News Reviewübersicht Intel Alder Lake: Core i9-12900K, i7-12700K und i5-12600K

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.723
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Nachdem Intel vor kurzem bereits die neueste Generation von Prozessoren mit dem Codenamen Alder Lake offiziell vorgestellt hatte, ist heute das Embargo für die Reviews gefallen. Im Vorfeld gab es einige Leaks zu Benchmarks und heute hat auch das ein oder andere Review einen Frühstart hingelegt. Mit der Hybrid-Architektur aus großen Performance- und kleinen Effizienzkernen startet Intel aus eigener Sicht ein neues Zeitalter und unterstützt sowohl den neuen DDR5-Speicherstandard, als auch – als erster Desktop-Prozessor – PCI-Express 5.0.

(…)

» Artikel lesen
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.183
Renomée
1.538
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
interessant, der mix ergibt schon ein sehr differenziertes bild. so ganz einfach ist die frage nach der besten cpu nicht mehr zu beantworten.

für amd wird es aber so oder so schwierig. denn abseits aller technischen detailbetrachtungen rollt momentan imho eine enorme hype-welle. die alten intel-connections laufen wieder.

rückblickend ist amd in solchen situationen eigentlich immer von intels marketing-maschinerie und von intels seilschaften (wintel, mobo-hersteller etc.) überrollt worden. allein gute produkte reichen in dem moment nicht mehr aus.

ein anderer punkt erinnert auch an die pre-core2-ära. auch damals hat amd es in zeiten großer überlegenheit nicht geschafft, genügend marktanteile und kritische masse aufzubauen, um in phasen, wo intel mal wieder vorne lag, stabilität zu erhalten. diesmal ist amd vor allem durch mangelnde produktionskapazitäten gebremst worden.

hoffentlich ist amd dieses mal besser aufgestellt und hat in den letzten jahren mehr marken-image und marken-bindung aufbauen können.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.723
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
ein anderer punkt erinnert auch an die pre-core2-ära. auch damals hat amd es in zeiten großer überlegenheit nicht geschafft, genügend marktanteile und kritische masse aufzubauen, um in phasen, wo intel mal wieder vorne lag, stabilität zu erhalten. diesmal ist amd vor allem durch mangelnde produktionskapazitäten gebremst worden.

hoffentlich ist amd dieses mal besser aufgestellt und hat in den letzten jahren mehr marken-image und marken-bindung aufbauen können.

Es gibt einen großen Unterschied. Bis auf zwei, drei Quartale im Jahr 2000 konnte AMD nie große Gewinne einfahren (Quartale mit Einmaleffekten) ausgenommen.

Mir gefällt zwar gerade nicht, dass AMD eigene Aktien zurückkauft, aber das Geld sprudelt momentan im Vergleich zu früher geradezu, so dass sie sich das leisten können.

Das große Problem ist momentan nachhaltig die Personaldecke aufzustocken, Substrate zu sichern, Xilinx einzugliedern und das R&D weiter auszubauen.
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
831
Renomée
117

Anhänge

  • Bild_2021-11-04_203509.png
    Bild_2021-11-04_203509.png
    130,7 KB · Aufrufe: 115

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.041
Renomée
1.344
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Hm, Igor lobt die unglaublich niedrige Leistungsaufnahme und hat Messwerte um die 50W - und Heise meckert über die voll ausgeschöpften 240W in vielen Szenarien. Ja gut, wenn die neue intel-CPU nichts zu tun hat, kann sie halt sparsam sein und Spiele zählen offenbar inzwischen zu "nichts zu tun". Leider ist AMD ja traditionell eher etwas durstiger bei Teillast.
Mal weiter lesen - so extreme Unterschiede zwischen mehreren Tests hätte ich nicht erwartet.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.723
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
zieh dir mal rein was heute an der Börse zur Stichminute passiert ist.
Ist mir bekannt. Qualcomm hat sehr gute Zahlen bekanntgegeben.
So richtig wild ist es heute aber bei Nvidia, die lagen über 15% im Plus.
 

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.103
Renomée
979
Mal weiter lesen - so extreme Unterschiede zwischen mehreren Tests hätte ich nicht erwartet.
Schade nur, dass kaum jemand die iGPU eingehend testet. Gerade in Zeiten von unbezahlbaren dGPUs wäre dies vielleicht doch für den einen oder anderen von Interesse.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.183
Renomée
1.538
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
zieh dir mal rein was heute an der Börse zur Stichminute passiert ist.
Ist mir bekannt. Qualcomm hat sehr gute Zahlen bekanntgegeben.
So richtig wild ist es heute aber bei Nvidia, die lagen über 15% im Plus.
das ist einfach nur noch gaga. mal eben an einem tag über 70 milliarden an börsenwert zugelegt. und keiner weiß warum. das ist so ungefähr die hälfte des gesamten volkswagen-konzerns. oder der gesamtwert der deutschen post.
 

Santas Little Helper

Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2012
Beiträge
1.149
Renomée
129
Mal weiter lesen - so extreme Unterschiede zwischen mehreren Tests hätte ich nicht erwartet.
Schade nur, dass kaum jemand die iGPU eingehend testet. Gerade in Zeiten von unbezahlbaren dGPUs wäre dies vielleicht doch für den einen oder anderen von Interesse.

Im Großen und Ganzen kann man weiterhin sagen, dass die iGPU nicht zum Spielen geeignet ist.
Jedenfalls, wenn es sich um aktuelle Titel handelt. HWLuxx hat dazu ja einen Test mit F1 2021 gemacht. Da gibts in "Ultra LOW" Settings bei FullHD gerade mal um die 30 FPS.
Klar, ältere bzw. recht anspruchslose Spiele kann man damit sicherlich mittlerweile ganz ordentlich spielen. Aber man kauft sich eine solche Plattform ja nun nicht neu um damit irgendwelche Spiele anno 2015 zu zocken. Dafür ist das Ganze einfach zu teuer.

Mich überzeugt Alder Lake jedenfalls nicht. Zu wenig Mehrleistung gegenüber AMD Ryzen 5000 bei zu hohen Plattformosten. Und wenns wirklich die volle Power der CPUs sein soll, ist der Stromverbrauch sehr hoch.
Mit den 3D V-Cache Modellen wird AMD zudem in wenigen Monaten nochmal nachlegen. Dann wird sich zeigen, wie die Konkurrenzsituation wirklich aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.041
Renomée
1.344
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
das ist einfach nur noch gaga. mal eben an einem tag über 70 milliarden an börsenwert zugelegt. und keiner weiß warum.
[munkel] Jetzt kaufen alle wie wild intel-CPUs und brauchen auch eine neue GPU dazu - wobei Nvidia in meiner Erinnerung besser liefern kann.
Oder jetzt kaufen alle, die auf die ersten Tests von intel gewartet haben, endlich eine neue CPU von AMD - und auch dazu ne Nvidia.
[/munkel]
Mit rationalen Erklärungen kommt man jetzt eh nicht mehr weit.
 

Sagi T

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.02.2005
Beiträge
7.547
Renomée
156
Standort
Leipzig
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
Mal weiter lesen - so extreme Unterschiede zwischen mehreren Tests hätte ich nicht erwartet.
Schade nur, dass kaum jemand die iGPU eingehend testet. Gerade in Zeiten von unbezahlbaren dGPUs wäre dies vielleicht doch für den einen oder anderen von Interesse.

Im Großen und Ganzen kann man weiterhin sagen, dass die iGPU nicht zum Spielen geeignet ist.
Jedenfalls, wenn es sich um aktuelle Titel handelt. HWLuxx hat dazu ja einen Test mit F1 2021 gemacht. Da gibts in "Ultra LOW" Settings bei FullHD gerade mal um die 30 FPS.
Klar, ältere bzw. recht anspruchslose Spiele kann man damit sicherlich mittlerweile ganz ordentlich spielen. Aber man kauft sich eine solche Plattform ja nun nicht neu um damit irgendwelche Spiele anno 2015 zu zocken. Dafür ist das Ganze einfach zu teuer.

Mich überzeugt Alder Lake jedenfalls nicht. Zu wenig Mehrleistung gegenüber AMD Ryzen 5000 bei zu hohen Plattformosten. Und wenns wirklich die volle Power der CPUs sein soll, ist der Stromverbrauch sehr hoch.
Mit den 3D V-Cache Modellen wird AMD zudem in wenigen Monaten nochmal nachlegen. Dann wird sich zeigen, wie die Konkurrenzsituation wirklich aussieht.

Man kauft sich eine solche Plattform aber ebenfalls nicht um mit einer iGPU zu spielen. *noahnung*
 

Santas Little Helper

Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2012
Beiträge
1.149
Renomée
129
Mal weiter lesen - so extreme Unterschiede zwischen mehreren Tests hätte ich nicht erwartet.
Schade nur, dass kaum jemand die iGPU eingehend testet. Gerade in Zeiten von unbezahlbaren dGPUs wäre dies vielleicht doch für den einen oder anderen von Interesse.

Im Großen und Ganzen kann man weiterhin sagen, dass die iGPU nicht zum Spielen geeignet ist.
Jedenfalls, wenn es sich um aktuelle Titel handelt. HWLuxx hat dazu ja einen Test mit F1 2021 gemacht. Da gibts in "Ultra LOW" Settings bei FullHD gerade mal um die 30 FPS.
Klar, ältere bzw. recht anspruchslose Spiele kann man damit sicherlich mittlerweile ganz ordentlich spielen. Aber man kauft sich eine solche Plattform ja nun nicht neu um damit irgendwelche Spiele anno 2015 zu zocken. Dafür ist das Ganze einfach zu teuer.

Mich überzeugt Alder Lake jedenfalls nicht. Zu wenig Mehrleistung gegenüber AMD Ryzen 5000 bei zu hohen Plattformosten. Und wenns wirklich die volle Power der CPUs sein soll, ist der Stromverbrauch sehr hoch.
Mit den 3D V-Cache Modellen wird AMD zudem in wenigen Monaten nochmal nachlegen. Dann wird sich zeigen, wie die Konkurrenzsituation wirklich aussieht.

Man kauft sich eine solche Plattform aber ebenfalls nicht um mit einer iGPU zu spielen. *noahnung*

Sag ich doch. Und genau deshalb ist die iGPU Leistung der Alder Lake auch (einmal mehr) vernachlässigbar.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.153
Renomée
153
Vernachlässigbar ist der Grafikteil keineswegs, gerade jetzt nicht! Viele kaufen sich zuerst eine APU, und wollen später, wenn die Preise wieder normal sind, eine Grafikkarte dazu stecken. Diese Leute landen automatisch beim Ryzen 5700G.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.183
Renomée
1.538
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Mich überzeugt Alder Lake jedenfalls nicht. Zu wenig Mehrleistung gegenüber AMD Ryzen 5000 bei zu hohen Plattformosten.
alles relativ, wenn die mainboard-hersteller schon jetzt mit enormen cashbackraten locken.


Und wenns wirklich die volle Power der CPUs sein soll, ist der Stromverbrauch sehr hoch.
mich überzeugt alder lake nun auch nicht in allen belangen. aber die cpu ist auch dann schnell, wenn man nicht ans powerlimit geht. von daher ist das ein zu vernachlässigender punkt, imho.

Es gibt einen großen Unterschied. Bis auf zwei, drei Quartale im Jahr 2000 konnte AMD nie große Gewinne einfahren (Quartale mit Einmaleffekten) ausgenommen.

Mir gefällt zwar gerade nicht, dass AMD eigene Aktien zurückkauft, aber das Geld sprudelt momentan im Vergleich zu früher geradezu, so dass sie sich das leisten können.

Das große Problem ist momentan nachhaltig die Personaldecke aufzustocken, Substrate zu sichern, Xilinx einzugliedern und das R&D weiter auszubauen.
ja, stimmt.

dazu kommt, dass alder lake bei allem nötigen respekt nicht der riesige einschlag ist, den der core 2 conroe damals verursacht hat. amd ist immer noch konkurrenzfähig und intel muss die plattform auch erstmal etablieren. sind ja immer und teure neuerungen, die derzeit noch nicht immer und überall was bringen. conroe war ja nicht nur wahnsinnig schnell, sondern intel hat damals auch einen enormen preisdruck ausgeübt.

aber ich seh halt die ein oder andere parallele trotzdem mit sorge.

amd hat es mit ausnahme des DIY-marktes nicht geschafft, wirklich nenneswert und nachhaltig marktanteile zurückzugewinnen. der erfolg hat viel mit der technischen überlegenheit der letzten jahre zu tun. in sachen marketing und solchen sachen wie brand-awareness ist fast überhaupt nichts passiert.

und wie schon gesagt ... kaum hat intel wieder was konkurrenzfähiges zu bieten, stehen microsoft, die mainboard-hersteller und die oems wieder ganz artig gewehr bei fuß.

mal schauen, was da in den nächsten monaten draus wird. im moment profitieren ja nachwievor alle durch corona-krise. das wird wohl noch anhalten.

schon erstaunlich, wie sich der wind dreht. intel is back ... obwohl noch niemand genau weiß, warum.

ist natürlich in erster linie eine subjektive wahrnehmung.
  • aber die presse-coverage zum alder-lake-launch ist gefühlt um ein mehrfaches umfangreicher als jemals bei amd.
  • die mainboard-hersteller haben intel wiederentdeckt
  • microsoft scheint sehr viel energie in die w11 optimierung für alder lake investiert zu haben, nebenbei haben sie ryzen zufällig kaputt gepatched
  • und alle nase lang sieht man momentan pc- oder notebook-werbung mit windows 11 & intel co-branding
  • ms arbeitet ja nun seit einer weile sehr eng mit amd bei konsolen zusammen. und trotzdem hab ich noch nie irgendeine vergleichbare form von co-branding wie bei wintel gesehen
schon traurig, wie sehr amd momentan hinten rüber zu fallen scheint. mal schauen, ob das nach dem alder-lake-launch so bleiben wird. ebenso wird man schauen müssen, ob amd allein mit guten produkten gegen diesen marketing-train anstinken kann.

p.s.
achso ... rein zufällig läuft age of empires 4 auch nicht so richtig auf amd-grafikkarten.

 

Santas Little Helper

Admiral Special
Mitglied seit
30.04.2012
Beiträge
1.149
Renomée
129
mich überzeugt alder lake nun auch nicht in allen belangen. aber die cpu ist auch dann schnell, wenn man nicht ans powerlimit geht. von daher ist das ein zu vernachlässigender punkt, imho.
Sooo viel schneller als Ryzen 5000 ist Alder Lake aber nun auch nicht. Und wenn man den Verbrauch von Alder Lake auf AMD Niveau drosselt, dann bleibt da deutlich weniger Mehrleistung übrig.
Das ist aus meiner Sicht absolut nicht vernachlässigbar.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.723
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
dazu kommt, dass alder lake bei allem nötigen respekt nicht der riesige einschlag ist, den der core 2 conroe damals verursacht hat. amd ist immer noch konkurrenzfähig und intel muss die plattform auch erstmal etablieren. sind ja immer und teure neuerungen, die derzeit noch nicht immer und überall was bringen. conroe war ja nicht nur wahnsinnig schnell, sondern intel hat damals auch einen enormen preisdruck ausgeübt.

Das können sie aktuell ja nicht, da auch bei Intel die Produktion am Anschlag ist. Intel hat auch wahnsinnig viel von kleinen und niedrigpreisigen CPUs in den letzten Quartalen produziert. Das war für die Marge auch nicht optimal.


@pipin Es gibt von phoronix Benchmarks unter Linux, die betrachten das ganze vielleicht aus einer etwas anderen Perspektive (habe es noch nicht durchgelesen, nur überflogen): https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=intel-12600k-12900k&num=1

Danke, hatte ich schon auf dem Schirm und jetzt auch eingefügt.

amd hat es mit ausnahme des DIY-marktes nicht geschafft, wirklich nenneswert und nachhaltig marktanteile zurückzugewinnen. der erfolg hat viel mit der technischen überlegenheit der letzten jahre zu tun. in sachen marketing und solchen sachen wie brand-awareness ist fast überhaupt nichts passiert.

Also ich glaube schon, dass AMD beim Fachpublikum und bei den Cloudbetreibern wahnsinnig Renommee aufgebaut hat, dadurch, dass man einfach die Roadmap abgeliefert hat. Warum das mit der Werbung nicht passiert, keine Ahnung.
Wir hatten ja mal irgendwann ne News, dass man mit ner neuen Agentur auch größere Marketingkampagnen starten wollte, davon wurde nie wieder was gesehen.
Beim letzten F1-Rennen in den USA muss aber wohl das AMD Logo sehr prominent überall auf dem Kurs verteilt gewesen sein.
 

E555user

Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
1.318
Renomée
440
So viel positiver wie der i9-9900K zum Start sieht der beste AlderLake im Vergleich zu AMDs besten CPUs gar nicht aus, entsprechend empfinde ich einige Bewertungen überschwänglich.
Ich denke auch wie cruger, dass Intel nun wieder Stärken aufgrund der Grösse und Bedeutung im Markt ausspielen kann, ganz einfach weil die eigenen CPUs nicht mehr offensichtlich schlechter sind.

AMD ist dabei allerdings nicht in der Gefahr bei den Produkten selbst wieder ins Hintertreffen zu geraten, denn man ist in der Fertigung auf der Höhe der Zeit und muss nicht Risiko behaftete Design-Entscheidungen treffen. Die Einnahmen sollten allemal für das notwendige RnD genügen. Lediglich beim Wachstum und im fairen Wettbewerb kann Intel hier wieder eine zu harte Nuss zu knacken werden. Bei HPC und Hyperscaling sollte AMD zumindest noch eine Zeit lang technisch im Lead sein.
Wir alle erwarten ein neues Produkt von AMD in den nächsten Wochen, d.h. eine sehr baldige Reaktion. Bei Intel wird das danach wieder wesentlich länger dauern. Im Gegensatz zu früheren Zeiten erwarte ich nicht, dass Intel nach einem Quartal einfach ein paar MHz mehr anbieten kann. Die sehr hohe Verlustleistung deutet doch auf bereits maximierte Overclocking-Potentiale für die Regalware hin.

Ohnehin muss für den Aktienkurs sich erst einmal zeigen, dass die neuen CPUs auch in Mengen lieferbar sind. Vermutlich reagiert der Kurs erst einmal auf die mangelnde Verfügbarkeit und die Frage ob Intel überhaupt die sonst üblichen Mengen anbieten kann, die Korrektur kommt dann erst mit den nächsten Quartalszahlen.
 

enigmation

Admiral Special
Mitglied seit
15.12.2016
Beiträge
1.146
Renomée
756
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.183
Renomée
1.538
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
wenn man für den längsten balken und für das letzte quentchen performance die energieeffizienz komplett über bo(a)rd wirf, dann ist diese branche gemessen an den drängenden problemen unserer zeit komplett auf dem holzweg. egal ob intel, nvidia und zum teil auch amd.

wenn ampere oder big navi dazu geführt haben, dass der verkauf von >= 750w netzteilen seiner zeit explodiert ist (als man noch naiverweise geglaubt hat, man könne grafikkarten tatsächlich kaufen *chatt*), dann muss man wirklich mit dem kopf schütteln.

schaut man sich mal die enthusiasten-szene an, könnte man meinen, dass alles unter einem 1000w netzteil nicht mehr standesgemäß ist. *suspect*

ist der gamer ein vernunftbegabtes wesen? oder der miner?
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.723
Renomée
9.292
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
wenn ampere oder big navi dazu geführt haben, dass der verkauf von >= 750w netzteilen seiner zeit explodiert ist (als man noch naiverweise geglaubt hat, man könne grafikkarten tatsächlich kaufen *chatt*), dann muss man wirklich mit dem kopf schütteln
Wenn man bedenkt, was dann für Werte für die nächste Generation vor allem bei GPUs im Raum stehen ......
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.897
Renomée
43
Standort
Bembeltown
Bleibt abzuwarten, ob Intel dieser PR-Stunt nicht noch mal auf die Füsse fällt....:P

Dennoch, nach der Dekade der Skylakezombis und halbherzigen Intermezzos bewegt sich wieder was bei Intel...
Immerhin ein Schritt in die richtige Richtung und dass sie binnen drei Jahren tatsächlich aufschliessen, ist nicht ausgeschlossen.
Allerdings wenn AMD seine Karten gut ausspielt, haben die noch gute Jahre vor sich....
Primär denke ich da an die APUs, da ja endlich der Wechsel von Vega nach RDNA2 ansteht, hoffe ich, dass AMD gewitzt genug ist,
den StatusQuo zu nutzen.....
Also ein 6Kerner mit 9 GPU-Clustern und einen 8Kerner mit 12.... zumindest letzterer kann durchaus auf 100W spezifiziert sein ;)
 

Hammerhead Shark

Commander
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
181
Renomée
155
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
[...] amd hat es mit ausnahme des DIY-marktes nicht geschafft, wirklich nenneswert und nachhaltig marktanteile zurückzugewinnen. [...]

Gerade im Serverbereich hat AMD in den letzten 5 Jahren doch einiges an Marktanteilen gewinnen können.
War man Ende 2017 noch bei ~1% ist man heute bei ~10 bis ~15% (je nach Zählweise).

https://www.tomshardware.com/news/amds-cpu-market-share-and-revenue-jump-as-apples-m1-arm-chips-rise

https://omdia.tech.informa.com/blog...uarter-with-over-15-of-servers-running-on-amd
 
Zuletzt bearbeitet:

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.183
Renomée
1.538
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
es geht in bestimmten segmenten darum, langfristige kundenbindungen aufzubrechen.

also diejenigen zu kriegen, die eine intel-schwächephase einfach aussitzen. wenn intel dann nach jahren ein mini-comeback hinbekommt, fallen die investionsentscheidungen halt aus gewohnheit wieder zu gunsten von intel aus. weil es sich evtl. einfacher in bestehende infastrukturen integrieren lässt, weil faktoren wie service & support eine rolle spielen uvm.

das sind langfristige prozesse. und bei aller wertschätzung für amd marktanteil-gewinne ist das halt letztlich nach meinem eindruck noch nicht genug. weil immer noch viel zu viele bei ihren investionen auf intel warten.

amd war zu opteron-zeiten schon mal bei afair 25% marktanteil im server-bereich. was davon übrig geblieben ist, wissen wir ja ... weniger als 1%.

aber @pipin hat natürlich recht. amd ist an allen fronten besser aufgestellt als damals (ok, sie haben keine eigene fertigung mehr und sind tsmc ausgeliefert). und trotzdem erscheint es mir nicht genug. damals wurde amd vor allem durch intel und eigenes unvermögen ausgebremst. heute sind es in erster linie die flaschenhälse der produktionskapazitäten.
 
Oben Unten