU?

Wieviel Watt verbraucht die und wird es Modelle geben, wo die IGP deaktiviert wird?

Das wissen wir nicht - aber ich denke, dass beides moeglich ist und auch so kommen wird.
Der Verbrauch waere sicherlich sehr interessant und auch wie er sich dann zwischen der IGPU und den x86 Rechenwerken aufteilen wird.

Was im Hinblick auf den Verbrauch auch sicherlich interessant ist, wie sich Zen4 mit AVX512 (wurde das eigentlich heute erwaehnt?) und den Verbrauch/Takt verhaelt.

Gruss,
TNT
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.063
Renomée
1.298
Der Intel braucht 45,6% länger, aber der Zen4 ist 31,31% schneller.

297-204=93/297*100=31,31%
Oder 204s (AMD) / 297s (Intel) = 0,6868 usw... (über 1 langsamer, unter 1 schneller)
Der benötigt also nur ca. 69% der Zeit vom 12900K und wäre damit ca. 31% schneller? :D

So überschlage ich mir das zumindest. ^^
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
22.946
Renomée
8.993
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Was im Hinblick auf den Verbrauch auch sicherlich interessant ist, wie sich Zen4 mit AVX512 (wurde das eigentlich heute erwaehnt?) und den Verbrauch/Takt verhaelt.

Imo waren der AVX512 Support doch noch gar nicht offiziell bestätigt, oder?

Aus dem Gigabyte-Leak war doch nur die Rede von Genoa und AVX512.

Das ist ja eh die allerspannendste Frage, die ich zur Zeit sehe.

Wann und wie wird AMD unterschiedliche Dies sowohl bei Compute, als auch bei IO auflegen, um die speziellen Segmente besser zu adressieren.

Ich fürchte da werden wir aber mit Antworten noch was warten müssen.

Am 9. Juni wird es zwar den AMD Analyst Day geben, aber da wird wohl eher was in Richtung Xilinx und die Integration zu hören sein.
 

Maverick-F1

Admiral Special
Mitglied seit
09.09.2002
Beiträge
1.786
Renomée
371
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2015
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Wenn die iGPU wirklich so wenig Performance hat, dann ist die Leistungsaufnahme fast schon vernachlässigbar. Ich find's gut, wenn jede CPU zumindest so eine "Not-iGPU" hat - dann braucht's nicht immer eine dedizierte GraKa! *great*
(Das fand' ich bei meinen früheren Intels ehrlich gesagt recht angenehm)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.063
Renomée
1.298
Mit einer V- Cache Variante könnte dann auf Intel wieder reagiert werden. So würde man bis Zen5 durchgängig die Spitze belegen.
Ich gehe davon aus das es diese wegen des Mehraufwandes und der damit verbindenen Zusatzkosten im Desktop Markt nur als Sonderserien geben wird denn der Mehraufwand dürfte erheblich ausfallen.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

AMD hat Gaming mit 5,5Ghz Boost-Takt gezeigt, schreibt aber dann auf seiner Zen4-Folie "5Ghz+ Max Boost", was eine gewaltige Untertreibung wäre, wenn es dann doch 5,5Ghz würden.
Mit solchen Aussagen bin ich sehr vorsichtig. Ich erinnere mich noch zu gut an die 3 GHz? Gaming Vorstellung der ersten Phenom Generation raus und wo landeten die Serienmodelle? Bei max. 2,6 GHz.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Das ist ja eh die allerspannendste Frage, die ich zur Zeit sehe.

Wann und wie wird AMD unterschiedliche Dies sowohl bei Compute, als auch bei IO auflegen, um die speziellen Segmente besser zu adressieren.

Ich fürchte da werden wir aber mit Antworten noch was warten müssen.
Das mit dem IO Die sehe ich unkritisch, siehe Epyc. Da hat man fast schon zwangsläufig eine gewisse Trennung drin, auch wenn die Threadripper Modelle dabei etwas quer schießen.

Bei den Core Chiplets könnte sich das L3 Stacking als Scheidepunkt erweisen denn wie man beim 5800X3D sieht ist das Design recht kontraproduktiv für die Wärmeabfuhr aus dem Chip und daher für hoch taktende Desktop Designs eher eingeschränkt nutzbar.
Die Preisfrage ist für mich also ob man so wie bei der Zen3 Generation verfährt und den Chip fürs Stacking vorbereitet und beim Stacking entsprechend weiter bearbeitet oder ob man gleich eine abgewandelte Variante (kleiner wegen gestrichene Features oder wegen der Streichung mehr Cache für schlecht optimierte Desktop Software?) für die Desktop Modelle rausbringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.342
Renomée
180
Standort
Pott
Ich erinnere mich noch zu gut an die 3 GHz? Gaming Vorstellung der ersten Phenom Generation raus und wo landeten die Serienmodelle? Bei max. 2,6 GHz.
Ja, das war echt nicht gut - aber ich hoffe, dass AMD davon gelernt hat. Also keine Gefahr - oder!?

TNT
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.063
Renomée
1.298
@TNT
Ich gehe davon aus das man (wie damals) lediglich den Vergleich zu Intels 12900KS sucht, welcher ja bis 5,5 GHz angegeben ist allerdings gehe ich nicht davon aus das auch der offizielle Boost Takt dort landen wird. Eher etwas darunter und damit nicht so weit fernab des Standardwertest wie beim Phenom der ja eher selten die 3 GHz Marke beim OC erreichte. Ich würde einfach mal auf 5,2 oder 5,3 GHz tipen, womit die 5,5 GHz demonstriertes OC Potential wären.
 

TNT

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
2.342
Renomée
180
Standort
Pott
Imo waren der AVX512 Support doch noch gar nicht offiziell bestätigt, oder?

Aus dem Gigabyte-Leak war doch nur die Rede von Genoa und AVX512

Doch - sie haben VX512 einfach auf ein 'I' verkuerzt und schwupps AI Insttructions genannt ;-).
Richtig - Genoa ist auch Zen4. Sprich im Die ist es - aber ob es fuer den Desktop aktiv ist, ist eine gute Frage.
Aber offiziell war das nicht - stimmt.

Gruss,
TNT
 
Oben Unten