Aktuelle MW-Anwendungen (CPU und GPU)

Gipsel

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
10.10.2002
Beiträge
1.951
Renomée
150
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Auf Wunsch gibt es diesem Thread Links zu den jeweils aktuellen Anwendungen, da in den alten das doch ein wenig unterging.

Ich bitte auch darum, hier nur Posts zu den Anwendungen zu verfassen. Zu den Credits oder auch zum Projekt allgemein gibt es ja schon Threads.

optimierte CPU Anwendung Version 0.21 für Win32 x87/SSE/SSE2/SSE3 sowie Win64 SSE2/SSE3
Änderungen: Bugfix des Fortschrittsbalken bei sehr großen WUs sowie Ausgabe von Integralgrößen, Anzahl der Sterne und Anzahl der Streams der WU in den Taskdetails
Bitte die readme.txt lesen!

=================================================================

ATI GPU-App Version 0.23, Win32 x87/SSE2 sowie Win64 und Catalyst 9.3 oder neuer
Letzte Version der ATI-App mit Fix für die Genauigkeitsprobleme bei HD5800 GPUs. Für diese ist das ein notwendiges Update, ältere GPUs können auch die 0.20/0.21/0.22 Versionen weiterverwenden. Bitte die readme.txt lesen!
Die mitgelieferte app_info.xml deklariert die App als GPU-Anwendung für BOINC 6.10.x. Wenn ein anderer Client eingesetzt wird, muß die app_info.xml editiert werden (<coproc> ... </coproc> Abschnitt entfernen und <avg_ncpus> anheben).
Wem die 6.10.x-Clients noch nicht zusagen, eine Alternative ist Twodees modifizierte 6.6.23-Version.

alte Versionen:
Optimierte CPU Anwendung Version 0.20 für Win32 x87/SSE/SSE2/SSE3 sowie Win64 SSE2/SSE3
Neue Features: gesteigerte Genauigkeit der Berechnung, etwa 10% höhere Performance sowie 64 Bit-Versionen (nochmals ~15% schneller). Bitte die readme.txt lesen!
Update: SSE-Version beseitigt die Performanceprobleme der x87-Version auf AthlonXPs (auch wenn SSE gar nicht genutzt wird, entscheidend ist der andere Compiler)


CPU Anwendung für x87/SSE/2/3/4.1/4.2/SSSE3, Version 0.19
Neue Features: CPU-Erkennung und Ausgabe der Crunchzeiten (CPU-Zeit und Realzeit) unter Task-Details.
Performance identisch zu früheren Versionen.

=================================================================

ATI GPU-App Version 0.22, Win32 x87/SSE2 sowie Win64 jeweils für alte (_amd) und neue (_ati) Treiberversionen
ATI-App mit Fix für korrekten Fortschrittsbalken auch bei sehr großen WUs. Für Catalyst 8.12 oder 9.1 die "_amd"-Versionen benutzen, für neuere Treiber die "_ati"-Varianten. Ein Kopieren der dlls ist nicht mehr notwendig. And der Stabilität der jeweiligen Treiberversion ändert das aber nichts. Bitte die readme.txt lesen!
Die mitgelieferte app_info.xml deklariert die App als GPU-Anwendung für BOINC 6.10.x. Wenn ein anderer Client eingesetzt wird, muß die app_info.xml editiert werden (<coproc> ... </coproc> Abschnitt entfernen und <avg_ncpus> anheben).

ATI GPU-App Version 0.20b, Win32 x87/SSE2 sowie Win64 jeweils für alte (_amd) und neue (_ati) Treiberversionen
ATI-App mit verbesserter Kooperation mit den 6.10.x Clients und neuen Kommandozeilenparamtern. Für Catalyst 8.12 oder 9.1 die "_amd"-Versionen benutzen, für neuere Treiber die "_ati"-Varianten. Ein Kopieren der dlls ist dann nicht mehr notwendig. And der Stabilität der jeweiligen Treiberversion ändert das aber nichts. Bitte die readme.txt lesen!
Die mitgelieferte app_info.xml deklariert die App als GPU-Anwendung für BOINC 6.10.x. Wenn ein anderer Client eingesetzt wird, muß die app_info.xml editiert werden (<coproc> ... </coproc> Abschnitt entfernen und <avg_ncpus> anheben).

ATI GPU-App Version 0.20, Win32 x87/SSE2 sowie Win64
ATI-App mit erhöhter Genauigkeit der Rechnung und deutlich gestiegener Performance. Bitte die readme.txt lesen!
Die mitgelieferte app_info.xml deklariert die App als GPU-Anwendung für BOINC 6.10.x. Wenn ein anderer Client eingesetzt wird, muß die app_info.xml editiert werden (beide <coproc> ... </coproc> Abschnitte entfernen und <avg_ncpus> anheben).

ATI GPU-App Version 0.19g, Win32_x87/Win32_SSE2/Win64
ATI-App mit angehobener Priorität (normal statt idle), damit gleichzeitig laufende CPU-Projekte die GPU-App nicht mehr so stark bremsen. Bitte die readme.txt lesen!

ATI GPU-App Version 0.19f, Win32_SSE2/Win64, Win32_x87 (kein SSE erforderlich)
ATI-App, die jetzt korrekt mit 3Stream-WUs arbeitet und bei gecrashten WUs nicht mehr weitere WUs blockiert (zumindest solange die Berechnung "kontrolliert" abbricht). Außerdem meldet die App die GPU-Zeit als WU-Zeit zurück. Bitte die readme.txt lesen!

ATI GPU-App Version 0.19e
Abermals verbessertem Scheduling-System, welches die Größe der GPU-Tasks dynamisch an die Geschwindigkeit der benutzen GPU anpaßt. Dadurch deutlich verbesserte Reaktionsfähigkeit des Systems. Außerdem erweiterte Angaben unter den Task details auf der MW-Seite wie z.B. die GPU-Zeit. Bitte die readme.txt lesen!
Update: Jetzt auch mit x87-Version für Win32, da jemand seinen AXP mit einer HD3850 laufen lassen will *buck*

ATI GPU-App Version 0.19d
ATI-App mit neuem (noch experimentellem) Scheduling-System, welches Multi-GPU-Unterstützung (evt. etwas buggy bei Crossfire bzw. X2-Karten) sowie geringere CPU-Last ermöglicht. Sonst gleich zu 0.19b. Bitte die readme.txt lesen!

ATI GPU-App Version 0.19b
Version der ATI-App mit den zusätzlichen Features der 0.19 CPU-Version sowie eingebauter GPU-Erkennung (ebenfalls unter Task details auf der MW-Seite einsehbar). Läuft unter Win32 (CPU mit SSE2 erforderlich) und Win64. Erfordert eine HD3800er oder HD4800er Karte mit Cat8.12 oder 9.1. Mit Cat 9.2 müssen die atical*.dll im Windows\system32 Ordner dupliziert und in amdcal*.dll umbenannt werden, dann sollte es auch gehen. Es müssen also dann mit dem Cat9.2 also insgesamt 6 dieser .dll Dateien vorhanden sein (drei amdcal*.dll und drei atical*,dll). Unter Vista darf BOINC nicht im Protected Mode installiert sein (Serviceinstallation).

Edit:
Für BOINC 6.10.x-Versionen sollten die Optionen n und x nicht mehr benutzt werden. Die Anzahl der gleichzeitig laufenden WUs kontrolliert man mit dem Wert <count>1</count> im <coproc>-Abschnitt. Werte kleiner als 1 lassen den Client mehr als eine WU starten. Bei 0.5 sind es zwei WUs, bei 0.33 dann 3 WUs gleichzeitig.

Für Versionen vor 0.20b: Setzt man neuere Treiber als den Catalyst 9.1 ein, so müssen drei Dateien im Windows\system32 Verzeichnis kopiert werden. Eine Beschreibung dazu gibt es hier.

Unter WinXP32/64 sind neuere Treiber problematisch, auch wenn es in letzter Zeit scheinbar Fortschritte mit den Cat9.8/9.9-Versionen gibt. Hier ist immer noch Cat8.12 zu empfehlen. Vista/Win7 sind unkritischer (bis auf einen Bug im Cat9.5, der die Zusammenarbeit mit der v0.20 App verhindert), hier ist Cat9.9 zu empfehlen.

Die 5.x Clients unterstützen die ncpu-Angaben in der app_info.xml nicht. Um hier zusätzlich zu MW auf der GPU alle Kerne für andere Projekte nutzen zu können, muß eine cc_config.xml im BOINC-Verzeichnis angelegt werden. Man muß eine geeignete Kombination von Resource-Share und Kernanzahl finden.
Ein Beispiel:
QuadCore, MW-Resource-Share 33%, andere Projekte 67%
Dann muß die cc_config.xml so aussehen:
Code:
<cc_config>
    <options>
        <ncpus>6</ncpus>
    </options>
</cc_config>
33% der 6 Kerne sind 2 MW-WUs die dann laufen sollten, und 4 Kerne werden dann für die CPU-Projekte genommen. Das setzt voraus, daß die "Debts" auf Null stehen, sonst hält sich der Client nicht so genau daran.

Wenn es Probleme dabei gibt andere Projekte parallel auf den CPU-Kernen zu crunchen, kann man mal folgende Sachen ausprobieren:
  • Resource share von MW etwas senken
  • avg_ncpus Wert in der app_info.xml senken
  • die debts der Projekte resetten, dazu in der cc_config.xml bei den Optionen die Zeile <zero_debts>1</zero_debts> einfügen
  • Warten
Im Zweifelsfall auch alles zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

indiana_74

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
24.02.2006
Beiträge
8.178
Renomée
481
Standort
in der Hauptstadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Danke für diese Übersicht *great*

Ich hätte da mal eine Frage worauf ich die Antwort bisher nicht gefunden habe.

Wie bringe ich das System (Q6600 + 4850 mit XP32 + 8.12) dazu das es neben den MW-WUs auch noch was anderes berechnet?
Die CPU wird ja mit deiner aktuellen Version kaum noch gebraucht aber er hält leider die anderen WUs trotzdem an.

Brauch ich dafür einen neueren Boinc Manager als 5.10.45?
 

Gipsel

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
10.10.2002
Beiträge
1.951
Renomée
150
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Danke für diese Übersicht *great*

Ich hätte da mal eine Frage worauf ich die Antwort bisher nicht gefunden habe.

Wie bringe ich das System (Q6600 + 4850 mit XP32 + 8.12) dazu das es neben den MW-WUs auch noch was anderes berechnet?
Die CPU wird ja mit deiner aktuellen Version kaum noch gebraucht aber er hält leider die anderen WUs trotzdem an.

Brauch ich dafür einen neueren Boinc Manager als 5.10.45?
Kleinen Resourceshare für MW einstellen. Da der avg_ncpus Wert von den BOINC Clients 5.x nicht untertützt wird, hilft hier nur das anlegen einer cc_config.xml mit der Angabe ncpus 5 oder 6 (je nach Resourceshare, muß man mal sehen und bei Gegebenheit anpassen).
 

Gipsel

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
10.10.2002
Beiträge
1.951
Renomée
150
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Die 5.x Clients unterstützen die ncpu-Angaben in der app_info.xml nicht. Um hier zusätzlich zu MW auf der GPU alle Kerne für andere Projekte nutzen zu können, muß eine cc_config.xml im BOINC-Verzeichnis angelegt werden. Man muß eine geeignete Kombination von Resource-Share und Kernanzahl finden.
Ein Beispiel:
QuadCore, MW-Resource-Share 33%, andere Projekte 67%
Dann muß die cc_config.xml so aussehen:
Code:
<cc_config>
    <options>
        <ncpus>6</ncpus>
    </options>
</cc_config>
33% der 6 Kerne sind 2 MW-WUs die dann laufen sollten, und 4 Kerne werden dann für die CPU-Projekte genommen. Das setzt voraus, daß die "Debts" auf Null stehen, sonst hält sich der Client nicht so genau daran.
 

cumec

Admiral Special
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
1.305
Renomée
19
Standort
Schüttorf / Niedersachsen
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
hi!

ich habe die 0.19d Ati win64 runtergeladen und in das Verzeichnis kopiert. habe Vista64 mit catalyst 9.2
habe die drei dateien auch kopiert und endsprechend benannt. Leider kachelt die applikation immer ab und die wus quittieren mit berechnungsfehler. Karte ist ne 3850. Taktung habe ich auf standardtakt runtergedreht, aber das gleiche. Außerdem friert das bild komplett ein während er an einer WU arbeitet. habe ich was verkehrt gemacht? Als boinc version habe ich die 6.6.12 beta. liegts vielleicht daran?
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
8.475
Renomée
916
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
der Fehler ist der 9.2er - probiere mal den 8.12er
 

Banane-Zitrone

Redshirt
Mitglied seit
09.03.2009
Beiträge
4
Renomée
0
ich habe boinc version 6.4.7 und um moment die Milky 0.19b laufen das problem bei mir ist das sowie ich Milky starte meine CPU aufhört Engima@Home zu crunshen und dann halt nur die GPU ihre 8WUs bei Milky rechnet wobei mein CPU nur zu ein paar % ausgelastet wird. Ich habe auch schon 0.19d versucht aber da passierte genau das selbe nur das meine GPU dort nur 3WUs rechnete. Habe eine 4870
 

Gipsel

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
10.10.2002
Beiträge
1.951
Renomée
150
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
ich habe boinc version 6.4.7 und um moment die Milky 0.19b laufen das problem bei mir ist das sowie ich Milky starte meine CPU aufhört Engima@Home zu crunshen und dann halt nur die GPU ihre 8WUs bei Milky rechnet wobei mein CPU nur zu ein paar % ausgelastet wird. Ich habe auch schon 0.19d versucht aber da passierte genau das selbe nur das meine GPU dort nur 3WUs rechnete. Habe eine 4870
Ja, der Scheduler bei den neueren BOINC-Versionen verhält sich oft etwas eigenartig. Du solltest wegen der deutlich geringeren CPU-Last übrigens die 0.19d benutzen.
Folgende Sachen kannst Du mal ausprobieren:
  • Resource share von MW etwas senken
  • avg_ncpus Wert in der app_info.xml senken
  • die debts der Projekte resetten, dazu in der cc_config.xml bei den Optionen die Zeile <zero_debts>1</zero_debts> einfügen
  • Warten
Im Zweifelsfall auch alles zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

X1900AIW

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2009
Beiträge
146
Renomée
8
  • die debts der Projekte resetten, dazu in der cc_config.xml bei den Optionen die Zeile <zero_debts>1</zero_debts> einfügen
Dieser Hinweis hat wohl die Lösung für mich gebracht, muss noch weiter beobachten, aktuell läuft es wie gewünscht. Eingestellt sind nun ncpus 5 (cc_config), n1 und w0.9 (app_info). MW steht nun auf 400% (über account online), der Arbeitspuffer auf 2 Tagen (lokal).

System: Q6600, WinXP, CCC 8.12, BOINC 6.6.12, Milkyway_0.19d_ATI, HD3850 (Standardtakt, Lüfter 55% ergibt 77 Grad laut GPU-Z)

Meine gestern geschriebene (nicht gepostete) Problembeschreibung ist verworfen, da war es die Aufteilung der CPU-Last auf die WUs, ohne Leerläufe der CPU zu haben. Heute sehe ich 100% CPU-Last, aber es fehlt etwas am rechtzeitigen Nachladen der MW-WUs, was zur Folge hat, daß bei Freiwerden des virtuellen fünften CPU-Kerns neue Projekt-WUs begonnen werden und so Arbeitsspeicher für diese anschließend verdrängten WUs gebunden ist. (Bei rosetta mag das kein Problem werden, yoyo hingegen benötigt z.T. 1,5 GB pro WU, da ginge mir der RAM aus.) Die MW-WU in der Warteschlange (heute nur eine mit "aktiv") belegt übrigens Speicherplatz, sehr verschmerzbare 10 MB. Gestern waren noch sämtliche heruntergeladenen MW-WUs "aktiv", deren Summe bleibt wohl trotzdem in jedem System unkritisch.

Aber die CPU-Aufteilung klappt, um hier mal einen Erfolg zu dokumentieren. Die BOINC-Dateien habe ich zum ersten Mal editiert, wieder was gelernt. *joy*

Gegenüber meinen ersten Tests mit zwei HD3850 läuft nun eine HD3850 auf einer schnelleren CPU (20215733):

Code:
WU completed. It took 8 seconds CPU time and 122.235 seconds wall clock time @ 3.0057 GHz.

Letzte konkrete Frage zur HD3850:
Wäre es trotz geringerer Performance des RV670 effizienter, zwei WUs gleichzeitig crunchen zu lassen (n2) statt einer, aufgrund der - vermute ich - gleich hohen Stromaufnahme ? Eher auf einer höher getakteten CPU als umgekehrt nehme ich an ? Ich möchte allen laufenden Projekten die optimale CPU-Versorgung angedeihen lassen, ohne Bevorzugung von MW, daher darf die HD3850 ruhig weniger "Saft" bekommen.

P.S. Angehängt ein Screenshot mit der Kern-Verteilung.im Boinc Manager und Prozesse im Taskmanager.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gipsel

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
10.10.2002
Beiträge
1.951
Renomée
150
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Dieser Hinweis hat wohl die Lösung für mich gebracht, muss noch weiter beobachten, aktuell läuft es wie gewünscht. Eingestellt sind nun ncpus 5 (cc_config), n1 und w0.9 (app_info). MW steht nun auf 400% (über account online), der Arbeitspuffer auf 2 Tagen (lokal).
Freut mich, daß es läuft.
Alternativ zum Erhöhen des ncpus-Wertes in der cc_config.xml (sollte nur bei 5.x clients nötig sein), kannst Du auch den avg_ncpus-Wert in der app_info.xml absenken (auf 0.1 oder so). Weiterhin sollte man einen wait factor unter 1.0 (Standardwert) nur einstellen, wenn der GPU-Takt der Karte nicht richtig erkannt wird. Dadurch erhöhst Du im Moment nur unnötig die Prozessorlast.

Heute sehe ich 100% CPU-Last, aber es fehlt etwas am rechtzeitigen Nachladen der MW-WUs, was zur Folge hat, daß bei Freiwerden des virtuellen fünften CPU-Kerns neue Projekt-WUs begonnen werden und so Arbeitsspeicher für diese anschließend verdrängten WUs gebunden ist.
Das würde bei Löschen des ncpus-Wertes in der cc_config.xml nicht mehr passieren. Dann laufen nämlich maximal noch 4 CPU-Tasks und die GPU-Tasks zusätzlich ;) Zumindest wenn der avg_ncpu-Wert ausreichend niedrig ist.

Letzte konkrete Frage zur HD3850:
Wäre es trotz geringerer Performance des RV670 effizienter, zwei WUs gleichzeitig crunchen zu lassen (n2) statt einer, aufgrund der - vermute ich - gleich hohen Stromaufnahme ? Eher auf einer höher getakteten CPU als umgekehrt nehme ich an ? Ich möchte allen laufenden Projekten die optimale CPU-Versorgung angedeihen lassen, ohne Bevorzugung von MW, daher darf die HD3850 ruhig weniger "Saft" bekommen.
Zwei WUs gleichzeitig sind immer effizienter, allerdings bringt es relativ gesehen auf den RV770 mehr als auf den RV670. Man kann nur die minimal benötigte CPU-Zeit verstecken (die durch unnötiges Polling zusätzlich verursachte Zeit ist in dem Zusammenhang unwichtig) und die ist unabhängig von der GPU, aber relativ zur Gesamtdauer einer WU natürlich größer auf schnellen GPUs. Aus dem gleichen Grund bringen die zwei gleichzeitigen WUs auch auf langsamen CPUs mehr als auf schnellen (versteckte CPU-Zeit wird größer).
Wenn Du wirklich auf Nummer sicher gehen willst, was die minimale CPU-Last von MW angeht, setze die Option w1.05 oder sogar w1.1 in der app_info.xml. Das sollte den Durchsatz um irgendwas zwischen 0 und 5% verringern (wieder richtige Erkennung der Taktraten vorausgesetzt), bei zwei gleichzeitigen WUs, kommt es dann wohl wieder auf das gleiche wie jetzt raus. Dafür gehst Du sicher, daß die CPU keine ms länger belegt wird als unbedingt nötig.
 

X1900AIW

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2009
Beiträge
146
Renomée
8
Danke für die zahlreichen Hinweise, habe Einiges auf die Schnelle ausprobiert.
- avg_ncpus stand auf 0.5, jetzt 0.1
- ncpus-Eintrag gelöscht
- die Varianten w0.8 w0.9 hatte ich zuvor probiert (jetzt w1.05) zusammen mit
- n1 und n2 für die Zahl der gleichzeitigen Prozesse, n2 lasse ich stehen

Wenn Du wirklich auf Nummer sicher gehen willst, was die minimale CPU-Last von MW angeht, setze die Option w1.05 oder sogar w1.1 in der app_info.xml..

w1.1 brachte bei mir eine CPU-Auslastung im Taskmanager von schwankenden 85-90%, w1.05 hingegen: glatte 100% *greater* Evtl. wäre w1.0 noch geschickter, aber das behalte ich im Auge.

GPU wurde von Anfang an richtig erkannt, dank deiner Erkennungsanzeige konnte ich das bequem kontrollieren. Prima, jetzt habe ich ein richtig gutes Gefühl, das Ergebnis des Feintunings werde ich jedenfalls im Zusammenhang mit anderen Projekten als rosetta weiter beobachten. Ich möchte nicht dauerhaft MW mit den ATI-Karten rechnen lassen, aber problemlos zuschalten, das soll funktionieren. Und es tut.

Gipsel, vielen Dank !
 

indiana_74

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
24.02.2006
Beiträge
8.178
Renomée
481
Standort
in der Hauptstadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
ich teste gerade mal die Funktion mit zwei GPUs *suspect*
 

indiana_74

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
24.02.2006
Beiträge
8.178
Renomée
481
Standort
in der Hauptstadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
jetzt werden beide GPUs angesprochen und er berechnet jeweils drei WU je GPU.

Mal sehen ob ich die dauerhafte versorgung mit neuen WUs noch besser geregelt bekomme, hab derzeit kein anderes Projekt auf dem System laufen und trotzdem zieht er manchmal nix neues *noahnung*
.
EDIT :
.

jetzt läufts ganz gut http://milkyway.cs.rpi.edu/milkyway/show_host_detail.php?hostid=6516
 

Gipsel

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
10.10.2002
Beiträge
1.951
Renomée
150
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Habe den Anfangspost mit einem Link zur 0.19e Version der GPU-App editiert.
 

Banane-Zitrone

Redshirt
Mitglied seit
09.03.2009
Beiträge
4
Renomée
0
ich habe jetzt version 0.19e er rechnet jetzt 3 WUs auf meiner 4870 jedoch habe ich das problem wenn ich gleichzeitig ein anderes projekt auf meiner CPU laufen lasse das er sich keine neuen WUs mehr bei Milky zieht. Meine frage ist jez wie ich einstellen kann das ich selbst wenn meine CPU bei einem anderen projekt rechnet ich immer genug WUs bei Milky habe?
Hab eiben meine CPU projekte pausiert und er lädt sich prommt mal 30 WUs runter aber sowie ich das CPU projekt wieder starte gehen die Milky WUs nach und nach aus
 

Twodee

Lord of the Stats, Special, ,
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
13.778
Renomée
389
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
@Banane-Zitrone


was macht eigentlich die ESL und ihre MW-Denial of Service-Aktion? Kommt die noch oder habt ihr das jetzt begraben?
 

Banane-Zitrone

Redshirt
Mitglied seit
09.03.2009
Beiträge
4
Renomée
0
weis ich auch nicht so genau was da jetzt passieren wird ich denke mal das da nix kommt also in dem thema um forum wurde seid ein paar tagen nichts neues mehr geschrieben
wäre trotzdem cool wenn mir jemand sagen könnte wie ich das hinbekomme das mir die Milky WUs nich immer ausgehen wenn ich ein anderes CPU projekt nebenbei laufen habe

anscheinend scheint es jetzt doch zu funktionieren
 
Zuletzt bearbeitet:

X1900AIW

Lt. Commander
Mitglied seit
03.02.2009
Beiträge
146
Renomée
8
Meine frage ist jez wie ich einstellen kann das ich selbst wenn meine CPU bei einem anderen projekt rechnet ich immer genug WUs bei Milky habe?
Hab eiben meine CPU projekte pausiert und er lädt sich prommt mal 30 WUs runter aber sowie ich das CPU projekt wieder starte gehen die Milky WUs nach und nach aus

Bei mir hat sich Folgendes bewährt (ich rechne MW nur per ATI und stundenweise):
- andere Projekte per 2-4 Tage-Puffer WUs ziehen lassen (damit diese nicht ausgehen)
- danach keine neuen Aufgaben für andere Projekte einstellen
- Arbeitspuffer auf 6-8 Tage erhöhen, jetzt MW WUs ziehen und crunchen lassen
(- ggf. MW auslaufen lassen, Arbeitspuffer auf Normalgröße zurückstellen und andere Projekte wieder freigegeben)

So kann MW ständig WUs holen, die anderen P. haben genug in der Pipeline für den unbeaufsichtigten Betrieb. Einmal am Tag oder jeden zweiten Tag kontrollieren und dieses Prozedere durchführen, reicht dann. Besser und vor allem bequemer hab ich´s nicht hinbekommen, für andere Tipps bin ich aufgeschlossen.
 

Gipsel

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
10.10.2002
Beiträge
1.951
Renomée
150
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Update
Link für die 0.19e GPU-App aktualisiert. Zip-File enthält jetzt auch eine x87-Version für Win32, da jemand seinen AXP mit einer AGP-HD3850 laufen lassen will. Sicherheitshalber gleich mal nur x87 und nicht SSE (bringt ja sowieso praktisch nix) kompiliert, damit ich das nicht noch mal machen muß, falls einer mit einem K7 classic auftaucht *buck*

Edit:
Das läuft wirklich!
CPU time 9.633853
stderr out <core_client_version>6.6.17</core_client_version>
<![CDATA[
<stderr_txt>
Running Milkyway@home ATI GPU application version 0.19e by Gipsel
CPU: AMD Athlon(tm) XP 1700+ (1 cores/threads) 1.46625 GHz (0ms)

CAL Runtime: 1.3.145
Found 1 CAL device

Device 0: ATI Radeon HD 3800 (RV670) 512 MB local RAM (remote 28 MB cached + 64 MB uncached)
GPU core clock: 669 MHz, memory clock: 829 MHz
320 shader units organized in 4 SIMDs with 16 VLIW units (5-issue), wavefront size 64 threads
supporting double precision

2 WUs already running on GPU 0
Starting WU on GPU 0

main integral, 160 iterations
predicted runtime per iteration is 408 ms (33.3333 ms are allowed), dividing each iteration in 13 parts
borders of the domains at 0 123 246 369 492 615 738 861 984 1107 1230 1353 1476 1600
Calculated about 3.70012e+012 floatingpoint ops on GPU, 6.34181e+007 on FPU. Approximate GPU time 89.1983 seconds.

probability calculation (stars)
Calculated about 2.7799e+009 floatingpoint ops on FPU.

WU completed.
CPU time: 9.63385 seconds, GPU time: 89.1983 seconds, wall clock time: 167.019 seconds, CPU frequency: 1.46625 GHz

</stderr_txt>
]]>

Validate state Valid
Claimed credit 0.0215418550225711
Granted credit 27.771762
 
Zuletzt bearbeitet:

Gipsel

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
10.10.2002
Beiträge
1.951
Renomée
150
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
Okay, ich frage hier mal bringt die 4870 ihre volle Leistung wenn nur ein WU zurzeit von ihr berechnet wird ?
Das dürfte den Durchsatz um etwa 5-10% (abhängig von der CPU, bei langsamer CPU etwas mehr als bei schnellem Prozessor) vermindern. Hier habe ich mal überschlagen, daß der Schritt von zwei auf drei WUs dann nur noch maximal 0.5% bringt.

Ähm, da fällt mir ein, daß das mit der Scheduling-Umstellung in der 0.19e eventuell sogar noch etwas weniger geworden ist. Zumindest solange mindestens eine WU noch in der Warteschleife hängt (im Boinc-Manager als aktiv angezeigt, über die n-Option aber in Warteschleife gezwungen). Da könnte der Nachteil mit nur einer WU auf unter 5% gesunken sein.
 

DonGeilo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.09.2005
Beiträge
2.070
Renomée
8
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
Naja ich werde eh nicht konstant mit WU´s versorgt, kriege immer mal wieder 10 Stück. Ich hatte nur das Gefühl das er 4 Stück Parallel genausoschnell schafft wie eine.....

Aber wenn du mir sagst das es egal ist ob eine oder 4 lasse ich das so weiter laufen.
 

Sabroe SMC

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.05.2008
Beiträge
4.377
Renomée
293
Standort
Castrop-Rauxel
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
Problem: GPU 4870 mit 512 Mb, cc_config ncpus 9 (icore7), app_info <avg_ncpus>0.04</avg_ncpus>
<max_ncpus>1</max_ncpus> <cmdline>f30 n2</cmdline> , BM 6.6.20, Vista 64, ATI Catalyst 9.1

Habe ca 40 WUs bekommen (Script) alle sind auf aktiv (0,04 CPU) gesetzt. Gleichzeitig werden 8 Seti Aufgaben gerechnet. Alle Aufgaben MW bei 0,000% Elapsed Time 1 Stunde.

Es hilft nur bis auf 4 Aufgaben die WUs anzuhalten und dan Boinc beenden und wieder starten. Dann laufen bis zu einem unbestimmten Zeitpunkt wieder 2 Aufgaben gleichzeitig, so wie es soll.
Ich kann aber nicht immer vor dem Rechner sitzen und schaun laufen Sie denn?
Liegt es an der ATI App 19e oder woran?

Das ist mir und auch anderen (siehe MW Forum) nicht nur einmal so gegangen.
 

Aktuelle Aktionen

Sprint bei Formula Boinc:

Formula Boinc - 3. Sprint - 16.04. (02:00 Uhr) bis 19.04. (01:59 Uhr)
Projekt: PrimeGrid

Oben Unten