Artikel AMD FX-8320E: 8 Threads mit 95 W TDP zum Zweiten

heikosch

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
4.700
Renomée
2.095
Standort
Hagenow
  • BOINC Pentathlon 2011
Titelbild_FX-8320E-300x86.png


Seit über drei Jahren bietet AMD die FX-Modelle in Modul-Bauweise an. Während die hauseigenen APUs inzwischen auf die zweite Ausbaustufe der Bulldozer-Architektur mit dem Codenamen Steamroller setzen und die dritte Ausbaustufe Excavator in Form der kommenden Mobil-APUs (Carrizo) in Aussicht ist, herrscht bei den FX-CPUs technisch gesehen seit längerer Zeit Stillstand – Piledriver-Module (erste Ausbaustufe) müssen die Leistung bringen. Um den Kunden trotzdem neue Produkte präsentieren zu können und auch um Kompatibilitätsprobleme zu umgehen, hat AMD die Modelle mit einer geringeren TDP aufgeschoben.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast31082015

Guest
Es sind übrigens alle FX die nach der 29.KW 2014 hergestellt wurden im neueren C0-k Stepping. Die Infos stammt von The Stilt und im Normalfall liegt er mit so etwas immer richtig. Generell sind die e-Modelle super für das übertakten mit Luftkühlung.

Ist auch hier bei uns schon im Forum verlinkt im OC/UV Thread.

Das MSI ist für die E-Modelle schon okay. Wäre aber nicht meine erste Wahl. Danke für den Test.
 

HITCHER

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.06.2007
Beiträge
631
Renomée
15
ein C0-k Stepping hilft der alten AM3+ CPU auch nicht mehr, hier wären schon die Verbesserungen von Steamroller und Excavator ebenso nötig, um ein konkurrenzfähiges Produkt für das Jahr 2015 am Markt zu etablieren. Immerhin hätte ein Achtkern-Excavator wohl rund 25% mehr Rechenleistung, bei selber Taktfrequenz, als FX-8350.

im Artikel ist wohl der Link zum Bild vom Truecrypt Benchmark falsch gesetzt worden,
der zeigt auf http://www.planet3dnow.de/cms/wp-content/gallery/cache/6158__x_amd_fx-8320e_pcmark8_2.png
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.582
Renomée
213
Standort
Ilmenau
Wäre schön, wenn einzelne Plots noch zusätzlich auf Taktfrequenz und Kernzahl normiert werden könnten. So lassen sich die APUs eher schwerlich mit den FXen vergleichen.
 

C4rp3di3m

Admiral Special
Mitglied seit
14.12.2007
Beiträge
1.721
Renomée
61
Standort
Berlin
Danke für den Test, schön mal wieder einen AMD Test zu lesen. Ich hätte es schön Gefunden, wenn ihr den X6-1100T mit rein genommen hättet!

Ich würde ja gerne eine neue AMD CPU Kaufen (ohne GPU) aber die Leistung ist mir im Vergelich zum X6 zu Schlecht und wenn ich schon einen Neuen kaufe dann sollte dieser schon min 28nm haben und mindestens 6 oder 8 Kerne mit neuster Ausbaustufe/95W Max und am Besten 2x256 oder 512er FPU. Da ich Hauptsächlich x264 Nutze als MT.

mfg
 
G

Gast31082015

Guest
ein C0-k Stepping hilft der alten AM3+ CPU auch nicht mehr, hier wären schon die Verbesserungen von Steamroller und Excavator ebenso nötig, um ein konkurrenzfähiges Produkt für das Jahr 2015 am Markt zu etablieren. Immerhin hätte ein Achtkern-Excavator wohl rund 25% mehr Rechenleistung, bei selber Taktfrequenz, als FX-8350.

im Artikel ist wohl der Link zum Bild vom Truecrypt Benchmark falsch gesetzt worden,
der zeigt auf http://www.planet3dnow.de/cms/wp-content/gallery/cache/6158__x_amd_fx-8320e_pcmark8_2.png

Nein es bringt natürlich keine bessere IPC, aber es isttrotzdem schön zu sehen das sie an dem alten Eisen noch etwas gemacht haben.
 

Kona

Admiral Special
Mitglied seit
26.10.2009
Beiträge
1.078
Renomée
9
Standort
sympathisch hanseatisch
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
warum AMD immer noch am alten FX mit uralt Chipsätzen festhält ist mir ein Räzel?!... kann oder will AMD nichts wirklich neues im Highend Desktop bringen was konkurrenzfähig ist?
Ich hatte PII 1090T und FX8350... Ich würde beide heute nicht mehr neu kaufen. selbst gebraucht würde Ich es mir noch überlegen. (IPC, Stromverbrauch)
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.174
Renomée
198
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
kann oder will AMD nichts wirklich neues im Highend Desktop bringen was konkurrenzfähig ist?

Das Problem ist eher, dass sie derzeit mit Kürzungen "überleben" müssen. Was also analytisch nicht mehr einschlägt wie eine Bombe, wird gestrichen. Hätten sie Geld wie Intel, könnten sie sicher noch AM3+ mit allen Ausbaustufen des BD bedienen.

Die vorhandene Energie wird dadurch leider in die APU's und der nächsten Generation landen.
 

Unbekannter Krieger

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2013
Beiträge
4.433
Renomée
60
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
@heikosch
Kann man mittels CPU-Z, AIDA und Konsorten eigentlich erkennen, ob es sich um eine CPU mit Rev. C0 mit oder ohne k handelt? Oder ist das getestete Exemplar definitiv noch C0, sodass man diese Fähigkeit gar nicht erkennen kann?
 

Marrrrtin

Commodore Special
Mitglied seit
15.10.2002
Beiträge
354
Renomée
16
Standort
Erde
Danke für den Test *great*

OT: kann mir mal einer sagen, weshalb der 6800K "Richland/Piledriver" in fast jedem Test schneller ist, als der 7850K "Kaveri/Steamroller"? Sieht so Fortschritt by AMD aus? *kopfkratz
 
G

Gast31082015

Guest
Kann man leider nicht erkennen. Es wird nur C0 ausgegeben. Den Rest muss man über das Datum machen....
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.582
Renomée
213
Standort
Ilmenau
kann mir mal einer sagen, weshalb der 6800K "Richland/Piledriver" in fast jedem Test schneller ist, als der 7850K "Kaveri/Steamroller"? Sieht so Fortschritt by AMD aus? *kopfkratz

Das liegt am (Turbo)Takt. Richland ist noch deutlich näher am Hochtaktdesign von Bulldozer. Kaveri ist die erste Inkarnation mit dichter gepackten Transistoren. Bewirkt zum einen niedrigeren Takt (300MHz) aber dafür deutlich höhere Effizienz (40-50W weniger unter Last). Carrizo geht diesen Weg noch weiter.
 

heikosch

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
4.700
Renomée
2.095
Standort
Hagenow
  • BOINC Pentathlon 2011
OT: kann mir mal einer sagen, weshalb der 6800K "Richland/Piledriver" in fast jedem Test schneller ist, als der 7850K "Kaveri/Steamroller"? Sieht so Fortschritt by AMD aus? *kopfkratz

Das liegt daran, dass viele Benchmarks, die wir hier nutzen, besser auf die Taktrate reagieren. Da hat der A10-6800K die Nase vorn. Die Verbesserungen, die Steamroller mit sich bringt, werden nur in wenigen Bereichen sichtbar. Der A10-7850K ist hinsichtlich des Gesamtpaketes (und vor allem hinsichtlich der Energieeffizienz) ein Schritt nach vorn gewesen.
 

Atombossler

Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2013
Beiträge
1.425
Renomée
65
Standort
Andere Sphären
Danke für den Test, schön mal wieder einen AMD Test zu lesen. Ich hätte es schön Gefunden, wenn ihr den X6-1100T mit rein genommen hättet!

Ich würde ja gerne eine neue AMD CPU Kaufen (ohne GPU) aber die Leistung ist mir im Vergelich zum X6 zu Schlecht und wenn ich schon einen Neuen kaufe dann sollte dieser schon min 28nm haben und mindestens 6 oder 8 Kerne mit neuster Ausbaustufe/95W Max und am Besten 2x256 oder 512er FPU. Da ich Hauptsächlich x264 Nutze als MT.

mfg

Welcher bekanntermassen trefflich auf Multithreaded-Integerleistung anspricht, somit sind die FX 83xx dafür prädestiniert.
Ich hatte vorher auch einen X6 1055T@4.05Ghz, kein Vergleich, der FX 8350 zieht ihn ab mit über 20%+ Stock2Stock.
 

klomax

Lt. Commander
Mitglied seit
18.04.2013
Beiträge
108
Renomée
1
Standort
Kassel
FX mit Steamroller hätte als letzter Refresh ja gereicht. - Excavator kann man sowieso nicht als FXer erwarten, da diese Bauweise derzeit für geringe TDPs ausgelegt ist.
Desktop-FM2+ geht auch leer aus, leider.

Ist ein schöner Test, hat man fast Lust auf einen FX-8320E.

So ein 2-Moduler auf FM2-Basis ist einfach knapp, da fehlt eindeutig eine Variante mit einem Modul mehr.
 

Raspo

Admiral Special
Mitglied seit
12.02.2008
Beiträge
1.980
Renomée
36
Standort
Hamburg
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
Hab mir nen 8370e gegönnt. Stock Stromverbrauch ist ca. 20W unter dem undervolteten 1100T (1,2V) stock mit Boinc.
Da die größten X6 bei Ebay noch einiges bringen war das für mich ein guter Kauf.
 

Marrrrtin

Commodore Special
Mitglied seit
15.10.2002
Beiträge
354
Renomée
16
Standort
Erde
Das liegt am (Turbo)Takt. Richland ist noch deutlich näher am Hochtaktdesign von Bulldozer. Kaveri ist die erste Inkarnation mit dichter gepackten Transistoren. Bewirkt zum einen niedrigeren Takt (300MHz) aber dafür deutlich höhere Effizienz (40-50W weniger unter Last).
Danke für die Info. Allerdings kann ich das anhand der Testwerte nicht erkennen! *noahnung*
http://www.planet3dnow.de/cms/14071...iten/subpage-leistungsaufnahme-und-effizienz/

amd_fx-8320e_la_6.png


6152__x_amd_fx-8320e_la_7.png


Für mich sieht das so aus, als wäre der 6800K nicht nur schneller, sondern auch noch sparsamer, als der 7850K! Oder lese ich die Diagramme falsch?
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.582
Renomée
213
Standort
Ilmenau
Keine Ahnung, wie die Werte zustande kamen, aber beim Test zum Release kam das bei raus:

a10-apus_leistungsaufnahme_2.png


a10-apus_leistung_pro_watt_1.png


Und das ist schon eine andere Hausnummer.
 

heikosch

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.02.2008
Beiträge
4.700
Renomée
2.095
Standort
Hagenow
  • BOINC Pentathlon 2011
Da muss man ein wenig differenzieren. Wir haben die APUs hier ohne iGPU betrieben, sondern eine dGPU dazugepackt.

http://www.planet3dnow.de/cms/11525...bpage-leistungsaufnahme-und-energieeffizienz/
Im ursprünglichen Artikel zu den aktuellen A10-Modellen kann man sehen, dass die Leistungsaufnahme deutlich niedriger ausfällt, wenn die iGPU genutzt wird. Das erreicht AMD durch ein bei Kaveri viel dynamischer agierendes Power Management. Wird nun die iGPU nicht genutzt, steht den CPU-Kernen ein höheres Energie-Budget zur Verfügung, der Turbo kann theoretisch öfter genutzt werden.

Tomb Raider ist ein Spiel, das meist nur einen Thread aktiv belastet und demzufolge den Turbo voll ausnutzt. Dann kommt hinzu, dass die Leistungsaufnahme der dGPU natürlich auch von der Leistungsfähigkeit der CPU abhängt. Je höher die CPU-Leistung in diesem Kapitel, desto höher auch die Auslastung der GPU und deren Energieverbrauch. Ergo kann man an dieser Stelle nur indirekt Rückschlüsse ziehen. Da ich aber weiß, dass ich die Leistungsaufnahme im CPU-Limit (1280x720) aufgenommen habe, weil ich das immer bei der Einstellung mache, würde ich in diesem speziellen Punkt feststellen, dass der A10-7850K hier die dGPU einfach besser auslasten kann und dadurch die höhere Leistungsaufnahme zustande kommt.

Beim LuxMark hingegen muss man sagen, dass der A10-6800K natürlich die bessere Wahl ist. Da profitiert das System von einem höheren Takt.

Die reine Leistungsaufnahme muss daher im Kontext betrachtet werden. Meine Meinung ist, dass die Energieeffizienz ein sehr guter Faktor ist, an dem man sich orientieren sollte. Wo bekomme ich sozusagen den größten Output für meinen Input (Energie). Die Leistungsaufnahme ist dann für mich der Punkt, für welchen Einsatzzweck ich das System verwenden möchte. Bei einer APU interessiert mich speziell, wie viel die Kühlung in einem kleineren Gehäuse leisten muss. Da bin ich stark durch den Mini-ITX-Bereich geprägt. Beim FX ist mir klar, dass ich da was größeres als Gehäuse brauche. Obwohl ich mir für den FX-8320E mal ein passendes Mini-ITX-Brett gewünscht hätte. Sowas hat keiner im Angebot, obwohl einige Hersteller vormachen, dass Mini-ITX und "High-End-Segment" sich nicht ausschließen müssen.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
3.033
Renomée
35
Standort
Lübeck
*great* Test Heikosch..

Obwohl ich mir für den FX-8320E mal ein passendes Mini-ITX-Brett gewünscht hätte. Sowas hat keiner im Angebot, obwohl einige Hersteller vormachen, dass Mini-ITX und "High-End-Segment" sich nicht ausschließen müssen.

Ja, das seh ich auch so.
Hoffe das für die kommenden Platformen auch wieder mehr Boards geben wird f. µATX u. Mini-ITX.
Theoretisch ginge das ja µATX f. Gamer u. ITX für die HT/Office Rechner. ;)

Ich wünschte mir ebenfalls noch ein FX Refresh mit effizienteren Kernen aber kann mich auch noch gedulden u. begrüße die längere Pause im AMD HighEnd Bereich. Weil ich denke, abgesehen von Effizienz u. Stromverbrauch genug Leistung für all mögliche Anwendung ist gegeben.

Abschließend: P3DN > Top Community !!
 

Bond.007

Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
1.097
Renomée
7
Standort
Berlin
*great* Test Heikosch..



Ja, das seh ich auch so.
Hoffe das für die kommenden Platformen auch wieder mehr Boards geben wird f. µATX u. Mini-ITX.
Theoretisch ginge das ja µATX f. Gamer u. ITX für die HT/Office Rechner. ;)

Ich wünschte mir ebenfalls noch ein FX Refresh mit effizienteren Kernen aber kann mich auch noch gedulden u. begrüße die längere Pause im AMD HighEnd Bereich. Weil ich denke, abgesehen von Effizienz u. Stromverbrauch genug Leistung für all mögliche Anwendung ist gegeben.

Abschließend: P3DN > Top Community !!

Genug Leistung ist leider nur relativer Faktor. Jeder hat einen anderen Anspruch an seinen Rechner.
Betrachtet man reine Office Rechner, dann ist eine Apu die deutlich bessere Wahl. Selbst für einen HTPC ist eine Apu die bessere Alternative. Der derzeitige FX ist inzwischen völlig veraltet und verbraucht für die gegebene Leistung einfach zu viel Energie, welche aufwendig als Wärme abtransportiert werden muss. Mein Schritt weg von meinem FX-8350 zur Konkurrenz(i7-5820K @ 4Ghz) habe ich leider überhaupt nicht bereut. :-[
So viel mehr Leistung, bei so wenig Energieverbrauch welche wirklich leise zu kühlen ist, hatte ich noch nie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.827
Renomée
28
Der FX kann eigentlich schon nicht mehr mit Intels Mittelklasse konkurieren.

Mein Ivy schafft die 4 GHz mit 1,06 Volt VCore, die aktuellen Haswell noch weniger. Vll schafft AMD noch bis 2016 ein paar FX an den Mann/Frau zu bringen. Wer sich wirklich ein HighEnd Sys zulegen will kommt um Intel nicht herum. Ich rechne auch damit das Intel Probleme haben wird die kommenden Skylake zu verkaufen. Vll 20 Watt weniger und ein paar % mehr Leistung, ist jetzt für mich kein Kaufargument.

Bin gespannt wie sich der Markt in der kommenden Zeit entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.403
Renomée
342
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021
Danke heikosch, für den Artikel!
Das mit der unterschiedlichen Auslastung der GPU und dem entrechenden Mehrverbrauch kann ich bestätigen.

Immer wieder schön zu sehen das jeder Zufrieden gestellt werden kann, wenn man Abstriche macht.
Da alle FX auch ECC Speicher nutzen können, gehe ich mal davon aus, dass ein ITX oder µATX Layout zu wenig Platz für die Leiterbahnen der Speicher Module bietet. (4x 72Bit)

Wer es sehr arg sparsam mag kommt um den Pentium G3258 nicht herum:


Der Schluß ist am besten ;D
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.917
Renomée
1.260
Wie schön das man die Spiele anhand ds Vergleichs recht einfach aufspliten kann. ;D

Pentium schneller als FX = multicore Krücke, nahe CPU Limit
Pentium und FX gleich schnell = GPU Limit
Pentium langsamer als FX = brauchbarer Multicore Support, nahe CPU Limit

Die Hänger beim Pentium kann man wohl getrost aufs OC schieben. ;)
 
Oben Unten