Fahrrad-Thread

Ich nutze an beiden meiner Fahrräder den SQlab 612 Ergowave Active, beide Räder sind aber auch rennradmäßig eingestellt.
 
Brauche mal eure Erfahrung zu Alfine 11.
Ich habe eine Alfine 11 mit Riemen und Scheibenbremse. Als nun nach 3500km in 1,5 Jahren die ersten Gänge (4, 5, 6) anfingen, laut zu knacken und dann auch überzuspringen, hab ich mich informiert, wie die Wartungsintervalle sind. Eigentlich habe ich mich auf meinen Fahrradhändler verlassen, der mir sagte, dass der erste Ölwechsel erst nach 5000km oder 2 Jahre erfolgen muss. Nun lese ich bei Shimano, dass bereits nach 1000km der erste Ölwechsel erfolgen hätte müssen!
Das habe ich nun selbst nachgeholt, mit der youtube Anleitung und dem Set von Easybleed.

Nur leider ist der 4. Gang immer noch nicht sauber und erhalte ab und zu Leertritte und das laute Knacken.

Heißt das etwa, dass ich meine Alfine schon kaputt geschmirgelt habe, weil mein Fahrradhändler es selbst nicht besser wusste und mir nicht Bescheid gegeben hat?
Was habe ich nun für Optionen?
 
Heißt das etwa, dass ich meine Alfine schon kaputt geschmirgelt habe, weil mein Fahrradhändler es selbst nicht besser wusste und mir nicht Bescheid gegeben hat?
Was habe ich nun für Optionen?
🙋🏻‍♂️, hast diesen Beitrag v Kurbelix gesehen?
Liest sich nach genau deiner Baustelle.
Fahrrad/Händler .. wie der Name schon sagt, handeln lieber statt zu helfen.
 
🙋🏻‍♂️, hast diesen Beitrag v Kurbelix gesehen?
Liest sich nach genau deiner Baustelle.
Danke. Nee, kannte ich nicht. Fahre aber auch noch mit alleiniger Muskelkraft.
Ich will nicht wirklich wahr haben, dass eine 300€-Nabenschaltung so schnell kaputt gehen kann. Hatte eher gehofft zu lesen, dass es auch irgendwas außerhalb der Nabe sein kann.
Ich werde wohl meinem Fahrradhändler das Ganze nochmal präsentieren und 2 Jahre Gewährleistung erwähnen, zusammen damit, dass die angebotenen und durchgeführten Inspektionen nach 1 Monat sowie 1 Jahr wahrgenommen wurden und ich nix falsch gemacht habe.
 
🙋🏻‍♂️, hast diesen Beitrag v Kurbelix gesehen?
Liest sich nach genau deiner Baustelle.
Danke. Nee, kannte ich nicht. Fahre aber auch noch mit alleiniger Muskelkraft.
Ich will nicht wirklich wahr haben, dass eine 300€-Nabenschaltung so schnell kaputt gehen kann. Hatte eher gehofft zu lesen, dass es auch irgendwas außerhalb der Nabe sein kann.
Ich werde wohl meinem Fahrradhändler das Ganze nochmal präsentieren und 2 Jahre Gewährleistung erwähnen, zusammen damit, dass die angebotenen und durchgeführten Inspektionen nach 1 Monat sowie 1 Jahr wahrgenommen wurden und ich nix falsch gemacht habe.
Ja, dann ist das wohl das beste. Viel Erfolg wenn die dann wieder gemacht wurde,mal Ausschau nach einem anderen Schrauber halten. ;)
 
Man sollte nicht unter Last schalten. Die Schaltung muss penibelst eingestellt sein und auch den Ölstand sollte man überprüfen.

Aktuell bin ich grad am überlegen ob ich wegen meinem Fuß größere Pedale montiere. Die Saint PD-M828 sehen ziemlich absurd am Gravel aus aber scheint besser zu sein als so ein 9x9cm Standard Pedal. Aktuell hab ich Race Face Atlas drauf, die sind genauso groß wie die Saint.

Oder sowas hier:

 
Hab lange Zeit einen Brooks gefahren, irgendwann war er durchgesessen und hatte immer wieder Probleme mit den Hüften.
Einfach mal zum testen hab ich mir so einen geholt. Rennsattel Am Anfang meint man das man nichts unterm Hintern hat. Jetzt kann ich mir keinen anderen mehr vorstellen.
 
Ich will nicht wirklich wahr haben, dass eine 300€-Nabenschaltung so schnell kaputt gehen kann. Hatte eher gehofft zu lesen, dass es auch irgendwas außerhalb der Nabe sein kann.
So, will noch kurz ein Update geben. Hat sich erst einmal zum Glück wieder selbst erholt: Nach dem Ölwechsel und einigen Kilometern später zum Verteilen des Öls konnte ich die Nabe mit dem Baudenzug so einstellen, dass es nun zu keinen Leerläufen mehr kommt. Auf 100km seitdem nur 2x bisher einmalig das Knacken gehabt. Jedenfalls fährt es sich wieder sehr verlässlich und ich habe keine Angst, im Stehen schnell anzufahren.

Der Fahrradhändler hat seinen Fehler eingesehen und ist nun sehr nett zu mir. ;-) Ich werde den nächsten Ölwechsel nach 5000 gefahrenen km machen (lassen), also schon in gut 1000km erneut. Aber das ist es mir wert. Hab gelernt, wie wichtig das ist bei einer Alfine 11.
 
Guten Abend, seit Gestern bin ich auch stolzer Besitzer eine Canyon U029 mit Fazua Motor.

Sehr geniales E-Bike, die fahrt macht süchtig.

Bisher habe ich nur die Split Unterstützung genutzt, also man darf schon reintreten: 50% Treten und 50% Elektro Motor Unterstützung.

Die Beschleunigung bis 25 Km/h ist Fantastisch. *em_hurra*
 
kleine Tour durch die heimischen Wälder auf neuen Pellen *attacke*



 
Zurück
Oben Unten