AM4 - Mainboard Talk

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.477
Renomée
9.216
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Sind die B350 und X370 Mainboards außen vor mit dem Update auf AGESA 1.0.0.4 B?

Plan war ja Ende November für die älteren Boards.

ASRock hat auch angefangen, aber längst noch nicht für alle. Es sind aber sogar schon A320 dabei.
 

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
10.007
Renomée
666
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
Wir haben gestern den Ryzen 3950x verbaut...montiert auf einem Gigabyte X570 Aorus Extreme mit BIOS F2.
Katastrophe! Absolut instabil schon im Setup. Ewige Zeit für den Einschaltvorgang, keine Tastatur oder Mauseingaben möglich, scrollt von selbst wie irre durch die Menüs (als würde ne Taste am Keyboard klemmen) und hatte alle paar Sekunden nen Freeze von einigen Sekunden. CPU Temperatur und Takt gingen die ganze Zeit rauf nd runter, Lüfter liefen ebenfalls im Intervall zwischen 850UPM und volle Pulle.
Dabei lief es die ersten Minuten vollkommen normal, erst nach dem ersten versuch vom USB Stick zu booten klappte nicht, danach ging gar nix mehr. CLR Cmos brachte auch nix.

BIOS F10 ist aktuell und läuft absolut normal uns stabil und ließ sich zum Glück flashen mit der CPU.
Ob es letztlich an der Kombi Board/CPU lag, kann ich nich tsagen, denn ne andere AM4 CPU hatten wir nicht.
Keine Ahnung, was das war. Aber von so einem hochpreisigen Board sollte man doch meinen, es liefe schon im Auslieferungszustand ohne größere Vorkommnisse.

Jemand ne Idee, warum das so ist/war? Ist so ein Verhalten bekannt?
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
5.100
Renomée
402
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Das lag am veralteten BIOS (F2), das konnte noch nicht wirklich etwas mit dem 3950x anfangen.
AMD empfiehlt BIOS Versionen mit AGESA 1.0.0.4 für den Einsatz des 3950x.
 

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
10.007
Renomée
666
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
So ein Board mit einem sechs Monate alten BIOS auszuliefern, obwohl das dem Hersteller bekannt sein dürfte, ist aber auch ne stabile Nummer -.-
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.377
Renomée
2.174
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Laut Supportliste ab F1 ;) - aber Krümel wird recht haben die Liste bei Gigabyte sieht ungepflegt aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
10.007
Renomée
666
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
Ja...der Support sollte bereits ab dem Boardrelease vorhanden sein. HÄTTE! SOLLTE! :(
AGESA 1004b gibts jedenfalls erst mit F10...
 
Zuletzt bearbeitet:

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.377
Renomée
2.174
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Ist doch alles ok, Board und CPU gingen an und flashen war möglich - wo ist das Problem?
 

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
10.007
Renomée
666
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
Jetzt keines mehr....hätte ja jemanden insteressieren können, der sich so ein Board ebenfalls zulegen möchte. :)
 

RedBaron

Admiral Special
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
1.540
Renomée
85
Standort
Eifelkreis
Also AMD und die Mainboardhersteller machen sich nicht beliebt mit diesen UEFI Chaos...
Ich habe schon mehrere AM4 Boards mit einem Bootkit von AMD updaten müssen, weil zuerst keine CPU zum aktualisieren der Firmware vorhanden war,
welche mit dem jeweiligen Bord gestartet ist.

Mit der aktuellen UEFI Version des Asus ROG Strix B350-F sollte eine R9 3950X CPU starten, Asus bringt jedoch kein UEFI mit Agesa 1.0.0.4 B Patch heraus.
 

Thunderbird 1400

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
17.866
Renomée
281
Lol, einen Tag, nachdem ich das Agesa 1.0.0.4B installiert hatte (06.11.), hat MSI noch ein weiteres Update veröffentlicht, das auch wieder "improved system boot-up time" stehen hat :]

https://de.msi.com/Motherboard/support/X570-A-PRO

Kann man eigentlich irgendwie seine ganzen BIOS Settings (inkl. der Lüfterkurven) vernünftig sichern und wiederherstellen nach dem Update? Mir ist das noch nicht gelungen. Hatte es einmal versucht, da Settings abzuspeichern, aber dann hieß es nach dem BIOS-Update, dass die Settings nicht mit dieser BIOS-Version kompatibel seien. Ganz toll, damit ist diese ganze Funktion doch sinnlos :]
 
Zuletzt bearbeitet:

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Lol, einen Tag, nachdem ich das Agesa 1.0.0.4B installiert hatte (06.11.), hat MSI noch ein weiteres Update veröffentlicht, das auch wieder "improved system boot-up time" stehen hat :]

https://de.msi.com/Motherboard/support/X570-A-PRO

Kann man eigentlich irgendwie seine ganzen BIOS Settings (inkl. der Lüfterkurven) vernünftig sichern und wiederherstellen nach dem Update? Mir ist das noch nicht gelungen. Hatte es einmal versucht, da Settings abzuspeichern, aber dann hieß es nach dem BIOS-Update, dass die Settings nicht mit dieser BIOS-Version kompatibel seien. Ganz toll, damit ist diese ganze Funktion doch sinnlos :]

Einfach nicht jedes Schwachsinnige Bios Update mit machen,Wenn's Läuft dann läuft es und ohne richtige Kühlung wirst auch in 20 Jahren noch Updates machen und es wird nicht besser....
 

Menace

Vice Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
961
Renomée
26
Mein altes Gigabyte Phenom Board ist abgeraucht (oder der Speicher + SATA; was aber etwas viel auf einmal wäre). Welches AM4 Board für gelegentliche Nutzung (Steht bei meinen Eltern und dient dann als Wochenend/Urlaubskiste) ist denn zu empfehlen?

CPU sollte ein 3600 werden.
450iger Board dürfte doch völlig ausreichen. Ist Asus noch zu empfehlen?
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.088
Renomée
130
Was hast du denn damit vor? Welche Anschlüsse sind gefragt? Welche Grafikkarte soll zum Einsatz kommen?
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
16.166
Renomée
638
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Mein altes Gigabyte Phenom Board ist abgeraucht (oder der Speicher + SATA; was aber etwas viel auf einmal wäre). Welches AM4 Board für gelegentliche Nutzung (Steht bei meinen Eltern und dient dann als Wochenend/Urlaubskiste) ist denn zu empfehlen?

CPU sollte ein 3600 werden.
450iger Board dürfte doch völlig ausreichen. Ist Asus noch zu empfehlen?



Wenn ich mir die Updatesituation ansehe, nix von Asrock oder Asus.Hab hier ien Board was 150 e gekostet hat und die Updatessituation ist schlechter, als bei einem 70 € Billigboard. Oder sogar bei meinem 50 € Board von Gigabyte.

Zum Vergleich.

https://www.asrock.com/mb/AMD/X470 Master SLI/index.asp#BIOS

https://www.gigabyte.com/Motherboard/B450M-S2H-rev-10/support#support-dl-bios
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinsaja

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.173
Renomée
82
Standort
Zwickau
Mein Gigabyte B350 hat auch schon Agesa 1004B
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.377
Renomée
2.174
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Den Stand der BIOS Entwickelung kann man sich ja gut in den Übersichten die es dazu gibt anschauen, ich sehe da keine großen Vorteile/Nachteile.

Für den angedachten 3600 ist es nicht wichtig ob es schon 1.0.0.4B gibt oder nicht (das wird in Kürze eh gegeben sein), auch 1.0.0.3abba läuft sehr gut.

Im Grunde kommt jedes B350, B450, X370 und X470 Board in Frage welches der gewünschten Preis- und Ausstattungslage entspricht.

Ich habe mit ASUS persönlich nur gute Erfahrungen gemacht bei AM4 auch in den unterschiedlichen Preisregionen.

Letztes AM4 Board was ich bei einem Freund verbaut habe war ein MSI B450 Mortar MAX mit 3600 und 16 GB Cruical Sport LT 3200 was auch komplett problemlos lief.
 
Zuletzt bearbeitet:

RedBaron

Admiral Special
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
1.540
Renomée
85
Standort
Eifelkreis
Mit der 3900X CPU und Agesa 1.0.0.3 abba fünktioniert das Asus B350 Board auch stabil, die Asrock Boards haben bis jetzt auch keine ungewöhnlichen negativen Eigenschaften gezeigt.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.817
Renomée
1.277
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ich habe gerade festgestellt, dass die RAM-Geschwindigkeit bei mir massive Auswirkungen auf den Verbrauch hat.
R7-1700 auf B350 Mainboard mit 1070ti ergibt mit DDR4-3200: 51/125W (idle/Seti). Bei DDR4-2400 sind es nur 43/105W
Da steht doch irgendwie der zusätzliche Stromverbrauch in keinem Verhältnis zur zusätzlichen Leistung.

Ist das auf allen AM4-Boards so?
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Ich habe gerade festgestellt, dass die RAM-Geschwindigkeit bei mir massive Auswirkungen auf den Verbrauch hat.
R7-1700 auf B350 Mainboard mit 1070ti ergibt mit DDR4-3200: 51/125W (idle/Seti). Bei DDR4-2400 sind es nur 43/105W
Da steht doch irgendwie der zusätzliche Stromverbrauch in keinem Verhältnis zur zusätzlichen Leistung.

Ist das auf allen AM4-Boards so?

Der Speichercontroller.......will auch sein Futter haben, wie hoch sind die Spannungen denn bei 2400 und 3200MHz?
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.817
Renomée
1.277
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Mag sein, aber dass er soo gierig ist, war mir nicht klar.

Keine Ahnung, ich gehe von 1,2 und 1,35V aus. Hab nix verstellt daran.
 

Casi030

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.10.2012
Beiträge
8.942
Renomée
153
Nicht der Ram sondern der Speichercontroller......CPU NB/SoC Voltage.
Dann mal in HWINFO nach sehen was dir da angezeigt wird an Verbrauch.....
 

Menace

Vice Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
961
Renomée
26
Ich danke Euch allen, für Eure Tipps und den Rat. Ich selbst habe hier noch Asus Hero IV 370 für mein 1700 (eigentlich dachte ich, dass die CPU schneller ersetzt wird, aber ich bin seit Beginn an glücklich mit dem und kann locker noch die nächste Generation abwarten).

Da ich mit Asus bisher Glück hatte, habe ich jetzt ein Asus B450 Strix Gaming bestellt (Caseking bietet ein Cashback an). Ganz zufrieden bin ich nicht (zu wenig USB hinten und "nur" 6 SATA), aber es ist ja nur ein Wochenend/Ferien-Rechner; des CPU eigentlich dafür schon zu überdimensioniert ist, aber er muss ja auch wieder 10+ Jahre reichen (wie der Phenom zuvor).
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
19.377
Renomée
2.174
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2021
Vermutlich wird bei aktivieren von XMP das Mainboard auch höhere Spannungen für CPU etc angelegen, Speicher mal manuell einstellen oder wie vorgeschlagen die Werte im einem Tool überprüfen.
 

larsbo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
5.873
Renomée
62
Also AMD und die Mainboardhersteller machen sich nicht beliebt mit diesen UEFI Chaos...
Ich habe schon mehrere AM4 Boards mit einem Bootkit von AMD updaten müssen, weil zuerst keine CPU zum aktualisieren der Firmware vorhanden war,
welche mit dem jeweiligen Bord gestartet ist.

Das ist wohl wahr. Für solche Zwecke wäre sicherlich eine Art Basis-Modus sinnvoll, die jede AM4-CPU und jedes AM4-Mainboard beherrschen muss. Langfristig vorausschauende Firmware-Planung, das finde ich muss man bei aller Liebe zu AMD sagen, ist aber halt nicht gerade eine Stärke von AMD.....

Bleibt zu hoffen, dass wenigstens die neuesten Firmwares wieder auch mit älteren CPUs gut laufen. Denn sonst wirds ganz chaotisch.
Bei meinem Asrock B450-ITX bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich wirklich glücklich bin mit der 3.70 Biosversion (AGESA 1.0.0.4B) und R5-2400G.
 

Krümel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2003
Beiträge
5.100
Renomée
402
Standort
Schleswig-Holstein
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ich habe gerade festgestellt, dass die RAM-Geschwindigkeit bei mir massive Auswirkungen auf den Verbrauch hat.
R7-1700 auf B350 Mainboard mit 1070ti ergibt mit DDR4-3200: 51/125W (idle/Seti). Bei DDR4-2400 sind es nur 43/105W
Da steht doch irgendwie der zusätzliche Stromverbrauch in keinem Verhältnis zur zusätzlichen Leistung.

Ist das auf allen AM4-Boards so?

Ich habe das mal eben "nachgeprüft" habe allerdings kein Stromverbrauchsmessgerät, aber.....
Ich betreibe meinen Crunch-PC mit einem PPT von 45 Watt. In dieses Limit fließt also auch der SOC ein.
Config bisher:
RAM @ 3.000 @ 1,35 Volt
SOC @ 1 Volt
Prozessorgeschwindigkeit = 2.800 MHz (Crunchvollast)

Config neu:
RAM @ 2.666 @ 1,2 Volt
SOC @ 0,875 Volt
Prozessorgeschwindigkeit = 2.900 MHz!

Alleine durch Verringerung der SOC und RAM Spannung (OK, RAM spielt wahrscheinlich nicht mit rein), sind im selben Verbrauchslimit 100 MHz mehr Takt drin! Nutzt man diesen nicht aus, sollte sich das im Stromverbrauch also bemerkbar machen.
 
Oben Unten