Prognose-Board: Wie geht es bei AMD weiter? Entwicklungen / Strategien / Maßnahmen, die AMD betreffen bzw. die AMD treffen könnte

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.846
Renomée
72
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Interessanterweise haben diese Auffassungen ausschließlich Leute die sowieso immer gegen AMD wettern.
Gut, dass ich da wieder aus dem Rahmen falle.

Wochenlange Wartezeiten auf das neueste iPhone werden als um so größerer Erfolg für Apple gewertet je länger die Leute darauf warten müssen.
Wie kann man denn das vergleichen? Besagte iPhone-Belagerer sind Marketingverstrahlte Zombies, welche bedingungslos ihr gesamtes Gehalt für's nächste Heilsprodukte ausgeben; die auf jeden Fall nicht zur Konkurrenz gehen. Solche hat AMD bekanntlich kaum. Weswegen dort das Verhalten logisch anders ist: keine gewünschte Custom Vega Karte lieferbar ->zur Konkurrenz gehen.
 

Oromis

Lt. Commander
Mitglied seit
06.06.2016
Beiträge
104
Renomée
49
Aber wenn AMD trotzdem alle Karten verkauft die sie produzieren können ist das für die Firma zwar nicht "optimal", aber dennoch sehr gut ;)
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.549
Renomée
317
Gut, dass ich da wieder aus dem Rahmen falle.
Wie unterschiedlich doch die Wahrnehmung sein kann.
Wie kann man denn das vergleichen? Besagte iPhone-Belagerer sind Marketingverstrahlte Zombies, welche bedingungslos ihr gesamtes Gehalt für's nächste Heilsprodukte ausgeben; die auf jeden Fall nicht zur Konkurrenz gehen. Solche hat AMD bekanntlich kaum. Weswegen dort das Verhalten logisch anders ist: keine gewünschte Custom Vega Karte lieferbar ->zur Konkurrenz gehen.
Nur dass ich nicht von den iPhone Campern rede, sondern von der Presse und den Foristen. Wo hat man so was zu Apple je zu lesen bekommen? Noch nicht mal von Apple Feinden wird so etwas verbreitet.

AMD hingegen ist anscheinend vor keinem Schwachsinn gefeit dem man denen vorwerfen kann. JFK haben die sicherlich auch gekillit :] Oder besser gesagt: "Hätte AMD konkurrenzfähige Produkte wäre JFK nicht gekillt worden."
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.448
Renomée
273
Standort
Aachen
wow, die 960 hat ihren Anteil letzten Monat auf 12% verdoppelt, ebenso die 750ti. Wusste nicht, dass so alter Kram noch verkauft wird.
Verschenkt die Nvidia irgendwo um den Marktanteil zu steigern?

Das liegt daran, dass China seinen Anteil auf Steam von 29.54% auf 56.12% erhöht hat in einem Monat. Mehr als 50% der Systeme bei der Steam Hardware Survey stammen aus China, also praktisch wertlos für jede Betrachtung des Marktes im Rest der Welt. Die USA haben weniger als 20% und Deutschland weniger als 2% Anteil.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.549
Renomée
317
Da fehlen ja noch massig andere Märkte. Indien z.B. wird mit 1 Mio. Usern auf Steam geführt (So viele wie Belgien), obwohl es 150 Mio Online-Gamer gibt.
Diese Statistik ist überhaupt nicht ernst zu nehmen.
 

Stryki123

Gesperrt
Mitglied seit
26.01.2017
Beiträge
27
Renomée
0
Nur wirst du nicht im Ansatz was besseres finden als die Steamzahlen.
Zum Apple Vergleich die probieren aber auch mit Vorbestellungen und Lieferterminen das ganze zu steuern da gibt es schon geringe Unterschiede.
Auch sind da die Produkte gleichwertig oder Apple einzigartig dank IOS Bindung das fängt bei den GPU´s gerade erst an und ein Kunde der noch ein Gsync Monitor dazu kauft ist vermutlich für länger verloren.

Allerdings ist es besser als massig Abzuschreiben weil es irgendwann wie Blei im Regal liegt was bei AMD auch schon passierte und dann macht die Strategie zumindest als Risikominimierung Sinn.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.549
Renomée
317
Die Steamzahlen sind einfach falsch - da ist alles andere besser. Nur weil es Balken gibt taugt das doch nicht zu einer korrekten Aussage über Marktanteile.

AMD ist auch von den verfügbaren Kapazitäten bei den Foundries abhängig. Nur kann AMD seinen Lieferanten nicht dermaßen die Bedingungen diktieren wie Apple. Und trotz den Zugängen zu Foundries, Stückzahlen und der Marktmacht schafft es nicht einmal Apple ohne wochenlange Lieferengpässe klar zu kommen. Warum wird es dann AMD vorgeworfen? Das ist das was mir halt auffällt in diesem Zusammenhang.
 

Stryki123

Gesperrt
Mitglied seit
26.01.2017
Beiträge
27
Renomée
0
Welches Spieleportal gibt den noch Zahlen heraus und hat in Ansätzen noch diese Nutzerzahlen?

Aber GPU´s sind weniger Statussymbole und nach 1 Jahr vergleichbar zu Konkurrenz zu sein ist sorgt auch für weniger Hype als IphoneX mit Geschichtserkennung und völlig neuen Spielerein.
Klar liegt es an den Verträgen mit den Foundries aber sicher spielt auch die Angst wie in der Vergangenheit riesige Abschreibeberge zu produzieren eine Rolle, aber nicht wie (gewollt) bei Apple ein Hype wegen dem selten besonderen oder zumindest in deutlich kleineren Rahmen.
Ich kann verstehen warum das so ist und vermute wäre Vega besser gäbe es vermutlich mehr (und was anderes weniger) aber ein gutes Zeichen ist der momentane Umstand auch nicht.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.549
Renomée
317
Was nützt es wenn Zahlen raus gegeben werden die nicht stimmen? Wo ist der Mehrwert? Eher das Gegenteil ist der Fall, wenn Leute meinen das würde die Realität abbilden.
 

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.846
Renomée
72
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Aber wenn AMD trotzdem alle Karten verkauft die sie produzieren können ist das für die Firma zwar nicht "optimal", aber dennoch sehr gut ;)
Immerhin, ja. Keine unnötigen Abschreibungen und Ware, die keiner mehr haben will.



Wie unterschiedlich doch die Wahrnehmung sein kann.
Bitte keinen Blödsinn verbreiten. Wenn möglich, kaufe ich fast nur PC Komponenten mit enthaltener AMD Hardware. Nur weil man kritisch ist, muss man nicht gleich beim "Feind" zu finden sein.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.549
Renomée
317
Ich kann nur beurteilen was ich immer wieder lese. Wenn jemand ausschließlich kritisch ist, dann ergibt das ganz von alleine ein bestimmtes Bild. Gewollt oder nicht. Vielleicht bemühst du dich um Ausgeglichenheit wenn das nicht der Eindruck ist den du vermitteln willst.

Und wenn ich meine Meimung äussere, dann ist das kein Blödsinn verbreiten.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.549
Renomée
317
Lisa Su auf einer Investoren-Konferenz der Credit Suisse. Transscript:
https://seekingalpha.com/article/41...t-suisse-technology-media-telecom?part=single

Highlights:
And now as we exit the year, get towards the end of 2017 we believe we will be growing greater than 20% revenue year-on-year, so really adding $1 billion of new revenue to the business on the back of these product launches.
Server:
We are now at the place where we have major OEMs that are shipping volumes. So, HP Enterprise just announced last week that they are shipping the DL385s, which is actually the highest volume server platform in the industry and they’ll start shipping here in early December. We have a couple of cloud guys who are in their final stages of validation, which we will be making announcements here in the coming few weeks before the end of the year. We have every major super 7 that is working with us on EPYC. And so I think what we are seeing is that there is a clear demand for more choices in the datacenter market. And there is also a clear demand for more flexibility in how you put the solutions together. And with EPYC, we are able to do that. And key for us is not just the first generation, but ensuring that the second generations sort of Zen 2 and also Zen 3 are all in production - all in development such that customers can really take advantage of a full multigenerational roadmap.
So, you talked about the Opteron example, because I think that’s actually a pretty good example. If you go back and look at the historic rates of how long it takes to get to certain share objectives, I think it’s fair to say that we expect with our visibility now by the end of 2018, we should be at mid single-digit percentage and that’s very similar to the original Opteron ramps. So, it takes about, let’s call it, 4 to 5 quarters to hit that first milestone of significant market share. Then the next milestone is 10% and that takes another four quarters. So think about it that way. And then look, we believe that our Zen 2 and Zen 3 products are actually even more competitive than the first generation Zens. And so with that, we think our long-term goals are to hit that 25% range of market share. I think the customer traction is really solid. I think customers are adding more platforms. They are actually interfacing with us already on the Zen 2 designs and so yes, we are very realistic, but also optimistic about what we can do with the server ramp.
PC:
And sort of the key indications of that, we just went through Black Friday here in North America and we had a very, very strong showing if you were to look at the top e-tailers like Amazon.com or Newegg, we were often 3 out of the top 5 or 6 out of the top 10 sellers over the weekend.
And next year, we also have the top 3 OEMs HP, Lenovo and Dell committing both consumer and commercial systems to Ryzen. So, the expectation is by the first quarter of 2018, we will see over 50% of the revenue in our client business be Ryzen related and that will continue to ramp into 2018 as we rollout more platforms with the mobile solutions since mobile is the larger piece of the market.
Zu Vega:
The third quarter was our first full quarter. We shipped a significant number of Vega units into the gaming channel as well as some into early GPU compute instances. As we go into Q4, we expect that to ramp substantially. It’s a great product for us. It has a lot of usage model beyond just traditional gaming, but also in GPU compute, which is a very fast growing area for us. We also view that it’s one of those architectures that gets better with time. So, you will see some of the software optimizations that come out. We do very well with DX12. We do very well with the Vulkan APIs in gaming. We are also just rolling out our Tensorflow, Caffe machine learning frameworks.
Crypto:
And if we just try to size what crypto means to AMD, I said that our forward guidance says that we will grow 23% year-on-year for 2017. About, let’s call it a mid single-digit percentage of that growth is due to crypto. So, yes, crypto has been good for us, but we have had a lot of growth drivers outside of crypto. What we see in this cycle is as we get into the second half of the year, we see crypto demand more normalizing. I would say that we still see demand from enterprise minors and a little bit less so from consumer minors, but again it’s a new market, it’s not very predictable. The way I look at it is put crypto aside the graphics business within AMD will grow strong double-digits with or without crypto as we move into the fourth quarter.
So, our forward-looking estimates when we set out our financial analyst model, it didn’t have crypto in it. It had growth through high-performance CPUs, high-performance GPUs sort of our base business. If we overlay some crypto on top of that, that’s great. And if crypto goes down in 2018, that’s totally okay. We have plenty of other growth drivers in the business.
Fertigung:
When you look at the customer conversations, some people have asked hey, what why didn’t EPYC ramp faster, you launched 3 or 4 months ago and it is because customers wanted to see proof of silicon, right, they wanted to say, hey, bring your silicon into our labs. But now, they are really focused on what we can do in the second generation and the third generation and there is a lot more engagement early on in the roadmap. And so we have a 5-year roadmap, we are committed to it. 2018, we will shortly be announcing a number of products in 12 nanometer. 12-nanometer is a nice bump on 14-nanometer and 16-nanometer, so that will give us some headroom there. We have made a huge bet in 7-nanometer, I believe very strongly in that technology. That technology has power density performance benefits. We are adding extra innovation on top of that. And so that goes without saying very important in our server and our GPU roadmaps.
Semi-Custom
We have a couple of unannounced wins that will ramp in the second half of 2018 and so those will really be sort of balance each other out and we expect semi-custom to continue to be a significant revenue driver for AMD. We also announced very recently that we have a semi-custom winning graphics. Intel announced that they will be using one of our semi-custom discrete graphics parts in one of their multi-chip modules.
Margen:
In terms of what we are assuming in terms of pricing or competitive responses, you can expect that we are generally conservative in that area. We are very cognizant of the fact that we do have competitors who can use pricing as a leverage. I will say that we have not seen that as a significant factor. At this point in time, what we have seen is that the product stands on its own merits. The product provides value, independent of where we price and that gives us an ability to command higher ASPs, but our model is generally conservative on pricing and then has that OpEx factor of let’s call it $0.20 on the $1 of revenue growth and that gets us to our 40% to 44% margin target on the growth side and then the mid-teens operating target by 2020.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.846
Renomée
72
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Interessant. 2 Semi-custom Projekte 2H 18. Da wird doch sicher ZEN und Vega vom Baukasten genutzt werden können.

Die müssen bloß aufpassen, Vega GPUs nicht zu stark hoch zu fahren, weil NV bald ihre neue Gen bringen wird und dann war's das mit der hohen Nachfrage. Denn die GPUs werden jetzt gebraucht.
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.808
Renomée
96
Anscheinend macht AMD gerade das dieses Mal nicht. AMD baut wohl keine Lagerbestände von möglicherweise schwer verkäuflichen Produkten wie GPUs auf. Da hat man wohl gelernt.
Schließlich ist die Konkurrenz von Nvidia zu stark, um dieses Risiko einzugehen.
Bei Ryzen und Raven Ridge sieht die Sache vermutlich (hoffentlich) anders aus.
MfG
 

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
@Complicated
Du hast nicht alles gelesen:
You may quote up to 400 words of any transcript on the condition that you attribute the transcript to Seeking Alpha and either link to the original transcript or to www.SeekingAlpha.com. All other use is prohibited.
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.549
Renomée
317
Wieso waren es 401 Wörter? ;)
 

amdfanuwe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
2.372
Renomée
34
Wieso sollte seekingalpha ein (c) auf Texte von AMD beanspruchen können?

Such den Text mal bei AMD.
Die Arbeit von seekingalpha besteht darin, den Text niedergeschrieben zu haben. Und diese Arbeit schützen sie sich.
Den Text selbst könnte man sich ja bei AMD anhören und dann selbst niederschreiben.
Ist schon nett, dass sie 400 Worte Kopie erlauben.
Denke auch nicht, dass jeder verstoß konsequent verfolgt wird und Planet3Dnow jetzt mit einer Klage rechnen muß.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
28.436
Renomée
1.286
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
fans hin oder her. die verfügbarkeit von coffee lake ist nachwievor sehr dürftig. wer da nicht wirklich komplett auf intel festgenagelt ist, schaut sich bei interesse dann halt mal die konkurrenz an. und speziell rund um ryzen gab es bei diversen e-tailern wie mindfactory, caseking & co. ja nun regelmäßig sehr gute angebote. zuletzt den ryzen 1800x für etwas über 300 euro bei amazon in frankreich. oder den 1600x unter 200 euro.

da kann amd die zeit bis zum ryzen nachfolger scheinbar ganz gut bewältigen, wenn die konkurrenz nicht liefern kann.
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
fans hin oder her. die verfügbarkeit von coffee lake ist nachwievor sehr dürftig. wer da nicht wirklich komplett auf intel festgenagelt ist, schaut sich bei interesse dann halt mal die konkurrenz an.
Genau das ist das Problem, dass man im Hirn komplett auf Intel festgenagelt ist.
Und auch die Sicherheitslücke der ME ist irrelevant, weil Intel.


Und das gerade jetzt, wo AMD ein sehr gutes Produkt hat, bei dem es 'nur' am Takt mangelt...
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.549
Renomée
317

Analysiert man die Zahlen im Trend, dann sieht man, dass Coffee Lake noch nicht als Konter zu sehen ist. Intels Marge sinkt, weil die alten 7700K günstiger aus dem Lagern abverkauft werden mit hohen Stückzahlen, während die 8700Ks sogar im Preis deutlich gestiegen sind (+10%). Man kann in der Tabelle der einzelnen SKUs deutlich den Druck erkennen den AMD ausübt bei den 300,- € CPUs (1700X), welche schon 1/3 zu AMDs Gunsten vs. 2/3 7700K stehen. Allerdings stark gestützt durch die 200,- € Preissegmente (1600X, 1600), wo Intel kaum etwas entgegen zu setzen hat mit den i5-CPUs (70% AMD Marktanteil). Die 8700Ks sind derzeit in der 400,- € Klasse angesiedelt, wo sie aber nicht verbleiben werden können auf Dauer. Sie werden die 300,- € Preisklasse schnell erreichen müssen, sobald die Lager von der 7-Serie geleert wurden. Intel wird in 4-5 Monaten vor der Situation stehen, dass die Kundengruppe, welche jetzt bei den 7700/300,- € zuschlägt sich AMD zuwenden wird wegen dem Preispunkt. Neues Board wird fällig und die Gelegenheit zu wechseln wird die richtige sein und die hohen Speicherpreise werden zum sparen an der Plattform zwingen.

Eine ähnliche Situation bildet sich bei der HEDT Sparte ab. AMD verkauft mehr als doppelt so viele CPUs im Preissegment über 600,- € (1920X,1950X) während Intel die günstigen X-Modelle um die 500,- € dominiert (7800X, 7820X). Intel hat hier offensichtlich überhaupt keine Handhabe wie die Ankündigung des Cascade-Lake zeigt. Keine Verbesserungen bis Ende 2018, ausser X-Point RAM Unterstützung. Damit ist klar, dass Intel erst in 2019 irgendeine Antwort auf Threadripper bringen kann, während AMD schon 2018 ein 12nm Refresh für Zen bringt und in 2019 die 7nm Generation den Endkunden erreicht. Hier hat Intel für die nächsten 2 Jahre die HEDT-Dominanz verloren und es ist unklar ob sie diese vor 2020 überhaupt versuchen können wiederzuerlangen, wenn ihre 7nm-Produktion mal mit EUV wirtschaftlich genug ist.

Das wird für AMD 2-3 Jahre gute Presse bedeuten, was sich wiederum als gutes Marketing für die kleineren Modelle erweisen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten