DirectX 12/Vulkan Benchmark und Diskussions Thread

Einbecker

Commodore Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
18.06.2013
Beiträge
412
Renomée
30
Heute wurden erste Benchmarktests auf Basis von DirectX 12 zum zukünftigen Strategie-Titel Ashes of the Singularity veröffentlicht. AMD Grafikkarten scheinen überproportional von der neuen API zu profitieren und lässt die Konkurrenz von Nvidia im Regen stehen(fehlende Async Shader Unterstützung*) . Allerdings sind diese Werte noch mit Vorsicht zu genießen, da beide(!)* Hersteller sowie auch Intel noch jede Menge Fehlerhaften Code und Anpassungen an DX12 vor sich herschieben.

Zudem befindet sich Ashes of the Singularity noch im Pre-Beta Status. Während AMD den Test begrüßt, lehnt Nvidia den ausgeführten Vergleich kategorisch ab und zweifelt an der Performance von Ashes of the Singularity als solches. Ein weiteres Manko entpuppt sich auf Seiten AMD´s, während DirectX in diesem Fall auch mit Nvidia-Karten mit 2048MB Speicher aufwärts funktionieren, benötigen AMD Karten mind. 3072MB.²
Update zu AotS: Am 24.02.2016 hat Oxide einen neuen Patch veröffentlicht, welcher weitere Verbesserungen für DX12 mit sich bringt- in Vorbereitung auf den finalen Release am 22. März. Während die Leistung bei Nvidia Karten weiterhin stagniert, können AMD Chips gewaltig zulegen, was wohl auch der Asynchronous Compute Technologie zuzuschreiben ist. Da Nvidia diese aktuell nur über Software simuliert, kostet die Aktivierung eher noch Performance, anstatt die Leistung zu verbessern.

Update 16.02.2016: Am heutigen Tag hat die Khronos Group die Spezifikationen zur Vulkan-API veröffentlicht. Im Zuge dessen bieten auch AMD und Nvidia erste Beta-Treiber an. Zudem existiert nun eine erste Beta(Alpha) für den Titel "The Talos Principle" der Spieleschmiede CroTeam. Also wenig überraschend das nun auch erste Benchmarkergebnisse folgen. Croteam selbst gibt den Status ihres Patches als vorläufige Alpha an und dies scheint sich auch zu bestätigen: denn Vulkan liegt weit abgeschlagen hinter DX11; zudem läuft TP mittels Vulkan alles andere als stabil. Nüchtern betrachtet entpuppen sich diese Werte als Nullnummer und dürfen nicht als das Ende der Fahnenstange verstanden werden.

11.03.2016: Pünktlich zum Release des neuen Hitman trudeln auch die ersten Benchmarks ein. Auch bei diesem Titel kann AMD wieder dicke Prozente einfahren und das betrifft nicht nur Grafikkarten. Laut Computerbase verdoppeln sich die Frameraten eines FX 8370 via DX12 mal eben so. Damit hinkt dieser dem i7 6700 gar nicht mal soweit hinterher- bezogen auf die Hitman -Engine versteht sich.
Ganz rund läuft es aber weder bei AMD noch bei Nvidia. Letztere haben mit Abstürzen zu kämpfen, während bei AMD Karten, je nach Generation, zu Irritationen mit Sync-lock auftauchen. Zudem läuft der Titel auf Nvidia-Karten generell „schlecht“ in Hinblick zur Konkurrenz, sowohl mit DX11 als auch dessen Nachfolger. So liegen eine GTX970 und R9380x mit beiden APIs gleichauf, wie auch eine 390x zur 980ti. Die nächsten Treiberanpassungen werden also sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.

Update vom 19.04.2016: Allmählich zeichnet sich eine in breiter Front positive Tendenz hin zu AMD Grafikkarten ab. Mal davon abgesehen das die meisten DX12 Titel noch in der Alpha feststecken, erkämpft sich AMD wohl durch die Vorarbeit an der hauseigenen Mantle Api einen jahrelangen(?) Vorsprung gegenüber der Konkurrenz. Mit Ausnahme der Gameworks-Titel, müssen Nvidia Karten unterhalb von 980ti und Titan auffällig Federn lassen. Ob Nvidia darauf reagieren wird, dürfte sich erst mit der nächsten Computex im Juni klären.
Da es aus der Mode gekommen ist DX12 Benchmark-Artikel zu veröffentlichen und diese nur sehr sporadisch aufschlagen, wird dies vorerst der letzte Kommentar zu den aktuellen Tests sein. Neue Artikel werden aber selbstverständlich auch weiterhin angepinnt.

17.07.2016 Mit ihrer Umsetzung des Vulkan Renderer für die id Tech 6 Engine setzen id Software neue Maßstäbe. Mit Doom erhält die Spielerschaft somit wohl den ersten „grundsoliden“ Titel auf Basis von Vulkan (und DX12). Mit Einschränkungen vergleichbar sind vielleicht noch die DX12 Titel Hitman und Ashes of the Singularity, aber bei der Performance der Engine macht id Software niemand etwas vor.
Während selbst ältere Grafikkarten Generationen von AMD durch die Bank weg vom neuen Renderer überproportional profitieren, reizen Nvidia Karten OpenGL schon ganz gut aus. Dies lässt sich zumindest an den hiesigen Vergleichswerten entnehmen, einzig die auf Pascal basierenden Chips legen bei den FPS ordentlich zu und dominieren alles dagewesene. Damit rücken auf AMD basierte Grafikbeschleuniger zu Nvidia deutlich auf und auch Besitzer älterer Chargen dürfen sich über ein ruckelfreies Grafikepos erfreuen.
Bleibt zu hoffen das diese geniale Arbeit von id Software in absehbarer Zukunft auf andere abfärbt oder die Tech 6 Engine den einen oder anderen Lizenznehmer finden wird. Schließlich überlässt Vulkan dem Spieler die (eingeschränkte)Wahl des Betriebssystems, was bei DX12 nicht gegeben ist. Ein nicht zu unterschätzender Fakt in Anbetracht der immer noch hohen Nutzerzahlen bei Windows7/8.


Benchmarkliste DirectX 12

Ashes of the Singularity

Hitman(2016)
















Benchmarkliste Vulkan



DOOM





Spiele die (zukünftig) Vulkan und DX12 unterstützen: (Stand:22.April)

  • Anno 1800 DX12 Q4 2018 15.04.2019
  • Ark: Survival Evolved DX12(Q3\16?) Vulkan Linux 2017?
  • Arma 3 DX12(2016)
  • Ashes of the Singularity DX12(Pre-Beta)/Vulkan*/Mantle(22.10.2015/22.03.2016) *24Aug17
  • Ashes of the Singularity: Escalation DX12/Vulkan
  • Battlefield 1(5) DX12
  • Battlefield Hardline DX12(N/A)Mantle(released)
  • Civilization 6 DX12
  • Dawn of War III Vulkan 8.06.2017
  • DayZ DX12 2017/18
  • Descent: Underground DX12 (22.10.2015)
  • Deus Ex: Mankind Divided DX12 (23.08.2016)
  • Doom(2016) Vulkan (11.07.2016 Patch)
  • Doom Eternal Vulkan (31.12.2019)
  • Dota 2 Vulkan (Juni 16 Patch)
  • F1 2015/18 DX12 (Patch)
  • F1 2017 Vulkan (Linux)
  • Fifa 18 DX12 29.09.2017
  • Fifa 19 DX12 28.09.2018
  • Fable Legends DX12
  • Far Cry Primal DX12
  • Forza Horizon 4 DX12 28.09.2018
  • Forza Motorsport 6: Apex DX12 (Q2 2016)
  • Gears of War: Ultimate Edition DX12 (DX12 only)
  • Halo 5:Forge DX12
  • Halo Wars 2 DX12 (21.02.2017)
  • Hitman 1/2 DX12(11.03.2016)(2:15.04.2019)
  • Just Cause 3 DX12 (Patch)
  • King of Wushu DX12
  • Mad Max Vulkan (30.03.2017) Linux
  • Metro Exodus DX12 (2019)
  • No Man´s Sky Vulkan (2019) beta
  • Project Cars DX12
  • Onrush DX12 (05.06.2018 )
  • Quake Champions Vulkan 2017
  • Quantum Break DX12 (5.04.2016)
  • Rise of the Tomb Raider DX12 (16.03.2016/Patch)
  • Rust DX12 (11.07.2016 Patch) Vulkan (13.01.2017)
  • Sea of Thieves DX12
  • Serious Sam 4 Vulkan (März 2016)
  • Shadow of the Tomb Raider DX12 14.09.2018
  • Sniper Elite 4 DX12 (14.02.2017)
  • Squad DX12 (15.12.2015)
  • Star Wars: Battle Front DX12/Mantle(17.11.2015)
  • Star Wars: Battle Front 2 DX12
  • Star Citizien DX12/Vulkan/Mantle
  • Strange Brigade DX12/Vulkan 28.08.2018
  • Survarium DX12
  • Sword Art Online DX12 23.02.2018
  • Talos Principle Vulkan
  • The Elder Scrolls Online DX12
  • The Isle DX12 (2.12.2015)
  • The Vanishing of Ethan Carter DX12
  • Tom Clancy´s The Division DX12
  • Tom Clancy´s The Division 2 DX12 (15.03.2019) W10only
  • Total War: Warhammer DX12 (31.06.2016)
  • Total War: Warhammer 2 DX12 2017
  • Umbra DX12
  • Warhammer 40.000: Inquisitor - Martyr DX12
  • War Thunder Vulkan 2018 Linux
  • Warzone 2100 Vulkan 2018
  • Watch Dogs 2 DX12 (März 2017)
  • W.N.C: Infantry DX12
  • Wolfenstein 2 – The New Collossus Vulkan Q2/2017
  • World War Z Vulkan 16.04.2019
  • WoW: Battle for Azeroth DX12 Q3/2018
  • X4 – Foundations Vulkan 30.11.2018
  • X-Plane Vulkan (Patch)
  • X Rebirth Vulkan 27.07.17

in Klammern vorraussichtlicher Release des Spiels/Patch




http://www.amd.com/de-de/innovations/software-technologies/technologies-gaming/vulkan#
https://developer.nvidia.com/Vulkan
https://github.com/GameTechDev/stardust_vulkan
https://www.khronos.org/vulkan/
http://www.planet3dnow.de/cms/22531-khronos-veroeffentlicht-vulkan-1-0-des-kaisers-neuer-mantle/
http://www.golem.de/news/opengl-ersatz-vulkan-bringt-sehr-viel-fuer-open-source-1602-118839.html
http://www.amd.com/en-us/innovations/software-technologies/dx12
http://www.toptal.com/api-developers/a-brief-overview-of-vulkan-api
http://www.golem.de/news/khronos-gr...heint-fuer-die-playstation-4-1504-113275.html
http://www.golem.de/news/grafikschn...-mehr-als-doppelt-so-schnell-1508-115679.html
https://en.wikipedia.org/wiki/Vulkan_(API)
https://en.wikipedia.org/wiki/Mantle_(API)
*http://www.heise.de/newsticker/meld...karten-ein-vollkommenes-Desaster-2801497.html
http://www.3dcenter.org/artikel/die-fehlenden-asynchronous-shader-bei-nvidia
²http://wccftech.com/nvidia-amd-directx-12-graphic-card-list-features-explained/


Hinweis zu Fable Legends: Beitrag #200
 
Zuletzt bearbeitet:

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
5.044
Renomée
262
Standort
Aachen
Gute Idee mit dem eigenen Thread.

Der Trend ist doch absehbar:

  • Die DX11-Treiber von AMD sind schlecht. Praktisch keine Multithread-Optimierung.
  • Mit normalem DX12/Vulkan werden AMD und NVidia wenigstens gleich ziehen, weil die AMD-GPUs nicht mehr behindert werden.
  • NVidia wird versuchen DX12-GameWorks an den Mann zu bringen, mit welchem man wieder die Chance hat AMD schlecht aussehen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mariahellwig

Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
1.930
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Das die Fury da eine gute Figur machen wird, war klar. Interessant ist aber wie stark die 390 ist.

Ich erwarte bei AMD noch etwas mehr Potential als bei nVidia. Von Async Shader dürfte man in dem Stadium noch wenig Gebrauch gemacht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
5.044
Renomée
262
Standort
Aachen
Naja, von den Rohwerten her war Hawaii schon eigentlich ziemlich stark. Wenn AMD nur irgendwo einen wirklich guten Treiberprogrammier finden würden. Um ehrlich zu sein weiß ich echt nicht, was deren Problem ist? Die sollten mir mal ihren DX11-Treiber-Quellcode schicken. So schwer kann das doch nicht sein da ein bisschen Multithreading einzubauen.
 

MCKiprey

Cadet
Mitglied seit
24.06.2015
Beiträge
28
Renomée
0
3d Mark kann jetzt auch directx 12! siehe chip news und ign ich habe den bei mir ben durchlaufen lassen.

AMD Radeon R9 Fury X(1x) and AMD FX-8320


DX11 Multi-threaded draw calls per second 650 184
DX11 Single-threaded draw calls per second 668 630
DX12 draw calls per second 12 472 366
Mantle draw calls per second 10 191 34


Habt Ihr da schon irgendwo online test gelesen von irgendwelchen seiten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkearth21

Fleet Captain Special
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
287
Renomée
23
Standort
Hannover
3d Mark kann jetzt auch directx 12!....
....
Habt Ihr da schon irgendwo online test gelesen von irgendwelchen seiten?

Anhang anzeigen 33081

Das sind meine Ergebnisse (R9 290x)

Bei den gurus gibts jede menge Vergleichswerte mit sehr vielen verschiedenen Karten und CPU's.

Wie man gut im letzten Abschnitt des Bildes erkennen kann, ist bei Mantle und DX12 die Unterstützung der Graka wesentlich besser als unter DX11.

Wer also eine sehr gute CPU hat der bekommt auch automatisch bessere Ergebnisse.
(sieht man auch an der Auflösung, ein mal auf Standard und ein mal in 1920x1200)

Daher gebe ich auf den Test von 3dMark auch nicht sonderlich viel, einzig die Draw Calls sind "nice to know"

Wie sich das später in Spielen niederschlägt, wird sich dann wohl erst mit Fable bemessen lassen, bis dahin kann man sich an der Zahlen ergötzen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

mariahellwig

Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
1.930
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Den Overhead-Test in 3dmark gibt es schon länger. Dieser testet aber nur DrawCalls und ist nur bedingt aussagekräftig.

Ashes of the Singularity ist dagegen ein reales Produkt und somit ein praxisnaher richtiger Benchmark.

Zwischen Oxide Games und nVidia ist nun ein Streit entbrannt, wer die Verantwortung für das mäßige Abschneiden von nVidia Grakas verantwortlich ist.
Es war mir schon länger klar das DX12 ein Neustart bedeutet und dass dies für erfolgsverwöhnte nVidia-Truppe durchaus hart werden kann.
Ich bin gespannt, wie sie reagieren. Ob sie DX12 sabotieren und so den Sinn einer neuen Schnittstelle in Frage stellen. Auf Grund des hohen Marktanteils, kann das durchaus erfolgreich sein. DX12, das kann man jetzt schon sagen, beraubt nVidia um viele Vorzüge, und wird dort sicher kritisch gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
16.030
Renomée
958
Ashes of Singularity zeigt die "Nachteile" einer Low Level API auf. Der Spieleentwickler muss die Eigenarten jeder GPU-Architektur berücksichtigen. Die Verantwortung hierfür verschiebt sich von einem Lager (AMD/nVidia) in das andere. Oxide Games kooperiert eng mit AMD (siehe Blog) - was keineswegs verwerflich ist. Dadurch sind die Benchmarks dieses Entwicklers zwangsläufig besser auf GNC optimiert. Anders als bei Direct3D11 mit seinem starren Gerüst lässt sich dies schwerlich über den Display Driver kompensieren. Deswegen wettert nVidia derart. Sie können sich nicht mehr über bessere Treiber von AMD absetzen, sondern die Rohleistung der jeweiligen Beschleuniger gewinnt an Bedeutung. AMD muss nun versuchen mit ihrem Gaming Evolved Programm ein Bein bei möglichst vielen Entwicklern in die Tür zu bekommen. Dann können sie die Engines auf GNC ausrichten und so nVidia langfristig Markanteile abringen. Einen Vorsprung hat man schon jetzt herausgearbeitet. Dieser ist weniger auf die Erfahrungen mit Mantle als auf die enge Microsoft-Kooperation zurückzuführen.
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
3.151
Renomée
85
Standort
Ilmenau
Es heißt immer noch GCN ;)

Und sollte AMD wirklich die gesamte Rohleistung genutzt bekommen, sieht nVidia eh kein Land mehr (siehe CS:GO Bench auf CB).
 

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
5.044
Renomée
262
Standort
Aachen
Ashes of Singularity zeigt die "Nachteile" einer Low Level API auf. Der Spieleentwickler muss die Eigenarten jeder GPU-Architektur berücksichtigen. Die Verantwortung hierfür verschiebt sich von einem Lager (AMD/nVidia) in das andere. Oxide Games kooperiert eng mit AMD (siehe Blog) - was keineswegs verwerflich ist. Dadurch sind die Benchmarks dieses Entwicklers zwangsläufig besser auf GNC optimiert. Anders als bei Direct3D11 mit seinem starren Gerüst lässt sich dies schwerlich über den Display Driver kompensieren. Deswegen wettert nVidia derart. Sie können sich nicht mehr über bessere Treiber von AMD absetzen, sondern die Rohleistung der jeweiligen Beschleuniger gewinnt an Bedeutung. AMD muss nun versuchen mit ihrem Gaming Evolved Programm ein Bein bei möglichst vielen Entwicklern in die Tür zu bekommen. Dann können sie die Engines auf GNC ausrichten und so nVidia langfristig Markanteile abringen. Einen Vorsprung hat man schon jetzt herausgearbeitet. Dieser ist weniger auf die Erfahrungen mit Mantle als auf die enge Microsoft-Kooperation zurückzuführen.

Also dazu sagt Oxide:

To this end, we have made our source code available to Microsoft, Nvidia, AMD and Intel for over a year. We have received a huge amount of feedback. For example, when Nvidia noticed that a specific shader was taking a particularly long time on their hardware, they offered an optimized shader that made things faster which we integrated into our code.

We only have two requirements for implementing vendor optimizations: We require that it not be a loss for other hardware implementations, and we require that it doesn’t move the engine architecture backward (that is, we are not jeopardizing the future for the present).

Und NVidia hat mit 355.60 WHQL sogar "Game Ready" Treiber für AotS veröffentlicht.
 

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
16.030
Renomée
958
Und NVidia hat mit 355.60 WHQL sogar "Game Ready" Treiber für AotS veröffentlicht.
Dennoch kann nVidia bei Direct3D12 nicht mehr so einfach über seinen Display Driver "tricksen" wie es noch bei Direct3D11 möglich war.

Schlichtweg dadurch, dass der Spieleentwickler von Anfang bis Ende die Zügel in der Hand behält. Mehr wollte ich nicht zum Ausdruck bringen.
 

mariahellwig

Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
1.930
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Spina, deine Einschätzung teile ich im Wesentlichen. Allerdings ist das keine Last, Code auf 2 Architekturen hinzu optimieren, sondern der direktere Weg. Es ist unterm Strich einfacher als 2 Architekturen über einen Kamm scheren zu müssen. Jeder Handgriff positive Auswirkungen für eine Plattform und negative für die andere. Und jede Änderung am Code einen neuen Treiber beider Hersteller bedarf.
Ich bin mir sicher, wir werden in den nächsten 3 Jahren unter DX12 mehr Innovationen sehen, als in den 7 Jahren DX11, weil die Enteicklung wesentlich agiler wird.

--- Update ---

Schlichtweg dadurch, dass der Spieleentwickler von Anfang bis Ende die Zügel in der Hand behält. Mehr wollte ich nicht zum Ausdruck bringen.

Jupp. wie gesagt, nVidia wird um seine größten Stärken beraubt. Sehr cleverer Schachzug von AMD!
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
2.804
Renomée
24
Standort
Lübeck
Das sind meine Ergebnisse (R9 290x)
Wie man gut im letzten Abschnitt des Bildes erkennen kann, ist bei Mantle und DX12 die Unterstützung der Graka wesentlich besser als unter DX11.

(sieht man auch an der Auflösung, ein mal auf Standard und ein mal in 1920x1200)
Daher gebe ich auf den Test von 3dMark auch nicht sonderlich viel, einzig die Draw Calls sind "nice to know"

..bis dahin kann man sich an der Zahlen ergötzen ;)

*great* .. selbiges hab ich mit meiner 290X Vapor gemacht.
Beim DrawCalls Bench hab ich auch 4k u. 8k laufen lassen.
Bei letzterem (8K) ist mir aufgefallen das Mantle sogar stärker ist als DX12.
Die DrawCalls sind wirklich nice2know, vorallem die anfangs FPS um die ~1600.

also weiter "ergötzen".. bis die ersten richtigen Spiele dafür erscheinen.
Wie es AMD erwähnte, liegt´s dann mehr an den Entwicklern.
Man kann sich dann nicht mehr rausreden wie im falle Pcars.

Gruß

Im falle v. Ashes .. bitte nicht vergessen das es PreBeta ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

mariahellwig

Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
1.930
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Ich frage mich warum AMD den DX11 Pfad so vernachlässigt. Wollen sie dadurch den Vorteil der neuen Schnittstellen herausstellen? Oder fehlen Ressourcen? Oder kriegen sie es einfach nicht besser hin?

Bei nVidia scheint die Situation genau umgekehrt zu sein. Auf DX12 scheint nicht so richtig Bock zu haben.
 

Majohandro

Admiral Special
Mitglied seit
08.06.2013
Beiträge
1.602
Renomée
22
Standort
RED ROG
  • BOINC Pentathlon 2014
Dann wäre es ja mal sehenswert, wenn AMD unter DX12 Nvidia zeigt wo der Hammer hängt. Wenn AMD unter DX12 besser skaliert als NVIDIA, profitieren alle Verbraucher auf dem Markt davon. Desweiteren würde AMD mehr GPUs an den Mann bringen da es noch viele Käufer gibt, die nicht nach Hersteller sondern nach Leistung kaufen.

Mich würde es freuen wenn AMD unter DX12 stärker wäre als NVIDIA
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
6.753
Renomée
155
Ich bin gespannt, wie sie reagieren. Ob sie DX12 sabotieren und so den Sinn einer neuen Schnittstelle in Frage stellen. Auf Grund des hohen Marktanteils, kann das durchaus erfolgreich sein. DX12, das kann man jetzt schon sagen, beraubt nVidia um viele Vorzüge, und wird dort sicher kritisch gesehen.

Dafür haben sie doch GameWorks....
Man drückt ein paar Features rein die ihre GPUs in Hardware umsetzen können, ob sinnvoll oder nicht, und bei der Konkurrenz emuliert werden muss und schon kann man die Konkurrenz ausbremsen.
Siehe Tesselation. Es ist ja wohl ein offenes Geheimnis das ihre GPUs besser mit sehr hohen Tesselationsgraden klar kommen. Warum werden wohl sonst per default unnötig hohe Einstellungen genutzt?
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
3.006
Renomée
138
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
nVidia hat sein Pulver bereits in DX11 verschossen, jetzt ist halt mal AMD wieder am Drücker, die ja scheinbar bisher mehr in DX12 investiert haben.
 

Darkearth21

Fleet Captain Special
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
287
Renomée
23
Standort
Hannover
Mich erinnert das ganze irgendwie an die 5870 aus dem Jahre 2009.

Da war auch AMD in DX11 vor der Konkurrenz, nur das damals DX11 schon draußen war.

Diesmal ist es eben so, dass AMD die Fury (x) schon vor dem eigentlichen Start von DX12 fertig hatte, und durch ihre schon vorhandenen Kenntnisse von Mantle profitieren.

Nvidia wird da sicher nachziehen, wird allerdings etwas dauern, wenn man den Vergleich zur 5870 und der ersten brauchbaren Geforce unter DX11 zieht.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
6.753
Renomée
155
Dann täuscht dich wohl deine Erinnerung.
Die 5870 war vor allem deshalb schneller weil sie beim Erscheinen der erste DX11 Chip war.
Nvidias Fermi kam erst ein gutes halbes Jahr später und hatte beim Schlüssel Feature (Tesselation) deutlich die Nase vorn.
 

mariahellwig

Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
1.930
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Man sollte sich auch immer vor Augen halten, dass nVidia Perfomance unter DX12 nicht wirklich schlechter ist als die von AMD.
AMDs DX11 Performance ist lediglich sehr schwach.
 

MCKiprey

Cadet
Mitglied seit
24.06.2015
Beiträge
28
Renomée
0
Ich habe mir Thief gekauft um meinen PC (Fury X mit fx 8320) mal mit mantle zu testen.
Das sind meine Ergebnisse mit dem internen Benchmark im Spiel:

FULL HD Auflösung 42;6 frames ZU 58;5 frames 16 frames BESSER MANTLE

QHD Auflösung 43 frames ZU 55 frames 12 frames BESSER MANTLE

ultra HD Auflösung 35;7 frames ZU 29;9 frames 5 frames MANTLE SCHLECHTER


Ist jetzt nichts neues das bei ultra hd mantle nicht so viel bringt, aber benchmarks mit der Hardwarekombination gibt es ja nicht so oft und gibt mir Hoffnung das mein AMD FX 8320 Prozessor noch nicht in den Ruhestand muss.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
9.218
Renomée
239
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Man sollte sich auch immer vor Augen halten, dass nVidia Perfomance unter DX12 nicht wirklich schlechter ist als die von AMD.
AMDs DX11 Performance ist lediglich sehr schwach.
Hm, breite GPUs die nicht genug draw calls bekommen, weil die D3D Schnittstelle nicht mehr auf einmal durchlässt?
nvidia wird es nicht anders gehen, Titan X und co. sind keine Mainstream Karten genau so wenig wie die Elite der GCN Arch. ;)
 
Oben Unten