AMD-System für Arbeitskollegen

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
4.489
Renomée
1.217
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Hy@all,

ich möchte gerne für nen Kollegen ein System aufbauen.

Wunsch des Kollegen: ca. 600,- Euro.
Anwendung: Office, web, Bildbearbeitung (Lightroom)

Screenshot_PC_Jim.png

Dass AM4 aufgrund kommender neuer Plattform kaum mehr aufgerüstet werden kann (CPU, RAM), habe ich angesprochen!

Seht ihr in meiner Aufstellung grobe Mängel?

Gruß
Ritschie
 

Shinsaja

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.182
Renomée
84
Standort
Zwickau
Das Board wird überteuert. Da würde ich ne Nummer kleiner nehmen und das Geld lieber in einen 5700G stecken. Beim Ram auch eher Richtung 3600MHz mit moderaten Timings.
 

Lucky Headshot

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2004
Beiträge
1.100
Renomée
6
Dafür auf alle Fälle ein B450 Board und wenn es quasi nur funktionieren soll dann je nach Preis sogar weiter drunter. Wichtig wäre lediglich die Kompatibilität bzw. ob Hersteller X ein BIOS für CPU X bereitstellt. Wenn man etwas im BIOS rumschrauben will reicht auch ein 400er wahrscheinlich je nach Board ein 300er. Klingt bei dir nach zusammengebaut und funktioniert dann kommst du sehr günstig was das Board betrifft weg.

Wenn es um WIFI geht dann kannst du für unter 10€ ein Nano- Adaper dazuholen. Ich habe vor bestimmt mind. 5 Jahren "Edimax" "Dinger" besorgt. Günstig und auch wenn ich sie nicht für Windows vorgesehen "gekauft" habe funktionieren sie out of the box.
 
Zuletzt bearbeitet:

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
4.112
Renomée
1.796
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
...und ich werfe wieder einen gebrauchten Noctua für 30 Euro inkl. Versandkosten plus AM4 Kit von Noctua mit in den Thread.

Günstiger kann man nicht leiser und gut kühlen - und besser als OEM sind auch die über 10 Jahre alten Noctua noch.

Für ein paar Taler mehr ist auch ein gebrauchter D14 drin:



(beides Mal nicht meine Anzeige, ist nur ein Beispiel).

Oder ein D15 mit nur einem Lüfter:


(auch nicht meine Anzeige)

Grüße, Martin
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
11.239
Renomée
675
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2022
Dass AM4 aufgrund kommender neuer Plattform kaum mehr aufgerüstet werden kann (CPU, RAM), habe ich angesprochen!
naja, je nachdem wie man dies sieht: ("Halb voll oder halb leer?")
Wenn ein 5600/5700 etc drin steckt mit 2 x 8 GB Ram und 2TB HD - ---> auf nen 12 Kerner mit 32 GB und 4GB HD ---> oder 16 Core mit 64 GB Ram und 8 GB HD ... also das sind dann schon noch mal richtig andere Hausnummern, sprich 1, 2 Aufrüstungsschritte die heftig wären oder nicht?
Letztlich wäre er dann ja sogar - also mit so einem noch möglichen Upgrade - mit einem etwa 5900x B02 u.U. nahe an einem Einstiegs PC mit 7xxx CPU etwa - wenn er jetzt auch schnelles (3600) Ram nimmt mit niedriger CL - Da wird es dann letztlich die Graka rausreißen nicht die CPU.
In so fern würde ich sagen: solange die neue Generation nicht deutlich günstiger wird lohnt sich eine Umrüstung witschaftlich nicht für die allermeisten, die durchaus auch auf Leistung setzen, - und für Office und bisschen Bildbearbeitung eh nicht.

Und aufrüstbar wäre der Rechner wohl auch über o.g. Setting hinaus bis zu 128 GB Ram und 100 TB HDs wenn das Board das mitmacht... nebenbei
Also so negativ tät ich das nicht sehen, bzw. erklären das das jetzt nicht ne "völlig veraltete Sackgasse" wäre oder so.

Meist wird ja bei einem eher langlebigen PC üblicher und sinnvoller Weise eher sowieso die Graka ge-upgradet wenn denn nötig als die CPU oder andere Komponenten, oder? (wenn spätere Upgrades nicht ausgeschlossen werden kann, sollte aber ggf. das NT beachtet werden, ob es auch für stärkere Grakas etwa ausreicht etc.)
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
4.489
Renomée
1.217
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Danke euch allen für eure Meinungen!

Ich sehe schon, an's Mainboard muss ich nochmal ran. Er wollte halt HDMI (für jetzt) und Display-Port (für die Zukunft). Dazu noch WLAN. Aber das ließe sich ja über Stick/Adapter günstiger realisieren?!

RAM kann vielleicht noch optimiert werden - viel mehr an Leistung wird er hier aber nicht brauchen.

Mehr Kerne werden ebenfalls nicht benötigt, ein 5700G fällt damit eigentlich raus. Wozu?

Über die Aufrüstoption, auf ne starke CPU (z.B. 5900X) in Verbindung mit ner Midrange Grafikkarte wurde gesprochen. Diese Option ist auch ausdrücklich erwünscht.

Gruß
Ritschie
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.145
Renomée
146
Dann nimm ein vernünftiges B550-Board, kein B450 und schon gar kein B350! Da gibts ja auch was unter 200 €.
 

herby44

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.09.2016
Beiträge
633
Renomée
202
Standort
Niedersachsen
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ich sehe schon, an's Mainboard muss ich nochmal ran. Er wollte halt HDMI (für jetzt) und Display-Port (für die Zukunft). Dazu noch WLAN
Asrock B550M pro4 oder das Asrock B550M Steel legend beide für WLAN vorbereitet 6 Lüfter Anschlüsse HDMI 2.1 Displayport 1.4, beim Netzteil
würde ich eher auf die Pure Power Serie setzen(500W) Gold zertifiziert und ab 400W gibt es auch teilmodulare, beim Speicher würde ich gleich 32 GB
nehmen und eine zwei TB HDD ist Heutzutage wirklich nicht mehr riesig.
 

skywalker2000

Commodore Special
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
449
Renomée
12
Standort
Wolfsburg
ich würde auch den 5700g nehmen 8 Kerne und ne starke IGPU ein B450 Board reicht hier vollkommen aus, mit PCI_E 4.0 kann
die APU so und nichts anfangen......W_Lan gleich auf den Board finde ich ist schon ne sauber Sache....Bei meinen Asus Board_s
läuft es doch sehr gut und schneller als mit meinem Fritz Stick....gut der ist schon etwas älter und wird auch sehr warm wenn er
länger "arbeiten" muss.
Und auch hier kann man später Optional ne Grafikkarte hinzufügen.

Die APU mit allem drum und dran verbraucht sehr wenig Strom, ein 300 Watt Netzteil reicht hier vollkommen und ist eigentlich noch
zu gross nur falls optional ne Grafikkarte vorgesehen ist müsste man das Netzteil ein wenig grösser wählen.

oh optionale Wünsche des Users überlesen , lasse meinen Beitrag hier mal trotzdem stehen.

LG :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten