Ein Weihnachtsmärchen

Alienmast0r

Vice Admiral Special
Mitglied seit
17.10.2003
Beiträge
970
Renomée
8
  • QMC Race
Hier wird einiges vermischt, gerade so wie es dem Autor passt:
Westen == USA == Demokratie == Böse == Krieg
ähm ich pers. sehe es nicht als "demokratie böse" im sinne gegen die demokratie sondern eher die menschen die sie ausüben. Ist meine pers. meinung dazu!
 

migmicha

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
5.721
Renomée
60
passend kurz vor Weihnachten setzt Akanator seine Propaganda in die Welt
wie letztens zu Ostern
für mich einer der Fälle, die mir zeigen, das freie Meinungsäußerung leider Nachteile hat

ob sein Text teilweise stimmt oder nicht, hier geht es meiner Meinung nach nicht um eine sachliche Diskussion, sondern um Sticheleien und Provokation (ohne Produktivität/ nicht als Denkanstoß)

MfG Micha
 
Zuletzt bearbeitet:

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
passend kurz vor Weihnachten setzt Akanator seine Propagamnda in die Welt
wie letztens zu Ostern
für mich einer der Fälle, die mir zeigen, das freie Meinungsäußerung leider Nachteile hat

ob sein Text teilweise stimmt oder nicht, hier geht es meiner Meinung nach nicht um eine sachliche Diskussion, sondern um Sticheleien

MfG Micha

Es wäre ja auch ein Skandal wenn rauskäme, dass das weitestgehend die Wahrheit ist. Also müssen wir natürlich schnell vom Thema ablenken und uns einen Vorwand suchen, das in's Lächerliche zu ziehen :].

Das ist einfach nur arm. Es zählt nicht wer wie irgendetwas sagt, sondern immer nur was er sagt.
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
passend kurz vor Weihnachten setzt Akanator seine Propagamnda in die Welt
wie letztens zu Ostern
für mich einer der Fälle, die mir zeigen, das freie Meinungsäußerung leider Nachteile hat

ob sein Text teilweise stimmt oder nicht, hier geht es meiner Meinung nach nicht um eine sachliche Diskussion, sondern um Sticheleien

MfG Micha

Imho besteht die Stichelei seitens von Arkanator lediglich im Threadtitel, denn damit lehnt er sich in der Tat etwas weit aus dem Fenster.

Ansonsten, mal rein von den Behauptungen ausgehend (die Quelle "MuslimMarkt" mal ausser acht gelassen) finde ich es immer erfrischend, wenn mal eine andere Sicht der Dinge aufgezeigt wird...von einem uns fremdem Standpunkt. Ein muslimischer Palästinenser geht unweigerlich anders an solche Diskussionen heran wie unsereiner.

Und wäre es nicht etwas zu langweilig, wenn wir nur mit Gleichgesinnten gleicher Meinung zu tun hätten? 8)
 

migmicha

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
5.721
Renomée
60
Das ist einfach nur arm. Es zählt nicht wer wie irgendetwas sagt, sondern immer nur was er sagt.
ich denke nicht
der Ton macht die Musik, wie man in den Wald hineinruft...
also schon mal zwei Sprichwaorte, die wohl oft zustreffend sind und die Aussage haben, das nauch die Form der Aussage eine Rolle spielt

es ist auch ein Unterschied zwischen "ich bin nicht deiner Meinung" und "hau ab du Arsch mit deinem Mist"

@TheMaxx
sicher, wunderbar vor einem der christlichsten Feiertage
welch ein Zufall ;)

PS: lasst euch einwickeln,aber ich werde versuchen mich rauszuhalten
für mich ist das unterstes Niveau an Propaganda

MfG Micha
 
Zuletzt bearbeitet:

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
es ist auch ein Unterschied zwischen "ich bin nicht deiner Meinung" und "hau ab du Arsch mit deinem Mist"
Ein "ich bin nicht deiner Meinung" hätte aber wenigstens eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Inhalt erfordert gefolgt von konstruktiver Kritik.
Das blieb jedoch aus, weshalb ich deinen Post mehr in Richtung "hau ab mit deinem Mist" zuordnen muss. SRY :-/
 

Akanator

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.436
Renomée
4
Apropos Weihnachten:

"Jesu Kopf zu Weihnachten serviert

Muslim-Markt, 19.12.2006 – Pünktlich zur Vorweihnachtswoche wurden in Berlin die abgeschlagenen Köpfe Jesus und Muhammads in einer Oper dem Publikum serviert und nichts ist passiert; wirklich nichts?

Gestern war es also so weit. Über 100 staatlich finanzierte Polizeibeamte (Leibgarde der Politiker nicht mitgerechnet) mussten die Deutsche Oper schützen, zu der man nur nach Sicherheitskontrollen wie im Flughafen hineinkam. Abgesehen von einigen wenigen friedlichen Gegendemonstranten (pro Gegendemonstrant gab es 20 Journalisten, die ihn fotografierten), gab es keinerlei gemeldete Zwischenfälle.

Als Zuschauer war die Prominenz Berlins anwesend, darunter Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und der für Kultur zuständige Staatsminister Bernd Neumann sowie Vertreter türkischer Verbände, die man als Vertreter muslimischer Verbände vorgestellt hat, da man „unbedingt“ auf deren Teilnahme bestanden hatte. Die politische Ignoranz ging dabei sogar so weit, dass man nicht einmal bemerkt hat, dass jeder Spitzenvertreter des Islam nach der Oper seinen Hut hätte nehmen können, denn die muslimische Basis lebt im Gegensatz zu anderen Glaubensgemeinschaften in diesem Land, die ihren Oberen alles erlauben!

Der Staatsminister für Kultur Bern Neumann sagte gemäß übereinstimmenden Medienberichten, mit seinem Opernbesuch wolle er deutlich machen, dass die Freiheit der Kunst und Kultur über allem stehe; sozusagen „Freiheidu Akbar“. Das wird die nicht anwesenden Vertreter von praktizierenden Muslimen nicht besonders beeindrucken, denn die glauben immer noch, dass Allah über allem steht. Und Respektlosigkeit und Abscheulichkeit mögen sie eben immer noch nicht, auch wenn es die Freiheit der Kunst und Kultur heutzutage zwingend gebietet abscheuliche Respektlosigkeit hervorbringen zu müssen und auch wenn jene Muslime mit ihrer Weigerung zur Teilnahme den Integrationstest nicht bestanden haben dürften.

Manche Kritiker haben die Inszenierung bzw. die Inszenierung der Inszenierung als ziemlich perfiden PR-Gag kritisiert, aber da die Freiheit der Kunst und Kultur über allem stehe, ist auch die Werbung für jene Form der Freiheit der Kunst und Kultur frei, selbst wenn sie auf Kosten der Muslime geht. Eine alternative nützliche Finanzhilfe für die Deutsche Oper mit viel nachhaltigem PR-Charakter könnte darin bestehen, dass zukünftig alle einbürgerungswillige Muslime vor der Einbürgerung diese Oper besuchen müssen. Kameras könnten auf das Publikum gerichtet werden und registrieren, welcher Muslim bei der Schlussszene weggeschaut hat, um ihm einen zweiten Besuch aufzubrummen.

Am Ende haben sie (fast) alle applaudiert und die Handvoll Buhrufe übertönt. Letztere könnten ohnehin ebenfalls vom Theater selbst inszeniert worden sein, denn wer würde schon so viel Geld dafür ausgeben, um am Ende buhrufen zu können?

Diese Inszenierung – im wahrsten Sinn des Wortes – hat am Ende des Jahres eine Symbolkraft, welch das gesamte Dilemma widerspiegelt, in die sich die westliche – in diesem Fall die deutsche – Gesellschaft manövriert hat. Denn wenn man einmal die Muslime aus diesem Land wegdenkt (und davon träumen ja einige), dann stellen sich einige Fragen, die schockierend sein müssten!

Weiß eigentlich jemand, in was für einer Woche wir uns befinden? Ist es den Herrn Politikern bewusst, dass es nur noch wenige Tage bis zum Geburtstag Jesu ist? Weiß der Innenminister der angeblich „christlichen“ Partei, dass der Name seiner Partei etwas mit „Christus“ zu tun hat? Da wird also in einer Oper fiktiv dem Herrn dieser Christen der Kopf abgeschlagen, und sie applaudieren sogar dazu! Ja merkt den niemand mehr in diesem Land, was dort geschieht?

Und wo sind die ganzen Kirchenfunktionäre, die die letzten Wochen ihren Anhängern verboten haben, mit Muslimen „wortgleich“ zu beten? Dürfen jene Christen auch nicht einmal „wortgleich“ protestieren, wenn der Kopf Jesu in der Vorweihnachtswoche öffentlich abgeschlagen wird – wenn auch „nur“ symbolisch? Was ist das für ein Land, das sich anschickt das „jüdisch-christliche“ Erbe verteidigen zu wollen, wo nur noch Muslime dagegen protestieren, dass Jesus öffentlich geköpft wird? Und hat niemand der Herren Journalisten sich jemals getraut zu fragen, warum Islam und Christentum geköpft werden, nicht aber das Judentum?

Die Inszenierung der Deutschen Oper hat eine Symbolkraft, die weit über jene abscheuliche Szene hinausgeht, die in den Medien präsentiert wurde. Die westliche Welt verrät so ziemlich sämtliche eigene Werte, nur und nur um den Islam zu bekämpfen. Als Vorwand wird die „Verteidigung“ der eigenen Werte vorgeschoben. Wo aber im Grundgesetz steht, dass die Freiheit der Kunst und Kultur über allem stehe? Jesus wird geköpft, um das „jüdisch-christliches“ Erbe gegen Muslime zu verteidigen. Demokratische Rechte werden abgeschafft, um Demokratie zu verteidigen. Das Kopftuch wird verboten im Namen der Freiheit. Die Welt wird mit Krieg überzogen, um Frieden zu verteidigen. Immer mehr Schulden werden gemacht, um Schulden abzubauen. Immer mehr werden die Rechte der Armen beschnitten, um das Sozialsystem zu verteidigen. Und immer mehr werden Muslime geradezu „gejagt“ (das Wort „geächtet“ wäre eine Verharmlosung der aktuellen Situation), um sie zu integrieren.

Und was macht die Kirche? Was machen die offiziellen Christen? Bezüglich der zunehmenden Ungerechtigkeiten in der Welt und der eigenen Gesellschaft, hat sie ohnehin nichts mehr zu sagen, aber selbst wenn der Kopf Jesu in der Vorweihnachtswoche öffentlich präsentiert wird, haben sie nichts mehr zu melden! Ein deutlicheres Zeichen für den klinischen Tod einer Kirche kann es doch kaum geben!

Ja merken die Menschen denn nicht, dass es die Muslime in diesem Land sind, die ihr Christentum noch retten können? Die Vorsitzenden von Islamrat und Zentralrat der Muslime in Deutschland haben es vorgemacht! So eine Oper ist abscheulich, und das muss man deutlich sagen und daher haben sie jene Szenen boykottiert! Sollen doch diejenigen, die so etwas Abscheuliches fördern wollen, ihre Gelder jener Oper geben. Aber wenn niemand mehr hingeht, dann wird jene Oper abgesetzt!

Das jüdisch-christliche Erbe dieses Landes wird fast ausschließlich nur noch von Muslimen verteidigt. Aber dafür gibt es in der Kirche den Weihnachtsmann in den Farben Coca-Colas und einen Weihnachtsbaum in Erinnerung an einen ohne Vater geborenen Menschen, der aus der Wüste kommt, wo es gar keine Tannenbäume gibt.

Wie schrieb Goethe doch so schön:

„Närrisch, dass jeder in seinem Falle
Seine besondere Meinung preist!
Wenn Islam "Gott ergeben" heißt,
In Islam leben und sterben wir alle.“

Wäre das nicht einmal ein Thema für die deutsche Oper?"

Soviel zu Weihnachten......
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
passend kurz vor Weihnachten setzt Akanator seine Propaganda in die Welt
wie letztens zu Ostern
für mich einer der Fälle, die mir zeigen, das freie Meinungsäußerung leider Nachteile hat

Das klingt für mich allerdings auch eher nach kollektiver Meinungsgleichschaltung. Und wer sich dagegen wehrt in's Schema gepresst zu werden...

ich denke nicht
der Ton macht die Musik, wie man in den Wald hineinruft...
also schon mal zwei Sprichwaorte, die wohl oft zustreffend sind und die Aussage haben, das nauch die Form der Aussage eine Rolle spielt

Bin da eher der Meinung, dass auch die größten Idioten manchmal etwas von sich geben, was der Wahrheit entspricht. Und ob das nun von irgendwem irgendwie gebraucht wird oder nicht, eine Wahrheit bleibt eine Wahrheit, und wird durch irgendeinen Trottel der damit Unfug betreiben will nicht weniger wahr.
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.475
Renomée
1.471
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Imho besteht die Stichelei seitens von Arkanator lediglich im Threadtitel, denn damit lehnt er sich in der Tat etwas weit aus dem Fenster.
Wieso?
Der Titel stimmt doch. Er hat ein Märchen gepostet und zwar in der Weihnachtszeit.

wegen angeblicher Beleidigung editiert.


Ich hasse diese Propaganda. Das Propaganda teilweise auf (Halb)Wahrheiten fußt, liegt ja in der Natur der Sache.
 

migmicha

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
5.721
Renomée
60
wer sich mal mit arkanators Sichtweise der Welt auseinandersetzen möchte, kann ja mal ältere Themen lesen
sie sind alle imo recht einseitig und enden nicht auf die feinste Art

ich habe nichts gegen eine andere Meinung und sicher sind wir die weißen Ritter bzw. das ehrlichste Volk, aber dennoch finde ich das Thema so wie hier beschrieben einfach unpassend
wobei gruenmuckel hat es ja auch auf den Punkt gebracht, es ist ja nur eine Geschichte/Märchen und entspricht deshalb nicht voll den Tatsachen und wurde überspitzt dargestellt *buck*

MfG Micha
 
Zuletzt bearbeitet:

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
Und wenn der Nikolaus zu ihm nach Hause kommt, dann macht er aus dessen Sack eine Burka für die Freundin...
Merkst du eigentlich, wie beleidigend du gerade geworden bist? Nicht dass Arkanator es mit seinem Threadtitel nicht auch geworden wäre...aber von dir hab ich so ein Niveau einfach nicht erwartet.

edit: @Micha: Wie lösche ich eigentlich Posts? Hab ich mich schon öfters gefragt


edit: Danke Tiku, funzt
 
Zuletzt bearbeitet:

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.599
Renomée
1.188
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2021

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.475
Renomée
1.471
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Darf ich mir nicht auch mal spezielle Eigenheiten zum Anlaß nehmen etwas zu konstruieren?

Immerhin könnte der Titel ja meine Religiösen Gefühle verletzt haben. Weihnachten ist kein Märchen, wenn man es falsch verstehen wollte (was in manchen Ländern ja offenbar historisch gewachsenes Kulturgut ist; man unterhält ja offenbar regelrechte Lager an Flaggen um im Bedarfsfall genug Flaggen für Verbrennungen liefern zu können) könnte man das so sehen.

Wenn jemand immer wieder solche Dinger postet, sinkt irgendwann auch die eigene Hemmschwelle. Zwar nicht unter ein Mindestmaß, aber schon in den Bereich wo die Bemerkungen deutlich werden.

Ich habe es so satt in diesen kontroversen Themen in jedes Posting eine Hintertür einzubauen, damit der angesprochene sein Posting noch revidieren kann, bzw. damit man es immer noch irgendwie zum Guten hinbiegen kann. Vor allem wenn von der anderen Seite, jedes Mal die selbe billige Masche benutzt wird.
Man kann versuchen meine Meinungen mit fingierten Texten zu verändern, okay, aber bitte nicht so plump wie es der Text vom MM-Weihnachtsmarkt versucht. Das ist so durchschaubar das es mir wie eine Beleidigung vorkommt wenn jemand in Erwägung zieht dass damit einigermaßen vernünftig gebildete und aufgeklärte Menschen hereinfallen.
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Wie schon gesagt... hier läuft das in klein ab, was da draußen in der weiten Welt in groß abläuft. Wenn das schon hier nicht funktioniert, wie soll das dann erst da draußen Funktionieren?

In dem Text am Threadanfang steckt leider eine Menge Wahrheit, aber die wird einfach totgeschwiegen. Manchmal schäme ich mich, Europäer zu sein, zB. in diesem Moment.
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.475
Renomée
1.471
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Wie schon gesagt... hier läuft das in klein ab, was da draußen in der weiten Welt in groß abläuft. Wenn das schon hier nicht funktioniert, wie soll das dann erst da draußen Funktionieren?

In dem Text am Threadanfang steckt leider eine Menge Wahrheit, aber die wird einfach totgeschwiegen.
Natürlich beruht der Text auf einigen (Halb-) Wahrheiten.
Aber den Impuls den er geben will geht einfach in die falsche (propagandistische) Richtung.

Was will der Text denn von dir? Wie kann man es besser machen, wer weiss es besser, wo findet man Hilfe?
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Natürlich beruht der Text auf einigen (Halb-) Wahrheiten.
Aber den Impuls den er geben will geht einfach in die falsche (propagandistische) Richtung.

Es sind wohl nicht nur einige Halbwahrheiten. Hier wird andauernd versucht die Sache herunterzuspielen, als sei nix gewesen.

Was will der Text denn von dir? Wie kann man es besser machen, wer weiss es besser, wo findet man Hilfe?

Ein erster Schritt wäre "ja" zu sagen. Ja, die Sachen sind nunmal passiert. Ja, wir haben da unten eine Menge Sch***e angestellt, und die Leute haben heute noch drunter zu leiden. Und ja, wir haben es noch nicht im Griff, wir werden auf absehbare Zeit noch ein bisschen mehr Sch***e da unten anstellen.

Auf den anderen Seite natürlich auch ja, wir versuchen etwas dagegen zu unternehmen. Aber leider sind wir dabei nicht immer erfolgreich, und es gibt eine Menge Leute in wichtigen Positionen, die das anders sehen (Waffenlobby, Öllobby, Bush-Familie... ich denk du weist, worauf ich hinaus will).

Es geht ja nicht darum einen Kniefall vor irgendwelchen anderen Leuten zu machen, sondern nur darum die Situation anzuerkennen. Denn wenn wir das nicht tun, werden wir für gewisse Leute nie vertrauenswürdig. Und sich selbst zu belügen ist auch nicht der beste weg.
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
Ein erster Schritt wäre "ja" zu sagen.
Wahrscheinlich ist ein solches Schuldanerkenntnis, welches zweifelsohne längst überfällig ist, zu riskant....könnte es doch im gleichen Zug als Legitimation einiger radikaler Handlungen gesehen werden. Mögliche Folgen kann sich jeder ausmalen...

Ich hab nicht die leiseste Ahnung was da eine Lösung sein könnte oder wie erste Schritte aussehen sollten.
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Irgendjemand muss aber den ersten Schritt machen, sonst hauen wir uns noch in 100 Jahren die Köpfe ein. Und es spricht halt nicht so sehr für uns, wenn wir zwar groß von Freiheit und freier Meinungsäußerung sprechen, aber andererseits sowas nicht einfach zugeben können. Da machen wir uns selbst was vor, wenn wir das nicht können, sind wir nicht so fortschrittlich wie wir gern behaupten.
 

migmicha

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
5.721
Renomée
60
Hier wird andauernd versucht die Sache herunterzuspielen, als sei nix gewesen.
eine Fehlinterpretation deinerseits

etwas wollen und es was machen sind zwei Paar Schuhe ;)
dumm rumlabern hilft da auch nicht

ein Ziel des Threadstellers wurde ja schon erreicht
die Arena ist geöffnet und die Parteien gespalten *popcorn*

MfG Micha
 

Captn-Future

Moderation DC, P3DN Vize-Kommandant
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
8.326
Renomée
243
Standort
VIP Lounge
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Bitte wie? Hab ich was verpasst? Schon zuviel Glühwein intus?
Ne, ich nicht. Du vielleicht?

Es geht nicht darum anderen etwas aufzuzwingen! Der springende Punkt ist, dass du allen anderen außerhalb von Europa deine Vorstellungen von gut, richtig und böse bzw. falsch aufzwingen willst. Ich frag mich wann das endlich mal in deinen Kopf geht, es gibt Leute, die wollen von sich aus die Religion im Staat! Du willst das nicht, das ist mir klar, aber in dem Fall ist es ganz einfach egal was du willst, weil es nicht um dich geht. Deine Meinung zum eigentlichen Thema ist in diesem Zusammenhang völlig egal - meine auch. Thema für uns ist, wie wir mit den Meinungen anderer Leute umgehen.
Kannst du mir auch nur einmal verraten wo ich allen Ländern, allen Menschen auf der Erde versucht habe meine Meinung aufzuzwängen? Du holst ganz schön aus um dein Ziel dann doch zu verfehlen. Ich habe meine Meinung und die solltest du respektieren. Aber nein, du behauptest einfach ich zwänge sie anderen auf, nur weil sie dir nicht gefällt. Du hast auch deine Meinung, jetzt behaupte ich einfach mal, du willst sie auch jedem Anderen aufzwängen. Klingelts?

Ich bleibe dabei und das habe ich auch schon mehrere Male weiter oben geschrieben. Dieses Märchen ist einseitige Propaganda. Keiner von uns kennt die wahren Umstände wie es zu diesen hässlichen Szenarien gekommen ist, keiner. Es sind Entscheidungen getroffen worden die sich im Nachhinein als falsch herausgestellt haben. Hat sich in den 60ern irgendwer Gedanken darüber gemacht, daß man ohne Waffen und Geld Konflikte lösen kann? Ich glaube nicht daran. Es war Kalter Krieg und jedes Land hat versucht seine Schäfchen ins Trockene zu bekommen, die USA, die UDSSR, auch Israel und die arabischen Staaten. Jeder hat es versucht, und dazu waren alle Mittel recht. Der nahe Osten wurde und wird unterstützt um weiter an das Öl zu gelangen. Ebenfalls um eine strategische Basis in der Nähe von der UDSSR zu haben usw.

Wenn in Ländern mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung der Wille ausgeht einen Staat zu errichten in dem die Religion an oberster Stelle steht, dann sollen sie es doch so machen. Mir ist das Egal, nur wenn Menschen meinen, sie könnten, sie müssten und sie dürften das was der Prophet Mohammed im Koran geschrieben hat so auslegen wie sie es wollen, oder gar brauchen, dann halte ich das für falsch. Genau in diesem Fall, wie bei den Taliban, wo es laut Arkanator den Frauen ja so spitze ging, ist die Wahrung der Menschenrechte wohl oberstes Gebot. Auch in der Türkei, im Iran, Israel usw. werden Menschenrechte misachtet, dagegen sollte man was tun. Ich kann mir hier nicht vorstellen, daß es hier jemand richtig findet, daß eine Frau die vergewaltigt wurde hingerichtet werden soll, weil sie Ehebruch begangen hat. Schöne Religion!
 

iceman21

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.919
Renomée
9
Der MM Text um 180° gedreht und es würden wieder westliche Fahnen auf Show - Veranstaltungen brennen...

Wenn in Ländern mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung der Wille ausgeht einen Staat zu errichten in dem die Religion an oberster Stelle steht, dann sollen sie es doch so machen. Mir ist das Egal, nur wenn Menschen meinen, sie könnten, sie müssten und sie dürften das was der Prophet Mohammed im Koran geschrieben hat so auslegen wie sie es wollen, oder gar brauchen, dann halte ich das für falsch. Genau in diesem Fall, wie bei den Taliban, wo es laut Arkanator den Frauen ja so spitze ging, ist die Wahrung der Menschenrechte wohl oberstes Gebot. Auch in der Türkei, im Iran, Israel usw. werden Menschenrechte misachtet, dagegen sollte man was tun. Ich kann mir hier nicht vorstellen, daß es hier jemand richtig findet, daß eine Frau die vergewaltigt wurde hingerichtet werden soll, weil sie Ehebruch begangen hat. Schöne Religion!
Danke, Du ersparst mir die Schreibarbeit
 
Zuletzt bearbeitet:

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Ne, ich nicht. Du vielleicht?

Kannst du mir auch nur einmal verraten wo ich allen Ländern, allen Menschen auf der Erde versucht habe meine Meinung aufzuzwängen? Du holst ganz schön aus um dein Ziel dann doch zu verfehlen. Ich habe meine Meinung und die solltest du respektieren. Aber nein, du behauptest einfach ich zwänge sie anderen auf, nur weil sie dir nicht gefällt. Du hast auch deine Meinung, jetzt behaupte ich einfach mal, du willst sie auch jedem Anderen aufzwängen. Klingelts?

Nö, weil es falsch ist. Du willst deine Meinung anderen aufzwingen, Ich trag mal zusammen:

Captn-Future schrieb:
Jemand der so schreibt wie du, nur auf dem Westen herumschlägt, der sollte dann wohl hier seine Zelte abbrechen und in ein Land auswandern das genau gegenteilig aufgebaut ist. Der Iran ist dann wohl das beste Ziel!

Hier duldest du ja offenbar eine andere Meinung nicht,

Captn-Future schrieb:
Wenn diese Menschen im Nahen Osten so leben wollen, dann sollen sie es doch von mir aus tun. In Ruhe und in Frieden, auch mit allen Nachbarn und anderen Ländern auf dieser Welt. Aber das mit dem Frieden ist ja schon mal wieder vorbei, wenn ich höre und lese, daß es hier in Europa, in einem Rechtsstaat mit einer ordentlichen Demokratie, es ein Hassprediger darauf anlegt und seine muslimische Gemeinde zum heiligen Krieg gegen die Christen und Ungläubige aufhetzt, dann kann ich sowas nicht nachvollziehen was du machst.

Hier redest du zwar von Tolleranz, aber

Captn-Future schrieb:
Menschen wie du die einfach alles tolerieren, was in diesen Ländern passiert die sich Gottesstaat nennen, sind der Nährboden für solche Propaganda. Ich habe was dagegen, daß auf Basis von angeblicher Toleranz und Selbsbestimmung meine Kultur, meine Rechte und meine Freiheit eingeschränkt werden. Was passiert wenn man jemanden einfach das machen lässt was er will haben wir an Hitler ja gesehen.

Hier ist's auf einmal aus mit der Tolleranz. Was interessiert dich denn, ob es in Ägypten eine Demokratie oder einen Despoten gibt? Hat das einen direkten Einfluss auf dich? Nein! Die Länder mit Deutschland vor dem 2. Weltkrieg zu vergleichen ist auch sehr unpassend, der Vergleichhinkt nämlich ganz gewalltig. Das ist in keinster Weise eine Legitimation da unten allen die eigene Meinung aufzudrücken.


Also nochmal: Meine Aussage ist, dass es egal ist was WIR zu dem Thema meinen. Denn uns betrifft es nicht. WIR können uns zwar einen Kopf machen was WIR in DEREN Situation tun würden, aber da hörts auch schon auf.
Wo WIR uns aber einen Kopf zu machen müssen ist, wie WIR damit umgehen, dass die Leute, die es betrifft, eine andere Meinung haben. Und da ist mein Standpunkt, dass DEREN Meinung so gut ist wie UNSERE, solange die uns nicht irgendwie an die Gurgel wollen.

So, nun erklär mir mal, wo ich da irgendwem meine Meinung aufdränge. Wenn ich mich richtig erinnere hab ich eben geschrieben, dass es egal ist was die für 'ne Meinung haben.

Ich bleibe dabei und das habe ich auch schon mehrere Male weiter oben geschrieben. Dieses Märchen ist einseitige Propaganda. Keiner von uns kennt die wahren Umstände wie es zu diesen hässlichen Szenarien gekommen ist, keiner. Es sind Entscheidungen getroffen worden die sich im Nachhinein als falsch herausgestellt haben. Hat sich in den 60ern irgendwer Gedanken darüber gemacht, daß man ohne Waffen und Geld Konflikte lösen kann? Ich glaube nicht daran. Es war Kalter Krieg und jedes Land hat versucht seine Schäfchen ins Trockene zu bekommen, die USA, die UDSSR, auch Israel und die arabischen Staaten. Jeder hat es versucht, und dazu waren alle Mittel recht. Der nahe Osten wurde und wird unterstützt um weiter an das Öl zu gelangen. Ebenfalls um eine strategische Basis in der Nähe von der UDSSR zu haben usw.

Du versuchst schon wieder die Vergangenheit schön zu reden. Letzten endes hat doch nicht die UDSSR die Entscheidung getroffen wie WIR und unsere Vorfahren gehandelt haben.
Also um das mal klar zu stellen, ich fühle mich desswegen nicht schuldig, in keinster Weise. Ich war's nämlich nicht, ich denk keiner von uns hatte damit irgendwas zu tun. Aber ich erkenne an, dass wir nunmal nicht so fortschrittlich sind wie wir gern vorgeben, weil sowas passiert ist.

Wenn in Ländern mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung der Wille ausgeht einen Staat zu errichten in dem die Religion an oberster Stelle steht, dann sollen sie es doch so machen. Mir ist das Egal, nur wenn Menschen meinen, sie könnten, sie müssten und sie dürften das was der Prophet Mohammed im Koran geschrieben hat so auslegen wie sie es wollen, oder gar brauchen, dann halte ich das für falsch. Genau in diesem Fall, wie bei den Taliban, wo es laut Arkanator den Frauen ja so spitze ging, ist die Wahrung der Menschenrechte wohl oberstes Gebot. Auch in der Türkei, im Iran, Israel usw. werden Menschenrechte misachtet, dagegen sollte man was tun. Ich kann mir hier nicht vorstellen, daß es hier jemand richtig findet, daß eine Frau die vergewaltigt wurde hingerichtet werden soll, weil sie Ehebruch begangen hat. Schöne Religion!

Die Menschenrechte haben wir uns irgendwann mal ausgedacht, die sind auch auf der westlichen Weltvorstellung gewachsen. Aber das ist ein anderes Thema.
Ich behaupte ja nicht, dass ich gern in einem Land leben will wo die Religion das Gesetz ist, um himmels willen. ICH will da nicht leben. Das gibt mir aber nicht das Recht, die Lebensweise von anderen Leuten zu verurteilen! (die ich mal ganz nebenbei gesagt auch nicht einschätzen kann, was hier in den Medien ankommt ist ja 3mal gefiltert und gibt kaum das alltägliche Leben wieder)

Überleg mal, was die Leute für ein Bild von den Amerikanern bekommen. Da wirst du nachts halt überfallen, Vergewaltigung gibt es hier auch, und ich denke mal die Kriminalität in bestimmten amerikanischen Städten ist höher als im Iran. Wenn du deine Betrachtung nur darauf reduzierst, müsste man bei den Amis eigentlich auch mal aufräumen :-X.
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
Wenn in Ländern mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung der Wille ausgeht einen Staat zu errichten in dem die Religion an oberster Stelle steht, dann sollen sie es doch so machen. Mir ist das Egal, nur wenn Menschen meinen, sie könnten, sie müssten und sie dürften das was der Prophet Mohammed im Koran geschrieben hat so auslegen wie sie es wollen, oder gar brauchen, dann halte ich das für falsch. Genau in diesem Fall, wie bei den Taliban, wo es laut Arkanator den Frauen ja so spitze ging, ist die Wahrung der Menschenrechte wohl oberstes Gebot. Auch in der Türkei, im Iran, Israel usw. werden Menschenrechte misachtet, dagegen sollte man was tun. Ich kann mir hier nicht vorstellen, daß es hier jemand richtig findet, daß eine Frau die vergewaltigt wurde hingerichtet werden soll, weil sie Ehebruch begangen hat. Schöne Religion!

Der Qur'an schreibt so etwas jedenfalls nicht vor...woher nimmst du also diesen kühnen Schluss?



[...]
Erläutert imho ganz gut die verschiedenen Quellen der Scharia/des isl. Rechts (deckt sich afair mit dem, was ich aus meiner "Einführung ins islamische Recht"-Vorlesung mitgenommen habe, auch wenn das nicht sonderlich viel war *suspect* ).
Koran ist nur eine von mehreren Quellen des isl. Rechts, daneben gibts noch das Prophetenleben, den Konsens der Rechtsgelehrten und den Analogieschluß.
Entsprechend ist isl. Recht theoretisch auch durchaus in gewissen Grenzen flexibel, ermöglicht Anpassung.
So ist es auch möglich, die Scharia mit unserem Grundgesetz in Einklang zu bringen.
Kurzer, imho lesenswerter Artikel dazu: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/dokumentation/?em_cnt=977502
(der letzte Abschnitt beschäftigt sich mit der Vereinbarkeit GG-Scharia)
Jetzt bin ich aber doch noch Redphil´s Link gefolgt [...] bin mal so frei und zitiere...

Es ist für Muslime nach der auf den Koran gestützten Überzeugung selbstverständlich, das jeweilige Gesetz des Landes, in dem sie leben, zu befolgen.

Dazu werden insbesondere folgende Punkte hervorgehoben:

-Die Religionsfreiheit schließt das Recht ein die Religion zu wechseln, eine andere oder auch keine Religion zu haben. In Glaubensfragen wird vom Koran jede Gewaltausübung und jeder Zwang untersagt. Die Todesstrafe für Apostasie (d.h. Abfall vom Islam) widerspricht der im Koran verankerten Glaubensfreiheit.

-Mann und Frau sind gleichberechtigt. Das Schlagen von Männern, Frauen oder Kindern wird abgelehnt. Ebenso werden Beschneidungen von Mädchen und jungen Frauen verurteilt.

-Die Befolgung der jeweiligen lokalen Rechtsordnung ist gemäß der Scharia für Muslime verpflichtend. Das schließt die Anerkennung des deutschen Ehe-, Erb- und Prozessrechts ein.

-Begrüßt wird das demokratische System der Bundesrepublik Deutschland, in dem Staat und Religion grundsätzlich getrennt sind und wo in Bereichen wie dem Religionsunterricht eine Zusammenarbeit erfolgt.

-Die Missachtung der Menschenrechte ist überall und in jeder Form abzulehnen.

Wenn du also etwas anprangern möchtest, dann die zweifelsfrei rückstständige Gesellschaft, nicht aber die Religion. Denn gäbe es den islamischen Staat und würde diese so ausgeübt wie im Qur´an vorgeschrieben, wären die Menschenrechte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Trockenen.

“Moderation is part of faith, so those who accuse Muslim schools of fostering fanaticism should learn a bit more about Islam.” - Yusuf Islam
 

Captn-Future

Moderation DC, P3DN Vize-Kommandant
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
8.326
Renomée
243
Standort
VIP Lounge
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Der Qur'an schreibt so etwas jedenfalls nicht vor...woher nimmst du also diesen kühnen Schluss?
Nicht explizit der Koran schreibt das vor, aber die Rechtsgelehrten die Ferse des Koran so auslegen. Also im Deckmantel der Religion werden Menschenverachtende Urteile gefällt. Das kann doch wohl so nicht sein.

@i_hasser: Du bekommst echt Grundsätzlich alles in den falschen Hals und drehst alles so, daß der böse böse Europäer der der Welt so viel schlechtes angetan hat einen Kniefall vor allen Anderen machen muß die weniger Schlimmes getan haben.

Das kotz mich voll an, daß man hier nicht einmal seine Meinung sagen kann ohne, daß hier einer den Moralapostel spielen muß um schön seinen Daumen darauf halten kann weil man mal Dreck am Stecken hatte. Das finde ich total verlogen. Kann man nicht der Meinung sein, daß man die Verachtung der Menschenrechte, egal in welchem Land, nicht in Ordnung findet? Ganz egal ob ich Christ, Jude, Muslim, Buddist oder sonstewas bin.
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
Nicht explizit der Koran schreibt das vor, aber die Rechtsgelehrten die Ferse des Koran so auslegen. Also im Deckmantel der Religion werden Menschenverachtende Urteile gefällt. Das kann doch wohl so nicht sein.

Nochmal:
-Die Missachtung der Menschenrechte ist überall und in jeder Form abzulehnen.

Ich glaube kaum, dass es dort viel Spielraum gibt...auch nicht für Gelehrte.

Es erscheinen:
O ihr, die ihr glaubt, steht fest (wenn ihr als Zeugen auftretet) in Gerechtigkeit für Gott, und laßt euch durch den Haß gegen Leute nicht zur Ungerechtigkeit verleiten. Seid gerecht, das ist näher der Gottesfurcht...( 5:8 )
und
...Wer eine Seele tötet, ohne daß dies als Strafe für die Ermordung einer anderen Seele oder für
Verderbensstiften im Lande geschah, soll sein als ob er alle Menschen ermordet hat.( 5:35 )


...Und wer nicht richtet nach dem, was Gott hinabgesandt hat - das sind Ungläubige.(5:47)

Ich glaube dort wird sehr deutlich was unter Strafe steht. Vor allem wird unmissverständlich aufgezeigt, bis wohin die Interpretation oder Auslegung eines Qur´an Verses gehen darf.

Leider sieht es in der Praxis in der Tat nicht selten völlig anders aus....das möchte ich garnicht abstreiten. Aber dann suche die Schuld woanders, als beim Qur´an...suche bei den Gelehrten (welche Menschen sind und kein Mensch ohne Fehler ist), bei altertümlichen Rechtssystemen (welche von auch von Menschen geschrieben wurden und angewendet werden) oder bei hängengebliebenen Traditionen.


Edit:
Um nochmal auf deinen konkreten Fall mit der Strafe für die eigenen Vergewaltigung einzugehen:
...Und keine beladene (Seele) trägt die Last einer anderen (Seele) (d.h. kein Mensch trägt die Schuld eines anderen Menschen) (17:15)
Demnach hat niemand die Tat eines Anderen zu verantworten. Auch nicht die Vergewaltigte die Vergewaltigung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten