AMD Radeon RX 7600/7700/7800/7900 (GRE/XT/XTX) (Navi3x/RDNA3/PCIe 4.0): Tests/Meinungen im Netz. Links in Post 1

LOL, FSR 3 Frame Generation und AFMF lassen sich sogar gleichzeitig nutzen und vervierfachen die FPS *lol*

 
Native 5120 X 2160 UE5@EPIC
Game: Star Atlas Beta
GPU: 7900XTX@464W



Native 5120 X 2160 UE4.2.7@Max
Game: SOULSTICE
GPU: 7900XTX@464W

 
Zuletzt bearbeitet:
HWUB Host Tim gibt sich immer recht viel Mühe DLSS viel besser als FSR darzustellen.
In diesem Fall wird ersteinmal gezeigt wie schlecht FSR3 ohne V-Sync auf einer GeForce 4090 aussieht. Warum man mit einer Nvidia Karte die Bewertung machen sollte erschliesst sich nicht so ganz, ausser dass es ja als kompatibel angekündigt ist..

Habt ihr beim Ausprobieren auf modernen Radeons auch ähnliche Erfahrungen?
 
Nein, FSR3 auf Radeon 7900XTX läuft makellos. Mittlerweile gibs es viel zu viel dumme Typen, die falsche Infos verbreiten, insbesondere im Bereich Computergrafik.
 
Hab mal eine Playlist erstellt.
Teste grad mal alle Spiele so durch. Da könnt Ihr die Grafikquali vergleichen.
Ohne Mist die Spiele sehen in 4k für die FPS sehr gut aus.


Je mehr Grund-FPS vorhanden ist, desto besser funktioniert die Frame-Generation und auch FSR.
Der Preview-Treiber läuft erstaunlich gut.
Mit angeschaltet Overlay und raustaben aus dem Fullscreen-Spiel kann er aber crashen.
Das ist aber schon bekannt und nicht immer also verkraftbar.

Wenn Ihr ein Spiel habt, was ihr sehen wollt oder einen Gegenvergleich wollt. Bin für alles offen.
 
Neuer Treiber für AFMR:



Important Notes​

This preview driver is intended to provide users an early first-look into upcoming features within AMD Software; feedback is encouraged and can be submitted through the AMD Bug Report Tool. If issues arise or persist during the usage of the Preview Driver, please use the AMD Auto-Detect and Install Tool to revert the latest recommended AMD Software: Adrenalin Edition driver.

New Feature Highlights​

  • AMD Fluid Motion Frames (AFMF) Technical Preview – Boost FPS with frame generation technology for a smoother gaming experience.
    • AFMF adds frame generation technology to DirectX® 11 and 12 games on AMD Radeon™ RX 7000 (and now 6000!)Series Desktop Graphics Cards.
      • We are responding to the excitement from our community and are adding support for Radeon™ RX 6000 Series Desktop Graphics Cards.
    • AFMF preserves image quality by dynamically disabling frame generation during fast motion.

What to know​

  • AMD Fluid Motion Frames (AFMF)
    • AFMF may be enabled for any DirectX® 11 and 12 title such as Cyberpunk 2077 using the per-app settings within AMD Software: Adrenalin Edition™.
    • AFMF can be automatically enabled using HYPR-RX or using the Global Graphics Settings toggle for these select titles;
      • A Plague Tale - RequiemBorderlands 3Control Dead Space
        Deep Rock Galactic Dying Light 2Far Cry® 6 Ghostwire: Tokyo
        Hitman 3Hogwarts LegacyHorizon Zero Dawn™ Metro Exodus Enhanced Edition
        Red Dead Redemption 2Resident Evil 3 Resident Evil 4Shadow Of The Tomb Raider
        Star Wars Jedi: Survivor™ Starfield The Last of Us™ Part 1 The Witcher 3: Wild Hunt
    • AFMF can introduce additional latency in games and is recommended to be combined with AMD Radeon™ Anti-Lag/Anti-Lag+ for the optimal experience.
      • As AFMF may introduce additional latency in games, AFMF may not offer the optimal experience in fast-paced competitive titles.
    • The AFMF technical preview currently requires the game to be played in fullscreen mode with HDR disabled and VSYNC disabled.
      • For the optimal experience, AFMF is recommended to be used on AMD FreeSync™ displays.
      • Users are recommended to disable HDR in Windows Display Settings, or disable HDR in the game (as well as Auto-HDR).
    • AFMF features an activity monitor similar to AMD Radeon Super Resolution to confirm the frame generation status using AMD Software: Adrenalin Edition™’s in-game overlay (use the default hotkey of Alt-R for the fullscreen overlay, or Alt-Z for the sidebar overlay)
    • AFMF is recommended to be enabled for games running at a minimum fps of 55 FPS for 1080p displays, and 70 FPS for 1440p or above displays
    • AFMF adds frame generation technology to boost FPS outside of the game’s engine. To see the resulting FPS, use the AMD Software Performance Metrics Overlay. Support for third-party performance monitoring tools is not available at this moment.

What's Next​

We are currently working on improving the overall smoothness and image quality of AFMF.

Fixed Issues​

  • AMD Software: Adrenalin Edition™ may fail to install on some systems.
  • AFMF status indicator may suggest disabling HDR when it is already disabled.
  • A BSOD may be experienced during installation on certain systems (as reported by the community)

Known Issues​

  • Intermittent driver crashes have been observed while AFMF is enabled and the game's resolution is changed or a task switch happens (such as alt-tab between different windows).
  • Brief corruption may be observed when switching between windows with AFMF enabled on some 144Hz or greater monitors.
  • Brief stutter may be experienced after closing the Xbox Game Bar.
  • FreeSync™ displays may report an erratic FPS when AFMF is enabled.
  • Some metrics such as frame time may show inconsistent results when AFMF is enabled.
  • The performance metrics overlay may intermittently fail to appear (as reported by the community)
 
Habe es eben im 6000 Thread gepostet weil:

AMD Fluid Motion Frames (AFMF) Technical Preview – Boost FPS with frame generation technology for a smoother gaming experience.

  • AFMF adds frame generation technology to DirectX® 11 and 12 games on AMD Radeon™ RX 7000 (and now 6000!)Series Desktop Graphics Cards.
    • We are responding to the excitement from our community and are adding support for Radeon™ RX 6000 Series Desktop Graphics Cards.
  • AFMF preserves image quality by dynamically disabling frame generation during fast motion.
 
Jetzt gehts Rund ! *oink*
 
AFMF soll mit dem neuen Beta Treiber noch nicht so gut auf der 6000er Serie laufen wie auf der 7000er. Aber endlich kann ich es auch mal ausprobieren.
 
HWUB Host Tim gibt sich immer recht viel Mühe DLSS viel besser als FSR darzustellen.
In diesem Fall wird ersteinmal gezeigt wie schlecht FSR3 ohne V-Sync auf einer GeForce 4090 aussieht. Warum man mit einer Nvidia Karte die Bewertung machen sollte erschliesst sich nicht so ganz, ausser dass es ja als kompatibel angekündigt ist..

Habt ihr beim Ausprobieren auf modernen Radeons auch ähnliche Erfahrungen?
Ich glaube schön langsam dieser Schwachsinn hat System. Dass ComputerBild/PCGH sowas machen ist klar, in deren Redaktionen herrscht einfach generell eine Kombination aus purer Inkompetenz und "Kuscheln mit NV" - da kann man nix machen, ist halt so. Von TPU hab ich mir schon mehr erwartet aber vielleicht floss hier ein bisschen Nv-money zum ukrainischen Reviewer. Dort fragen sich die Forenposter zurecht warum man AMD in den Dreck ziehen will. Ich persönlich wär mittlerweile dafür zukünftige AMD Technologien nur noch für AMD Hardware anzubieten, damit wäre das Problem gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da hatg nvidia wohl noch einiges an Nachholbedarf bei den Treibern damit dieses allgemein nutzbare Feature auch auf deren Hardware vernünftig läuft.
 
CB mit einem übelsten Rant ggü. FSR3 obwohl es sehr sehr gut läuft und mehr FPS bringt als die Konkurrenz und die Qualität erhaben ist. Auch die Latenzen sind besser als bei Huang und der CB-Typ rant einfach weiter.


Leistungssprung IOA:
7900XTX Native: 40,4 fps -> FSR3-P + FG : 132,8fps (+330%)

Leistungssprung Forspoken:
7900XTX Native: 36,8 fps -> FSR3-P + FG : 131,5fps (+357%)

Mit einer optimierten 7900XTX@3,0Ghz und FSR3 + FG ist AMD wieder auf dem Level der deutlich teureren Konkurrenz. Möglicherweise sogar mit einer besseren Latenz, ergo geschmeidiger und "smoother".

Das alles schmeckt denen nicht, HAHAHAHAH.
 
Achtung Aluhutthese: Vielleicht wollten sie es AMD heimzahlen wegen dem rücksichtslosen Veröffentlichzeitpunkt vor ihrem langem Wochenende *rofl*

Ich selber kann es noch gar nicht beurteilen weil noch nicht ausprobiert.
 
Ich finde es einfach herrlich wie AMD mit ihrem Zugang und den weit geringeren finanziellen Möglichkeiten der Konkurrenz gnadenlos zeigt was alles geht. Ganz ohne proprietären Scheiß. Und das tut den CB Dummerln so weh, dass solche Artikel nötig werden. *buck*
Die haben auch bis jetzt nicht geschnallt, dass es sich um einen Treiber im Entwicklungsstadium (Tech Preview - nein liebe CB, AMD schreibt dafür keine Dokumentation, die kommt beim Release) handelt und regen sich tierisch über „Bugs“ auf.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Ich selber kann es noch gar nicht beurteilen weil noch nicht ausprobiert
Ich werde noch warten bis die Release Version verfügbar ist und dann Dank nun offiziellem RDNA2 Support Starfield angehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
CB mit einem übelsten Rant ggü. FSR3 obwohl es sehr sehr gut läuft und mehr FPS bringt als die Konkurrenz und die Qualität erhaben ist. Auch die Latenzen sind besser als bei Huang und der CB-Typ rant einfach weiter.
:
Das alles schmeckt denen nicht, HAHAHAHAH.

Die ComputerBase - insbesondere Herr Andermahr - fallen doch regelmässig mit einer technischen Inkompetenz auf. Es gelingt oft nicht die richtigen Schlüsse aus den gemessenen Daten zu ziehen. Hier fehlt es entweder am grundlegenden Verständnis zum Wechselspiel Hardware/Software oder die Schlagzeile ist wichtiger. Ich vermute letzteres führt zu ersterem, denn der Erfolg gibt ihnen Recht.

Ich denke die Benchmarkwerte sind verwendbar und ordentlich berichtet. Man muss aber immer überlegen was wirklich gemessen wurde und was wirklich die Konsequenz daraus ist. Insgesamt beraten die Schlagzeilenproduzenten den Konsumenten extrem schlecht. Einfach weil der Durchschnitt der User tatsächlich - Hand aufs Herz - für geringe "ultra" Unterschiede und hohe FPS beim Spielen gar nicht empfänglich ist. Bei spät auftretenden Problemen im VRAM-Mangel oder Framedrops allerdings schon. Da wird in Reviews die Bedeutung unverhältnismässig verzerrt.
 
Ich habe eer den Eindruck das sich die Aufmachung des Tests bei Computerbase mit den Ergebnissen selbst beißt.
Mag ja sein das FSR selbst mehr Probleme mit geringeren Auflösungen hat allerdings stellt sich dann auch die Frage warum man es dort nutzen sollte da man dann vor allem eher ins CPU Limit rauscht. Für ältere Geforce Karten wäre es natürlich relevant nur läuft auf denen ebenso wenig DLSS3 wie bei den Radeons. Das sehe ich eher bei nvidia einen erheblichen Nachholbedarf bei der Kompatibilität damit überhaupt ein solcher Vergleich in der Gruppe möglich ist wo er wirklich gebraucht wird.

Dazu kommt noch das sich das Ergebnis des Framegenerators durchaus besser ließt weil er einfach weniger Bildfehler erzeugte. Das mit dem Aussetzen des problematischen HUDs beim generierten Bild ist zwar ein einfacher aber offensichtlich sehr wirkungsvoller Trick der aber scheinbar nicht bei der treibergenerierten Variante greifen kann.
Wenn der im Spiel integrierte Framegenerator auf den Geforce Karten für mehr Probleme mit dem Bildfluss sorgt warum richtet man dann nicht die Kritik an nvidia die schließlich für die Treiberversorgung ihrer Hardware zuständig sind und eben diese Funktion umsetzen müssen?

Wie gesagt, irgendwie ist die Aufmachung des Tests merkwürdig.
 
Da geht es halt mit der Entwickelung weiter, nicht umsonst ist es erst mal ein Preview Treiber

AMD Software: Adrenalin Edition Preview Driver for AMD Fluid Motion Frames Release Notes

October 13th - What’s New?​


  • We have added initial support for HDR to expand the AFMF gaming experience.
  • After monitoring user experience feedback, AFMF can now be globally enabled on all DirectX® 11 and 12 titles.
    • Users may use the per-app settings to individually disable or enable AFMF.
  • Improvements to frame pacing have been made, resulting in an overall smoother gameplay experience and improved image quality.
  • Additional game support for AMD Radeon™️ Anti-Lag+
    • MechWarrior 5: Mercenaries
    • Deep Rock Galactic
    • Warhammer 40,000: Darktide
    • Sniper Elite 5
    • Returnal™
    • Remnant II
    • Spider-Man: Miles Morales
    • Spider-Man Remastered
    • PUBG: BATTLEGROUNDS
    • Call of Duty ®: Modern Warfare ® II
    • Tiny Tina's Wonderland
    • Hogwarts Legacy
    • Resident Evil 3
    • For more info on Anti-Lag+ click HER
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

AMD Anti-Lag+ issues extend beyond CS2, reportedly affecting multiplayer games such as Call of Duty and Apex Legends (VideoCards)
 
Zuletzt bearbeitet:
unauthorized changes to DLL files
Was hat sich AMD denn bei dieser Vorgehensweise gedacht? Die Modifikation der *.dll Dateien von Dritten ist ein höchst unprofessionelles Verhalten und es ist ein Wunder, dass die Heuristik von Virenscannern bisher nicht angeschlagen hat. Danke für die Warnung vor diesem Feature.
 
Bisher ist das "nur" ein Verdacht, bewiesen ist es wohl noch nicht.

AMD: Radeon Anti-Lag+ soll in mehreren Spielen für Banns und Abstürze sorgen (PC GamesHardware)

Anti-Lag+ steht im Verdacht, DLLs zu manipulieren​

Die Vermutung vieler Spieler, AMD Radeon Anti-Lag+ manipuliere aktiv Spieldateien und .DLLs, wird damit natürlich weitere Nahrung verliehen. Auch in Spielen wie Call of Duty: Modern Warfare 2 und Apex Legends lassen sich die Abstürze beheben, indem Radeon Anti-Lag+ deaktiviert wird. Laut den Aussagen der betroffenen Spieler auf Reddit, werden diese Probleme aktuell von AMD untersucht. Aktuell wird davon ausgegangen, dass der Latenzverbesserer unautorisierte Änderungen an den dynamischen Programmbibliotheken, den Dynamic Link Libraries ("DLLs"), vorzunehmen versucht und somit zu Abstürzen und Banns führen kann.
 
Irgendwie ist das eine merkwürdige Debatte denn irgendetwas muss ja beim Standardablauf verändert worden sein um eine Verkürzung der Reaktionszeit zu erhalten. Die Frage ist also nicht ob etwas verändert wird sondern was. Das gleiche trifft natürlich ebenso auf nvidia zu nur haben die meist einen besseren Draht zu den Spiele Entwicklern und damit vermutlich auch zu den Entwicklern von Anti Cheat Software, wodurch entsprechend tiefgreifende Eingriffe schneller eingepflegt werden könnten.
Abwarten und Tee trinken.....
 
Irgendwie ist das eine merkwürdige Debatte denn irgendetwas muss ja beim Standardablauf verändert worden sein um eine Verkürzung der Reaktionszeit zu erhalten. Die Frage ist also nicht ob etwas verändert wird sondern was. Das gleiche trifft natürlich ebenso auf nvidia zu nur haben die meist einen besseren Draht zu den Spiele Entwicklern und damit vermutlich auch zu den Entwicklern von Anti Cheat Software, wodurch entsprechend tiefgreifende Eingriffe schneller eingepflegt werden könnten.
Abwarten und Tee trinken.....
🙋🏻‍♂️,

.. daraufhin eher die Frage.. was wird uns von vornherein als Normal „verkauft“ wenn es jetzt Anti-Lag+ gibt und es aufdeckt.. ???
 
Zurück
Oben Unten