Opteron/Athlon64 und TCPA

momo

Vice Admiral Special
Mitglied seit
28.01.2002
Beiträge
557
Renomée
0
hmm,
naja,ob das alles so kommen wird steht noch in den sternen.
ich werde sicherlich dann mein hobby wechseln.auf keinen fall werde ich viel geld
für teure hardware ausgeben und mich dann so beschneiden lassen.
ein computer wird dann für mich einfach uninteressant da ich den eh nur privat nutze.
mit dieser einstellung bin ich da sicher auch nicht allein.dies werden auch die herrsteller zu spüren bekommen wenn die verkaufszahlen zurück gehen.
oder es entstehen herrsteller die hardware ohne tcpa produzieren und steigende
verkaufszahlen haben.
wie auch immer.
wird ein produkt nicht vom käufer angenommen dann hat dieses produkt
auch keine zukunft und da kann die ms-mafia machen was sie will.
 

eaglo

Admiral Special
Mitglied seit
29.03.2002
Beiträge
1.249
Renomée
3
Standort
Austria
Starten wir doch eine Anti TCPA Aktion auf P3Dnow! ;D wie siehts aus wer macht mit ;D
 
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
18
Renomée
0
Als begeisterter c't Leser habe ich schon relativ früh von TCPA mitbekommen...
Zur Anfangsfrage: TCPA wird im neuen Athlon 64 (noch) nicht enthalten sein! AMD ist aber mit von der TCPA Party, das heisst, man muss damit rechnen, dass es im nächsten Chip kommt...
Intel, IBM und Microsoft sind die Gründer der TCPA Initiative... und gleichzeitig die größten Hard- und Softwarekonzerne weltweit, die könnten das alleine auch durchboxen, denn sie haben die Rückendeckung der Regierung Bush!!! In den USA steht TCPA also nichts mehr im Wege, in Europa bin ich mir allerdings nicht ganz sicher, Datenschützer haben hier schon lange Alarm geschlagen und die Bundesregierung hat TCPA offiziell als "bedenklich" eingestuft, was für mich immerhin einen Hoffnungsschimmer bedeutet...
Dass Microsoft und die Regierung der USA schon lange ein ziemlich gutes Verhältnis haben, ist klar. Es würde mich nicht wundern, wenn die NSA in Zukunft alle neuen Rechner kontrollieren würde!

Ich lehne TCPA aus einem ganz bestimmten Grund ab: Der Administrator meines Rechner BIN und BLEIBE ich!!!!! Wenn TCPA Microsoft und der NSA den Weg zum Spion-PC ebnen sollen, bin ich nicht länger dabei, zur Not bleibe ich auf meinem jetztigen Rechner sitzen!!!!!!

Also: Lasst euch nicht auf der Nase herumtanzen und ausspionieren, kein TCPA in meiner (hoffentlich) freien Welt, und auch kein Windows XP!!!!

cu [DUF2]Vinzenz
 

Madkiller

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
776
Renomée
0
Standort
bei Augsburg (Bayern) OLD EUROPE
Also AFAIK wird das (nur ab wann weiß ich nicht mehr) in den USA sogar bestraft werden, wenn jemand nicht TCPA-Konforme PC´s oder Einzelteile verkauft!
 

Madkiller

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
776
Renomée
0
Standort
bei Augsburg (Bayern) OLD EUROPE
Original geschrieben von Metzler
Und Europa ?
Sprich selbst Linux/Unix muss in Amerika TCPA konform werden ?

AFAIK nur in den USA. Wegen Bush & Co... (mehr muss ich dazu wohl nicht sagen).

Weiß leider nicht mehr wo die Quelle dafür ist.
Ob Software auch betroffen ist, kann ich dir deshalb garnicht sagen.
 

skyphab

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.832
Renomée
86
Standort
8002 Zürich
Original geschrieben von Madkiller
Also AFAIK wird das (nur ab wann weiß ich nicht mehr) in den USA sogar bestraft werden, wenn jemand nicht TCPA-Konforme PC´s oder Einzelteile verkauft!

also das ist ein interessanter punkt. ob sich das rechtlich realisieren lässt ist zwar eine andere geschichte, aber mit sowas könnte man eine gegenlobby verhindern.

wenn tcpa kommt und alle setzen es ein, wird es auch hersteller geben, die hardware anbieten, die eben kein tcpa unterstützt. wenn das wirklich in die prozzies integriert wird, siehts auch wieder übel aus. eijei...
 

Crazytype

Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2002
Beiträge
1.182
Renomée
0
Standort
Hamburg
wer jetzt erst realisiert wie Bush abgeht hat nichts kapiert,die Amerikaner schon garnicht, aber es gibt doch schon viele Klauseln in den Lizensbedingungen in Microsoftverträgen die gegen europäisches Recht verstoßen.
 
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
18
Renomée
0
ich hoffe wirklich, dass die regierungen in europa aufpassen, was microsoft und die anderen da vorhaben...
bush macht demletzt eine eigenartige politik, der typ is dazu in der lage einen überwachungsstaat zu erschaffen... und wenn wir nicht aufpassen landen wir auch noch da!!!!!!!!!
also: initiative gegen tcpa, ich bin dabei!!!!!!!!!!!!!!!

cu [DUF2]Vinzenz
 

STI

Cadet
Mitglied seit
01.12.2002
Beiträge
8
Renomée
0
Standort
Darmstadt
Zu Europa habe ich nur etwas gelesen, daß in Brüssel TCPA momentan nur beobachtet wird, da momentan nichts dagegen unternommen werden kann. Scheint noch zu wenige konkrete Informationen für weitere Schritte zu geben. Hoffentlich beweist Brüssel dann endlich mal Rückrat in Bezug auf eigene Entscheidungen.
 

UeB

Admiral Special
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
1.084
Renomée
3
Standort
Stuttgart
ich benutzte auch kein winxp wegen den ganzen spy sachen.

ich habe win2000 mit sp2 ie 5.5 mit sp2 und wmp6.4
und ich werde aufkeinen fall höher updaten, weil wohl jedes weite ms "servies" pack nur palladium vorboten mitbringen wird.

aber mal von der anderen seite betrachtet:
ich glaube die firmen versuchen mit tcpa - verständlicherweise - endlich den raubkopierfreien pc zu schaffen. und ich denke auch, dass aus dieser richtung die größte wirtschaftliche motivation für tcpa kommt.

und seid mal ehrlich ihr kommt alle verständlicher weise mit der großen moral- und datenschutzkeule aber die meißten haben doch einfach nur angst um kasaa, e-mule und "gratis" software aller art.

als ich bin so erlich zu sagen, dass es auf meinem pc von mp3 und raupkopierten spielen nur so wimmelt mit wenn tcpa erstmal ein endstadium erreicht wäre damit nach dem willen der initiatoren schluss.
 

StrgAltEntf

Admiral Special
Mitglied seit
20.02.2002
Beiträge
1.807
Renomée
0
Standort
München
Ich sehe in Europa (Komission, Regierungen, ...) die einzige Chance, uns vor TCPA noch zu schützen. Die Mehrheit der Verbraucher ist dazu sicherlich nicht in der Lage (aus Unwissen). Europa hat ja schon ab und zu Rückgrat bewiesen, also ist nicht alles verloren.

Die USA sind sowieso momentan so verschreckt, dass sie vor lauter Paranoia ihrer Regierung alles durchgehen lassen, wo groß "Sicherheit" oder "Anti-Terror" draufsteht - traurig, traurig.

Ein gutes hat TCPA - der Abschied von Microsoft wird mir sehr viel leichter fallen:) Das nehm ich dann noch nicht mal mehr geschenkt:P
 

Messiahs_128

Commodore Special
Mitglied seit
09.06.2002
Beiträge
453
Renomée
2
Standort
Magdeburg
Ich bin auch gegen TCPA.
@ eaglo gut Idee Wiederstand ist immer gut
@ UeB auf meiner Festplatte sieht es auch net anders aus.
Aber das Problem ist dann wenn TCPA Hardware raus kommt dat denn auch evtl. die neueren Spiele TCPA Hardware fordern, dann muss man ja wohl oder übel sich denn sch*** kaufen. und auserdem was haben wir für alternativen Linux muss ja dann auch TCPA kompatibel werdenoder doch net? Dann gibts da noch ein prob selbst wenn Linux ohne TCPA läuft wieviel können damit umgehen? Ich glaube sehr weninge weil dat ja komplexer als Windoofs is. Ich kann mit Linux auch net umgeben dat geb ich hier offen zu weil ich kein kenne der mir dat bei bringt.
 

UeB

Admiral Special
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
1.084
Renomée
3
Standort
Stuttgart
also gut etwas drastischer ausgedrückt
was ich eigentlich sagen wollte:

der "gemeine" pc user nutzt doch den bisherigen laschen umgang der industrie mit den ihm nur aus indem er massen haft software, musik und filme raubkopiert. wir bescheißen seit jahren (seit es elektronische medien gibt) die industrie also ist sie doch eingentlich moralisch auf der richigigen seiten wenn sie nun mit tcpa/palladium versucht dem diesen kriminellen handlungen zu ihrem schaden engültig einen riegel vorzuschieben.

wir argumentieren hier moralisch: ms/die bush regierung spioniert uns aus hilfe hilfe!

das problem dabei wenn sie es tatschächlich tut stellen sie fest, dass wir alles raubkopiere sind... damit ist diesem moralgedöns viel wind aus den segeln genommen
 
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
18
Renomée
0
die europäischen regierungen werden sich hoffentlich einschalten un was gegen tcpa unternehmen...
ich denke auch dass die usa im moment ein bisl übertrieben reagieren. un das volk kauft der regierung alles ab... )-:
das ziel von tcpa is klar: die musik- un filmindustrie beschweren sich schon seit einiger zeit über den blühenden illegalen handel... das wäre damit unterbunden... vorläufig, denn ich glaube nicht dass tcpa in der sache das letzte wort hat. man hat ja gesehen dass bis jetzt jeder kopierschutz un jede verschlüsselung geknackt wurde, tcpa wird sich au umgehen lassen!!!!!!!!!
aba um sicherzugehen hab ich schon ma rat hat 8.0 installiert un verwende es so neben meinem win2000... wenn das so weitergeht wird linux bald die einzige lösung, un bis dahin will ich wenigstens ein paar grundlegende kenntnisse, damit ich das wichtigste am pc machen kann (internet, textverarbeitung, video, mp3...) um mich möglichst unabhängig von microsoft zu machen
leider hab ich von linux net soo riesig viel ahnung... ein glück is die konsole net mehr so wichtig wie früher ;-)
naja, damit wäre ich schon ma ein bisl für den umstieg gerüstet... ich rate euch sich au ma ein bisschen mit linux zu beschäftigen, wer weiss was von microsoft noch kommt...

cu [DUF2]Vinzenz
 

momo

Vice Admiral Special
Mitglied seit
28.01.2002
Beiträge
557
Renomée
0
ich werde 2003 nochmal ordentlich in neue
hardware investieren (prozi,mobo usw) und
dann ist vorläufig schluss mit aufrüsten.
alles auf neuesten (tcpa freien) zustand bringen
und nicht weiter aufrüsten.
nix da mit longhorn usw.die können gerne auf ihren kram
sitzen bleiben und ihre gehälter zahlen.;D
 

eaglo

Admiral Special
Mitglied seit
29.03.2002
Beiträge
1.249
Renomée
3
Standort
Austria
Original geschrieben von UeB
also gut etwas drastischer ausgedrückt
was ich eigentlich sagen wollte:

der "gemeine" pc user nutzt doch den bisherigen laschen umgang der industrie mit den ihm nur aus indem er massen haft software, musik und filme raubkopiert. wir bescheißen seit jahren (seit es elektronische medien gibt) die industrie also ist sie doch eingentlich moralisch auf der richigigen seiten wenn sie nun mit tcpa/palladium versucht dem diesen kriminellen handlungen zu ihrem schaden engültig einen riegel vorzuschieben.

wir argumentieren hier moralisch: ms/die bush regierung spioniert uns aus hilfe hilfe!

das problem dabei wenn sie es tatschächlich tut stellen sie fest, dass wir alles raubkopiere sind... damit ist diesem moralgedöns viel wind aus den segeln genommen

@UeB

das stimmt schon, aber sies mal von einem anderen Blickwinkel aus !! Die Musikindustrie verdient trotzdessen Milliarden!!!!! genauso wie die künstler. Das einzige was die mit TCPA schaffen werden ist, dass sie noch mehr verdienen ...
Zu Raubkopien: Wie bitte sollte sich ein Schüler Office, Windows, etc. kaufen ?? das kostet ein Vermögen!!! ich hätte nichts dagegen wenn es diese Software zu fairen Preisen gibt (siehe Star Office) ...

mfg eaglo

PS: wenn microsoft es so wollte müsste ich 2215,66€ (geizhals.at - WindowsXP Prof. OEM, OfficeXP Prof. OEM, Visual Studio .NET Prof.) für software zahlen ... um dasselbe geld bau ich mir fast 2 pcs *buck*
 
Zuletzt bearbeitet:

Azi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
2.270
Renomée
13
Standort
.at
  • SIMAP Race
Das stimmt!! Die MS Software und auch andere sind unbezahlbar!!

Ich brauche aber Word, Access, Excel, Delphi und auch Win XP oder eben ein anderes OS für die Schule/Weiterbildung.
Oder was Macromedia Flash kostet wenn man es kauft. Dass kann es doch nicht sein!

Ich denke mal an Spiele, die müssen doch um Längen aufwendiger sein als Z.B: Word, kosten aber viel weniger?


Das kann ich mir nicht leisten. Punkt.
 

TrAgIc

Commander
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
192
Renomée
0
Schön das die meisten es hier nur aus zwei verschiedenen Richtungen sehen. Die einen machen sich Sorgen, dass es endgültig mal einen Riegel vor die freie Verfügbarkeit von Software schiebt. Die anderen sehen den Datenschutz stark gefährdet, und den Überwachungsstaat immer näher rücken.

Ist beides vollkommen richtig, und auch begründet.

Aber seht die Sache mal aus der Sicht eines Softwareherstellers!

Software kann nur noch teurer werden. Denn Free - und Shareware wird zwangsläufig aussterben. Eigene Programme, vom Hobbieprogrammierern werden zusätzlich unterbunden. Denn alle müssen sie sich von MS ihre Software abzeichnen lassen! Alle brauchen sie eine TCPA Lizens, und die kostet! Laut letzten Angaben, von den ich gehört hatte (laut CT) liegt die Summe für eine solche Lizens im 6 Stelligen Bereich.

So Free - und Shareware fallen also dadurch weg. Privat kann man das dann wohl auch vergessen. Und kleinere Unternehmen werden daran hart zu knabbern haben, und wenn sies schaffen, wird wohl der Endkunde die Kosten tragen müssen.

TCPA darf sich einfach nicht durchsetzen! Zudem frage ich mich ernsthaft we sie die Theorie ernsthaft durchsetzen wollen. Bei jedem Start des Rechners oder einer Anwendung soll auf Lizensservern, logischer weise im Internet kontrolliert werden. Wie bitte wollen sie diese Bandbreite, diesen dadurch entstehenden Trafik meistern? Wie können sie vorraussetzen, dass jeder PC Besitzer eine Standleitung besitzt?
 

Crazytype

Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2002
Beiträge
1.182
Renomée
0
Standort
Hamburg
naja Paladium kommt ja zu einer Zeit wo PCI- Express erscheint,wahrscheinlich vollen sie DSL noch stärker verbreiten, aber das Problem ist ja, dass Opensource-Firmen garnicht das Geld für eine Lizensierung haben(...) und die 100 Firmen die TCPA unterstützen sind zum Teil Open source Firmen, oder Firmen die auf 2 Hochzeiten tanzen(Linux und Windows oder andere OS)

edit: Ich will garnicht wissen, wie stark die US-Agencien und jetzt schon abhören und so"Der Staatsfeind Nr. 1" ist noch eine Untertreibung.
 
Zuletzt bearbeitet:

momo

Vice Admiral Special
Mitglied seit
28.01.2002
Beiträge
557
Renomée
0
warez,kaaza und co werden eh bald von der bildfläche verschwinden.das ist nur ne frage der zeit.das wird auch ohne tcpa passieren.
was erschreckend daran ist,ist die macht die in wenigen händen gehalten wird.
ms kann nicht nur konkurenz spielend ausschalten sondern auch behörden,regierungen usw lahmlegen.firmen/staaten die nicht mit den vorstellungen der amis konform gehen werden ganz leicht in die digitale steinzeit versetzt.
da gehört doch dann nichts mehr zu.
es entsteht ein megamonopol in den händen der amis.
allein bei der vorstellung kann einem schlecht werden.
 

Crazytype

Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2002
Beiträge
1.182
Renomée
0
Standort
Hamburg
jo microsoft sollte mann nicht noch mehr MAcht geben, aber die Gefahr, dass Microsoft zugriff auf Produkte und so hätte,also schon quasi Projektklau und so verwirklichen kann..besonders Dem Pentagon vertrau ich net, nachher wirst du in Deutschland vom Amerikanischen Konsulat verhaftet, weil du was negatives gegen Amerika gesagt hast,beim CS spielen ;)8-( *noahnung* *lol* :-/ :(
 

Messiahs_128

Commodore Special
Mitglied seit
09.06.2002
Beiträge
453
Renomée
2
Standort
Magdeburg
Tach Leute würde ja gerne Linux rauf machen hab aber leider keine Ahnung davon hat irgendwer mal ein Link wo ein der Linux erklärt wird. bitte Idiotensicher
 
F

FalconFly

Guest
Also dafuer werden klassische Buecher oft empfohlen.

Die vorhandenen HowTo's sind meist von Freaks fuer Freaks geschrieben, und das Web ist nicht gerade uebersichtlich, was Umstiegshilfen fuer neue Linux-User angeht.

Zumindest ich werde demnaechst auf so ein klassisches Handbuch mit einer gekauften Distro zurueckgreifen. Schaun mer mal ;)
 
Oben Unten