Kaufberatung: Silent AM4 System für einen Musikrechner/DAW

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
Du willst also sagen das du die Kiste Einschaltest und alles läuft auf 100%.....*wegpenn*
 
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
40
Renomée
0
Jupp. Echtzeitsysteme halt.

Früher war's schlimmer. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

skywalker2000

Commodore Special
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
396
Renomée
2
Standort
Wolfsburg
BeQuiet-Kalkulator
https://www.bequiet.com/de/psucalculator


PSU-Kalkulator
Der berechnete Leistungsbedarf weicht unter Umständen von dem durchschnittlichen Leistungsbedarf in der Praxis ab.
Unsere Empfehlung ermöglicht den Betrieb aller PC-Komponenten unter voller Auslastung. Da der höchste Wirkungsgrad zwischen 50 und 80 Prozent Auslastung des Netzteils erreicht wird, arbeitet das empfohlene Netzteil in der Praxis (durchschnittlich) im optimalen Effizienzbereich.

CPU: Ryzen 5 3600
GPU: Radeon RX 570
Laufwerke: S-ATA 3x, P-ATA 0x
RAM: 2x
Lüfter: 4x
Wasserkühlung: 0x
USB 3.1 Gen. 2: Ja
Übertaktet: Nein


....................................


Selbst beim Stockkonservativen PSU Kalkulator ist das STRAIGHT POWER 11 450W noch im grünen Bereich

Und wieso willst Du die Stromsparfunktionen umgehen....wolltest Du nicht ein Silent System bauen? LG :)
 
Zuletzt bearbeitet:
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
40
Renomée
0
Sata 4 evtl mehr, Ramriegel jetzt 2 später 4, CPU jetzt 3600 später 3950.

Komplexe ASIO-System reagieren recht empfindlich auf Stromspargeschichten oder wenn die CPU Taktfrequenz ändert o.ä. und quittieren
es gerne mal mit DropOuts oder Knackser im Audiostream. Besonders bei hoher Auslastung.

Sehr ärgerlich beim recorden, wenn die Aufnahme dadurch unbrauchbar wird und extrem nervig.

600W oder mehr werden es. Und bevor wir uns hier verrennen, denn viel wichtiger
ist hier die Frage der Stabilität der Leitungen, Langlebigkeit der Komponenten
und natürlich die Lautstärke. Völlig unwichtig hingegen die Frage, ob man sich
einen Puffer zur Sicherheit gönnt.

--- Update ---

Dann mach mal ein Video,muss ich mir mal an sehen.

Von meinen Windows XP Systemen und davor ?

Wenn die Renovierung durch ist, kommt halt aufn Kaffee vorbei
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.203
Renomée
768
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ginge man von einer linearen Leistungs"kurve" aus, bei der man 50% Auslastung erreichen wollte, könnte man es so nennen.

Ein 550W Netzteil hat ca 75% Auslastung im angepeilten System.
Ich möcht hohen Wirkungsgrad, ergo geringere Abwärme, ergo2 geringere Lautstärke.

600W und min 80+ Gold oder höher.
Den hohen Wirkungsgrad hat jedes moderne Netzteil zwischen 20 und 80% Last. Es ist nicht so, dass es bei 50% einen peak geben würde. Bei 80plus.org kannst Du zu allen Netzteilen die Wirkungsgradkurve anschauen.

Wenn ich das alles so lese mit Stromsparmechanismen abschalten, damit ja nichts stört: Ich würde dazu raten, für Audio einen extra Rechner aufzubauen. Mit einer sparsamen CPU, ohne extra Grafikkarte - also einer der dann auch bei Vollast noch sparsam läuft.
Und für Spiele dann einen 2. Rechner, wo eine dicke CPU, eine ebenso dicke Grafikkarte und ein passendes Netzteil reinkommt.
 
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
40
Renomée
0
Genau so ist der Plan, bis auf die sparsame CPU, obwenn das relativ ist. Der 3600er hat angenehme 65 TDP,
wobei er im Betrieb, gerade wenn er dauerhaft im Turbo betrieben, das müsste ich beobachten wieviel verträglich ist,
deutlich mehr verbraucht.

Siehe dazu auch
https://www.computerbase.de/2018-08...l/#abschnitt_amds_aktuelle_definition_der_tdp

Langfristig gesehen brauch ich allerdings eher was richtung 3950x.

Andere Idee wäre sich einen Rechner von Spezis bauen zu lassen ( D-ax.de oder Apple )

Nachteil:
- Sehr teuer (Basissystem bei D-ax (i5 9600k, 8GB um die 1200€), Apple Mac Pro ab 6500€
- Ausschliesslich Intel-System ( auch bei anderen auf professionelle DAWs spezialisierte Hersteller )
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.203
Renomée
768
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
40
Renomée
0
Wenn ich sicher gehen könnte, dass das System stabil und kompatibel zu allem läuft.

Bin da noch etwas skeptisch
 
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
40
Renomée
0
Nur zur Vorstellung, worum es überhaupt geht - Vor dem Umzug, auch noch mit Fireface UC.
Das war 2017, vieles habe ich durchgetauscht, verändert umgebaut, andere und mehr Abhörpaare (hier Adam A5x mit Sub7),
das Soundcraft Mischpult ist weg, mittlerweile keines, bin auf der Suche nach einem schönen Mackie aus den 90s
Hinter der Kamera sind noch paar Synths "gelagert", Gitarren hängen rechts an der Wand

Studio_2017.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

skywalker2000

Commodore Special
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
396
Renomée
2
Standort
Wolfsburg
So ich mache es mir mal einfach...so bis Du wenigstens von 650 Watt Netzteil weg. ;D LG :)

Ich habe den R9 3900x (der R9 3950x ist vom Verbrauch her gleich), ne Waaserkühlung und 4 S_ATA LW reingepackt das kleinste "grüne" Netzteil
wäre STRAIGHT POWER 11 550W oder DARK POWER PRO 11 550W


CPU: Ryzen 9 3900X
GPU: Radeon RX 570
Laufwerke: S-ATA 4x, P-ATA 0x
RAM: 2x
Lüfter: 4x
Wasserkühlung: 1x Pumpe, 3x Lüfter
USB 3.1 Gen. 2: Ja
Übertaktet: Nein

BeQuiet
https://www.bequiet.com/de/psucalculator
 
Zuletzt bearbeitet:
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
40
Renomée
0
Ja, passt doch. Das System wird nicht zusammenbrechen, wenn das Netzteil 50 oder 100W mehr hat.

Es ist absurd sich darüber zu streiten und absolut mühsam, weil andere, viel wichtigere Themen viel zu kurz kommen.

Chipsatz x370/x470/x570 ? Mainboardfrage ?

Kompatiblität Uaudio UAD-2 ? Schlägt mit max 25W zu Buche - Pro Karte ! Kleine x1 lowprofile Version 10W / x2/x4/x8 bis zu 25W
https://www.uaudio.de/uad-accelerators/uad-2-pcie.html

Ideal wäre ein System mit 2 Karten - Bin mir da aber noch nicht 100% sicher und wegen Kompatiblitätsproblemen ist Intel da noch nicht
ganz aus dem Rennen.

Ich sag ja ... Es ist wahrscheinlich das falsche Forum für derartige Fragen mit den für mich falschen Denkansätzen.
Für Games alles richtig, für meine Anwendung bringt´s mich nur bedingt weiter.

Trotzdem danke nochmal für die Mühe. Ich denke ich liege mit meinem Ausgangssystem recht gut.
Mal ab davon erzählt mir gerade ein Kollege, dass er mit ähnlicher Konfig wie meiner und 400W Enermax NT
das Netzteil überlastete und tauschen musste. Da bei mir noch evtl bisschen was dazu käme, könnten selbst
die angepeilten 600W etwas zu wenig sein.
 

skywalker2000

Commodore Special
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
396
Renomée
2
Standort
Wolfsburg
550 Watt Nennleistung das ist extrem konservativ gerechnet, (denk dran R9 3950x und ne WaKü ist mit eingepreist )
Höher solltest Du auf gar keinen Fall gehen. LG :)
 
Zuletzt bearbeitet:
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
40
Renomée
0
Wer sich dafür interessiert, womit Produzenten zu kämpfen haben

https://helpcenter.steinberg.de/hc/...imierung-einer-Digital-Audio-Workstation-DAW-

Früher war es schlimmer :D

--- Update ---

550 Watt Nennleistung das ist extrem konservativ gerechnet, höher solltest Du auf gar keinen Fall gehen. LG :)

https://www.delamar.de/audio-pc/#netzteil

Die Fachpresse empfiehlt min 850W ;-) Aber eher 1200W - Jetzt bitte keine Schnappatmung bekommen. ;-)

Auch interessant:
Der beste Audio- und Studio-PC fuer unter 500,- Euro - AMAZONA.de
Special: Der beste Audio-PC oder Mac fuers Musikstudio - AMAZONA.de
 
Zuletzt bearbeitet:

skywalker2000

Commodore Special
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
396
Renomée
2
Standort
Wolfsburg
Der Netzteilhersteller hat da schon seine Sicherheit mit drin, Du würdest auch selbst mit 16 Kern und WaKü auch mit einem 500 Watt Netzteil hinkommen.
Alle Empfehlungen über 500 Watt Nennleistung sind eigentlich verkehrt.

Bloss der Kalkulator von BeQuiet hat wohl noch ein bisschen mehr (extra extra) Sicherheit mit drin und deshalb die 550 Watt Nennleistung.

LG :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
Hat da mal einer von den Fachtrotteln ne Messung gemacht oder rechnen die Pauschal für ne SSD 100Watt.....

Du willst mir also jetzt sagen das du dein Musik Zeug über USB betreibst und das zieht dann 1000Watt.....So Zugedröhnt kann doch keiner Sein.:]
 
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
40
Renomée
0
Im Artikel steht genau das selbe was ich hier seit einigen Seiten versuche zu verklickern.

Ich kann nichts dafür, wenn man dem nicht folgen kann oder nicht aufmerksam lesen mag.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.203
Renomée
768
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ja gut, wenn die Audiohardware so empfindlich ist, dann ist eine Diskussion über Effizienz natürlich die falsche Baustelle.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
Im Artikel steht genau das selbe was ich hier seit einigen Seiten versuche zu verklickern.

Ich kann nichts dafür, wenn man dem nicht folgen kann oder nicht aufmerksam lesen mag.

Was soll da denn stehen,in KEINEM deiner Links wird auch nur annähern irgend was von Audiozeug geschrieben was 1000Watt braucht und noch ZUSÄTZLICH mit angeschlossen wird.
Die Rechner die da gebaut werden haben 0815 HW die man mit 300Watt Netzteilen betreibt und jetzt komm nicht mit Gaming oder son Schwachsinn , Zieht ne Grafikkarte 30Watt dann zieht die beim 0815 Audiomixen auch nur 30Watt.

Allein schon diese Aussage....
Wer definitiv nicht mehr als eine zusätzliche Festplatte einbauen wird, der kann auch mit 850 Watt in seinem Audio PC arbeiten.
Also brauch ich für ne Zweite das 1200Watt Netzteil......

Alter ich will auch mal so was Rauschen wie die.

--- Update ---

Und das beste , dir reicht ja ein normaler USB Anschluss der 5V und um 1A max liefert,das sind 5 WATT.
Selbst bei 10 USB Anschlüssen sind das NUR 50 Watt und keine 1000Watt.
 

skywalker2000

Commodore Special
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
396
Renomée
2
Standort
Wolfsburg
den R9 3950x und ne Rx 570 kann man auch noch ganz locker mit einem 450 Watt Netzteil betreiben,
wie will man dann ein 550 Watt Netzteil dann damit in die Knie zwingen.

Und dann hat man bei BeQuiet Netzteilen noch mal 50 Watt extra (zwar nicht für Dauerlast)
aber man müsste über längere Zeit bei 550er NT bei 600 Watt
liegen bis es überhaupt abschaltet. LG :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
Ich habe den 3600 @ OC also um 90-100Watt mit ner RX 570 @ OC und nem 300Watt Netzteil betreiben,das reichte immer noch aus und das BQ Pure Power war immer noch das was man nicht gehört hatte.
 

skywalker2000

Commodore Special
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
396
Renomée
2
Standort
Wolfsburg
Na ja so ein PSU Kalkulator rechnet halt immer die max möglichen Verbrauch jeder einzelnen Komponente
also CPU Vollast
GK Vollast
alle Lüfter Vollast usw

hat mit der Praxis nichts zu tun, wäre halt nur ein theoretisch erreichbarer Wert, praktisch kann man den nicht erreichen. LG :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.901
Renomée
143
Weil ja auch das 0815 Netzteil damit laufe muss,wobei die ja langsam genauer werden eben weil die Netzteile je nach Hersteller besser werden,ABER langsam kommen natürlich auch die Turbospitzen ins Spiel und da hast dann wiederum die Peak von + 50Watt.....

Der Link weiter Oben war ja interessant....https://helpcenter.steinberg.de/hc/...imierung-einer-Digital-Audio-Workstation-DAW-
Aber da war nix mit dem PC Kompatibel was ich da so gesehen hatte , 48V , 24V.......son PC Netzteil hat nur max 12V...*kopfkratz
 
Oben Unten