Wie stabil läuft euer Ryzen 5000 System?

Wie stabil läuft euer Ryzen 5000 System?

  • Keine Probleme @stock.

    Stimmen: 20 71,4%
  • Keine Probleme übertaktet.

    Stimmen: 6 21,4%
  • USB 2.0 Probleme.

    Stimmen: 5 17,9%
  • WHEA Fehler.

    Stimmen: 2 7,1%
  • Spontane Reboots im Idle.

    Stimmen: 3 10,7%
  • Speichertakt über 3200 geht nicht.

    Stimmen: 1 3,6%
  • FCLK über 1600 macht Probleme.

    Stimmen: 2 7,1%
  • Sonstige Instabilitäten (im Thread angeben bitte)

    Stimmen: 1 3,6%
  • Gar nicht (CPU oder Board defekt).

    Stimmen: 1 3,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    28

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.904
Renomée
1.204
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Zuletzt bearbeitet:

NEO83

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.859
Renomée
130
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Alle meine AM4 Rechner laufen mit CR auf 1T, höchster Speichertakt ist 3600. Die meisten laufen mit 3200. Bin auch bisher ohne Aida und DRAM Calc ausgekommen. Da gibt es viel Wege und wie viel Zeit man investieren will. Gibt aber auch viele Vorschläge für gängiges RAM die man dann an seiner Rechner ausprobieren kann.

Zum USB Thema:

AMD seeks help to solve the USB disconnection issue on 500-series motherboards (VideoCardz)

Dein RAM läuft nur mit 1T weil du den GearDownMode an hast, schalt den mal aus und versuch es dann noch mal ...
Du bist damit ausgekommen weil du vermutlich meistens nur XMP geladen hast oder einfach nur bisschen Speichertakt oder so angepasst, lassen wir das aber mal so stehen denn ich denke das führt zu nicht viel, der Unterschied zwischen 3200 CL14 und 3800 CL14 ist enorm selbst wenn bei optimierte Subtimings haben.
Macht mal nen Screenshot mit ZEN Timings, würde mich ja mal interessieren wie dein RAM so läuft :)
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
Interessant: wenn ich Prime95 per Wine laufen lasse bekomme ich (minimal) höhere Taktraten als wenn es nativ läuft? 3.0 GHz vs. 2.8 GHz
AVX2 sollte aber in beiden verwendet werden.

Also macht jetzt nicht den wahnsinnig großen Unterschied, aber versteh es halt nicht. ^^

Edit: gleicher Test, "Small FFTs", 32 Threads.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.985
Renomée
257
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Interessant: wenn ich Prime95 per Wine laufen lasse bekomme ich (minimal) höhere Taktraten als wenn es nativ läuft? 3.0 GHz vs. 2.8 GHz
AVX2 sollte aber in beiden verwendet werden.

Also macht jetzt nicht den wahnsinnig großen Unterschied, aber versteh es halt nicht. ^^

Edit: gleicher Test, "Small FFTs", 32 Threads.
Hi, sind die Temperaturen auch gleich?

Wieso nur 3GHz ?Ist das der Base Takt vom 5950X ?

Bei mir liegen 3.75-3.8GHz mit allen 24 Threads an (small FFT)
Maximal 121W PPT mit dem 3900XT

HWinfo64 Sensoren: https://abload.de/img/prime95_avx2_smallfftetjwk.jpg
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
15.704
Renomée
391
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
Stabiler 5800 ist stabil.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
Hi, sind die Temperaturen auch gleich?
Hab ich jetzt nicht explizit drauf geachtet, aber zumindest nicht groß unterschiedlich, sonst wäre es mir aufgefallen.
Wieso nur 3GHz ?Ist das der Base Takt vom 5950X ?
Ne, bei nicht AVX2 Last auf allen Kernen liegt der Takt bei ca. 3.9-4.2 GHz, zumindest bei mir.
Base Takt ist 3.9 GHz, wenn ich mich recht entsinne.

Bei AVX2 begrenzen TDC und/oder EDC. Die Verlustleistung (und damit auch die Temperatur) sind relativ niedrig.
Bei CPU Volllast frist das System beim Small FFTs Test etwa 210W.
Wenn ich Test 4 mache (blend all, allerdings mit 60GB Mem Begrenzung), dann geht die Taktfrequenz auf ca. 4.2-4.3 GHz hoch und die Leistungsaufnahme am Netzteil auf ca. 240-250W.

Warum der 5950X bei AVX2 so viel mehr Strom frisst als z.B. ein 3950X ist derzeit noch nicht klar.
Wir hatten vor ein paar Seiten eine ausgedehnte Diskussion dazu. ;)
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.985
Renomée
257
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
@Berniyh
Hast dir mal den Sensor "Power Reporting Deviation (Accuracy)" angeschaut während des Prime95 Lauf?

Ich habe die Version: p95v303b6.win64
AVX2 wird hier zusammen mit FMA3 genutzt.

Neuerdings haben auch die Programme selbst ein Temperatur Limit, z.B. das neue CineBench 23.
Ab 65° hört der Boost auf und geht zurück auf den Base Takt.

P.S. Es ist doch bekannt, das unter Boinc die VM manchmal schneller ist, womöglich hast du gerade den Grund dafür Herausgefunden! *party*
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
Sorry, hab nur Linux installiert und mir wäre nicht bekannt, dass der von dir genannte Wert da irgendwo ausgegeben wird. Im Grunde ist das hier alles was ich an Infos hab (und natürlich die Taktrate sowie die externe Leistungsmessung):
Code:
SVI2_Core:   932.00 mV 
SVI2_SoC:    938.00 mV 
Tdie:         +42.8°C  (high = +95.0°C)
Tctl:         +42.8°C  
Tccd1:        +37.8°C  
Tccd2:        +39.8°C  
SVI2_P_Core:   8.72 W  
SVI2_P_SoC:    6.77 W  
SVI2_C_Core:   9.35 A  
SVI2_C_SoC:    7.21 A
(jetzt gerade halt im Idle)

Cinebench R23 läuft leider nicht mit Wine, bislang konnte ich nur R15 zum Laufen bringen. R20 soll angeblich gehen, hängt aber bei mir beim Laden des Rendertests. :(
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.985
Renomée
257
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Sorry, hab nur Linux installiert und mir wäre nicht bekannt, dass der von dir genannte Wert da irgendwo ausgegeben wird. Im Grunde ist das hier alles was ich an Infos hab (und natürlich die Taktrate sowie die externe Leistungsmessung):
Code:
SVI2_Core:   932.00 mV
SVI2_SoC:    938.00 mV
Tdie:         +42.8°C  (high = +95.0°C)
Tctl:         +42.8°C 
Tccd1:        +37.8°C 
Tccd2:        +39.8°C 
SVI2_P_Core:   8.72 W 
SVI2_P_SoC:    6.77 W 
SVI2_C_Core:   9.35 A 
SVI2_C_SoC:    7.21 A
(jetzt gerade halt im Idle)

Cinebench R23 läuft leider nicht mit Wine, bislang konnte ich nur R15 zum Laufen bringen. R20 soll angeblich gehen, hängt aber bei mir beim Laden des Rendertests. :(
Wie jetzt, du Vergleichst Windows und Linux und lässt Sensoren außer acht nur weil du sie unter Linux nicht kennst?

Was sind das für Werte? Min/Max/Aktuell welche Last, welche Linux Destri, welches Patch Level.

Aber bei meinem Bildchen sieht du den Sensor: Power Reporting Deviation (Accuracy) ?
Der gilt nur unter Allcore Last. Idle oder ein anderes Programm als CB20 hat mehr Abweichung.

Das wird hart für Intel wenn nun alle Programme eine Temp Limit besitzen und alles über 7nm "Verschlechtern"
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
Wie jetzt, du Vergleichst Windows und Linux und lässt Sensoren außer acht nur weil du sie unter Linux nicht kennst?
Nein, ich hab Prime95 unter Wine und nativ verglichen, also in beiden Fällen unter Linux. Ich hab auf dem System schlicht kein Windows installiert und werde das auch nicht machen.
Was sind das für Werte? Min/Max/Aktuell welche Last, welche Linux Destri, welches Patch Level.
Die Werte die oben für meine Sensorausgabe stehen sind im Idle. Aber ich würde eh nichts darauf geben, dass das stimmt, da es da gerade noch viel Unstimmigkeiten gibt.
Aber bei meinem Bildchen sieht du den Sensor: Power Reporting Deviation (Accuracy) ?
Ja, aber das nutzt mir halt wenig, wenn ich so einen Wert unter Linux nicht auslesen kann.

Ein thermisches Limit bei Prime95 Last kann ich aber zu 99.999% ausschließen. Die CPU hat da ca. 65°C, auch die einzelnen Dies liegen nicht höher.
Ok, die Sensorausgabe könnte falsch sein, aber der Lüfter dreht auch so gut wie gar nicht hoch und das wird (bei mir) vom UEFI geregelt, d.h. unabhängig vom System.
Generell kommt die CPU eigentlich bei All-Core Last nicht ins thermische Limit. Bei non-AVX Allcore Last werden so ca. 70-74°C erreicht.
Wirklich hohe Temperaturen (also Richtung 80°C und evtl. etwas drüber) erreichen die Dies nur bei Mischbelastung, also so ca. 4-10 Threads.
Das sind dann auch die Fälle in denen der Lüfter laut wird.
 

daknoll

Cadet
Mitglied seit
15.06.2014
Beiträge
14
Renomée
4
Standort
Wien
Ich möchte hier einmal anhand meiner Erfahrungen eine Lanze für Ryzen brechen...

Komplettes Neusystem August 2017: (Nach ca. fünf FX8350 Jahren)

MSI X370 Gaming Pro Carbon AC
G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200 (Settings: 3200-14-14-14-28-42@1,35V)
Ryzen 1600X


100% Problemloser Betrieb ab Tag eins.


Upgrade im Juli 2019:

MSI X370 Gaming Pro Carbon AC
G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200 (Settings: 3600-16-16-16-32-48@1,35V/IF:MEM=1:1)
Ryzen 3700X


100% Problemloser Betrieb ab Tag eins.


Upgrade im Juli 2020:

MSI MPG B550 Gaming Carbon WIFI
G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200 (Settings: 3600-16-16-16-32-48@1,35V/IF:MEM=1:1)
Ryzen 3700X

100% Problemloser Betrieb ab Tag eins.


Upgrade im Dezember 2020:

MSI MPG B550 Gaming Carbon WIFI
G.Skill Trident Z schwarz/weiß DIMM Kit 16GB, DDR4-4000 (Settings: 4000-18-18-18-36-54@1,35V/IF:MEM=1:1)
Ryzen 5800X



Als Grafikkarte war im ersten System noch eine Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X, ab Mitte 2018 eine Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 56 und nun werkt seit drei Wochen eine Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800.
Auch mit den AMD Grafikkarten hatte ich nie auch nur das geringste Problem.

AMD hat mit Ryzen/Radeon eine beeindruckende, konsequent weiterentwickelte und hochperformante Consumer Plattform geschaffen.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.904
Renomée
1.204
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Nun es melden sich nun viel eher Leute die ein Problem haben als welche wo alles läuft wie es soll. Bis auf die Anfangszeiten mit dem 1700X und dem C6H kann ich da auch nicht klagen. Und ein Gigabyte B450 was bei ZEN1 sehr schlechter Speicherunterstürzung bietet (läuft nun auch mit einem 2700X und Samsung B-Die).

Zu den aktuellen Problemen - auch wenn man sie wie ich bisher nicht hatte - kann man nicht abstreiten das es sie gibt.

Da wird aber auch viel vermischt.

Zu den Idlereboots und WEHA Fehlern (2 können auch andere Ursachen haben z.B. HW Info) liegt es wohl an der ZEN3 CPU wenn es sich
nicht lösen lässt haben viele eine RMA bei AMD gemacht und bei sonst gleicher Hardware dann keine Fehler mehr.

Die USB Probleme sind ja nun noch in der Klärung, da kann man sich erst mal Vermutungen und den Workarkound versuchen
Mein ZEN3 auf X570 (incl GK mit PCIe 4.0) und ZEN2 auf B550 zeigen die Probleme nicht, ob Glück oder einfach nicht die entsprechenden
USB Geräte (wie VR Brille) ist die Frage. DVB-T Stick, USB Festplatten und SSD, Maus & Tastatur, USB Hub im TFT oder USB Sound vom HS machen keine Zicken

Zu meinem Speichersettings, die laufen so wie ich es wollte zu meiner Zufriedenheit. Ich finde es toll wenn er viel Zeit investiert um auch das letzte aus seiner Hardware herauszuholen. Das ist aber nicht mein Ansatz, moderate Übertaktung und Settings mit für mich akzeptablem Zeitaufwand auch im Hinblick auf mein Anwendungs/Spieleprofil welchen Nutzen das überhaupt bringt. Der Vorteil die Settings funktionieren auch bisher bei jeder BIOS Version und ich muss da nicht neu austüfteln.

Der DDR3200 CL14 B-Die läuft auf 3600 CL16-16-16 und die Micron E-Die 3000 Cl15 auf 3200 CL14-17-16. Mir ist klar das da auch mehr gehen würde sehen da aber bei mir keinen Nutzen drin - z.B. keine AAA Titel im GPU Limit.

Mir ist da wichtig das die Rechner in allen Anwendungsgebieten (mehrere VMs, crunchen, Video berechnen etc) stabil ihren Dienst verrichten und âuch nicht für wenige % Leistung viel mehr Strom verbraten.

Für mich ist das der richtige Weg für andere eben ein anderer.
 

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
Ich glaube ich habe eine Idee woher die Diskrepanz zwischen den Systemen/Taktfrequenzen bzgl. AVX2 kommt.
Stichwort PBO … wenn ich das aktiviere, dann läuft Prime95 mit grob 3.8-4.0 GHz, die CPU rennt ins thermische Limit und frisst Unmengen an Leistung (Gesamtsystem dann ca. 350W).
Evtl. hatte der User mit dem 3950X (finde den Post leider gerade nicht mehr) ja das aktiviert, dann würde aber der Vergleich hinken.
Oder kommt der 3950X auf 3.8-4.0 GHz ohne PBO?

Ansonsten, ich hab noch mal etwas rumgespielt und Cinebench R20 unter Wine zum Laufen gebracht.
Erreiche mit meinem 5950X etwa 600-605 im Single und 9390 im Multi Render. Das ist ca. 10 % weniger als bei Computerbase im Test (649/10435).
Mir ist nicht ganz klar wo der Unterschied her kommt. Evtl. habe ich kein sonderlich gutes Exemplar erwischt oder evtl. ist auch Wine Schuld oder was ganz anderes, keine Ahnung.
Ersteres macht aber zumindest im Single nicht sooo viel Sinn, denn wenn ich den Task auf unterschiedliche Cores pinne, dann kann ich ja grob abschätzen wie viel 100 MHz mehr an Boosttakt bringen und das sind so ca. 10-15 Punkte.
Bei mir boostet Core 0 (scheint der beste zu sein) fast durchgängig im Run auf 4.9 GHz (wie spezifiziert), also müssten die bei Computerbase ja 5.1-5.2 GHz erreichen für die Punktzahl? Kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Scheint also eher etwas anderes schief zu laufen (z.B. eben, dass Wine ausbremst).
Letztendlich ist es aber auch nicht weiter wild, ich bin zufrieden mit der Leistung. ;)
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.985
Renomée
257
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
@Berniyh
Kannst du den PB (Precision Boost) separat aktivieren?

Es gibt nur noch PBO @ Auto sollte dann der PB aktiv sein.

Bei mir sind CPU PPT = Delta an der Steckdose zwischen idle und Last = 119W
Gesamt dann 240W mit knapp 3.8GHz. (Prime95)

Der Base Takt bezieht sich wohl auf AVX2 & FMA3. ;)
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.904
Renomée
1.204
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Oder kommt der 3950X auf 3.8-4.0 GHz ohne PBO?

Bei Prime 95 smallFTT und AVX2? Nein, meiner jedenfalls nicht. Der läuft dann knapp über seinem Basetakt bei ca 3600+ Mhz. PBO ist bei mir meist auf disable - bei AUTO sind bei ASUS auch die normalen Limits aktiv. Hier auch TDC am Limit, EDC 90 %.

Habe es eben noch mal auf dem 5950X angeworfen, ohne PBO 3075 Mhz - TDC am Anschlag, EDC auf 90 % - Temperaturen bei 65°.

Bei Boniclast verhalten sich die beiden CPUs beim Takt dagegen recht gleich.

PS hier hatte ich es mit PBO ausprobiert https://forum.planet3dnow.de/index....ddr4-pcie-4-0-atx.433619/page-11#post-5317930
 
Zuletzt bearbeitet:

Berniyh

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.11.2005
Beiträge
4.963
Renomée
140
@Berniyh
Kannst du den PB (Precision Boost) separat aktivieren?

Es gibt nur noch PBO @ Auto sollte dann der PB aktiv sein.
Hm, ich kann mich jetzt nicht an eine derartige Einstellung erinnern. Es gibt da nur PBO und ich meine die Einstellungen waren:
1. Auto (hatte ich bisher)
2. Enable
3. Disable
4. Enable + Eco Mode 45, 65 und 95W
5. Manual

Auto und Enable verhalten sich auf jeden Fall unterschiedlich. Die CPU boostet in beiden Fällen bis ca. 4.9 GHz in der Spitze (ganz selten kann man auch mal 5.0 GHz sehen, aber das ist dann eher so wie der Boost beim Zen 2, der evtl., unter Umständen, selten mal erreicht wurde), es wirkt sich bei mir hauptsächlich auf den All-Core aus, d.h. da darf die CPU dann die Standardwerte für PPT, EDC und TDC reißen.
Ich vermute also mal mit Auto verhält sich das so wie das was du unter PB verstehst?

Generell muss ich sagen, dass das UEFI bei MSI eine absolute Katastrophe ist, sowohl von der Struktur, als auch von der Übersicht und auch der Benennung der Optionen.
PBO ist für die Option mit den Einstellungen einfach der falsche Name.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.904
Renomée
1.204
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Ich kann bei ASUS keinen Unterschied zwischen AUTO und Disable feststellen ausser das man bei AUTO dann im Ryzen Master die Limits ändern kann. War jedenfalls beim letztenmal so wo ich damit rumgespielt hatte.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.985
Renomée
257
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Ich kann bei ASUS keinen Unterschied zwischen AUTO und Disable feststellen ausser das man bei AUTO dann im Ryzen Master die Limits ändern kann. War jedenfalls beim letztenmal so wo ich damit rumgespielt hatte.
Gut beim 5000 Ryzen kann ich das nicht testen.
Aber der 3900XT mit AGESA V2 1.2.0.0 nutzt kein PBO 2.0 Manual Curve Optimizer. ;)
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.904
Renomée
1.204
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Gibt erste Meldungen das mit AGESA V2 1.2.01 auch die USB Probleme gefixed werden wenn man sie hat - gesichert ist das noch nicht.

Wer die hat kann ja wenn für sein Board verfügbar es mit einer BETA Version ausprobieren. Bisher gibt es das noch nicht für all zu viele Boards.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.904
Renomée
1.204
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
AMD Suggests Possible Fixes for Ryzen USB Connectivity Issues (tom's Hardware)

"Based on user feedback we have received; the suggestions below could improve or resolve general USB device stuttering issues.

1.) Verify that your motherboard is updated to the latest BIOS version and configured using optimized/factory default settings. Check your motherboard manufacturer’s website for BIOS update and download instructions.
2.) Check if your Windows 10 is on the latest build and fully up to date. For information on updating Windows 10, please refer to Microsoft article:
Update Windows 10
3.) Ensure that the Ryzen chipset driver from AMD is installed and up to date. Latest Ryzen chipset driver version is 2.13.27.501 and can be download here.

If you continue to experience USB connectivity problems after following the suggestions above, you may consider using either of the following workaround:

1.) Set PCIe mode from Gen4/Auto to Gen 3 in the BIOS
2.) Disable Global C-State in the BIOS.

These settings are found in the BIOS. Please refer to the motherboard user manual if more information is needed."
 

NEO83

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
2.859
Renomée
130
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Mal eine Frage, vllt hat es ja noch jemand beobachtet :P

Ich habe aktuell BOINC laufen aber nur auf 8 Kernen weil das die letzten 8 WUs sind und dann nur unter Linux gerechnet wird.
Jetzt ist es so das ich wie vermutlich viele einen Prime CCX habe und einen sekundären dessen Taktspieltraum etwas geringer ist.
Nun ist mir vorhin die extrem hohe Temperatur aufgefallen die ich sonst nicht habe, man muss dazu sagen ich hab ne Custom WaKü und die Wassertemperatur liegt bei 27°C
Dann hab ich mal geschaut, alle 8 WUs laufen im Prime CCX und das bei Taktraten zwischen 4575MHz und 4700MHz und laufen immer ins Powerlimit von ~145W
Ich finde es schon komisch das wirklich alle Loads nur im Prime CCX laufen ... sonst wird die CPU nämlich NIE so heiß, 78°C sind jetzt zwar nicht bedenklich aber doch schon recht ungewöhnlich wie ich finde und ich habe auch kein PBO oder sowas an, die CPU läuft komplett stock.
Allein die hohen Boostraten verwundern mich halt schon und das der so heiß wird wenn er die ~145W über nur einen CCX abgeben muss ist vermutlich auch nicht ungewöhnlich.
Wenn alle 32 Threads ausgelastet sind komme ich auf ~55°C bei ähnlichen Wassertemperaturen.

Ist das vllt sonst noch wem aufgefallen, ich mein mit ner normalen Luftkühlung würde ich vermuten dürfte hier schon nah am Templimit operiert werden oder aber die CPU Boostet garnicht so hoch dann, denn mir ist das vorher mit dem Noctua nie aufgefallen.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
21.305
Renomée
8.268
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020

Yes. I want to be clear with everyone that AMD views temps up to 90C (5800X/5900X/5950X) and 95C (5600X) as typical and by design for full load conditions. Having a higher maximum temperature supported by the silicon and firmware allows the CPU to pursue higher and longer boost performance before the algorithm pulls back for thermal reasons.

Sehe ich gerade bei meinem neuen 5900X der auf allen Thread TN-Grid berechnet.

Die CPU geht wortwörtlich bis an die Kotzgrenze und läuft auf 90 Grad. Momentan aber nur zwischen 4 und 4,1 GHz auf allen Cores.

Allerdings habe ich die Gehäuselüfter auf sehr niedriger Drehzahl stehen. Ich werde gleich mal die Lüfter alle aufdrehen und gucken was sich beim Takt verändert.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Wenn nur die Hälfte der Kerne ausgelastet ist, kann jeder Kern das doppelte thermische Budget im Vergleich zu Vollast auf allen Kernen verballern.
Natürlich boostet die CPU dabei ordentlich hoch und natürlich wird das heiß.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
15.904
Renomée
1.204
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Oben Unten