Neuer Desktop PC

Dragon4sb

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.01.2008
Beiträge
12
Renomée
0
Hallo liebe Forumsgemeinde...

Mein Rechner ist in die Jahre gekommen und soll aufgerüstet werden.


Mein bisheriges System:

Gehäuse: ATX Big Chieftec Dragon DA-01BD (CS-2001D) schwarz
Netzteil: Thermaltake PurePower Butterfly 480W ATX LED-Lüfter
Mainboard: M2N32-SLI Deluxe/WIFI AP
CPU: CPU AMD Athlon64 X2 5200+ EE 2x2600MHz 2x1024kB AM2 Box
Ram: 2x DDR2 Kit 2x1024MB Corsair DDR2 800MHz PC2-6400 CL4DHX Dominator
Grafik: VGA 512MB Asus GF EN8600GT Silent/HTDP, PCI
HDD: 2xHITACHI DeskStar T7K500 500GB SATA II HDT725050VLA360



In das neue System soll:
Mainboard: 1x ASRock Z87 Extreme6 Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX
CPU: 1x Intel Core i5 4570 4x 3.20GHz So.1150 TRAY
Ram: 1x 16GB G.Skill Ares DDR3-1866 DIMM CL10 Dual Kit
Grafik: 1x 2048MB Sapphire Radeon R9 270X Dual-X Aktiv PCIe 3.0 x16
HDD: 1x 120GB Samsung 840 Evo Series 2.5"

Gehäuse und Netzteil sollen weiterverwendet werden.


Da ich mich in den letzten Jahren nicht mehr mit Hardware beschäftig habe, wollte ich doch mal eure Meinung dazu hören.

Beim Board könnte es auch ein billigeres sein. Es muss nur 6xSata, 1x eSata und 7.1 onboard sound haben und in mein ATX Gehäuse passen.
 

themk

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.06.2002
Beiträge
7.986
Renomée
90
Standort
Salzburg || Karlsruhe
Nachdem deine Konfiguration eine 270x enthält, vermute ich, dass du das System auch zum Spielen nutzen möchtest.

Da du mit dem 4570 aber wohl ohnehin nicht übertakten wirst, bringt dir das teure Board mit dem Z87 nichts. Daher rate ich dir dazu, 80 anstatt 140€ fürs Board auszugeben. Für diesen Preis findest du sicher eines mit den von dir genannten Eigenschaften. Wenn du das gesparte Geld anderwertig ausgeben möchtest, nimm lieber eine bessere Grafikkarte wie z.B. die 280x oder GTX 770. Davon hast du dann wenigstens etwas.

Außerdem fällt mir noch das Netzteil auf. Solltest du gedenken, dein derzeitiges weiter zu benutzen, sei dir dessen bewusst, dass es sich um 10 Jahre alte Technik handelt. Das heißt, es gilt zu klären, ob das Netzteil überhaupt den passenden Grafikkarten-Anschluss hat. Und was vielleicht noch wichtiger ist, da man den PCIe Stromstecker schließlich ohnehin nachrüsten kann, wäre die Effizienz des Geräts. Wahrscheinlich würde es nur Sinn machen, dieses alte Gerät weiter zu verwenden, wenn du nicht sehr viel Zeit vor dem Rechner verbringst. Allerdings konnte ich auf Anhieb keine Effizienz-Werte zu dem Typ finden. Das Alter lässt jedoch wenig gutes hoffen.

Ansonsten ist die Konfiguration gut. Einen leisen CPU Kühler könnte man noch in Betracht ziehen.
 

Salamy

Vice Admiral Special
Mitglied seit
01.10.2007
Beiträge
925
Renomée
6
kauf dir lieber keine tray Cpu. Das sind meist Reklamationen bzw Cpus die nicht so gutes ocpotential haben.
Außerdem hast du be ieiner Tray cpu nur Händlergarantie. Bei einer Boxed aber Herstellergarantie. Zumindest soweit mir das bekannt ist

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Dragon4sb

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.01.2008
Beiträge
12
Renomée
0
Vielen Dank für die Tipps.

Ich werde dann die Boxed Version der CPU nehmen und mir ein neues Netzteil kaufen.

Nach einem anderem Board muss ich nochmal schaun.



Wieviel Watt sollte das neue Netzteil haben, für das System?
Es sollte für ein eventuelles Update auf einen i7 CPU ausgelegt sein.


Als CPU-Kühler werde ich diesen nehmen:
Arctic Cooling Freezer Xtreme Rev.2 Tower Kühler 28€
 

LoRDxRaVeN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
4.169
Renomée
64
Standort
Oberösterreich - Studium in Wien
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2013
Welche (Desktop-)CPU eingesetzt wird, ist für die Dimensionierung des Netzteil quasi irrelevant (außer bei höheren Übertaktungen). Es kommt fast nur darauf an, welche Grafikkarte du damit befeueren können willst und u.U. wieviele davon :) Denn im Großen und Ganzen gibt es nur bei den Grafikkarten bei der Leistungsaufnahme so massive Unterschiede, dass man dies beim Netzteil beachten muss. Bei einer Radeon 270X wärst du beispielsweise mit einem soliden Netzteil aus der 400W Klasse schon völlig ausreichend bedient. Im Prinzip würde wahrscheinlich auch ein ordentliches 350W Netzteil reichen, aber da wären mir die Reserven zu gering. Wenn du auch noch stärkere Grafikkarten einsetzen können willst, solltest du dich im 450 bis 500W Bereich umschauen.

Zur Dimensionierung kann man die TDPs verwenden, was dann wie folgt aussieht (jeweils aufgerundet):

100W CPU
180W Grafikkarte
50W Rest
50W Reserve
================
380W insgesamt

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

held2000

Admiral Special
Mitglied seit
31.01.2011
Beiträge
1.246
Renomée
12
Standort
Wolfsburg
Zuletzt bearbeitet:

Dragon4sb

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.01.2008
Beiträge
12
Renomée
0
So nach vielen Reviews lesen, hab ich mich nun für folgendes entschieden:

In das neue System soll:
Mainboard: 1x ASRock Z87 Extreme4 Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail 111€ <-- wegen eSata
CPU: 1x Intel Core i5 4570 4x 3.20GHz So.1150 BOX 164€
CPU-Kühler: 1xThermalright HR-02 Macho Rev.A (BW) Tower Kühler
Ram: 1x 16GB G.Skill Ares DDR3-1866 DIMM CL10 Dual Kit 132€ oder 1x 8GB G.Skill TridentX DDR3-2400 DIMM CL10 Dual Kit 76€
Grafik: 1x 2048MB Sapphire Radeon R9 270X Dual-X Aktiv PCIe 3.0 x16 164€
HDD: 1x 120GB Samsung 840 Evo Series 2.5" 82€
Netzteil: 1x 450 Watt be quiet! Straight Power E9 Non-Modular 80+ Gold 75€

Allerdings bin ich mir beim Ram sehr unsicher. Macht es Sinn höher getakteten DDR3-Ram zu kaufen (DDR3-2400)?
 

held2000

Admiral Special
Mitglied seit
31.01.2011
Beiträge
1.246
Renomée
12
Standort
Wolfsburg
Standardempfehlung(en) für 'Brauche mehr/ neuen RAM' - Infos zu Takt, Latenzen, etc
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1242423

Test: Welchen RAM für Intel „Ivy Bridge“? (4/6)
Von 1.066 bis 2.133 MHz
http://www.computerbase.de/artikel/arbeitsspeicher/2012/test-welchen-ram-fuer-intel-ivy-bridge/4/


Vlt ist Dir das ne kleine Hilfe, beim Vorgänger bringt es jedenfalls nicht viel. Ich würde 16gb 1866er nehmen und dann wohl mit einer Ramdisk "rumspielen" bzw verwenden statt 2400MHZ und 8GB zu nehmen, aber jeder denkt da vlt ein wenig anders mfg:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dragon4sb

Cadet
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.01.2008
Beiträge
12
Renomée
0
So vielen Dank für eure Hilfe.

Ich werde jetzt das System mit dem 16gb 1866-Ram bestellen bei Mindfactory.
 
Oben Unten