Wie stabil läuft euer Ryzen 5000 System?

Wie stabil läuft euer Ryzen 5000 System?

  • Keine Probleme @stock.

    Stimmen: 8 61,5%
  • Keine Probleme übertaktet.

    Stimmen: 3 23,1%
  • USB 2.0 Probleme.

    Stimmen: 2 15,4%
  • WHEA Fehler.

    Stimmen: 2 15,4%
  • Spontane Reboots im Idle.

    Stimmen: 2 15,4%
  • Speichertakt über 3200 geht nicht.

    Stimmen: 1 7,7%
  • FCLK über 1600 macht Probleme.

    Stimmen: 2 15,4%
  • Sonstige Instabilitäten (im Thread angeben bitte)

    Stimmen: 1 7,7%
  • Gar nicht (CPU oder Board defekt).

    Stimmen: 1 7,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.061
Renomée
1.054
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Hallo.

In den einschlägigen Foren gibt es doch recht viele negative Rückmeldungen zu neuen Ryzen 5000 Systemen. Leute die erstmals von Intel auf AMD umgestiegen sind heulen schon das sie zurück wollen. Da ja die CPUs besser verfügbar werden und sich hoffentlich die Preise auch noch nach unten bewegen würden mich mal die Erfahrungen hier im Forum interessieren.

Wie stabil läuft euer Ryzen 5000 System?

5 Antworten möglich, mehr Details könnte ihr ja im Thread schreiben. Danke
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.938
Renomée
7.820
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Mir fehlt fast die Antwort: Gar nicht.

Nachdem der 5600X auf Anhieb im X570-Mainboard lief, gab es dann auf einmal Bootprobleme, die sich nicht einkreisen ließen. Wobei das Board bei mir halt vorher mit nem 3700X anfangs auch etwas rumgezickt hatte.

Mit dem extra bestellten B550-Mainboard lief das System dann trotz Flashback auf Dezember-BIOS gar nicht.
Obwohl die CPU sporadisch im X570 lief, schiebe ich die Probleme jetzt auf den Prozessor.

Werde den 5600X jetzt auch zurückgeben und bin mal auf die Garantieabwicklung gespannt.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.061
Renomée
1.054
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Ich habe es mal hinzugefügt, könnte dir noch meinen komischen R5 3600 zum flashen anbietet. Das kriegt der noch hin.
 

Yoshi 2k3

Admiral Special
Mitglied seit
18.01.2003
Beiträge
1.222
Renomée
135
Alles @stock läuft wie ich es erwarten würde. RAM-Takt mit passendem IF-Takt ist zumindest bei mir bei aktuell 3600/1800 MHz Schluss. Alles andere wird instabil.

USB2.0-Probleme sind seit AGESA 1.1.0.0 Patch D verschwunden. WHEA-Fehler oder Reboots hab ich keine.
 

OnYX

Admiral Special
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.121
Renomée
57
Standort
Wien
Mir fehlt fast die Antwort: Gar nicht.

Nachdem der 5600X auf Anhieb im X570-Mainboard lief, gab es dann auf einmal Bootprobleme, die sich nicht einkreisen ließen. Wobei das Board bei mir halt vorher mit nem 3700X anfangs auch etwas rumgezickt hatte.

Mit dem extra bestellten B550-Mainboard lief das System dann trotz Flashback auf Dezember-BIOS gar nicht.
Obwohl die CPU sporadisch im X570 lief, schiebe ich die Probleme jetzt auf den Prozessor.

Werde den 5600X jetzt auch zurückgeben und bin mal auf die Garantieabwicklung gespannt.
Welche Boards waren das genau? Klingt jedenfalls nach fehlerhafter CPU.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.938
Renomée
7.820
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Welche Boards waren das genau? Klingt jedenfalls nach fehlerhafter CPU.
ASRock X570 Phantom Gaming X und ASUS TUF Gaming B550 Plus.
Im ASRock lief die CPU ja teilweise und beim Einbau eines 3700X musste ich vorher komplett einmal die Batterie entfernen, bevor es wieder lief, obwohl derselbe 3700X vorher schon auf dem Board lief.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.575
Renomée
10
Ist mir irgendwie klar, die Speicherverwaltung ist bei AMD wesentlich komplexer als bei Intel. Wenn die zusammenbricht ---> reboot.

Interessant wäre der Vergleich vom Ryzen 5000 zum Ryzen 3000 wieviel der SOC verbraucht. Mit dem 3900 komme ich auf 10-17 Watt Dauerlast. Mit dem alten Asrock X370 und übersteuerter SOC, damit er überhaupt bootet kam ich da schon über 20 Watt.

Ryzen 5000 geänderter L3 vll mit höheren Datenraten vom I/O bediehnt, gennerell höherer Datendurchsatz zu den Komponenten. Auch die Frage wieviel die Spannungsversorgung für das SOC vom Board her abkann, vor allem beim Start.

Code:
~ >>> uptime                                                                 
19:13:26 up 4 days, 18:30,  1 user,  load average: 20,81, 20,88, 20,89

Mit einem höhren RAM Takt wie 3200 MHz würde ich das nicht erreichen, weil ich mit dem Setup die SOC Spannung per Offset erhöhen muss. Ist zwar nicht viel aber mit Default läuft es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spacecake

Fleet Captain Special
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
256
Renomée
34
Standort
Hessen
Aorus Pro B550 mit F11 und auch F12b BIOS ist stabil im Standard und bei 3200er RAM Taktung.

Der 5800X läuft gut und mit AIO Wakü auch ausreichend kühl. Auch SAM und Radeon RX6800 funzen einwandfrei.

Alles über 3200 MHz beim RAM (Samsung B-Die / Patriot Viper Black) sorgt dafür, dass Windows zwar noch startet, aber bereits bei der Passworteingabe extreme laggs bis hin zu WHEA BSOD aufreten. Habe schon mehr Spannung draufgegeben (RAM/IF), ohne das es etwas bringen würde.

USB an sich okay, allerdings mal mehr mal weniger oft disconnect sounds, ist allerdings auch gut belegt.
1x Maus, 1x Keyboard, 3x Oculus Sensor, 1x Oculus Rift, 1x Printer, 1x XBox Wireless Stick, womit bereit 8 der 10 belegt sind.

Also wirklich schlimm i.S.v. Instabilitäten o.ä. Nein. Wirklich gut aber auch nicht. Ich hoffe auf Miracle-Fix via BIOS 🙃

Grüße
Christian
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
3.164
Renomée
77
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020

Cr@zed^

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.03.2003
Beiträge
2.785
Renomée
138
Standort
Nußloch
Läuft bei mir wie (besser) als erwartet. Keine Probleme
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.061
Renomée
1.054
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Vielleicht hilft das ja einigen weiter:

New AGESA 1.1.9.0 BIOSes are coming in January and February for @AMD Ryzen 5000 Series processors (AMD@Twitter)

Changes:

- Win10 s0i3 support
- Stability tuning for 1800-2000MHz FCLK (OC)
- Support for passive X570 motherboards
- General stability improvements

Von ASUS gibt es schon BETA Versionen, mit der (vorher aber auch nicht) habe ich keine Probleme feststellen können, auch mit Speicher auf 3600 und FCLK auf 1800. 5950X läuft normal ohne PBO aber auch bei Tests mit PBO an keine Fehler gesehen.
 

Spacecake

Fleet Captain Special
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
256
Renomée
34
Standort
Hessen

NEO83

Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
1.771
Renomée
97
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
So ich habe meinen 5950X gestern bekommen und habe ihn heute mal eingebaut, aktuell kann ich keine Fehler fest stellen.
In der Kürze der Zeit also vllt auch erst mal nicht verwunderlich, er läuft aktuell Stock mit 1800MHz FCLK und ich habe nur CB20 und CB23 kurz angeworfen.
Ansonsten BOINCed er seit 20 Minuten ohne irgendwelche Fehler vor sich hin und erreicht bei 32 Threads die bei 100% mit ~4350MHz laufen
eine Temperatur von:
CPU (Tctl/Tdie) 78°C
CPU Die (avarage) 77°C
CPU CCD1 (Tdie) 76°C
CPU CCD2 (Tdie) 75°C

Muss aber auch gestehen, keine GPU Last und alle Lüfter drehen auf Vollgas weil ich die Kurven noch nicht verändert habe ... denke aber die Anpassung der Kurven soll wohl nicht viel bringen, hier ist halt selbst ein NH.D15 an Ende seiner Möglichkeiten die CPU leise zu kühlen.

Sobald ich irgendwelche Änderungen habe geb ich hier bescheid :)

CB20 5950X.jpg

CB23 5950X.jpg
 

eiernacken1983

Fleet Captain Special
Mitglied seit
18.06.2020
Beiträge
282
Renomée
122
  • THOR Challenge 2020
@NEO83 :

Bei deinem 5950X sieht man schön, dass CCX1 eine Perle ist (um die 4,9 GHz+ zu erreichen) und CCX2 nur "normal". Da geht bestimmt einiges durch einzelnes CCX-Tuning. Vielleicht kannst Du mal im DC-Plauderchat posten, bei welchem Projekt er die 4,35 GHz allcore bringt und auf wieviel das sinkt, wenn Du den ECO-Modus aktivierst.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
9.238
Renomée
241
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016


We keep the Controll...
 

Gozu

Commodore Special
Mitglied seit
19.02.2017
Beiträge
361
Renomée
21
Ich habe mein Biostar X470 Racing GT-8 irgendwie beim BIOS Update geschrottet. Nach dem Flash konnte ich im BIOS noch alles einstellen, aber beim nächsten Reboot ging nix mehr. Weder mit dem R7 1700, noch mit dem R9 5900. Auch das Dual Bios half nicht, Batterie rausnehmen auch nicht.
Also ein AsRock B550 PG Velocita geordert. Lief out of the box mit dem BIOS 1.50 problemlos. BIOS 1.80 geflasht, läuft immer noch total stabil.
 

Peet007

Admiral Special
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
1.575
Renomée
10
Weiss einer näheres dazu warum man nicht über 1,1 Volt bei der SOC gehen soll. Hab dazu nichts näheres gefunden. Optimale Schaltspannung für den Transistor wäre 1,2 Volt.
Bei mir geht sie mit Offseterhöhung bis auf 1,16 Volt. Hat eigentlich nur ein bischen Mehrverbrauch zur Folge. Temp. Probleme sehe ich eher keine.

Ob das I/O Chiplet geprüft und selektiert wird?

Update

Im Seti-Germany Forum hat jemand Werte vom 5900x gepostet die sind identisch zum 3900x bei 3,9GHz was die VCopre betrifft. Durch den geänderten L3 gehen jetzt höhere Datenraten und die Cores können höher austakten bei meinen 3900x war der höchste Takt den ich gesehen habe 4,45 GHz single Core.

Problemkind scheint jetzt der Speichercontroller zu sein der das liefern muss. Datenfehler wo 1 zu 0 kippt oder er ganz aussteigt.
Bin gespannt ob sie bei den neuren Bios Versionen die SOC Spannung anheben.
 
Zuletzt bearbeitet:

OnYX

Admiral Special
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
1.121
Renomée
57
Standort
Wien
@NEO83
Da du ein ganz ähnliches Setup hast wie ich (verwandtes Board, ich hab nur die Billigversion :)), offenbar auch verwandtes RAM (hast du die NEOs mit Samsung B-dies?) - wie stabil läuft der 5950 bisher in Spielen und unter Last? Last heißt bei mir Videos encodieren und gleichzeitig spielen/streamen.
 

NEO83

Admiral Special
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
1.771
Renomée
97
Standort
Wilhelmshaven
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ne hab Hynix CJR Chips, läuft aber stabil mit scharfen Timings beim zocken.
BOINC geht auch über Tage ohne Problem ich kann also nichts negatvies sagen
 
Oben Unten