Schattenreich

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.05.2006
Beiträge
6.079
Renomée
357
Standort
Landkreis Osterholz
  • THOR Challenge 2020

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.147
Renomée
147
Eine kurze Frage, wegen Umzug und Umräumen kann ich jetzt nicht den ganzen Thread lesen.

Meine Flare X 3200er (SR) sind angekommen. Ich dachte immer, wenn ich auf Dual Rank verzichte, verpasse ich nichts, weil sie nur bis 2666 gehen.

Nun habe ich aber diese 3000er Dual Rank gesehen:
https://geizhals.de/crucial-ballist...ble2k8g4d30aeea-a1464328.html?hloc=at&hloc=de

Laut Bewertungen klappt es auch mit den 3000. Wäre das dann nicht der perfekte Speicher, und das sogar günstiger als die FlareX? Warum stürzen sich nicht alle darauf?
 
Zuletzt bearbeitet:

curious

Lieutnant
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
51
Renomée
5
Meine 2x16GB B-die (F4-3200C15D-32GTZ) laufen auf 3333-14-14-14-14-1T (und scharfen Subtimings) und sind Dual Rank (2x2 Ranks)! Alle 16GB Module sind Dual Rank.
Auch alle 8GB Riegel mit 4Gbit Chips sind Dual Rank und manche Samsung D- und E-die schaffen 3333-16-16-16-16 mit moderaten Spannungen unter 1.4v.
Wenn Du ein Quad Kit mit 4 Single Rank Modulen verwendest, hast Du auch 4 Ranks (4x1) und damit fast den gleichen Effekt. Damit sind sogar die 3466 MT/s drin. Meine 4x8GB B-die (F4-3000C14Q-32GVR) laufen mit 3466-16-16-16-16-1T bei nur 1.385v. Das geht natürlich nur auf guten Mainboards.
Du siehst, die Crucial Module mit Micron Chips sind nichts Besonderes und hinken im Vergleich mit den DR Modulen mit Samsung Chips weit hinterher.
 

Twodee

Lord of the Stats, Special, ,
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
13.789
Renomée
391
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Meine 2x16GB B-die (F4-3200C15D-32GTZ) laufen auf 3333-14-14-14-14-1T (und scharfen Subtimings) und sind Dual Rank (2x2 Ranks)! Alle 16GB Module sind Dual Rank.
Auch alle 8GB Riegel mit 4Gbit Chips sind Dual Rank und manche Samsung D- und E-die schaffen 3333-16-16-16-16 mit moderaten Spannungen unter 1.4v.
Wenn Du ein Quad Kit mit 4 Single Rank Modulen verwendest, hast Du auch 4 Ranks (4x1) und damit fast den gleichen Effekt. Damit sind sogar die 3466 MT/s drin. Meine 4x8GB B-die (F4-3000C14Q-32GVR) laufen mit 3466-16-16-16-16-1T bei nur 1.385v. Das geht natürlich nur auf guten Mainboards.
Du siehst, die Crucial Module mit Micron Chips sind nichts Besonderes und hinken im Vergleich mit den DR Modulen mit Samsung Chips weit hinterher.

Grüße!
Könntest du einen Aida64 (mit Durchsatz und Latenzen etc) posten?
Danke.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.147
Renomée
147
Du siehst, die Crucial Module mit Micron Chips sind nichts Besonderes und hinken im Vergleich mit den DR Modulen mit Samsung Chips weit hinterher.

OK, aber welche 8 GB-Module mit Dual Rank sind empfehlenswert? 32 GB kommt nicht in Frage.

Ich überlege, meine 3200er FlareX (SR) umzutauschen. Der Rechner soll mit Raven Ridge laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

curious

Lieutnant
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
51
Renomée
5
Grüße!
Könntest du einen Aida64 (mit Durchsatz und Latenzen etc) posten?
Danke.
Mach ich, wenn ich wieder zuhause an meinem Rechner bin. Könnte Donnerstag werden.

@Twodee
Es ist schwierig bestimmte Kits zu empfehlen, da die Hersteller fröhlich die Chips auf ihren Modulen wechseln. Mal sind Hynix Chips drauf, mal Samsung, mal Micron.
Die F4-3200C16D-16GVK (G.Skill RipJaws V), die zuletzt vom Handel in Umlauf gebracht wurden, waren hauptsächlich D-die.
Bei Corsair erkennt man D-die an der Versionsnummer 4.23 und E-die an der 4.24. Dafür muss man natürlich die Riegel vor Augen haben.
Auf den Team Group T-Force Dark ROG DDR4-3000 C16 sind 4Gbit Samsung S-die drauf. Die gibt es eigentlich gar nicht, weswegen ich davon ausgehe, dass es sich um umgelabelte D- oder E-die handelt.
 

curious

Lieutnant
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
51
Renomée
5
Könntest du einen Aida64 (mit Durchsatz und Latenzen etc) posten?

ASUS Crosshair VI Hero (BIOS 1401)
Ryzen 1600 (stock)

Bei den Timings sind tRDRDSCL und tWRWRSCL @2 meine Konstanten, um die herum ich alle meine Overclocks aufbaue. Die beiden Subtimings sind die mit Abstand einflussreichsten Timings unter Ryzen.
In den Tabellen hab ich die für die Performance wichtigsten Timings aufgeführt.

Die folgenden AIDA Scores sind jeweils die besten in einer Serie von durchschnittlich 10 Durchläufen. Die Read und insbesondere Write Werte sind sehr konstant. Die Copy Werte unterliegen Schwankungen von ~1000 MB/s (~1500 MB/s beim Quad Kit). Die Latenz ist relativ konstant, hat aber gelegentliche Ausreisser von bis zu 0,5ns nach oben.


4 Ranks

4x8GB B-die F4-3000C14Q-32GVR
Takt (Mt/s)vDIMMprocODTRttNomRttWrRttParkCLDO_VDDPBGSGDM
34661.385v53 OhmRZQ/7OffRZQ/5945mvenabledenabled
tCLtRCDWRtRCDRDtRPtRAStRCtWRtRFCCR
161616163250122961T
AIDA.3466.C16.sm.png

2x16GB B-die F4-3200C15-32GTZ
Takt (Mt/s)vDIMMprocODTRttNomRttWrRttParkCLDO_VDDPBGSGDM
33331.375v60 OhmRZQ/7RZQ/3RZQ/1855mvenabledenabled
tCLtRCDWRtRCDRDtRPtRAStRCtWRtRFCCR
141414142844102721T
AIDA.3333.C14.sm.png

2x8GB D-die F4-3200C16D-16GVK
Takt (Mt/s)vDIMMprocODTRttNomRttWrRttParkCLDO_VDDPBGSGDM
33331.35v60 OhmRZQ/7RZQ/3RZQ/1? vergessenenableddisabled
tCLtRCDWRtRCDRDtRPtRAStRCtWRtRFCCR
161616163251123202T
AIDA.3333-16.sm.png

2 Ranks

2x8GB B-die F4-3200C14D-16GTZ
Takt (Mt/s)vDIMMprocODTRttNomRttWrRttParkCLDO_VDDPBGSGDM
34661.395v53 OhmRZQ/7OffRZQ/5AUTOenabledenabled
tCLtRCDWRtRCDRDtRPtRAStRCtWRtRFCCR
141313132642102601T
AIDA.3466.14.13.png

Das Single Rank Kit (F4-3200C14D-16GTZ) hab ich aktuell auf meinem Mainboard stecken und noch nicht komplett ausgereizt. Da lässt sich sicherlich noch was herausholen (niedrigere vDIMM; schärfere Timings; evtl. 3600 MT/s).

Die D-die hab ich nicht mehr und kann mich nicht an die CLDO_VDDP erinnern, die ich damals für die 3333 MT/s isoliert habe.
Ich hab auch einige E-die Module besessen, die alle mit 3200-14-15-15-15-32-48-1T(GDM on) bei 1.35v liefen. Damals hatte ich aber noch nicht die magischen RTT Widerstände (RZQ/7; RZQ/3; RZQ/1) und hab auch noch nicht so intensiv nach der richtigen CLDO_VDDP gesucht. Deshalb hatte ich auch keine Erfolge mit 3333 MT/s. Theoretisch sollten E-die im Schnitt aber den D-die leicht überlegen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Twodee

Lord of the Stats, Special, ,
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
13.789
Renomée
391
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Danke für deine Mühe *great*

Wenn ich das richtig sehe, dann haben die 2xDualRanks eigentlich nur eine höher Kopier-Bandbreite. Lesen/Schreiben ist in etwa gleichauf und Latenz einen Ticken schlechter.
Aber schön zu sehen dass mittlerweile so problemlos hohe Frequenzen bei scharfen Timmings möglich sind.
 

curious

Lieutnant
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
51
Renomée
5
Keine Mühe. Die AIDA Scores und screenshots lagen ja ausser für das SR Dual Kit schon vor.

Es stimmt, dass 4 Ranks unter AIDA in den Copy Werten glänzen. Die niedrigeren Latenzen bei den SR Modulen sind aber alleine auf die höheren Taktraten und leicht schärferen Timings zurückzuführen.

AIDA ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Das SR Dual Kit z.B. hab ich mit BankGroupSwap=enabled getestet, um unter AIDA eine bessere Vergleichbarkeit mit den 4 Rank Kits zu gewährleisten. The Stilt empfiehlt für 2 Ranks (2xSR) BGS=disabled, da BGS speziell für Multi Rank Konfigurationen eingeführt wurde. Wie man hier sieht, hat BGS=disabled bei 2 Rank Konfigurationen (SR) einen messbaren Leistungsvorteil in Spielen. In AIDA hingegen verringert sich der Durchsatz. Dafür haben 4 Ranks mit BGS=enabled Leistungsvorteile in anderen Anwendungen, selbst wenn die Taktraten/Timings entspannter sind (siehe hier).
Die beste Kombination sind 4 SR Module. Man kann sie höher takten als DR Module, geniesst aber gleichzeitig den Vorteil von 4 Ranks.
Wenn man nicht unbedingt 64GB benötigt, sind 8 Ranks (4xDR) in dieser Hinsicht nicht zu empfehlen, da so viele Ranks den ICM der aktuellen Ryzen Generation sehr strapazieren. Das schlägt sich negativ in der Übertaktbarkeit und damit in der Leistung nieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mente

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2009
Beiträge
3.628
Renomée
127
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi Curious,

würde es nicht auch Sinn machen das mal mit nen neueren Bios zu machen vom C6h?
mit den letzten Bios gabs auch für nicht Samsung Chips einige Verbesserungen, leider
bekomme ich mit den 3000 Bios keine 3466 mehr so zum laufen mit CL14 und meinem Setup von dem 16/17 Bios.

lg
 

curious

Lieutnant
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
51
Renomée
5
Genau deswegen bin ich ja immer noch auf 1401. Das läuft bei mir perfekt und ich lese immer wieder von Leuten, die ihre vorherigen RAM Overclocks mit neueren BIOS Versionen nicht halten können. Never touch a running system!
Ich hantiere sowieso fast ausschließlich mit den vier gängigen Samsung ICs und lass die Hynix und Micron Chips weitestgehend aussen vor. Bevor Pinnacle Ridge das nicht irgendwann notwendig macht, wäre der Cold Boot Bug der einzige Grund für mich auf ein aktuelleres BIOS zu wechseln. Der stört mich aber nicht, weil mein Rechner entweder durchläuft oder wenn ich RAM teste, sowieso dauernd die ClearCMOS Taste bemühe. Die ist schon ganz ausgeleiert. ;)
 

Mari

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
6.963
Renomée
60
Standort
BB
[STRIKE]So wie andere die Börse täglich lesen, schau ich mir die Hardwarepreise ebenso regelmäßig an.
Heute kam mir ein RAM Pärchen unter, bei dem der Preis regelrecht in ein Loch fiel.
Innerhalb eines Tages brach der Preis um 166€ ein. G.SKill TridentZ RGB 32GB Kit DDR4-2400 CL15 . Von den gestrigen 386,86€ blieben heute noch 220,60€ übrig.[/STRIKE]
 

Burn_deh

Vice Admiral Special
Mitglied seit
23.01.2005
Beiträge
934
Renomée
4
Standort
OWL
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
Liegt glaube daran das Jacob Elektronik dir nur das 16GB Kit schickt ;)
 

Mari

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
6.963
Renomée
60
Standort
BB
Bei Licht betrachtet, leider ja.
Danke für den Hinweis, Burn_deh.
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
5.136
Renomée
422
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Diese DR Samsungs laufen auf meinem B350-Plus (BIOS 3401) mit R7 1700 auf 3.200 MHz bei 1,35 Volt und 16-16-16 er Timings.
 

curious

Lieutnant
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
51
Renomée
5
Nicht schlecht. Ich hab die 2x16GB B-die nur auf 3066-16-16-16-16 auf meinem Crosshair VI gebracht. Mit 3200 waren sie in keiner Konstellation stabil zu bekommen.
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
5.136
Renomée
422
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ja, ich war auch erstaunt, weil die Riegel beim Vorbesitzer "nur" mit 2.933 liefen. Der RAM-Controller meines R7 scheint sehr wohlwollend zu sein, oder ASUS hat ein Zauber-BIOS. :D
 
G

Gast29012019_2

Guest
Denke das liegt ehr am Bios, und nicht am IMC auch wenn das einige hier behaupten. Den Beweis das es am Agesa liegt, kann ich erbringen !

Beweis ->

Asrock ITX B350 Fataly1ty AC @ 3200MHz konnte ich bei 1.3V mit Agesa 1.0.7.2 erreichen, mit einem Vorgänger Bios kam ich nicht über 3066 auch nicht mit der selbigen V-Core.

Asrock B350 Prime Plus @ 3200 mit Agesa 1.0.0.0a, sollte identisch mit der von Asrock sein, bezogen auf die Speicheroptimierung da hier nun mein Ram auch mit 3200MHz läuft, bei 1,30 was vorher nicht klappte.

Wäre gut zu wissen, was nun anders als vorher war.

In beiden Systemen steckt ein 1700er drin, damit wäre die IMC Frage denke wohl geklärt. ;D

Betreffende User sollten die Probleme dann woanders suchen, da die Baustelle nicht der IMC ist, gel.

Dennoch schien der Speicher bei dem Asrock stabiler zu laufen, bei mir muss ich wohl die Spannung noch weiter anheben da er bei mir momentan laufend die "Fehler" laut WHEA Logger korrigiert dank ECC-Speicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

curious

Lieutnant
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
51
Renomée
5
Ich glaube eher, dass es bei Krümel an den ICs und der Unfähigkeit des Vorbesitzers liegt.
Mit den neueren BIOS Versionen berichten manche B350 Plus User von Verbesserungen, andere aber auch von Verschlechterungen bei der RAM Übertaktung. Das sind hauptsächlich User mit Samsung ICs. Beim C6H z.B. gehen die Leute reihenweise wieder zurück auf die alten AGESA 1.0.0.6 BIOSe (1403, 1601, 1701). Für Hynix und Micron ICs scheint sich hingegen die Kompatibilität tatsächlich sukzessive zu verbessern.
Mit den Samsung OEM Modulen ist das so eine Sache. Samsung binnt (eingedeutscht) die B-die für ihre standard OEM Module nicht, sondern testet lediglich auf JEDEC Konformität. Man hat also große Chancen mindestens einen faulen Apfel in Form eines minderwertigen Chips auf den Riegeln zu haben, der dann das Übertaktungspotenzial in den Keller zieht. Es kommt aber auch vor, dass man Glück hat und ICs erwischt, die vlt. eher aus dem Wafer Zentrum stammen und daher recht hochwertig sind. Dann kommt man auch mit den OEM Modulen auf passable Overclocks.
Der IMC spielt in diesen Bereichen tatsächlich keine große Rolle. Hier limitiert eher das schwachbrüstige B350 Board.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast29012019_2

Guest
Oder wie @Nero24 angemerkt hat, was auch in Handbüchern z.t nachzulesen ist die Speicher in den die letzten Bänke zu stecken. Um eine Terminierung des Speicherbusses erfolgreich abschließen zu können, ähnlich dem einem SCSI-Bus.

Damit laufen meine Rams mit 3200MHz bei 1,25V ohne Probleme. Keine Fehler mehr. 3333 Mhz packen die trotzdem nicht, da werden die Chips am Ende sein, auch mehr V-Core hilft nicht mehr.

Werde dann nochmal 3266 antesten *g*
 

e-junkie

Captain Special
Mitglied seit
10.06.2016
Beiträge
237
Renomée
1
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
Ich habe die Ripjaws V F4-3200C14D-32GVR mit CL14-14-14-34 auf einem ASUS STRIX X370-F Gaming mit Bios 3803 am laufen auf einem R5 1600X @ 4,2 GHz. Keine Probleme zu erkennen. AIDA kann nachgreicht werden, aber erst am Montag.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.024
Renomée
1.340
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Die BIOS-updates beinhalten nicht NUR Agesa-Updates, es ist also kein Beweis, nur ein Indiz.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Die BIOS-updates beinhalten nicht NUR Agesa-Updates, es ist also kein Beweis, nur ein Indiz.

Um diese geht es aber, da auch Speicheroptimierungen stattgefunden haben. Bei Asrock war dies früher, als Asus mit dem Agesa nachgezogen hat. Eine andere Erklärung gibt es nicht warum die Rams mit älteren Updates die 3200MHz nicht gepackt haben.

An der CPU oder deren IMC liegt es nicht.

Momentan scheint ja jedenfalls mit moderneren Crucial Riegeln als auch Samsung B Riegel gut zu fahren, während andere Riegel hier mit dem letzten Update mit 2666MHz -> 2400Mhz stabil laufen, dumm gelaufen sag ich mal. *buck*
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Um diese geht es aber, da auch Speicheroptimierungen stattgefunden haben. Bei Asrock war dies früher, als Asus mit dem Agesa nachgezogen hat. Eine andere Erklärung gibt es nicht warum die Rams mit älteren Updates die 3200MHz nicht gepackt haben.

Wirklich Interessante Analyse.
Aber warum hilft der Agesa NUR in Slot 2 und 4 ???
Habe 4 Slot in dem Asus B350 Prime Plus, vorher stecken die beiden 4GB Crucial ECC 2666 MHz Riegel in Slot 1+3. Damit liefen sie zwar mit 3200MHz aber es gab laufend Fehler unter Belastung die dank ECC korrigiert wurden, nun habe ich sie in Slot 2+4 gesteckt und scheinen nun mit 3200MHz@1,2V stabil zu laufen.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Wirklich Interessante Analyse.
Aber warum hilft der Agesa NUR in Slot 2 und 4 ???

Denk mal Logisch

Wo liegt der Unterschied zum Asrock B350 ITX Board und dem Asus B350 Prime Plus

Wo schließt man den SCSI Bus ab, am letzten Ende nicht in der Mitte des Busses.

Wo befindet sich das Ende am Speicherbus, korrekterweise die letzten beiden Bänke (DC) berücksichtigt, sofern 4 Bänke vorhanden sind. Bei einem Board was nur 2 Slots hat wie bei allen ITX Boards stellt sich die Frage erst nicht.

Im Grunde laufen die 3200MHz beim Asus in allen Slots, stabil aber nur in den letzten beiden.

Für mich logisch.

Demnach solltest du bei deinem OC ebenfalls Unterschiede ausmachen können, ob Slots 1-3 oder 2-4 verwendet werden.

Mit alten vorherigen Bios Versionen liefen die 3200Mhz gar nicht, egal wo ich sie reingesteckt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten