WCG THOR Challenge 2020

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
5.997
Renomée
865
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Rechner laufen auch alleine *baeh*
 

olsen_gg

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.03.2012
Beiträge
2.410
Renomée
78
Standort
Stralsund
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2018
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Was theoretisch möglich wäre, sind ersatzweise 48-52 kleine Soldaten aus meiner ARMee.
Aber dann muss ich nächste Woche nochmal ordentlich basteln. Material ist genug da. *noahnung*
 

kiri

Grand Admiral Special
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
5.586
Renomée
52
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Mein neues Netzteil kam an und passt so gerade ins Gehäuse, liegt leicht auf dem CPU-Kühler auf aber passt schon.
Direkt auch mal mit WUs eingedeckt um die Tage zu schauen ob es auch keine Berechnungsfehler gibt. ;)

>Bild (Kabelwuust einfach ignorieren)<

Für die, die es interessiert habe ich auch mal ein paar hier rumliegende Netzteile, das neue 300W SFX und die Pico+Seasonic 80W Kombo mit meinem alten Energy Check 3000 getestet:
Pico 12V 120W + 80W Seasonic: 13W idle / 83W WCG
MasterWatt 600 Lite 80+ 230V: 20,5W idle / 83W WCG
altes JJ-350PPGA mit passiv PFC: 32W idle / 102W WCG
ST30SF rev2 SFX 300W 80+ Bronze: 17,5-18W idle / 82W WCG

Gleich auch noch die anderen Maschinen hier mal anfüttern. *buck*
 

thorsam

Admiral Special
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
1.543
Renomée
243
Standort
Hannover
Tja, wenn ich mir so die Boincstats ansehe, scheint bei den anderen Teams noch kein
Rennfieber ausgebrochen zu sein. RAC und Tagesoutput sind Gleich.
Also wie immer: Mächtig vorlegen, und dann sehen, dass der Vorsprung reicht.
 

eiernacken1983

Lt. Commander
Mitglied seit
18.06.2020
Beiträge
133
Renomée
57
  • THOR Challenge 2020
Ich habe jetzt um die 1000 fertige Pakete und noch 220 zu bearbeitende Pakete mit dem 3950X. Die reichen nur noch 12 Stunden. Zum Nachladen muss ich mich dann doch mit diesem Instanzen-Dingsda auseinandersetzen oder gibt es eine einfachere Art?

Auf jeden Fall habt ihr auf euren A7V Sturmpanzerwagen (7V12, ich weiß ) dann die 4 - 8 fache Menge rumliegen. Da wirds nix mehr mit durch die BOINC-Liste scrollen

Die beiden 8 Kerner haben sich zumindest ausreichend Nahrung geholt. Beim 2700nonX hatte ich zudem bis gestern früh vergessen, den Scheduler zu blocken.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
11.351
Renomée
227
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Bei mir reicht es auf jeden Fall. Wahrscheinlich hat sich der BM sogar zu viel Arbeit geholt und ich muss was abbrechen.

BAM! zeigt mir nach wie vor nur wirres Zeug zur Restlaufzeit an und ich weiß noch nicht mal, ob der Tage:Stunden:Minuten oder Stunden:Minuten:Sekunden anzeigt. Beides wäre unrealistisch, zumal es stark schwankt.
 

Oswald868

Cadet
Mitglied seit
05.04.2009
Beiträge
46
Renomée
0
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
Mit den Instanzen werd ich nicht warm...
Deswegen mach ich ne VM auf, installier pop-os, wo boinc anstandslos aus den Paketen zu installieren ist und auch läuft. Heutzutage dauert eine Linux Installation ja nur wenige Minuten.
 

eiernacken1983

Lt. Commander
Mitglied seit
18.06.2020
Beiträge
133
Renomée
57
  • THOR Challenge 2020
Oh nein, die Alternative zu den Instanzen ist Linux (bin unbedarfter Win-Nutzer);D
 

Landjunge

Vice Admiral Special
Mitglied seit
29.10.2008
Beiträge
512
Renomée
53
Standort
bei Uelzen, NDS
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Lasst euch zu Weihnachten mal nen Raspberry4 schenken. Da macht ihr dann Raspi OS Lite drauf und installiert mal boinc und midnightcommander (mc). Danach wollt Ihr auf Nurcrunschern nurnoch Linux 😆 Mal abgesehen von GPU Rechnern
 

Maverick-F1

Commodore Special
Mitglied seit
09.09.2002
Beiträge
425
Renomée
49
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2015
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Lasst euch zu Weihnachten mal nen Raspberry4 schenken. Da macht ihr dann Raspi OS Lite drauf und installiert mal boinc und midnightcommander (mc). Danach wollt Ihr auf Nurcrunschern nurnoch Linux 😆 Mal abgesehen von GPU Rechnern

Dem muss ich widersprechen - für mich ist Linux nach wie vor eine Frickelbude. Bin froh, dass die beiden Droiden gerade einfach nur laufen...
Mit Windows hab' ich da keine Probleme - das einzige, was nervt, sind die Zwangsreboots nach Updates (die "zuverlässigen" Gegenmittel sind mir dann doch zu rabiat). Sonst: Hums like a charm!

Es sind und bleiben die persönlichen Vorlieben ausschlaggebend!
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
1.725
Renomée
377
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Mit Windows hab' ich da keine Probleme - das einzige, was nervt, sind die Zwangsreboots nach Updates
Für Spyware zahlen zu müssen bei im DC meist schlechterer Performance nervt dich nicht?

Gruß
Ritschie
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.675
Renomée
7.691
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Ich hab mal angefangen ein wenig über Twitter Werbung für unser Team zu machen.
Immerhin hat schon der bekannte Leaker momomo_us es retweetet, ich hab aber keine Ahnung ob es was bringt. *noahnung*

Die letzten Neuzugaenge bei uns, datieren ja auch schon vom 1. September.
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
1.725
Renomée
377
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020

eiernacken1983

Lt. Commander
Mitglied seit
18.06.2020
Beiträge
133
Renomée
57
  • THOR Challenge 2020
Bei mir und Linux ist es ein großes Faulheitsthema. Es nervt mich prinzipiell, mit Windows 10 % weniger Leistung zu haben, aber man müsste sich natürlich mal mit dieser Linux Geschichte befassen, selbst wenn es nur 7% wären, da die bei mir 24/7 „fehlen“.

Aber man findet ja auch immer andere Dinge, denen man sich beschäftigen kann, abseits vom Linux einrichten...
 

WhiteFire

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
504
Renomée
22
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Bis auf den 3950 reicht ein Bunker preo Reechner. Der 3950 hat im ersten schwung knapp 1400 WUs bekommen. Aber meist macht WCC bei 1k/Host dicht.
Aktuell fertig bescheidene 400 Tage. Tendenz steigend.

Das mit den Instanzen ist nicht wirklich so schwer. Die Anleitungen hier sind super. Und wenn es an einem Step klemmt, einfach heraus damit.
Aber meine Empfehlung ist auch gleich BOINC Task dazu verwenden. Dann vergisst man keine Instanz/WUs im vergrabenen Keller. Und kann leichter alles überblicken und steuern.

Gruß
WhiteFire
 

Maverick-F1

Commodore Special
Mitglied seit
09.09.2002
Beiträge
425
Renomée
49
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2015
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Für Spyware zahlen zu müssen bei im DC meist schlechterer Performance nervt dich nicht?

Gruß
Ritschie

:]

Nur weil ein paar Projekte nicht für Windows optimieren tu ich mir die Frickelbude in Fläche nicht an - Windows läuft einfach!
Und was wollen die bei einem reinen DC-Rechner groß ausspionieren? Den RAC meiner Projekte? *chatt*
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
1.725
Renomée
377
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
die Frickelbude in Fläche
Zugegebenermaßen hab ich bei Nutzung der AMD GPU unter Linux aktuell auch so meine Probleme. CPU only ist aber Linux (bei mir openSUSE) definitiv keine Frickelbude - läuft out of the box. Nvidia sollte (wieder unter openSUSE) auch kein Problem sein, da es ne Repo gibt.

Bleibt noch das "zahlen müssen" ;-)

Gruß
Ritschie
 

MIWA

Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
1.423
Renomée
43
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020

eiernacken1983

Lt. Commander
Mitglied seit
18.06.2020
Beiträge
133
Renomée
57
  • THOR Challenge 2020
Bis auf den 3950 reicht ein Bunker preo Reechner. Der 3950 hat im ersten schwung knapp 1400 WUs bekommen. Aber meist macht WCC bei 1k/Host dicht.
Aktuell fertig bescheidene 400 Tage. Tendenz steigend.

Das mit den Instanzen ist nicht wirklich so schwer. Die Anleitungen hier sind super. Und wenn es an einem Step klemmt, einfach heraus damit.
Aber meine Empfehlung ist auch gleich BOINC Task dazu verwenden. Dann vergisst man keine Instanz/WUs im vergrabenen Keller. Und kann leichter alles überblicken und steuern.

Gruß
WhiteFire
Ok, dann komm ich raus meinem Instanzen Problem
1601732439643.png
Ich habe die weiter oben verlinkte Instanzen -Anleitung verwendet. Erschweren kommt hinzu, dass ich das über Teamviewer an einem anderen Rechner machen möchte. Nach Eintippen des Befehls in den Eingabeaufforderungen kommt dieser Text. Es erscheint aber keine 2. Boinc Instanz. Aber es wurden die in der Anleitung benannten Dateien in dem Bunkerordner eingerichtet. Danach komm ich nicht weiter, da ich eben die 2. Boin Instanz nicht "finde"

Ergänzung: Um 15:43 steht dann noch im Fenster Resuming GPU Computation und 3 Minuten später wieder Suspending GPU computation - computer is in use

erste BOINC Instanz habe ich aber angehalten
 

Anhänge

  • 1601732273515.png
    1601732273515.png
    191,5 KB · Aufrufe: 2
  • 1601732360072.png
    1601732360072.png
    191,5 KB · Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:

Maverick-F1

Commodore Special
Mitglied seit
09.09.2002
Beiträge
425
Renomée
49
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2015
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Zugegebenermaßen hab ich bei Nutzung der AMD GPU unter Linux aktuell auch so meine Probleme. CPU only ist aber Linux (bei mir openSUSE) definitiv keine Frickelbude - läuft out of the box. Nvidia sollte (wieder unter openSUSE) auch kein Problem sein, da es ne Repo gibt.

Bleibt noch das "zahlen müssen" ;-)

Gruß
Ritschie

Es bleibt eine Frickelbude: Allein Config-Files anpassen, oder vorher eine von den 100.000.000 Distries aussuchen, dann die richtige Major-Version für beste Performance (z.B. Ubunutu 20.04 - und da rede ich nooch nicht mal von dem Upgrade-Vorgang selbst, wenn wieder irgendwelche Paket-Abhänigkeiten alles verhageln, etc.pp.) - all das ist unter Windows so viel einfacher...

Und das ist mir den 10er, für die man eine W10-Lizenz schon bekommen kann echt wert... :]
Das macht das bashing gegen Windows einfach nur haltlos...

Aber jeder wie er meint...
 

joe carnivore

Commodore Special
Mitglied seit
04.01.2008
Beiträge
434
Renomée
19
Standort
Goslar
Tja, wenn ich mir so die Boincstats ansehe, scheint bei den anderen Teams noch kein
Rennfieber ausgebrochen zu sein. RAC und Tagesoutput sind Gleich.
Also wie immer: Mächtig vorlegen, und dann sehen, dass der Vorsprung reicht.
Das ist richtig. Eure beiden Gegner laufen einfach stur weiter.
Echt gutes Rennen. *wegpenn*
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
6.427
Renomée
105
Wenn es nur eine Installation zum Crunchen ist muss man nicht wirklich viel beachten.
Einfach Ubuntu auf ein leeres Laufwerk klatschen, den BOINC Manager über den eingebauten Software Manager beziehen und die Projekte dann wie gewohnt einrichten. Fummelig war es bei mir bisher nur mit LHC wenn ich die nativen Linux WUs laufen lassen wollte. Für den Fall der Fälle kann man dann aber dennoch den Virtual Box mit installieren und auch das sollte im Software Manager abrufbar sein. Gerade bei Threadripper und Co mit 32 udn Mehr Kernen würde ich es sogar dringend empfehlen weil das normale Windows ziemliche Probleme mit der Lastverteilung hat und deshalb z.B. bei meinem 64 Kerner nur die Hälfte der Kerne sinnvoll nutzbar war. Ubuntu verkraftete das ohne zu kurren allerdings mußte es bei dem dann schon die 20er Version sein weil der Kernel sonst für den Prozessor zu alt war und es deshalb nicht richtig starten wollte.
 

WhiteFire

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
504
Renomée
22
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ok, dann komm ich raus meinem Instanzen Problem
Ich habe die weiter oben verlinkte Instanzen -Anleitung verwendet. Erschweren kommt hinzu, dass ich das über Teamviewer an einem anderen Rechner machen möchte. Nach Eintippen des Befehls in den Eingabeaufforderungen kommt dieser Text. Es erscheint aber keine 2. Boinc Instanz. Aber es wurden die in der Anleitung benannten Dateien in dem Bunkerordner eingerichtet. Danach komm ich nicht weiter, da ich eben die 2. Boin Instanz nicht "finde"

Ergänzung: Um 15:43 steht dann noch im Fenster Resuming GPU Computation und 3 Minuten später wieder Suspending GPU computation - computer is in use

erste BOINC Instanz habe ich aber angehalten

Okay, da kann dir geholfen werden.

Du gehst im BOINC Manager oben auf "Datei" und da auf "Neues BOINC Manager Fenster offnen".
Dann kommt dort ein Fenster, das dich nach Rechnernamen und Passwort fragt.
Neue_Instanz.JPG
Dort gibst du dann bei dem Rechnernamen folgendes ein:
127.0.0.1:9002
Die Zahl nach dem Doppelpunkt gibt den Port an, welchem du auch in dem Konsolenbefehlt verwendet hast. In meinem Fall war es:
--allow_remote_gui_rpc --gui_rpc_port 9002
Also der Port 9002. Wenn ich dann eine weitere Instanz starte, dann ändere ich den Port auf 9003, etc. Muss also beim neuen BOINC Fenster dann auch mit 127.0.0.1:9003 starten.
Und bei dem Passwort das reinschreiben, was in der Datei gui_rpc_auth.cfg steht.

Und in dem neuen Fenster hast du dann 1:1 die Möglichkeiten wie im alten Fenster. Also Projekt anmelden, Arbeitspuffer einstellen, Netzwerk deaktivieren, etc.

Gruß
WhiteFire
 

eiernacken1983

Lt. Commander
Mitglied seit
18.06.2020
Beiträge
133
Renomée
57
  • THOR Challenge 2020
Ok, dann komm ich raus meinem Instanzen Problem
Ich habe die weiter oben verlinkte Instanzen -Anleitung verwendet. Erschweren kommt hinzu, dass ich das über Teamviewer an einem anderen Rechner machen möchte. Nach Eintippen des Befehls in den Eingabeaufforderungen kommt dieser Text. Es erscheint aber keine 2. Boinc Instanz. Aber es wurden die in der Anleitung benannten Dateien in dem Bunkerordner eingerichtet. Danach komm ich nicht weiter, da ich eben die 2. Boin Instanz nicht "finde"

Ergänzung: Um 15:43 steht dann noch im Fenster Resuming GPU Computation und 3 Minuten später wieder Suspending GPU computation - computer is in use

erste BOINC Instanz habe ich aber angehalten

Okay, da kann dir geholfen werden.

Du gehst im BOINC Manager oben auf "Datei" und da auf "Neues BOINC Manager Fenster offnen".
Dann kommt dort ein Fenster, das dich nach Rechnernamen und Passwort fragt.
Anhang anzeigen 41198
Dort gibst du dann bei dem Rechnernamen folgendes ein:
127.0.0.1:9002
Die Zahl nach dem Doppelpunkt gibt den Port an, welchem du auch in dem Konsolenbefehlt verwendet hast. In meinem Fall war es:
--allow_remote_gui_rpc --gui_rpc_port 9002
Also der Port 9002. Wenn ich dann eine weitere Instanz starte, dann ändere ich den Port auf 9003, etc. Muss also beim neuen BOINC Fenster dann auch mit 127.0.0.1:9003 starten.
Und bei dem Passwort das reinschreiben, was in der Datei gui_rpc_auth.cfg steht.

Und in dem neuen Fenster hast du dann 1:1 die Möglichkeiten wie im alten Fenster. Also Projekt anmelden, Arbeitspuffer einstellen, Netzwerk deaktivieren, etc.

Gruß
WhiteFire
Ok, einfach ist anders, aber es geht. Auch zurück zur alten komme ich wieder. Da ich mich per hosts Datei vom Scheduler von WCG getrennt habe, ziwht die 2. Instanz natürlich nix.

Lösung?:
1. Netzwerkzugriff erste Instanz blocken, damit Daten nicht gemeldet werden
2. In hosts Datei den Scheduler wieder rausnehmen, damit 2. Instanz laden kann
3. In 2. Instanz nun nachladen
4. Per hosts wieder blocken, da ich wegen Milkyway in 1. Instanz Netzwerk brauche und dort auch 1400 fertige WCG Pakete habe

Könnte das so klappen?
 

WhiteFire

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
504
Renomée
22
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Lösung?:
1. Netzwerkzugriff erste Instanz blocken, damit Daten nicht gemeldet werden
2. In hosts Datei den Scheduler wieder rausnehmen, damit 2. Instanz laden kann
3. In 2. Instanz nun nachladen
4. Per hosts wieder blocken, da ich wegen Milkyway in 1. Instanz Netzwerk brauche und dort auch 1400 fertige WCG Pakete habe

Könnte das so klappen?
Ja, das klingt nach einem guten Plan. Aber teste nach dem Vollladen der 2. Instanz ob dann der Hosteintrag wirklich greift. Es wäre schade, wenn die ganzen Wus entfleuchen.
Daher ist der Tipp von Nero gut, für jedes Projekt eine eigene Instanz zu machen. Dann kann man wirklich leicht steuern, was abgeliefert wird. Allerdings mach ich das auch nur, wenn gerade eine Aktion ansteht. Sonst ist mir das auch zuviel Aufwand.

Bei mir ist das alte BOINC Fenster offen gelieben. Habe also 2 oder mehr Fenster offen. Daher ist zurückkommen kein Problem.
Gruß
WhiteFire
 
Oben Unten