Artikel AMD Ryzen Threadripper 1950X - Part One

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.448
Renomée
2.218
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020


Am 10. August hat AMD seine Threadripper-Prozessoren in den Markt entlassen. Mangels Pressesample konnten wir zum Produktlaunch kein umfassendes Review veröffentlichen. Beim lokalen Hardware-Händler des Vertrauens, der Topas GBS Datentechnik in Cottbus, erwarben wir nach dem Launch einen AMD Ryzen Threadripper 1950X.


Den ersten “Schwung” an Ergebnissen möchten wir euch heute mit diesem Review präsentieren. Viele weitere Ergebnisse werden folgen, ein erster Blick auf die Performance von Threadripper soll aber bereits heute möglich sein.


Viel Vergnügen beim Lesen unseres Reviews!
(…)

» Artikel lesen
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
713
Renomée
54
Schöner Review! Vielen Dank!

Zum Thema ArmA3 sei gesagt: Ich und ein paar Leute aus den Bohemia und CB Foren haben uns selbst einer kleinen Benchmarkorgie zu diesem Titel hingegeben.

Das Fazit ist. Wie kein anderer Titel dort draußen reagiert ArmA3 auf die Speicherperformance. Zwar spielt die CPU Performance ebenfalls eine Rolle aber erstaunlicherweise nicht mal im Ansatz so sehr wie die des Speichers.

Deutlich wird dies dadurch, dass ich mit meinem Ryzen 7 @ 3.8GHz mit DDR4 3200MHz CL14 im auch von Euch verwendeten YAAB Benchmark auf 55FPS bekomme (low preset)

Mit einem auf 5GHz übertakteten i7 7700k sieht es im Verhältnis zur Speicherperformance bei gleichen Settings folgendermaßen aus.



Daraus geht hervor, dass Intel bei gleichen RAM Settings mit nichten schneller sind, vermutlich bei gleichem CPU Takt sogar langsamer, trotzdem dank RAM und CPU Übertaktungsmöglichkeiten besser für ArmA3 geeignet sind.

Im Grunde ist ArmA3 ein RAM Benchmark erster Güte!

Allerdings läuft ArmA3 auch auf einem Ryzen System absolut schnell genug... Die gefühlten Unterschiede sind relativ gering.
 
Zuletzt bearbeitet:

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.448
Renomée
2.218
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Schöner Review! Vielen Dank!

Zum Thema ArmA3 sei gesagt: Ich und ein paar Leute aus den Bohemia und CB Foren haben uns selbst einer kleinen Benchmarkorgie zu diesem Titel hingegeben.

Das Fazit ist. Wie kein anderer Titel dort draußen reagiert ArmA3 auf die Speicherperformance. Zwar spielt die CPU Performance ebenfalls eine Rolle aber erstaunlicherweise nicht mal im Ansatz so sehr wie die des Speichers.

Deutlich wird dies dadurch, dass ich mit meinem Ryzen 7 @ 3.8GHz mit DDR4 3200MHz CL14 im auch von Euch verwendeten YAAB Benchmark auf 55FPS bekomme (low preset)

Mit einem auf 5GHz übertakteten i7 7700k sieht es im Verhältnis zur Speicherperformance bei gleichen Settings folgendermaßen aus.



Daraus geht hervor, dass Intel bei gleichen RAM Settings mit nichten schneller sind, vermutlich bei gleichem CPU Takt sogar langsamer, trotzdem dank RAM und CPU Übertaktungsmöglichkeiten besser für ArmA3 geeignet sind.

Im Grunde ist ArmA3 ein RAM Benchmark erster Güte!

Allerdings läuft ArmA3 auch auf einem Ryzen System absolut schnell genug... Die gefühlten Unterschiede sind relativ gering.

Grundsätzlich gehe ich voll mit. Die Speicherperformance ist sehr wichtig - allerdings ist die CPU-IPC nicht zu vernachlässigen.

Und ja, ein Ryzen ist schnell genug für Arma3 - auch auf einen Threadripper wird dieses Urteil zutreffen. Allerdings ist er eben im Auslieferungszustand deutlich langsamer als ein Ryzen 7, sodass manuelle Anpassungen für eine gute bis sehr gute Performance notwendig sind. Ob Game Mode oder etwas anderes - TR holt im Creator-Mode (Default) leider nicht alles heraus, was möglich ist.

Das ist mehr oder weniger die Quintesszenz: Nicht jeder Modus schmeckt jeder Anwendung gleich gut.
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
3.098
Renomée
78
Standort
Ilmenau
Ist TR denn ähnlich anfällig wie Ryzen was die Lastverteilung auf den Kernen angeht? Viele Spiele mochten es ja nicht auf unterschiedlichen CCXen zu laufen.
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.448
Renomée
2.218
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Ist TR denn ähnlich anfällig wie Ryzen was die Lastverteilung auf den Kernen angeht? Viele Spiele mochten es ja nicht auf unterschiedlichen CCXen zu laufen.

Ich habe zwar die Lastverteilung während der Benchmarktests nicht aufgezeichnet (um negative Einflüsse zu vermeiden), kann aber sagen, dass es bei den drei Spielen keine Auffälligkeiten gab. Also keine Lags, Ruckler oder ähnliches. Arma3 lief halt deutlich langsamer als auf Ryzen, im Gegenzug aber genauso "smooth".

Soweit das die überschaubare Spiele-Anzahl zulässt, kann ich also von keinen Auffälligkeiten berichten. Alles normal.
 

Yoshi 2k3

Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2003
Beiträge
1.134
Renomée
112
Toller Test, wie immer :) Kleiner Fehler in der Übersicht der verwendeten Software. Dort ist noch von der 7970 DirectCUII die Rede ;-)
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.448
Renomée
2.218
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.547
Renomée
9
Schöner Test. Bei C&Q und CoreParking war es schon immer so das sich die "Hardware" erst mal wieder bemühen muss um wieder in Fahrt zu kommen.

Bei der Lastverteilung unter Boinc (40% CPU Last) wechselt er nur selten oder gar nicht die Cores. Ob das bei Games auch so ist kann ich nicht sagen.
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.512
Renomée
41
Standort
Berlin
*massa* Danke Music, sehr Informativ! Klasse Arbeit vielen vielen Dank!!

Drei Dinge die ich gern Wissen möchte wären auf alle Fälle wie sich der 1950X verhält mit einer Fullcover Kühlung!! Temps und Leistung sind da bestimmt noch etwas besser, ohne Runtertakten. Gibt doch eine neue AiO und einige CWAKÜ Waterblocks mit Fullcover.
Auf dem Bild von dir sieht man ja wie viel DiE einfach so in der Luft hängt ohne Kontakt zum Kühlblock, das geht gar nicht!!
Wie ist die Leistung bei Megui/x264 mit 32 Threads vs. 16, das ist was ich Hauptsächlich am PC Arbeite, mit Fotobearbeitung. (Photoimpact X3 und Corel PaintShop Pro 2018 Ultimate)
Zu guter letzt, Selbstverständlich 16/16 ohne SMT! Ich würde mir bei meinem TR System eine Konfig von 16/16 und 16/32 nutzen und nichts anderes. Ich Spiele selten und so lange es flüssig bleibt keine Drops und 30/60FPS bei 1080p bin ich vollends Zufrieden.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.448
Renomée
2.218
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Drei Dinge die ich gern Wissen möchte wären auf alle Fälle wie sich der 1950X verhält mit einer Fullcover Kühlung!! Temps und Leistung sind da bestimmt noch etwas besser, ohne Runtertakten. Gibt doch eine neue AiO und einige CWAKÜ Waterblocks mit Fullcover.

Das Thema steht auf dem Plan.

Ich bin allerdings mit den bisherigen Kühllösungen noch nicht ganz zufrieden. Als Übergang plane ich mir eine Adapterplatte für einen vorhandenen Wasserkühler zu basteln. Was nach einer unausgereiften Lösung klingen mag dürte dennoch soviel bessere Temperaturen bringen, dass kein Throttling mehr auftritt. Ist also in Arbeit.



Zu guter letzt, Selbstverständlich 16/16 ohne SMT! Ich würde mir bei meinem TR System eine Konfig von 16/16 und 16/32 nutzen und nichts anderes. Ich Spiele selten und so lange es flüssig bleibt keine Drops und 30/60FPS bei 1080p bin ich vollends Zufrieden.

Auch 16/16 steht auf dem Plan. Das wird die Konfiguration meiner übernächsten Benchmarkserie (und ist übrigens auch meine bevorzugte Konfiguration für den späteren Alltagseinsatz). ;)



Wie ist die Leistung bei Megui/x264 mit 32 Threads vs. 16, das ist was ich Hauptsächlich am PC Arbeite, mit Fotobearbeitung. (Photoimpact X3 und Corel PaintShop Pro 2018 Ultimate)

An der Stelle werde ich wohl passen müssen. Schon alleine, weil mir vermutlich Softwarelizenzen fehlen...
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.512
Renomée
41
Standort
Berlin
Supi :)

An der Stelle werde ich wohl passen müssen. Schon alleine, weil mir vermutlich Softwarelizenzen fehlen...
Megui ist aber Freeware ;) x64 Modus/Boost Aktivieren und Threads nicht auf 0 lassen sondern von Hand zuweisen in den Options. Da ist vorallem interessant was bei 1080p an FPS und Watt rauskommt.

Was ist mit der Enermax LIQTECH TR4 als 360er Version?

Auch 16/16 steht auf dem Plan. Das wird die Konfiguration meiner übernächsten Benchmarkserie (und ist übrigens auch meine bevorzugte Konfiguration für den späteren Alltagseinsatz).
Hehe joa, da waren wa von Anfang an uns Einig ;) 16/16 ist besser als dieser Gamemode und man bleibt unter der 20C/T Grenze, hoffe da kommen noch Windows TR Patche und dass die Softwarebuchten ab jetzt mehr Kerne erlauben oder sogar Nutzen.

LG

--- Update ---

Schön wäre diese Parameter für BD/4k Material zu x264
cabac=1 / ref=5 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=umh / subme=8 / psy_rd=1.0:0.0 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / chroma_qp_offset=-2 / threads=32 / nr=0 / decimate=1 / mbaff=0 / bframes=3 / b_pyramid=1 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / wpredb=1 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=40(pre) / rc=2pass* / bitrate=10209** / ratetol=1.0 / qcomp=0.60 / qpmin=10 / qpmax=51 / qpstep=4 / cplxblur=20.0 / qblur=0.5 / ip_ratio=1.40 / pb_ratio=1.30 / aq=1:1.00
(*Oder CRF20 und ** Entfällt dann)

Oder so
cabac=1 / ref=5 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=umh / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=0 / chroma_qp_offset=-2 / threads=32 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=250 / keyint_min=23 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=40 / rc=crf / mbtree=1 / crf=20.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
Wäre echt total Fetzig wenn du das mal Ausprobieren könntest!

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
5.726
Renomée
684
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
Bin schon gespannt auf den ohne SMT Part. ;D
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
9.141
Renomée
230
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
@Musik
Great Job! *greater*

Eine Kleinigkeit möchte ich doch noch Anmerken:
Styropor Verpackungen sind Rekordhalter beim erzeugen von ESD Spannungen ~ 150.000-250.000 Volt.
Kaum auszumalen was da mit den feinen Strukturen der CPU passiert bei diesen Spannungen.
Ich würde mal auf PU Schaum mit Karbon tippen: https://www.de-pack.de/node/442
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
2.962
Renomée
126
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
9.141
Renomée
230
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
@bschicht86
Die Verlinkte Verpackung ist kein PU Schaum sonder PE Schaum, mein Fehler.
Ich habe täglich mit ESD Schäden zu tun, wir haben sogar ein Messgerät um diese Spannungen zu erkennen an Kunststoffen. (Magnetische Feldstärke)
 

skibice

Lt. Commander
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
140
Renomée
1
Standort
Thüringen, Floh-Seligenthal
Dankeschön für den guten Test*clap**clap**clap**clap**clap*
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.148
Renomée
283
Sehr schöner erster Part.
Einen Flüchtigkeitsfehler habe ich entdeckt im Text, im Abschnitt UMA/NUMA:
Damit wird zwischen UMA und NUMA gewechselt. Die Standardeinstellung versetzt Threadripper somit in den Unified-Memory-Access-Modus. In diesem Zustand wird der Speicherzugriff von allen Kernen de facto homogenisiert. Zwar sind dabei die Latenzen beim Zugriff auf den gesamten Speicher einheitlich, diese Situation wird jedoch durch eine relativ hohe Latenz erkauft. Wird der Schalter auf Local gestellt, so wird das System in den Non-Unified-Memory-Access-Modus versetzt.
Das U in den beiden Kürzeln UMA und NUMA steht für "Uniform", sprich "gleichförmig/homogen". Das verwendete "Unified Memory" trifft auf beide Modi zu, da dies einen gemeinsamen Speicheradressraum bezeichnet, was sowohl bei UMA als auch bei NUMA der Fall ist. Beschrieben wurde ja korrekt was der Unterschied zwischen UMA und NUMA ist.
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.448
Renomée
2.218
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Sehr schöner erster Part.
Einen Flüchtigkeitsfehler habe ich entdeckt im Text, im Abschnitt UMA/NUMA:

Das U in den beiden Kürzeln UMA und NUMA steht für "Uniform", sprich "gleichförmig/homogen". Das verwendete "Unified Memory" trifft auf beide Modi zu, da dies einen gemeinsamen Speicheradressraum bezeichnet, was sowohl bei UMA als auch bei NUMA der Fall ist. Beschrieben wurde ja korrekt was der Unterschied zwischen UMA und NUMA ist.

Da hast du natürlich völlig recht! Danke für den Hinweis, das wäre mir im Leben nicht mehr aufgefallen... :)
 
G

Gast29012019_2

Guest
Ein Test mit ECC-Speicher wär nicht schlecht, auch wenn die Preise momentan sehr hoch sind. Für 600 Euro hatte man vor einem Jahr 128GB reinstopfen können. Ich behaupte mal wer soviel Geld für so ein System ausgibt, wird i.d.r nicht auf konventionellen Speicher setzen.
 

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
2.190
Renomée
33
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Hi MusicIsMyLife,

sehr schöner Test, du machst es einen aber auch nie einfach ;) weiter so.
Mich würde vor allen beim OC der sweetpoint aus Leistung (CPU Tackt und Speicher) zum verbrauch und performance interessieren.
Wenn du noch ein real Programm brauchst es gibt da auch Simcraft mal was aus der realen Welt ;)

lg
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
6.352
Renomée
83
Schönes Review, ich hätte ja nicht gedacht das Arma so extrem Speicher abhängig ist, das skaliert ja fast 1:1 mit dessen Leistungssteigerung. :o

--- Update ---

@ Zidane
Beim ECC Speicher sehe ich 3 Probleme.
1. Mein MSI Board unterstützt lt. Anleitung nur unbuffered ECC Speicher
2. 2666er Taktung finde ich nur mit 8 GB Modulen, wodurch mit 4 Modulen bei der Taktung nur ein 32 GB Ausbau möglich wäre.
3. Die Auswahl ist gering und man bekommt die Module nur in recht wenig Läden
 

MusicIsMyLife

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
14.448
Renomée
2.218
Standort
in der Nähe von Cottbus
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Mich würde vor allen beim OC der sweetpoint aus Leistung (CPU Tackt und Speicher) zum verbrauch und performance interessieren.

Das interessiert mich auch. Da das allerdings relativ viel Zeit in Anspruch nehmen wird, mache ich das erst ganz zum Schluss. Möglicherweise sogar erst dann, wenn das gute Stück in meinem Alltagsrechner gelandet ist.



Wenn du noch ein real Programm brauchst es gibt da auch Simcraft mal was aus der realen Welt ;)

Ich kann mit einigen Programmnamen nichts anfangen - noch nie gehört. Und Simcraft gehört dazu. *buck*

Ich werde mir allerdings, wenn die geplanten Benchmark-Parcours durchgestanden sind, eure Wünsche mal anschauen. Eventuell kann ich den einen oder anderen Wunsch erfüllen. Allerdings kann ich derzeit eben nichts versprechen... ;)
 

TOMBOMBADIL

Lt. Commander
Mitglied seit
28.04.2008
Beiträge
127
Renomée
5
Standort
Kopenhagen, Dänemark
Danke fuer den Test!
Typo auf Seite 8: "Das bedeutet, der Creater Mode wurde genutzt"
 
G

Gast29012019_2

Guest
Schönes Review, ich hätte ja nicht gedacht das Arma so extrem Speicher abhängig ist, das skaliert ja fast 1:1 mit dessen Leistungssteigerung. :o

--- Update ---

@ Zidane
Beim ECC Speicher sehe ich 3 Probleme.
1. Mein MSI Board unterstützt lt. Anleitung nur unbuffered ECC Speicher
2. 2666er Taktung finde ich nur mit 8 GB Modulen, wodurch mit 4 Modulen bei der Taktung nur ein 32 GB Ausbau möglich wäre.
3. Die Auswahl ist gering und man bekommt die Module nur in recht wenig Läden

1.)

Bei Asrock und Asus unterstützen ALLE AM4 Boards EU-Dimm

2.)

OC mag zunächst nicht in Frage kommen, z.b Crucial VLP Kit mit 4x 16GB ein Betrieb bis 3200Mhz ohne V-Core Erhöhung möglich. Und wenn er statt mit 1,20V@1,25V packt ist das doch ok. Besser mit ECC Ram ocen und sich freuen wenn Multi-Bit Fehler korrigiert werden als 128GB OC-Kiddie Ram zu nutzen weils billig ist und Fehler nicht korrigiert werden.

3.)

Online kriegt man Samsung, Hynix, Crucial oder 3rd wie Kingston.

Einziges Contra ist der momentane Preis, sparen kann man beim Kauf von Einzel-Modulen, kein Kit kaufen.
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.512
Renomée
41
Standort
Berlin
@Music das wäre echt geil, zumindest ein Megui Test weil Handbreake ist ein olles OneklickTool, x264 macht man per Dos mit Parametern oder eben etwas konfortabler mit Megui.
Würde mich echt sehr Interessieren wie der Threadripper Skaliert in Sachen FPS bei x264. Du kannst dort übrigens auch mehr Threads einstellen als da sind, sollte bei 16 (R7) und 32 (TR) der CPU nicht bei 100% Laufen kannst mehr Threads vergeben, was die Auslastung und Leistung erhöht.

Default: 1.5 * logical CPUs detected

Enables parallel encoding by using more than 1 thread to increase speed on multi-core systems. Previously, this threading was based on a slice encoding model, where the video was encoded in n slices (where n == threads). Since r607 this model was changed to sliceless threading, where the 'atomic unit' is now macroblock rows. The rest of this section refers to the latter system only. (x264 Council)

FAQ:
1. Megui Installieren, Starten, Updates machen
2. Tools/AVS Script Creator
3. Videoinput/File auswäahlen
4. Crop/Oben und Unten schwarze Balken wegcroppen
5. Resize 1920/XXXX Suggest Resolution (Mode 16)
6. Aspect Error +/- 0,50% (Sonst Eierköppe)
7. Sourcetype/Progressive
8. Reiter Filter/Resizefilter/Lanczos oder Spline36
9. Noisefilter Minimal (Wenn Rauschig medium)
10.Save avs Script (Wird Automatisch ins tool hinzugefügt danach)
11. Reiter Input/Encoder Settings x264 dann auf Config
12. Encoding Mode Const. Qualy auf 19 oder 20 (CRF19)
13. Tuning Film
14. AVC Profile Hi
15. AVC Level 4.1
16. Haken bei Avanced Settings
17. Reiter Durchgehen und Einstellungen die im einen der beiden Parameter stehen eingeben
18. Beim Reiter analysis auf M.E. Range 21, M.E. algorhytmus auf Exausive, Subpixel auf 09 RD refinement on all frames
19. Im Misc Reiter unter others kann man die Thread einstellen! Teste mal 1zu1 16/32 und einmal mit Threads X 1,5. Dann auf ok.
20. Reiter/input oben bei Video encoding auf Queue
21. Reiter Queue auf Start falls Fehlermeldung kommt wegen Puffer auf vbv-bufsize 62500 und vbv-maxrate 50000

Danke! :*
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten